Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 8 von 16 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 156

Thema: ⫸ Kleinkinder impfen oder nicht? Und warum nicht?

13.12.2017
  1. #71
    Mitglied
    Beiträge
    892
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kleinkinder impfen oder nicht? Und warum nicht?

    Hi

    kurz zu Impfschäden, da dies sehr schwer zu erfassen sind, weil sie ja nicht direkt nach dem Impfen auftreten sondern auch erst viel später sind sie natürlich auch nicht so bekannt und die Ärzte werden auch nen Teufel tun und das damit in Verbindung bringen.
    So einfach kann man das mit den Impfschäden also auch nicht ab tun.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #72
    Neuling Avatar von Silvesterbraut
    Alter
    41
    Beiträge
    30
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kleinkinder impfen oder nicht? Und warum nicht?

    Zitat Zitat von Judith Beitrag anzeigen
    Weil gerade die paar nicht geimpften Kinder es verhindern, dass bestimmte Krankheiten wirklich komplett "ausgerottet" werden können, so dass eine Impfung vielleicht in 50 Jahren für kein Kind mehr nötig wäre...

    Das ist völliger Unsinn. Es gibt so viele Länder in der EU bei denen eine Impfpflicht besteht. Und selbst dort sind keine Kinderkrankheiten ausgerottet, im Gegenteil es gibt immer wieder verschiedene Epidemien. Wie vor kurzem erst in Italien. Wie kann das sein. Wo doch impfungen so wirksam sind!!!???

    Grüße

  3. #73
    Junior Mitglied Avatar von Jenni
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    360
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kleinkinder impfen oder nicht? Und warum nicht?

    Hallo ihr lieben,

    ich werde jezt nicht in die Diskussion eintreten, finde das bringt nichts, denn die Leute haben schon ihre eigene Meinung, die man nicht wirklich beeinflussen kann.

    Wir haben Torben bis jetzt auf alles empfohlene Impfen lassen und er hat es ohne Probleme sehr gut vertragen (alle 3 Mal bis jetzt). Ich finde, die Wikipedia-Tabelle von Ellen sagt schon alles und allein die 2 Bilder der Pocken und Masern haben mich nochmal überzeugt, dass das Impfen sich lohnt! Ich persönlich kenne niemanden, der Impfschäden davongetragen hat.

    @Schnäuzelchen: Viel Erfolg bei der Entscheidung, ich würde mich allerdings nicht hier aufs Forum verlassen sondern mich wirklich vom Kinderarzt ausführlich beraten lassen, wenn ihr unsicher seid.

    LG Jenni

  4. #74
    Inaktiv
    Alter
    39
    Beiträge
    157
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kleinkinder impfen oder nicht? Und warum nicht?

    Ich habe meine Kinder impfen lasen , nachdem ich ausführlich mit der Kinderärztin gesprochen und mich ausgezeichnet informiert gefühlt habe.

    LG

    Anches

  5. #75
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kleinkinder impfen oder nicht? Und warum nicht?

    Zitat Zitat von Silvesterbraut Beitrag anzeigen
    Das ist völliger Unsinn. Es gibt so viele Länder in der EU bei denen eine Impfpflicht besteht. Und selbst dort sind keine Kinderkrankheiten ausgerottet, im Gegenteil es gibt immer wieder verschiedene Epidemien. Wie vor kurzem erst in Italien.

    Grüße
    Was gab es denn dort für eine Epidemie? Sorry, das ist mir wohl einfach entgangen.

    Dennoch würde mich interessieren, was du auf die Frage von Tanja zu sagen hast, denn DAS ist genau der Knackpunkt, weshalb ich Impfkritiker für egoistisch halte. Und dazu stehe ich in dem Punkt übrigens auch weiterhin.

  6. #76
    Neuling Avatar von Silvesterbraut
    Alter
    41
    Beiträge
    30
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kleinkinder impfen oder nicht? Und warum nicht?

    Zitat Zitat von Tanja Beitrag anzeigen
    Ich will Dich sicher nicht anmachen, aber ich habe eine Frage:

    Würdest Du Dein Kind auch nicht impfen lassen, wenn alle anderen Kinder auch nicht geimpft wären, ergo die Krankheiten immer noch hier grassieren würden und eine erhebliche Gefahr für Dein Kind darstellen würden?

    Ganz andere Frage (hoffe, das war hier noch nicht, hab nicht den ganzen Thread gelesen):
    Ging die Gefahr nicht eher von den Lebendimpfstoffen aus? Ist nicht die Keuchhustenimpfung deshalb in den letzten Jahren dadurch nicht viel unbedenklicher geworden, dass man da jetzt eben keine Lebendimpfstoffe mehr verwendet?

    LG
    Tanja

    Wieso stellen Kinderkrankeiten immer so eine große Gefahr für euch da? Ich bin der Meinung dass Folgen einer Kinderkrankheit dem Kind nur etwas "anhaben" können wenn darin schon etwas schlummert bzw schon durch andere, ich nenne es mal "Verunreinigungen" estwas nicht in Ordnung ist.

    Mein Sohn hat bis jetzt noch keine Medikamente bekommen, wir haben alles Homöopatisch behandelt. Auch Vitamin D habe ich ihm nicht gegeben. Darüber hinaus bin ich davon überzeugt dass mein Kind fitter und gesünder ist als manch anderes.

    Das beste Beispiel dafür sind die Kinder meiner Schwester. Die 8-jährige hat alle inpfungen bis zum 4. Lebensjahr, die 4-jährige hat keine Impfung. Man konnte beobachten dass die "geimpfte" alle Entwicklung viel später machte, bzw garnicht (z.B. krabbeln). Zudem war sie ständig krank, die Kleine im gegensatz dazu kaum. Beide haben vor kurzem die Windpocken durchgemacht. Und bei beiden verlief es völlig problemlos, ohne Fieber etc. Sie waren topfit. Aber man konnte sehr deutschlich sehen dass die Große wesentlich mehr pocken hatte als die Kleine. Aber das ist ja wie bei allem wenns um impfungen etc geht, nur zufall...!!!


    Zum Thema Inhaltstoffe der Impfstoffe: Habt ihr euch schon mal schlau gemacht was da alles für Zusatzstoffe enthalten sind??? Angefangen bei Quecksilber, Hühnereiweiß, Zellen von abgestorbenen Embryonen und vor allem irgendwelche Krebszellen! (Und das ist lange nicht alles). Und das wird einem kleinen unausgereiften Organismus injeziert und soll keine "Schäden" anrichten können. Für mich unvorstellbar!!!


    Grüße

  7. #77
    Neuling Avatar von Silvesterbraut
    Alter
    41
    Beiträge
    30
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kleinkinder impfen oder nicht? Und warum nicht?

    Zitat Zitat von Ellen Beitrag anzeigen
    Mich würde interessieren, wie du zu der Ansicht kommst - und ich hoffe, ich trete dir mit der Frage nicht zu nahe. Ich traue mir wie Judith im Augenblick nicht zu, abschließend darüber zu urteilen - ich habe mich mit dem Thema aber auch noch nicht eingehend beschäftigt. Deshalb interessierts mich.

    Es ist ja kein Thema, das einfach Ansichtssache ist. Sondern es ist eine wahre oder eine falsche Tatsache, dass es mehr Impfschäden als Schäden durchs Nichtimpfen gibt. Das heißt, man kann es durch harte Fakten beweisen oder widerlegen. Bisher habe ich (siehe den Wikipedia-Link oben) nur Zahlen gesehen, die deine Ansicht zu widerlegen scheinen. Deshalb würde mich echt interessieren, wie du zu deiner Entscheidung gekommen bist.
    Das ist ganz einfach. Da impfungen "normal" sind und einfach dazu gehören ist es sehr schwierig einen Impfschaden nachzuweisen und auch als solch einen anerkannt zu bekommen. Vor allem gibt es sehr viele Spätfolgen und somit werden sie in den ganzen Statistiken nicht aufgefürt. Ich beschäftige mich schon lange mit diesem Thema und habe wahrscheinlich auch ganz andere Quellen!


    Grüße

  8. #78
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kleinkinder impfen oder nicht? Und warum nicht?

    Zitat Zitat von Silvesterbraut Beitrag anzeigen
    Das beste Beispiel dafür sind die Kinder meiner Schwester.
    Ohne dir nahe treten zu wollen - hier klingt mal wieder raus, dass sich viele Menschen von einzelnen Beispielen zu verallgemeinerten Aussagen verleiten lassen. Es ist normal, dass man jemanden kennt, der sich ohne Impfung schneller entwickelt hat als jemand anders mit Impfung. Es ist normal, dass man jemanden kennt, bei dem die Diät XY Wunder vollbracht hat. Es ist normal, dass viele Kiinder auch ohne Vitamin D-Gabe keine Rachitis kriegen.

    Aber das sind alles Einzelbeispiele, keine wissenschaftlichen Fakten und Beweise. Um eine allgemeingültige Aussage treffen zu können, müssen aufwendige Studien mit einer sehr großen Zahl von Leuten gemacht werden. Es wird immer Ausnahmen geben, aber Institutionen wie die STIKO sind nunmal dazu da, Aussagen für die Allgemeinheit zu treffen, und das tun sie auf der Basis wissenschaftlicher Untersuchungen. Es mir echt ein Rätsel, wie sich der einzelne, wissenschaftlich völlig ungebildete Laie aufgrund seines Glaubens an Einzelbeispiele einfach darüber hinwegsetzen kann - und anscheinend tun das ja viele (womit ich jetzt niemanden konkret aus dem Forum meine, dafür weiß ich ja zuwenig über eure Entscheidungsgründe).

    Meiner Ansicht nach kann ein verantwortungsvoller Kinderarzt, der das Kind, seine Familie und seine Umgebung kennt, empfehlen, Behandlungen oder Impfungen anders als allgemein empfohlen zu machen - eben weil er sowohl die wissenschaftliche Basis als auch das Kind kennt - aber nicht die Eltern selbst.

    LG Ellen

  9. #79
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kleinkinder impfen oder nicht? Und warum nicht?

    Zitat Zitat von Silvesterbraut Beitrag anzeigen
    Das ist ganz einfach. Da impfungen "normal" sind und einfach dazu gehören ist es sehr schwierig einen Impfschaden nachzuweisen und auch als solch einen anerkannt zu bekommen. Vor allem gibt es sehr viele Spätfolgen und somit werden sie in den ganzen Statistiken nicht aufgefürt. Ich beschäftige mich schon lange mit diesem Thema und habe wahrscheinlich auch ganz andere Quellen!
    Da hast du natürlich Recht, dass das nicht leicht zu erfassen ist! Vor allem ist es oft wahrscheinlich völlig unklar, ob etwas eine Spätfolge einer Impfung ist oder ganz woanders her kommt. Trotzdem - wenn man mal annimmt, dass die Zahlen bei Wikipedia stimmen: Selbst wenn dann nur jeder hundertste oder tausendste (!) Impfschaden gemeldet wird, sind für mich die Zahlen immer noch überzeugend. Und ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass so wenige Ärzte ihre Pflicht ernst nehmen, Impfschäden zu melden - und so wenige Eltern tatsächlich der Sache nachgehen, wenn bei ihrem Kind der Verdacht auf einen Impfschaden vorliegt. Die meisten Menschen sind da doch heute ziemlich sensibilisiert, immerhin wird das Thema viel diskutiert.

    LG Ellen

  10. #80
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kleinkinder impfen oder nicht? Und warum nicht?

    Zitat Zitat von Silvesterbraut Beitrag anzeigen
    Das ist ganz einfach. Da impfungen "normal" sind und einfach dazu gehören ist es sehr schwierig einen Impfschaden nachzuweisen und auch als solch einen anerkannt zu bekommen. Vor allem gibt es sehr viele Spätfolgen und somit werden sie in den ganzen Statistiken nicht aufgefürt.
    Und warum bist du dir dann so sicher, dass es sich überhaupt um Impf-Spätfolgen handelt? Es LÄSST sich nunmal NICHT nachweisen. Diese sämtlichen Annahmen scheinen ja nur auf vagen Vermutungen zu beruhen. Und das ist ja auch das grundsätzliche Problem, das ich damit habe. Auf sowas kann man sich doch nicht verlassen, wenns um die Gesundheit des eigenen Kindes geht ?).
    Und bzgl. Hühnereiweiß und Co: Wenn das als Trägerstoff irgendwo drin ist, dann wurde sicherlich in doppekt und dreifach abgesicherten Studien bewiesen, dass Hühnereiweiß vielleicht ganz einfach kein Problem für einen "kleinen, unausgereiften Organismus" darstellt. Sonst wär das Zeug doch längst vom Markt.
    Und by the way: Es kommt ja immer auch auf die Konzentration an. Sicher weißt du auch von so manchem hochpotentem Gift, das sich in homöopathsichen Mitteln befindet - Lachesis o.ä...

Seite 8 von 16 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nicht Braut und nicht neu aber trotzdem Hallo!
    Von Brianna im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 19
  2. Warum sehe ich meinen Ticker nicht?
    Von sabsi0312 im Forum Fragen an die Admins und Moderatoren
    Antworten: 10
  3. Warum stehen nicht alle in der Benutzerliste?
    Von Stefanie81 im Forum Fragen an die Admins und Moderatoren
    Antworten: 9
  4. Warum schläft er nicht mehr???
    Von daje1906 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige