Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 46

Thema: ⫸ Kitaprobleme, oder bin ich das Problem ? 20.12.11 - Fotos vom Bauch

14.12.2017
  1. #11
    Vielschreiber Avatar von Rondriana
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Alter
    42
    Beiträge
    3.785
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kitaprobleme, oder bin ich das Problem ?

    Mir hat ne Arzthelferin wegen der Stuhlprobe den Tipp gegeben, einfach ne Plastiktüte unter den Sitz zu klemmen, so das halt nix durchfällt. Wir haben auch eine Toilette wo alles direkt durchfällt und man brauchte auch eine Stuhlprobe.

    Vielleicht lässt Jonathan das ja mit sich machen.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kitaprobleme, oder bin ich das Problem ?

    Was mir zuerst auffällt: die Kita bzw. die Küche der Kita hat scheinbar NULL Ahnung davon, was eine Laktoseintoleranz ist und dass man deshalb ein Kind auf keinen Fall milchfrei ernähren muss. Das ist doch total Quatsch. Wozu gibt es denn laktosefreie Milch, Sahne, Schmand, Quark, Butter etc. Selbst bei Aldi gibt es lakosefreie Milch für wenig Geld. Das kann sich auch eine Kita leisten (bzw. die Eltern...)

    Ich würde dsa aber nicht so hochhängen, denn es geht bei Euch ja zunächst nur um 4 Wochen. Eine Milch am morgen und ein Joghurt am Abend sollte das gut ausgleichen können. Das WE ist ja auch noch da.

    Zu der Stuhlprobe - das gehst Du echt zu weit Linchen. Definitiv, das ist 100% Dein Job und auf keinen Fall die Sache der Kita.

    LG
    Linea

  3. #13
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kitaprobleme, oder bin ich das Problem ?

    Also ersteinmal danke für Eure Meinungen
    Ich muss noch kurz klar stellen das es falsch rübergekommen ist
    mir ist ist das keinesfalls zu viel Jonathan zu Hause die Stuhlprobe zu entnehmen und klar habt ihr recht das er dann eben aufs Töpfchen muss oder ähnliches.
    Eigentlich war es nur so das er immer in der Kita sein geschäft macht.
    Nun ist ja gott sei dank das Wochenende dazwischen sodaß es zu Hause geklappt hat

    Zum Thema essen...

    Ja, die wissen dort in der Tat nicht wirklich was Laktoseintoleranz bedeutet. Baten mich auch mehrfach um Flyer bzw genau angaben was Smilla essen soll und was nicht. Es war denen schwierig zu erklären was ich irgendwie traurig finde da ich schon der Meinung bin das das erstens jeder kennen sollte un zweitens vorallem in der Kitaküche bekannt sein sollte. Und da wir ein Integrationskindergarten sind wo es einige "kranke" Kinder gibt die spezielle Ernährung brauchen, kann ich das erwarten

    Im Moment bring ich das eigene Essen mit. Wir halten es zu hause so das wir komplett erstmal für alle umgestellt haben und ich bin erstaunt wieviel Laktosefreie sachen es gibt.

    Sollte nach den 4 Wochen aber feststehen das das so weiter gehandhabt werden muss sehe ich ehrlich gesagt dann aber auch nicht ein weiterhin das volle Essensgeld zu bezahlen

    Abgesehen davon finde ich es auch sehr ärgerlich das ich nach dem Weihnachtsfrühstück das es dort letzte Woche gab, ein Tütchen mit Süssigkeiten im Schrank von Smilla gefunden habe
    Das wurde an alle Kinder verschenkt und da war leider viel Schoki drin wo ich nicht weiss was sie nun schon verzehrt hat und was nicht

    LG linchen

  4. #14
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kitaprobleme, oder bin ich das Problem ?

    Das mit der Schoki ist ja echt doof, linchen...
    Das zeugt aber auch wirklich eher von vollkommener Unwissenheit. Hast du ihnen denn mal Infomaterial gegeben?

    Wir haben in unserem Kindergarten 2 Kinder mit Lactoseintoleranz, 1 Kind mit schwerer Diabetes und 4 muslimische Kinder.
    Bei allen muß man auf die Ernährung irgendwie achten. Und das klappt auch sehr gut. Allerdings wird bei uns nicht selbst gekocht, sondern wir haben einen guten Bio-Bringdienst, der das Essen liefert. Aber auch wenn Geburtstage, Plätzchen backen, Kochtage o.ä. ist, wird drauf geachtet. Soweit ich weiß (ich kenne die Mutter des Diabetiker-Kindes ganz gut), haben sich die Erzieher da selbst weitergebildet.

  5. #15
    Mitglied Avatar von chris
    Ort
    B
    Alter
    37
    Beiträge
    939
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kitaprobleme, oder bin ich das Problem ?

    Linchen, ich denke auch, ehe du dich weiter ärgerst, ist es vielleicht besser du gibts dem Küchenpersonal Infomaterial und/oder ein paar mündliche Infos.
    Bis sich was ändert, würde ich ggf auch Joghurt oder so mitgeben und Smilla dafür milchfrei mitessen lassen. Manchmal mahlen die Mühlen ja langsam. Dann hättest du auch das Problem mit dem Essengeld nicht ganz so krass, wie wenn du alles mitgibst.
    Ich drück euch die Daumen!

  6. #16
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kitaprobleme, oder bin ich das Problem ?

    Es gab ja bereits ein Gespräch aber sie waren eher uneinsichtig
    Wir sind die Essenspläne der nächsten Wochen durchgegangen um zu sehen was da alles drin wäre und haben uns darüber unterhalten
    Infomaterial hab ich nun auch mitgegeben heute. Mal sehen was für ein Feedback kommt

  7. #17
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kitaprobleme, oder bin ich das Problem ?

    Ich finde nicht, dass du erwarten kannst, dass sich eine Erzieherin mit Laktoseintoleranz auskennt!
    Sorry, aber das ist in der Ausbildung einfach nicht beinhaltet, dass da noch eventuelle Krankheitsbilder in dieser Form aufgearbeitet werden. In erster Linie geht es um die qualtitaive Betreuung kleiner Kinder und darum, ihnen Werte und Kompetenzen mit auf den Weg zu geben.
    Wir sind keine medizinischen Fachangestellten, die zu jedem Krankheitsbild Informationen abrufen können. Auch ein Integrativkindergarten betreut zumeist Kinder mit ganz anderen Handicaps, auch wenn natürlich Unverträglichkeiten und Allergien total auf dem Vormarsch sind.
    Es ist doch lobenswert, dass sich die Erzieherinnen Infomaterial von dir wünschen. Das mit der Schokolade ist natürlich Mist, da könnte ich dir als Rat oder Tipp anbieten: hinterleg für Smilla kleine Süßigkeiten, die die Erzieherinnen ihr zum Tausch anbieten dürfen, wenn wieder etwas verteilt wird beim Geburtstag oder gemeinsamen Frühstück.

    Allerdings sollte die Küche einer Tageseinrichting schon mit solchen Unverträglichkeiten umgehen können oder dir in Zukunft das Essensgeld nicht abverlangen und du versorgst Smilla mit eigenem Essen, da gehts du auf alle Fälle sicherer als bei Verlass auf eine Großküche.

    Im übrigen würde ich dir gerne mit auf den Weg geben, dass es besser ist, falls sich bei Smilla die Laktoseintoleranz bestätigt, dass ihr nicht alle euren Speiseplan umstellt, sondern Smilla eben genau lernt, dass sich sich anders als andere ernähren muss und wo da die Unterschiede liegen. Wichtig ist einfach nur, immer eine Alternative anbieten zu können und das ist bei Laktoseintoleranz ja gar nicht so schwer, da hat sich so viel auf dem Markt getan...

    Alles Gute!

  8. #18
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kitaprobleme, oder bin ich das Problem ?

    als meine nr3 seine schlimme nesselsucht hatte, haben wir auch nicht unser aller ernährung umgestellt. natrürlich haben wir ihm morgens erstmal kein nutella-glas vor die nase gestellt. das gab es dann eben mal kurze zeit für keinen. aber seine brüder durften trotzdem zuhause obst essen. er musste dann eben gurke essen. für die brüder gibt es milch, für marc reis- oder sojamilch. das wusste er sehr schnell sehr genau und hat sich damit selbst oft auch helfen können. gerade in der krippe. wenn z.b. eine erzieherin nicht aufgepasst hat!

    die allergiekinder haben in unserer kita einen kühlschrank für eigene lebensmittel.
    wenn es zum mittag pudding gab, hat man marc seinen soja-pudding geholt und den normalen gab es mit nach hause. an den tage, wo ich selbgekochtes abgeben musste, wurde das kita-essen rausgerechnet. vielleicht könnt ihr euch da so einigen? bei obstgeld das gleiche.

  9. #19
    Profi Avatar von indra
    Ort
    daheim
    Alter
    38
    Beiträge
    3.063
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kitaprobleme, oder bin ich das Problem ?

    Ich sehe zunehmend - allerdings im Erwachsenenbereich - das Leute sagen sie sollten wegen Allergie dies und das nicht essen und kommen selbst im Krankenhaus oder in der Reha mit unrealistischen Essenswünschen und Forderungen. Und besonders wenn "nur was ausprobiert" werden soll, finde ich es etwas nervig. Besonders weil man schnell unter Verdacht gestellt wird, etwas falsch gemacht hat, wenn beim Konsumenten der gewünschte Erfolg aus bleibt. Von daher wäre meine Frage, ob du in der Kita ein ärztliches Attest vorlegen konntest? ...vielleicht hat man Smilla die Schokolade geschenkt, um zu vermeiden, das sie sich zurück gesetzt fühlt? Ist ja blöd, wenn alle was bekommen - bis auf sie. ...wenn milchfrei funktioniert, dann ist das doch ein guter Kompromiß? Im Zweifelsfall kannst du ihr laktosefreie Milchprodukte abends anbieten, oder natürlich ca-reiches Mineralwasser oder andere Ca-Quellen wie Gemüse anbieten.

  10. #20
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von wichita
    Ort
    Nähe München
    Alter
    42
    Beiträge
    4.799
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kitaprobleme, oder bin ich das Problem ?

    jetzt ist schon vel geschrieben worden, dem ich auch nur beipflichten würde.
    aber ich habe vor allem eine fragen: wenn smilla vom kiga auch nach genauer absprache versehentlich etwas falsches zu essen bekommt, wie geht ihr dann damit um bzw. was kann schlimmstenfalls passieren? würde sie "nur" durchfall bekommen? ich frage, weil ICH vermutlich enttäuscht und auch wütend wäre, wenn absprachen nicht eingehalten werden und daher doch lieber alles selber mitgeben würde.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jungmamis Blick in den Spiegel oder "Das bin nicht ich"....
    Von KarinH im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 33
  2. Wie bekomme ich Fotos vom Handy auf den PC?
    Von Mella-h im Forum Themen rund um Computer und Handy
    Antworten: 7
  3. Matti´s Ankunft oder wie lange halte ich mich im Bauch fest.
    Von Wuermelchen1976 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 22
  4. Wo ist das Jahr geblieben? + Fotos vom Geburtstag
    Von Marina im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige