Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Ergebnis 31 bis 39 von 39

Thema: ⫸ Kümmern sich Eure Männer auch?

14.12.2017
  1. #31
    Vielschreiber Avatar von hase
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.714
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kümmern sich Eure Männer auch?

    Im Moment mache ich das meiste allein. Mein Mann arbeitet zur Zeit fast rund um die Uhr, ich ja nur am Ende der Woche, und wenn ich mich dann zuhause auf den Dienst vorbereite, nimmt meine Mutter Victor für ein paar Stunden.

    So richtig toll alleine weggehen kann ich noch nicht, solange ich noch voll stille, da der Kleine ein absoluter Fläschchen-Verweigerer ist, da geht einfach mal gar nichts. Da ist erstmal das höchste der Gefühle, dass ich Freitag Abends allein zum Chor gehe, da bin ich nach zweieinhalb Stunden wieder zu Hause, das hält er durch. Sonst kommt Victor eben mit, das geht auch immer besser! So schön ich das Stillen finde: Ich freue mich darauf, ihm im Mai den ersten Brei zu geben. Dann kann mein Mann in Zukunft länger mit ihm allein bleiben. Windeln wechselt er übrigens ungern, aber sofort, wenn er merkt, dass es nötig ist. Danach hat Victor zwar IMMER die Strumpfhose falsch herum an (am Anfang auch die Windel), aber egal.

    Ich muss aber sagen, dass ich das im Moment gut finde, wie es ist. Mir tut es eher Leid, dass mein Mann so wenig Zeit mit seinem Sohn verbringen kann; er schafft sich die Vater-Sohn-Zeit, wann immer er kann, nimmt sich zum Beispiel, wenn er abends nach Hause kommt - und sei er noch so geschafft - einige Zeit nur für den Kleinen. Der Haushalt ist meiner, das ist zwar nicht mein Traum, allerdings ein Luxusproblemchen, wir haben nämlich eine Putzfrau, die auch bügelt. Und für den Rest habe ich einfach mehr Zeit als mein Mann - also finde ich, das ist mein Job.

    Tja, wir können es uns im Moment kaum anders einrichten, und es ist verdammt schade, dass mein Mann, der jahrelang von zu Hause aus gearbeitet hat, ausgerechnet jetzt wieder zum Arbeiten aus dem Haus muss. Oft beneide ich die Paare, die mehr Zeit zu dritt (oder viert) haben, sehr!

    Lieben Gruß
    Anja


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kümmern sich Eure Männer auch?

    hi,

    bei uns geht es mittlerweile ganz gut. am anfang konnte rene recht wenig mit jp anfangen, aber nu hat sich das echt geändert.
    nen normalen ablauf gibt es bei uns nicht, da wir beide 3-schichten arbeiten. das heisst einer arbeitet, der andere hat das kind oder holt/bringt es zu oma/tante/patin usw. das bringt dann auch mit sich, das wenn ich frei hab, ich viel allein mit jp unterwegs bin, da rene arbeiten oder am schlafen ist.
    wenn mir mal was zu viel ist, mach ich eben den mund auf, und bitte ihn mir zu helfen.

    klar gibt es väter, die kommen heim und sind nur fürs kind da und bringen es ins bett und finden das gut und dadurch ihren heimischen ausgleich. aber bringt ja auch nichts, alles andere zu verteufeln. denke da sollte jede familie ihren eigenen weg finden.

    lg sabine

  3. #33
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kümmern sich Eure Männer auch?

    Ich hab Franco auch klipp und klar gesagt: Vom 25.-27. April ist Forumstreffen in iesbaden. Nimm dir da nichts vor, du hast 2 Tage lang Pummelhummel auf der Pelle!

    Ich denke auch, dass BEIDE Seiten glücklich mit der Lösung sein müssen. Es kann ja nicht sein, dass sich die Frau an Haus und Kind gefesselt fühlt.

  4. #34
    Koryphäe Avatar von Daniga
    Alter
    39
    Beiträge
    5.943
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kümmern sich Eure Männer auch?

    Zitat Zitat von Vivi Beitrag anzeigen
    Ich kann mich wirklich nicht beklagen, mein Mann ist ein toller Papa und ich kann es mir auch nicht anders vorstellen

    LG Vivi
    Ich habe ja (mangels Kind) nichts zum Thema beizutragen, aber DIE Aussage kann ich bestätigen, nachdem ich den Papa von Vivian kennengelernt habe.

  5. #35
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kümmern sich Eure Männer auch?

    Zitat Zitat von SpeedyGonzales Beitrag anzeigen
    @Nicki: Siehst, aber das ist ja dann wieder so, dass Du nur die Seite Deiner Freundin kennst. Was erzählt wohl der Mann seinen Freunden, wenn er sich eben da drüber aufregt, dass er von seiner Frau bloßgestellt wird?
    Würde ich noch mit meinem Mann gemeinsam irgendwo hingehen, wenn er mich bloßstellen würde? Klares NEIN.

    Ich denke mal, in solchen Fällen ist einfach mehr im Argen, als dass Mann keine Lust oder kein Interesse hat.
    Desinteresse ist nicht das Problem, sondern lediglich das Symptom.

    Und: es gehören doch immer zwei dazu in einer Ehe/Beziehung.

    Es ist ja auch das Problem von vielen Männern, dass sie neben den Kindern als Partner nicht mehr wahrgenommen werden. Vielleicht von Anfang an auch ausgegrenzt werden?
    Wenn die Frau von Anfang an immer reinschwätzt, und er das Gefühl bekommt, sowieso alles falsch zu machen. (Mach die Windel so hin und nicht so, fütter nicht dies oder jenes, musst du das Kind so rumschmeißen....)

    Ich finde, man kann das im eigenen Bereich beurteilen, ändern, wenn einem was nicht passt - aber in den Beziehungen anderer ist das einfach schwer und ich finde auch, es steht einem nicht zu.
    Vor allem, wenn man hauptsächlich nur eine Seit kennt.

    LG
    Speedy
    hallo speedy
    die beziehung von den beiden war schon vor den kindern so. ihr mann ist wirklich ein typ für sich. wer die beiden kennenlernt, ist erstmal gnadenlos entsetzt, wie sie mit ihm umspringt und was er sich alles bieten lässt. ich kenne die beziehung vom ersten tag an. das ging kurz nach dem zusammenkommen los. sie war schon immer die macherin und er trabte hinterher. sie muss ihm alles diktieren, was er machen soll und ihn dann auch zig mal antreiben.
    wer die beiden mit der zeit kennenlernt z.b. durch gemeinsame urlaube oder so, der sagt spätestestens dann: er braucht es einfach. anscheinend steht er drauf.
    ich kenne keine zweite beziehung , die so dermaßen abgeht. sie haben sich gesucht und gefunden.

  6. #36
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kümmern sich Eure Männer auch?

    Zitat Zitat von Judith Beitrag anzeigen
    Der hat für alles mögliche Spezialsysteme ausgearbeitet (Spülmaschine einräumen ist das Paradebeispiel, ich versuch schon gar nicht mehr, das "richtig" zu machen, ich schmeiß einfach rein und warte, bis er umräumt ) und hat bei den meisten Sachen auch noch Spaß.
    ich kann die spühlmaschine auch nicht richtig einräumen. mein mann ordnet auf prinzip schon um.

  7. #37
    aufsteigendes Mitglied Avatar von maja.77
    Ort
    NRW
    Alter
    40
    Beiträge
    1.480
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kümmern sich Eure Männer auch?

    Zitat Zitat von Schokoladenkuchen Beitrag anzeigen
    ich kann die spühlmaschine auch nicht richtig einräumen. mein mann ordnet auf prinzip schon um.
    Dito.
    Bei meinen Schwiegereltern ist es übrigens genauso. Ob sowas erblich ist? ?)

    Zum Kümmer-Problem:
    Ich finde es schlimm, wenn der Mann sich gar nicht kümmert. Auch, wenn er das Geld verdient und vielleicht einen superharten und stressigen Job hat - es sind die Kinder _beider_ Eltern und auch ein papa sollte es doch schaffen, mal für ein paar Stunden mit dem Kind/den Kindern alleine zu sein. Im Idealfall sich sogar auf diese Zeiten freuen. Und sei es, um seiner Freu damit eine Freude zu machen, so dass sich diese mal entspannen kann. Ich verstehe nicht, wie sich ein Mann Kinder anschaffen kann, und sich dann komplett raus hält aus allem.

    Vielleicht sehe ich das aber auch so krass, weil ich ein Goldstück hier habe. Mein Mann und ich teilen uns schon immer den Haushalt, "Putztag" machen wir immer gemeinsam (er saugt, ich wische, er putzt Klos, ich das restliche Bad usw.). Bei Tim war es auch von Beginn an so, dass mein Schatz sich superviel kümmert. Ich würde sagen er ist sogar der bessere Windelwechsler als ich . In der Woche nehme ich Tim nachts, damit mein Mann ausgeschlafen ist, am Wochenende hat er dafür "Tim-Dienst". Und wenn ich mal weg will, dann ist das eben so, da brauche ich nicht bitten. Wir sehen beide zu, dass wir beide mal "TFZ" haben, wie wir es nennen (TimFreieZeit). Danach hat man einfach viel mehr Energie für das Familienleben, und wenn es nur mal ein Viertelstündchen ist.

    Auf der anderen Seite denke ich aber auch, dass jede Familie ihren Alltag so gestaltet, wie sie es eben möchte und für richtig hält. Da gehören, wie in jeder Beziehung auch, immer zwei dazu. Das ist eines dieser Themen, das man endlos diskutieren kann

    So, genug Senf zu so früher Stunde.

    LG
    maja

  8. #38
    Junior Mitglied Avatar von Tina169
    Alter
    46
    Beiträge
    403
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kümmern sich Eure Männer auch?

    Tja, also ich glaube, ich habe da auch so ein Prachtexemplar :-)

    Helge macht in der Woche, wenn er nicht zu spät kommt, Lenja bettfertig und bringt sie oft ins Bett. Ich mache dann meistens das Abendessen oder lege mich mal aufs Sofa und später, räumt er immer die Küche auf oder macht den Abwasch - was nicht in die Spülmaschine geht.

    Am WE wickelt fast ausschließlich er und wir kümmern uns zusammen. Ich gehe auch im Schnitt so alle 2 Wochen abends weg oder auch mal zumStadtbummel und er genießt dann einen Vater-Tochter- Tag.

    Helge findet es aber selber - wie wohl die meißten auch - entspannend und schön, die Zeit mit seiner Tochter zu verbringen und kann Väter nicht verstehen, die das nicht wollen.

    Nachts steht er mindestens genauso oft auf, wenn Lenja mal wach wird, zumal jetzt mit meinem dickerwerdenden Bauch :-). Wir schlafen nämlich im EG und Lenja oben und es ist eine "lange Strecke" für dickerwerdende Mamis ;-)

    Ich wäre aber auch zu egoistisch, meinen Mann von morgens bis abends zu bedienen und ihm dann wenn das Kind im Bett ist noch die Füße zu küssen :-)

    Also, mein persönlich Traum-Mann-Papi :-))

  9. #39
    Profi Avatar von *lilly*
    Beiträge
    3.343
    Feedback Punkte
    1 (67%)

    Standard ⫸ AW: Kümmern sich Eure Männer auch?

    Also ich darf mich hier auch glücklich schätzen und so ein "Prachtexemplar" meinen Mann nennen!

    Wir kümmern uns in der gemeinsamen Zeit zusammen um Louis, wenn mein Mann arbeiten ist, dann kümmer ich mich um den Kleinen und auch um den Haushalt zum größten Teil.
    Aber da mein Mann selbständig ist und dadurch eh weniger zu Hause ist, als jemand, der feste Arbeitszeiten hat und wo Feierabend auch Feierabend bedeutet nutzen wir einfach dann diese gemeinsame Zeit als Familie.
    Sascha unterstützt mich aber auch trotz der wenigen Zeit in allen Bereichen, ob Kind, Wäsche oder Haushalt. Alles kein Problem.

    So bin ich aber auch groß geworden, mein Papa und mein Opa waren auch genauso und daher wäre ein anderer Typ Mann für mich sicher auch nicht passend gewesen. Das passt einfach nicht zu meiner Einstellung. Klingt sicher hart.

    Eine Familie gründet man ja gemeinsam und dann ist man meiner Meinung nach auch für ein gemeinsames Leben gleichberechtigt verantwortlich.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4

Ähnliche Themen

  1. Wie riechen eure Männer?
    Von Jannika im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 96
  2. Eure Männer als Beifahrer
    Von sockenvertilger im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 30

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige