Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 54

Thema: ⫸ Langsam bin ich mit den Nerven am Ende!

13.12.2017
  1. #21
    Senior Mitglied Avatar von Shallymar
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    38
    Beiträge
    2.573
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Langsam bin ich mit den Nerven am Ende!

    Ohje, das klingt wirklich sehr Kräfte zehrend!

    Einen wirklichen Tip habe ich auch nicht, aber hast du es schon mal mit dem oft erwähnten JKksl versucht? Wir haben es etwas abgeschwächt, also öfter mal nach einer Minute rein, dann nach 2 usw. Bei uns hat es sehr schnell funktioniert.
    Hört sie denn auf mit Schreien, wenn du bei ihr im Zimmer bist? Ich an deiner Stelle würde da im Moment zumindest T. auch mal außen vorlassen, denn wenn einer inkonsequent ist dann wohl er. Außerdem mußt du sie ja auch Mittags ins Bett bringen (sollte das mal wieder funktionieren). Bei Alina ist es auch so, wenn sie Mittags gar nicht oder zu lange schläft bekomme ich sie schlecht ins Bett, wenn sie aber ausgeruht aufwacht ist es auch abends kein Problem mehr.
    Hast du dich schonmal gemeinsam mittags mit ihr hingelegt? Also in euer großes Bett? Oder ist dann toben angesagt?
    Oder hast du es abends schonmal mit baden versucht?

    Und das mit den Flaschen würde ich auch nicht so eng sehen, sie bracuht sie einfach noch - fertig. Und so zierlich wie deine Maus ist, würde ich ihr das auch lassen. Wir haben ein ähnliches Problem. Mit der NAchtflasche ist Alina auch noch bei 4 Flaschen, die mache ich aber nur noch mit der Hälfte an Pulver, da sie einfach mopsig genug ist, aber ohne geht es einfach noch nicht. Und vom Tisch mitessen will Alina so gut wie gar nicht, also gibt es mittags sogar noch ein Gläschen.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass ihr bald eine für alle gute Lösung findet und du mal wieder etwas zur Ruhe kommst.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Langsam bin ich mit den Nerven am Ende!

    Ach mensch Jessi - es nimmt kein Ende, was?
    Ich dachte auch, es sei zwischenzeitlich schon besser geworden?

    Den ultimativen Tip - ohne dein gleichen inhalt der anderen widerzugeben - hab ich auch nicht.
    Konsequenz ist das ultimative in diesem Fall. Aber das weißt Du ja selbst.

    Das mit der Flasche würde ich auch nicht so eng sehen - es ist halt so bei ihr. Wenn sie sie noch braucht, laß es ihr. Erstmal würde ich auch das Schlafproblem angehen.

    zum Mittagsschlaf:
    Ich finde ihn in dem Alter noch extrem wichtig. Wie Miriam schon schrieb: um das bisher erlebte auch irgendwie verarbeiten zu können.
    Hast Du mal versucht sie mit in euer Bett zu nehmen und dich bis sie eingeschlafen ist daneben zu legen?
    So mach ich es nämlich und es gibt so gut wie nie Probleme. Manchmal schlaf ich allerdings mit ein.
    Aber das würde dir vielleicht auch ganz gut tun, oder?
    Manchmal ist auch bei uns ein leichter Klammergriff notwenig, damit sie liegen bleibt. Aber ich erkläre ihr dann ruhig, warum sie nun schlafen muß und erzähle ihr noch eine Geschichte zum Runterkommen.
    Den weiteren Tagesablauf erklären - so wie Ulla es vorschlug - klappt bei uns noch nicht wirklich, da Marika zeitliche Abläufe noch nicht einordnen kann.

    zum abendlichen Schlafen:
    Ich finde Miriams Tipp ganz gut, dass ihr gemeinsam das Zimmer nach Emilys Wünschen umräumt. Damit ihr ein bißchen das Schlafen schmackhaft gemacht wird.
    Marika z.B. ist im Moment immer wichtig, dass sie (so gut wie alle!) Kuscheltiere und Puppen um sie herum versammelt hat. Irgendwie beruhigt sie das, wenn alle da sind.
    Wenn sie fest schläft sortiere ich ein paar Tiere wieder aus dem Bett heraus, damit sie selbst auch noch etwas Platz hat.

    Wenn T. sich nicht wirklich verantwortlich fühlt, würde ich ihn aus der Schlafsache auch ganz raushalten. Mach es selber - das verwirrt Emily nicht so sehr.

    Wie Du weißt, hatten auch wir gerade erst vor kurzem auch wieder schlimme Einschlafphasen, in denen Marika viel geweint hat.
    Ich hoffe, auch bei euch ist diese Phase (nichts anderes ist es ja!) bald vorbei.
    Behalte deine Nerven und laß Dir nicht auf der Nase herumtanzen.
    Du bist trotzdem eine tolle und liebevolle Mutter - rede dir nichts anderes ein!

    Lieben Gruß, Katrin

    edit: ich sehe gerade, dass mit dem gemeinsamen Mittagsschlaf im Ehebett hatte Shally auch schon vorgeschlagen.
    Wie gesagt: bei uns klappts super und am Wochenende kommt dann auch der Papa dazu.

  3. #23
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Langsam bin ich mit den Nerven am Ende!

    hat eine maus eine puppe mit bett? viell. könnte sie erstmal die puppe ins bett bringen und was vorsingen und dann ist emily dran?

  4. #24
    Junibraut
    Gast

    Standard ⫸ AW: Langsam bin ich mit den Nerven am Ende!

    Ich bin keine Mama, aber evtl. wäre das ja auch eine Möglichkeit:
    sie muss ja Mittags nicht unbedingt im bett liegen- wenn du ihr eine Kuschelecke zurecht machst auf dem Boden/ mit Matratze und so- evtl. so eine Art "Räuberhöhle" oder Zelt? Und das Licht dimmst und Vorhänge zuziehst? Vielleicht mag sie mittags einfach nicht ins Bett- da muss sie ja abends schon wieder rein? (wenn ich mich tagsüber mal hinlege- ja kommt vor dann lege ich mich auch eher aufs Sofa aber nicht ins Bett)

    Wie gesagt, bin keine Mama, vielleicht ist es voll Käse was ich hier erzähle, aber rvielleicht ist es auch eine Überlegung wert.

    Viel Durchhaltevermögen!
    Junibraut

  5. #25
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Langsam bin ich mit den Nerven am Ende!

    Zitat Zitat von Zuckerschnecke Beitrag anzeigen
    Eher freiwillig gezwungen fluffi.Irgendwann reicht es mir dann und ich sage jetzt ist ruhe und es wird geschlafen.Dann gibt es noch geheule,mal mehr mal weniger und dann siegt doch die Müdigkeit weil es inzwischen 21 bzw. 22 Uhr (vor der Zeitumstellung) ist.

    Morgens ist sie dann auch schon zwischen 7 und 8 wach.Ich frag mich wie sie mit so wenig Schlaf auskommt.
    Lass mal den Kaffee bei ihr weg! *scherz*

    Nee, ich meins Ernst - es geht echt an die Substanz. Annika macht ja den selben Spaß seit etwa 6 Monaten mit uns. Ich weiß mir auch nicht weiter zu helfen. Oft schlafe ich vor ihr auf dem Sofa ein und schrecke bei ihrem "Mauzen" wieder hoch.
    Wir lassen sie seit ein paar Wochen abends Bücher anschauen. Sie schläft dann irgendwann darüber ein. Natürlich würden wir die "Marotte" gern wieder abschaffen, aber noch ist es nicht wirklich "drin". So ist es aber am streßfreiesten für alle. Kannst Du ihr Alternativen anbieten, bis sie wirklich müde ist?
    Ich wünsch Dir Nerven, wie Stahlseile!!! Ich weiß, wie hart das ist, wenn die "Phase" sooo lange dauert...

    LG Cosima

    PS: Gern auch via PN...

  6. #26
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Langsam bin ich mit den Nerven am Ende!

    Ach, ja... zu Ulla: Ein festes Abendritual, welches wir ja haben, verändert/ verbessert gar nichts... JKKSL in welcher Form auch immer bringt... gar nichts... Bei ihr bleiben: ... bringt gar nichts (dann bleibt sie eher noch länger wach!) Sie länger "auf lassen" bringt: (richtig) ... gar nichts! usw. Mittags ist sie müde und schläft auch binnen 10 Minuten ein. Braucht diesen Schlaf auch. Abends kann sie auf einmal nicht mehr einschlafen, auch wenn der Mittagsschlaf mal ausfiel. Mittagsschlaf ausfallen lassen bringt also: GAR NICHTS!

    LG nochmals

  7. #27
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Langsam bin ich mit den Nerven am Ende!

    Danke für Eure lieben Tipps!

    @Ulla: Wir haben nereits einen ganz festen Rhythmus.Anscheinend ist das bei Dir falsch angekommen.Mir selbst ist ein geregelter,fester Tagesablauf ganz wichtig.An dem KANN es daher nicht liegen.Logischerweise haben wir auch unser festes Abendritual.Das alles hat geklappt bis im August.Da fing es wirklich von einem Tag auf den anderen an.
    Wenn ich Emily morgens erzähle dass sie bald Mittagsschlaf machen soll wird sie schon panisch und schreit "nicht" .

    @Miriam: Ein wenig umstellen können wir schon.Das werd ich wohl dann in Angriff nehmen und mal gucken wie Emily drauf reagiert.

    @Nicole und Rocca: In unserem Bett turnt sie nur.Das wird da gar nichts.

    @Schokoladenkuchen: Das mit der Puppe ist auch eine gute Idee.Das werde ich auch probieren.

    @Junibraut: So verkehrt ist das gar nicht.Das wäre mal eine Option die ich ausprobieren könnte.Vielleicht kommt sie auf diese Art besser zur Ruhe,auch wenn sie nicht schlafen mag mittags.

    @Cosima: Ich schreib Dir eine PN.

    @all: Heute Abend ist sie dann 20:40 Uhr eingeschlafen,nach dem ich geschätzte 500 mal "Kommt ein Vogel geflogen" singen musste .

    Mir ist nun auch beim Überlegen was eingefallen.Es war kurzfristig ein wenig besser.
    Mein Mann hat ja schon immer Schicht gearbeitet.Seit kurzem nun auch 4 Schicht.Das heißt er arbeitet 7 Tage am Stück und somit nur noch selten am WE frei.
    Emily ist am Meisten von der Rolle wenn mein Mann da ist.Bin ich abends mit ihr alleine,ist es immer noch schwierig,aber nicht mehr so schwierig als wenn er da ist.
    Aber daran kann ich nichts ändern und mein Mann auch nicht.

    Mit den Flaschen habe ich mich nun entschlossen es erst mal so zu lassen.Wahrscheinlich braucht sie es einfach noch.

    Liebe Grüße,Jessi

  8. #28
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Langsam bin ich mit den Nerven am Ende!

    Zitat Zitat von Cosima Beitrag anzeigen
    Wir lassen sie seit ein paar Wochen abends Bücher anschauen. Sie schläft dann irgendwann darüber ein. Natürlich würden wir die "Marotte" gern wieder abschaffen, aber noch ist es nicht wirklich "drin".
    Du findest "Lesen zum Einschlafen" eine Marotte, die es abzuschaffen gilt? Oder hab ich das falsch verstanden ?). Ich kenne etwa 500 Leute, die das so praktizieren. Wo steht denn geschrieben, dass "still im Dunkeln liegen und an die Decke starren" die einzig akzeptable Einschlafpraktik ist? Ich wäre an deiner Stelle eher stolz auf meine Tochter, dass sie so eine tolle Strategie für sich gefunden hat, mit der sie völlig selbständig einschlafen kann.

    @ Jessi: Sorry, ich kann einfach noch nicht wirklich was beitragen... Das Einzige, was mir auch aufgefallen ist, dass dein Mann sich denkbar ungünstig verhält. Aber diese Erkenntnis bringt dich wohl auch nicht wirklich weiter. Ich schicke dir einen dicken Drücker!

  9. #29
    Vielschreiber
    Beiträge
    3.586
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Langsam bin ich mit den Nerven am Ende!

    Würde es dich trösten, wenn ich dir sage, dass Kinder, die schon mit 2 Jahren oder eher keinen Mittagsschlaf mehr machen/brauchen, sehr schlaue Köpfchen sind? Hab ich mal irgendwo gelesen, da Moritz seit seinem 2. Geburtstag nicht mehr zum Mittagsschlaf zu kriegen ist.

    Das folgende soll jetzt nicht heißen, dass du dein Kind abschieben sollst, aber wie war das nochmal mit der Tagesstätte? Ab wann kannst du sie bringen? Wenn sie dort Mittags schläft, hast du nicht den Kampf daheim und kannst ihr Schlafproblem wieder lockerer nehmen. Vielleicht.

    Das Zimmer umzuräumen finde ich eine gute Idee, sie kann ja mithelfen. Und eine Kuschelecke mit vielen Kissen und so ist auch toll.

    Ich würde an deiner Stelle auch die alleinige Zu-Bett-Bring-Person sein, da weißt du wenigstens, was läuft und wenn hier eine inkonsequent ist, dann doch wirklich T. Laß dir da nicht anderes einreden! Er hat sehr zu der Situation beigetragen, dass er sich nicht selbst zu helfen wußte sondern immer die einfache Lösung: Mama kommt! gewählt hat.

    Brechen lassen würd ich mein Kind allerdings auch nicht, da würd ich dann gleich mitreihern

    Irgendwie müßt ihr aus dem Teufelskreis ausbrechen, dass sie sich so in Rage heult. Irgendwie muß man ihr das Schlafen schmackhaft machen, bloß wie?

    Ich wünsch dir ganz viel Kraft! Kopf hoch! Sie ist "nur" ein Kind

  10. #30
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Langsam bin ich mit den Nerven am Ende!

    @Judith: Ja weiter bringt es micht nicht.Er macht es sich echt leicht,das weiss ich auch.Er ist sonst ein ganz liebevoller Vater,aber mit sowas reichlich überfordert und wurde dazu noch wahnsinnig veraltert erzogen: Die Frau kümmert sich um die Kinder usw.

    @blugirl: Oh ja,das tröstet mich dann doch.

    In den Kiga kann Emily frühestens nächsten Oktober,also mit 2 3/4 .Vorher nehmen sie keine.

    Ja sie ist "nur" ein Kind,aber mit ner ganz starken Persönlichkeit.

Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Morgen bin ich mit Gewichten unterwegs !!
    Von Angelove im Forum Abnehmwütige -Tipps zum Abnehmen
    Antworten: 15

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige