Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 17 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 162

Thema: ⫸ KiTa-Streik

11.12.2017
  1. #11
    Experte Avatar von Silvia
    Beiträge
    8.782
    Feedback Punkte
    14 (100%)

    Standard ⫸ AW: KiTa-Streik

    Ich wollte ja eigentlich nix weiter hier schreiben...

    ich kenne viele Einrichtungen, meines Arbeitgebers die max. 2 Wochen im Sommer geschlossen sind, bzw. auch welche die gar nicht geschlossen sind und ich denke das es auch andere Träger gibt bei denen es auch so ist..dies betrifft auch die Kindertagesstätten bei uns im Ort...komplett offen im Sommer.
    Vor einigen Jahren, als ich noch in Hessen war, hatte der Kiga im Sommer 4 Wochen zu gehabt...das hat sich mittlerweile so entwickelt das es immer Notgruppen gibt und bei Bedarf das Kind immer kommen kann ( was leider auch nicht so optimal ist, da einige Eltern ihr Kind dann ohne Urlaub das ganze Jahr bringen....wie gesagt das sind meine Erfahrungen und damit spreche ich niemanden hier an).

    Der Lärmschutz in den Gruppenräumen wurde erst in den letzten wenigen jahren verbessert, da muss man am Haushaltsgeld hin und herrechnen damit man mal einen gruppenraum im ganzen Haus mit Schallschutz ausstatten kann....die anderen Räume warten dann noch ein Jahr und noch eins....
    In meiner neuen Einrichtung, die ja auch sooooo toll konzipiert wurde, wurde dies zwar berücksichtigt...allerdings hat es dort 1,5 Jahr gedauert bis die Toilettenräume von den 6 bestehenden krippengruppen, eine Treppe für die Wickelkommode bekommen haben.
    Vorher durften wir uns den Rücken schön krumm machen und da fällt schon so manche Kollegin hin und wieder aus.
    Auch in einigen anderen Einrichtungen die ich kenne, ist das nicht standartmäßig, sondern wird allmählich nachgerüstet.

    Vernünftige Erzieherstühle gibt es auch nicht in allen Einrichtungen, wie gesagt das hat sich jetzt erst in den letzten Jahren so wirklich entwickelt. Vorher konnte man sich glücklich schätzen, wenn es einen Erzieherstuhl pro gruppe gab, in denen dann 2-3 Erzieher gearbeitet haben....und diese Stühle gab es teilweise auf Attest vom Arzt, war zumindest bei uns so.

    Und ich glaube nicht das man sich bei Ausbildungsbeginn genau ausrechnen kann, wieviele Kinder im gruppenraum platz haben, bis du nun Hörsturz bekommst ( der Trend geht zur offenen Arbeit, da hast du wechselende Kinderzahl im Raum) oder wie oft du ein Kind auf den Wickeltisch hebst bis dir der Nacken oder der Rücken weh tut (wenn ich allein hochrechne 12 Kinder in der gruppe...unsere werden am Tag ca. 4 mal gewickelt...soll ich das jetzt auf Wochen hochrechnen bis mir mal was weh tun darf)...das hat dann auch nix damit zu tun ob man sich den falschen oder richtigen Beruf ausgesucht hat, sondern damit wie dein Arbeitgeber mit den Rahmenbedingungen umgeht. Darum geht es letztendlich in den Streiks, das es doch einigen AG am finanziellen hintergrund fehlt bzw. das Geld anders verteilt wird und das man als AN irgendwann nicht mehr kann und sich nen neuen arbeitgeber sucht/umschult oder eben auch mal streikt.

    für Berufseinsteiger gibt es z.B. bei der AWO kaum noch Aufstiegschancen in den Entgeltgruppen, die zwar nach Tvöd geregelt scheinen, aber wenn man nur einen Vertrag hat der an Tvöd angelehnt ist hat man dann wohl Pech und dann wechselt man eben zu anderen AG.....viele meiner Kolleginnen sind alleinstehend und gehen abends noch jobben, damit sie sich das Leben finanzieren können, was nunmal in München bissel teurer ist....da kann man auch nicht sagen, geh woanders hin wo die Lebenskosten günstiger sind, weil in München allmählich Erziehermangel herrscht!!!!
    Wenn ich mir dann anschaue wieviele Anzeigen es immer gibt bei den Stellenangeboten....kein Wunder das unter manch schlechten Arbeitsbedingungen keiner so arbeiten will.

    Das aber wie gesagt nur mein Standpunkt.
    Klar sind streiks immer für die, die es betrifft sch**** aber wenn man eben sonst nichts bewirken kann, muss man eben auch diesen schritt wählen.
    Wenn die Bahn streikt bleibt auch nix anderes übrig als auf andere Verkehrsmittel auszuweichen und vorallem die Bahn/S-bahn hat in letzter zumindest in München oft genug gestreikt und klar gemacht das sie es nicht so mit sich machen lässt.

    Als nächstes sind dann eben die Krankenschwestern dran oder wer auch immer, jede gewerkschaft oder Berufsgruppe hat schon seinen bzw. einen Grund zu streiken..... beim Kita-Streik jetzt finde ich es klasse wenn man dann von Eltern noch bestärkt wird und gesagt bekommt das sie es richtig finden...so war es zumindest bei uns in der Einrichtung und wir hatten keine Notgruppen.

    so das nur mal meine gedanken dazu....


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Erfahrener Vielschreiber
    Beiträge
    4.183
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: KiTa-Streik

    Aus gegebenen Anlass entstaube ich mal hier:

    wer ist denn noch betroffen? Wie organisiert Ihr das alles?
    Mir macht es echt Angst, wenn ich lese, dass mit einem ähnlichen Ausmaß wie 2009 zu rechnen ist
    Das würde 12 Wochen Streik bedeuten
    Wir haben Mittwoch bereits den dritten Streiktag und ich komme mit meinem Verständnis schon an meine Grenzen.
    Ja, es mag richtig sein, dass die Entlohnung nicht gerechtfertigt ist, aber wer leidet denn wirklich unter den Streiks?
    Das sind doch wir Eltern.
    Die Stadt bekommt weiterhin die Elternbeiträge, Gehalt für die Erzieherinnen sparen sie für den Streiktag ein - also eigentlich alles super für die Kommunen.
    Mich nervt das einfach.....vor allem ist Justus gerade mal ein halbes Jahr im Kindergarten und dieses ganze Hin und Her verwirrt ihn doch bestimmt. Mal einen Tag in den Kindergarten, dann wieder zu Hause oder evtl. bei Oma & Opa.......
    Eine Notfallbetreuung wird zwar angeboten, allerdings in irgendeinem für Justus fremden Kindergarten mit fremden Kindern und Erzieherinnen. Das macht er auf keinen Fall mit und ist daher auch keine Option für uns.
    Bleibt also nur Verständnis beim Chef einholen und Oma&Opa mit einspannen, sofern das spontan bei 1 Stunde Fahrtzeit möglich ist.

    Genervte Grüße
    Corinna

  3. #13
    Vielschreiber Avatar von Rondriana
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Alter
    42
    Beiträge
    3.785
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: KiTa-Streik

    Wir sind auch betroffen.

    Bislang konnte ich meinen freien Tag so verlegen, dass es gepasst hat. Am Mittwoch nimmt sich mein Mann frei.

    Die Hauptwelle wurde hier im Radio für Mitte Mai angekündigt. Da wären wir dann Gott sei Dank ohnehin im Urlaub.

    Natürlich ist es immer blöd, wenn Dienstleister streiken, aber sollte ihnen das Streikrecht abgesprochen werden nur weil sie Dienstleistungen erbringen.

    Durch meine Arbeit habe ich ja einen anderen Blick hinter die Kulissen. Was Erzieher und Sozialarbeiter heute leisten müssen ist Wahnsinn. Viele Eltern sind nicht mehr in der Lage, ihre Kinder zu erziehen und das muss dann die KITA leisten. Viele Fremdunterbringungen werden nur dadurch noch verhindert, weil wir wissen, ein Kind ist den Tag über gut in der KITA untergebracht. Es ist immer schwerere Sozialarbeiter für den allgemeinen sozialen Dienst zu finden oder zu halten, weil die Anforderungen so hoch sind. Und dann stehen sie immer mit einem Bein im Gefängnis, weil man einfach nicht alles im Auge haben kann. Hier arbeiten ganz viele hochmotivierte junge Kollegen, die aber oft nach kurzer Zeit wieder völlig desillusioniert abspringen.

    Eigentlich sollten die Kommunen ein Interesse daran haben, durch bessere Entlohnung qualifiziertes Personal zu finden. Ein gute KITA oder präventive Arbeit der sozialen Dienste sind allemal günstiger als teure Fremdunterbringungen. Leider wird auf dem Rücken der Mitarbeiter und am Ende auch der Kinder Personalkosten gespart. Weitsicht ist leider kein Eigenschaft der Politik.

    In Dortmund wurde 2009 massiv Druck auf die Politik ausgeübt und die hat dann freiwillig und anteillig die KITA Beiträge erstattet. In manchen Gemeinden, z.B. bei uns finden Bürgermeisterwahlen in diesem Jahr statt. Das wäre sicherlich ein gutes Druckmittel, aber da müsste die gesamte Elternschaft aller städtischen KITA geschlossen auftreten und das wird bei uns glaube ich nie geschehen. Die kriegen ja nicht mal einen Stadtelternrat hin.

  4. #14
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: KiTa-Streik

    Ui, ui - es sieht echt nach unbefristetem Streik aus. Und ich bin gerade echt froh, das unser KiGa einen kirchlichen Träger hat.

    Ich kann echt verstehen das die Erzieherinnen mehr Geld haben wollen, ich wollte mit keiner tauschen. Was die jeden Tag leisten ist echt enorm.

  5. #15
    Erfahrener Vielschreiber
    Beiträge
    4.183
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: KiTa-Streik

    Du glaubst gar nicht, wie sehr ich Dich darum beneide, Mella!
    Mein favorisierter Kindergarten war ja auch ein katholischer, aber dort haben wir leider keinen Platz bekommen.

    Ich habe vor 2 Wochen bereits unsere alte Tagesmutter gefragt und sie würde Justus gerne in der Zeit des Streiks betreuen.
    Das ist natürlich absolut super für uns, ich hoffe nur, Justus macht das auch mit.

    Ich finde es auch absolut okay, dass die Erzieherinnen mehr Gehalt wollen, aber ich finde es ein Unding, dass ich meine gezahlten Kitagebühren nicht wiederbekomme und zusätzlich noch Kosten für eine Tagesmutter habe.

  6. #16
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: KiTa-Streik

    Ich bin bei den Streiks auch mehr als froh, dass wir im kirchlichen Kindergarten sind.

    Die Erzieherinen dort verdienen sogar weniger als die in den städtischen Kindergärten und haben sich (obwohl in Berlin Erzieher Mangelware sind) freiwillig entschieden dort zu arbeiten.

  7. #17
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von schaf23
    Ort
    Dessau
    Alter
    35
    Beiträge
    4.024
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: KiTa-Streik

    Mir grault es sehr vor dem offenen Streik. Für mich heißt das hoffen das mein Mann Homeoffice bekommt oder halt mal wieder die Arbeit absagen eine andere Möglichkeit haben wir nicht. An den letzten Streiktagen war es auch immer so das ich die Arbeit absagen mußte. Natürlich verstehe ich das die Erzieher mehr Geld bekommen müßen, aber ich bekomme dadurch an diesen Tagen auch nichts

  8. #18
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Cathy
    Beiträge
    1.237
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: KiTa-Streik

    Wir sind zwar nicht betroffen.... aber Kita-Streiks ohne Notbetreuung ist alles andere als fair... Die Leidtragenden sind hierbei nicht die Kitas als solche (die Beiträge müssen eh bezahlt werden), sondern die Eltern und die Kinder.... Als ob es nicht schon schwierig genug wäre für die meisten Betreuung und Arbeit unter einen Hut zu bringen... Es trifft einmal mehr die Familien... Und wenn der AG des Elternteils nicht mitmacht, kann man sogar auch seine Arbeit verlieren... damit st ja auch niemanden geholfen... :-(
    Auch wenn ich Verständnis für die Erzieher habe... das ist irgendwie nicht der "richtige" Weg...

    LG cathy

  9. #19
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von schaf23
    Ort
    Dessau
    Alter
    35
    Beiträge
    4.024
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: KiTa-Streik

    So wie es aussieht wird hier Freitag, Montag und Dienstag gestreikt. Mittwoch ist normal Kita, Donnerstag Feiertag und Freitag beweglicher Ferientag. Als voll doof nächste Woche. Mal schauen wie wir das machen

  10. #20
    Erfahrener Vielschreiber
    Beiträge
    4.183
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: KiTa-Streik

    Und so wie es bei uns aussieht wird ab Montag unbefristet gestreikt. Angesetzt bis zum 22.05., wenn keine Einigung erfolgt dann auch darüber hinaus :-(

Seite 2 von 17 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Elternbeitrag Kita
    Von Tanzboje im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 40
  2. Bewerbung für Kita
    Von Penelope im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 6
  3. Antworten: 26
  4. Kosten für KiTa
    Von Vihki im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 30

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige