Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54

Thema: ⫸ Kindergartenmutter: Dein Kind ärgert ständig mein Kind...

12.12.2017
  1. #1
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ Kindergartenmutter: Dein Kind ärgert ständig mein Kind...

    Tja, so wie oben beschrieben gibt es seit 2 Wochen ziemlichen Streß mit einer anderen Kindergartenmutter, die meinen Sohn als Täter- und ihren eigenen Sohn als Opferkind darstellt.

    1. Wir hatten seit den Sommerferien eine Fahrgemeinschaft zum Sport (jede ein Mal in der Woche) für unsere beiden Kinder.

    2. Anton hatte vor 2 Wochen keine Lust mit ihr mitzufahren und schon im Kiga geweint. Sie hat ihn trotzdem mitgenommen, mich nicht informiert und meinte es wohl gut mit ihm. Anton hat dann dort zu Hause gesagt, dass das andere Kind L. nicht mehr sein Freund sei. Als er abends kam hat er aber unter großen Mühen die Lieblingskekse für L gesucht und ihm noch vor Ort gegeben während die Mutter sich über meinen Sohn beschwerte. Anton meinte das offensichtlich gar nicht so.

    3. Die Mutter hat mir das dann abends gleich alles erzählt und seitdem mehrfach mit mir darüber gesprochen. Ihre Meinung ist klipp und klar, Anton würde ihrem Sohn schaden und ihn unter Druck setzen mit solchen Sprüchen. Ihr Sohn sei ja so sensibel und ruhig und empathisch und das würde ihm so viel ausmachen, wenn Anton so etwas sagt. Und Anton hätte ja eine komische Phase damit.

    4. Deshalb würde die Fahrgemeinschaft jetzt auch keinen Sinn mehr machen (sagt sie). Sie wollte Anton dann noch ein Mal "testen", das wollte ich aber nicht mehr. Jetzt will ihr Sohn auch bei uns nicht mehr mitfahren. Angeblich sagt Anton auch im Kiga solche Sachen zu ihrem Sohn.

    5. Der Kiga sagt dazu, dass Anton das wohl mitunter tut, der L. auch, aber viel seltener. Anton hört das aber auch oft von den älteren Kindern. Der Kiga ist ganz entspannt und sagt, dass L. dann eben mit anderen Kindern spielen soll. L. wehrt sich null dagegen und die Mutter unterstützt das auch nicht. Er soll halt seine weiche Seite behalten (O-Ton der Mutter)

    6. Heute beim Sport kam eine dritte Mutter zu uns dazu und berichtete, dass unsere beiden Söhne ihrem Sohn ein "Du bist nicht mehr unser Freund" entgegen schleuderten. Daraufhin die Mutter von L. "also nein das macht mein Sohn nicht, bist Du wirklich sicher, dass er das gesagt hat? Also wenn dann nur, weil er mitgerissen wurde".


    Tja, was soll ich sagen? Ich habe ein massives Problem damit, dass diese Mutter meinen Sohn als den Täter hinstellt, der ihren Sohn beleidigt, ärgert, verunsichert und mitreisst. Aber anstatt ihren Sohn zu stärken, sich so etwas nicht gefallen zu lassen, nimmt sie ihm diese Chance und hackt auf meinem Sohn ein.


    Wie kann ich mich verhalten? Ich bin da gerade etwas ratlos!

    Kennt Ihr sowas? Wie geht Ihr damit um?


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Kindergartenmutter: Dein Kind ärgert ständig mein Kind...

    Gott,was für ne dumme Pute!
    Entschuldige,aber solche Mütter kann ich nicht ab.

    Emily hat auch schon anderen Kindern entgegen geschleudert dass sie nicht mehr ihre Freunde sind und umgekehrt bekam sie das auch schon so gesagt.
    Ich bin immer dafür dass die Kinder das unter sich ausmachen müssen,weil ich das überhaupt nicht schlimm finde,eher normal in dem Alter.

    Wenn meine Tochter damit kam dass dieses oder jenes Kind das gesagt hätte und nicht mehr mit ihm spielen wolle,hab ich ihr gesagt dass sie dann eben mit jemand anderem spielen sollen.
    Hat immer geklappt und die Angelegenheit hatte sich binnen 1-2 Tagen wieder erledigt und die Kinder haben wieder ganz normal miteinander gespielt.

    Ich find das schlimm dass die andere Mutter sich da so rein hängt.Sie vermittelt doch ihrem Sohn damit dass das was furchtbar schlimmes ist was Anton da tut und das ist quatsch.Das sind kleine Kinder!Das ist nicht so,als wenn wir Erwachsenen uns sowas an den Kopf schleudern würden.

    Wie Du mit ihr umgehen kannst?
    Schwer zu sagen.Reden wird bei deren Einstellung vermutlich nicht viel bringen.
    Ich würd versuchen den Abstand etwas zu wahren.So dass man ausserhalb des Kigas möglichst wenig miteinander zu tun hat.
    Wenn sie wieder mit solchen Anschuldigungen kommt,würde ICH ihr sagen dass ich das nicht so tragisch sähe,da es Kinder sind und damit wäre es für mich gut.
    Dass sie sich darüber aufregt und ihrem Sohn einschärft dass Dein Sohn ach so böse ist zu ihm,wirst Du wohl leider nicht verhindern können.

    Ausserhalb des Kigas,bzw. des Sports würd ich mich wohl nicht mehr mit ihnen treffen,dann kann sie auch nicht sagen dass Dein Sohn ihren negativ beeinflusst.

    Schade wie diese Mutter sich verhält.Ihr ist wohl gar nicht bewusst dass sie ihren Sohn damit ins Aus schiesst.

    Versuch es Dir nicht zu nahe gehen zu lassen!Solche Mütter findet man leider überall.

    Alles liebe,Jessi

  3. #3
    Senior Mitglied Avatar von ElaT
    Alter
    52
    Beiträge
    2.765
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kindergartenmutter: Dein Kind ärgert ständig mein Kind...

    Dem kann ich mich eigentlich nur anschließen.
    Bei Nico im KiGa sagen die Kinder sich auch ständig, daß irgendwer nicht mehr ihr Freund ist. Ich sag schon immer "ja ja", wenn Nico mal wieder über irgendwen schimpft, denn ich weiß, daß sie zehn Minuten später wieder die besten Kumpels sind.

    Die Kindergartenmutter tut ihrem Sohn keinen Gefallen damit, wenn sie ihn seine Auseinandersetzungen nicht selbst austragen läßt.
    Ich würde den Kontakt auch nur noch auf das Nötigste beschränken.

    Mach dir keinen Kopf. Das Verhalten der Kleinen ist völlig normal für ihr Alter (ich weiß, daß wir Mamas es überhaupt nicht gut haben können, wenn unsere Kinder mal als die "Bösen" hingestellt werden)

    LG
    Ela

  4. #4
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergartenmutter: Dein Kind ärgert ständig mein Kind...

    wir hatten das vor anderthalb jahren ständig, dieses gezicke, du bist nicht mehr meine freundin usw.. caro wollte deswegen schon gar nicht mehr gerne in die kita.
    lag aber eher daran, weil es in der kita spannungen gab.

    ich denke, bei anton liegen ja nun manche dinge aufgrund seiner "schwierigkeiten" eh anders.
    ich würde zum einen die mutter ansprechen, sie möge diese anschuldigungen für sich behalten. je mehr sie mit diesen kommentaren auf ihr kind einredet, desto mehr spitzt sich das ganze doch zu.
    zum anderen würde ich mit den erzieherinnen reden.
    wir haben damals besprochen, wie caro zu "helfen" ist. sie hat sich nämlich manchmal selbst ausgegrenzt, wollte immer bestimmen und hatte probleme zu teilen.

    wurde dann zum einen durch unsere unterstützung und die in der kita besser und zum anderen ist ein anderes mädchen umgezogen.

    lg conny

  5. #5
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergartenmutter: Dein Kind ärgert ständig mein Kind...

    Hallo,

    erstmal bin ich auch der Meinung, Kinder gleichen Alters sollten sowas (solange es nicht um Gewalt geht) selber lösen. Das können die auch.

    Außerdem sollte man solche Kindersprüche nicht so ernst nehmen. An einem Tag sind alle blöd und überhaupt keine Freunde mehr und am nächsten Tag sind sie wieder beste Kumpels. Das ist ganz normal und war bei uns im Kindergarten ständig so. Natürlich ist dann das Kind das so etwas gesagt bekommt erstmal traurig. Aber ich finde es wichtig dass die Kleinen auch lernen mit Enttäuschungen umzugehen. Problematischer sehe ich es eher, wenn sich jetzt einiger Kinder zusammenschließen und immer ein Kind ausgrenzen. Aber das scheint ja bei euch nicht der Fall zu sein.

    Ich würde der Mutter des Kindes sagen, dass die Kinder sowas selber regeln können und müssen.

    lg
    stefanie

  6. #6
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kindergartenmutter: Dein Kind ärgert ständig mein Kind...

    Wie lächerlich ist das denn???

    Der Spruch "Ich bin nicht mehr dein Freund" ist so alt wie die Kindheit selber und völlig normal in dem Alter. Damit haben wir uns als Kinder schon "unter Druck" gesetzt und wahrscheinlich schon Generationen vor uns.

    Bei Ilenia und ihren Freundinnen ist das tagtäglich der Fall. Es wird gemotzt "Ich bin nicht mehr dein Freund", und Minuten später spielen sie wieder einträchtig miteinander. Ilenia macht das auch zuhause mit Emilio, und nun fängt es schon bei dem an. Als ich ihm gestern eine Nascherei verweigerte, rief er mir auch zu: "Bin nis mehr dein Freund!" Muss ich jetzt deswegen Antidepressiva nehmen?

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich bei so einer Mutter mein Maul nicht halten könnte. Ich würde sagen, dass nicht die Sprüche meines Kindes, sondern ihr Theater, das sie aus dem Ganzen macht, dem Kind schadet. Sie überdramatisiert und macht aus ihrem Kind ein hypersensibles Weichei.

    Unternehmen würde ich gar nichts, und auch das ganze Gerede, Einbeziehen der Erzieherinnen etc. finde ich maßlos übertrieben und lächerlich. Man kann auch echt alles zerreden und Probleme schaffen, wo keine sind. Sollen die Kinder das mal selbst ausmachen. Das macht stark und führt dazu, dass sie später nicht wegen jeden Pups in Therapie müssen....

  7. #7
    Senior Mitglied Avatar von Schneggerla
    Alter
    37
    Beiträge
    2.611
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kindergartenmutter: Dein Kind ärgert ständig mein Kind...

    Ich schließe mich den anderen an... Das ist doch ganz normal in dem Alter! Ich frage mich echt, wie es weitergeht, wenn pauschal jedes Kind, das diesen Satz sagt, von ihrem Kind ferngehalten wird? Der arme L. würde doch in zwei/drei Jahren gänzlich ohne Freunde dastehen!

    So eine blöde Mutter. Wie soll das erst werden, wenn die alle in der Schule sind und es wirklich mal kracht?

  8. #8
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergartenmutter: Dein Kind ärgert ständig mein Kind...

    Zitat Zitat von Angie Beitrag anzeigen
    Ich würde sagen, dass nicht die Sprüche meines Kindes, sondern ihr Theater, das sie aus dem Ganzen macht, dem Kind schadet. Sie überdramatisiert und macht aus ihrem Kind ein hypersensibles Weichei.
    Kommt mir auch so vor. Ich finde das Verhalten der Mutter lächrlich, aber ich finde, du selbst übertreibst auch, wenn du sagst, du hast ein "massives Problem" damit, dass Anton als Täter hingestellt wird. Es ist ganz sicher unangenehm, so angegangen zu werden, aber ich würde mir den Schuh nicht anziehen.

    Gerade wenn die Kindergärtnerinnen das Ganze gelassen sehen, sollten die Eltern nicht so einen Wind drum machen. Für mich klingts so, als sei das "Du bist nicht mehr mein Freund" gerade groß in Mode im Kindergarten. Und das wird wohl auch wieder vorbeigehen, ohne dass sich die Mütter die Köpfe drüber einschlagen.

    Ich würde versuchen, der komischen Mutter zusammen mit einer Erzieherin kurz und bündig zu erklären, dass Antons Verhalten zwar nicht erfreulich, aber normal und sicher nur vorübergehend ist, und dass ihr halt einfach auf Abstand geht, wenn das von den Kindern auch selbst ausgeht (Fahrgemeinschaft halt mal eine Weile ruhenlassen). Und dann einfach abwarten, ob sich die Sachen nicht wundersamerweise von selbst entspannt.

  9. #9
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergartenmutter: Dein Kind ärgert ständig mein Kind...

    das ist kinderkacke!

    wenn wir mit freunden in den urlaub fahren, sind bis zu 8kinder dabei. manchmal sogar alle in einem haus. da geht es ständig "du bist nicht mehr mein freund!" teilweise kann mans kaum noch ertragen, wie oft dieser satz gequengelt wird. quasi im minutentakt. das ist nun mal in einem bestimmten alter so.
    ich würde auch nie auf mein kind einreden, dass es so was zu xy nicht mehr sagen darf. so umfangreich können sich die kleinen noch gar nicht ausdrücken. da sagt der dieser bestimmte satz eben am ehesten aus, was die kleinen denken und fühlen, wenn sie sich über jemanden ärgern.
    was macht diese mutter denn, wenn echte probleme auftreten? wahrscheinlich brauchts dann einen schlichter.

  10. #10
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kindergartenmutter: Dein Kind ärgert ständig mein Kind...

    Die Phase endet auch in der Schule nicht. Ich höre in Klasse 1 und 2 täglich, bei meinen großen habe ich es in der Dritten immer mal wieder gehört "Du bist nicht mehr mein Freund", "Ich hasse Dich"... Ich würde das nicht so ernst nehmen. Man muss Kindern erklären, dass sie nicht meinen, was sie gerade sagen. Sie meinen ja meistens "ich bin jetzt sauer auf Dich". Aber ob nun Kindikinder das so umsetzen können, das bezweifel ich stark. Meine Großen können es inzwischen und es ist abgeflaut, aber es war sehr stark vertreten. Und um ehrlich zu sein- ich finde die Kinder sind allgemein viel extremer geworden. Die Eltern aber auch! Kaum kommt es zu einer Streitigkeit (und die müssen sein, damit man lernt wie man sowas lösen kann!!!) schaltet sich eine Mama ein. "Der Willi wollte das gar nicht" "Du bist so ein gemeines Kind..."... Manchmal denke ich nehmen Eltern jeden Pups zu wichtig den ihr Kind von sich gibt. Man muss so einen Streit auch mal aushalten, damit man lernt sich zu versöhnen oder wie man sich aus dem Weg geht.
    Was ist das für eine bekloppte Ansicht, dass alle Freunde auf der Welt sein müssen?? Sind ja die Mamas auch nicht.
    Schaut man mal dahinter, dann reden sie mit Nachbarin A nicht mehr, finden den Bäcker B bescheuert...

    Kannst Du alleine mit Anton zum Sport fahren?

Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein Kind will nicht kacken :-(((
    Von Lu im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 64
  2. Mein Kind schwindelt !
    Von utah im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 26
  3. Antrag Elternzeit 2. Kind, wenn EZ 1. Kind noch läuft
    Von Tanja1975 im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 1
  4. Hilfe mein Kind spuckt....
    Von Julia im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 2

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige