Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 15 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 146

Thema: ⫸ Kinder-Sonnencreme oder Baby-Sonnencreme für die ganz kleinen?

11.12.2017
  1. #21
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kinder-Sonnencreme oder Baby-Sonnencreme für die ganz kleinen?

    Ich hab auch nicht vor, mit Janna bewusst in die Sonne zu gehen. Aber grade bei einem Krabbelkind kann mans nicht komplett vermeiden, und Hände und Gesicht gucken trotz langer Kleidung doch immer raus. Auch die Füßchen möchte ich im Sommer eigentlich ganz gern nackt lassen, wenn ich mit ihr auf dem Balkon bin oder so.
    Ich werd mich sicher nicht in der Wohnung einigeln, nur um keine Sonnencreme benutzen zu müssen.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Senior Mitglied
    Beiträge
    1.936
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kinder-Sonnencreme oder Baby-Sonnencreme für die ganz kleinen?

    Wir haben die mineralische Sonnencreme von Avéne (Apotheke) Faktor 50. Benützt habe ich sie erst einmal, am Skiurlaub. Ich denke der Reflexion vom Schnee kann man nicht wirklich aus und so war mit der Schutz durch die Creme wichtig. Zum Spazieren gehen in der Stadt verwende ich noch keine Creme.

    Lg, Mause

  3. #23
    aufsteigender Junior
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    671
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kinder-Sonnencreme oder Baby-Sonnencreme für die ganz kleinen?

    Hallo,
    ich habe für Lilli auch die DM Sonnencreme und Milch gekauft weil wir im Juni nach Spanien gehen.Dann ist sie 4 Monate. Die Mütterberatung meinte immer lange Sachen und Schatten. Das mache ich auch, muss ich dann gar nicht cremen? UV Schutzkleider gibt es für so eine kleine Maus ja noch gar nicht, hab zumindest keine finden können.
    Die DM Creme ist auf alle Fälle schrecklich. Eine dicke Pampe, unmöglich einzucremen. Lilli sah aus wie ein Geist, ich benutze sie nicht mehr.
    Liebe Grüsse Paigie

  4. #24
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Kinder-Sonnencreme oder Baby-Sonnencreme für die ganz kleinen?

    Ich hab mich kürzlich auch in der Apo beraten lassen und wir benutzen nun Ladival.
    Auch wenn sie gut ist,fand ich den Preis von knapp 12 Euro ganz schön happig!

    Liebe Grüße,Jessi

  5. #25
    Koryphäe
    Alter
    39
    Beiträge
    5.698
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kinder-Sonnencreme oder Baby-Sonnencreme für die ganz kleinen?

    Ich war Mitte der Woche auch in der Apo und hab nun Ladival zu Hause. Felix wird jetzt damit eingecremt, denn er liegt nun in kurzen Klamotten im schattigen Garten.

    LG Tanja

  6. #26
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kinder-Sonnencreme oder Baby-Sonnencreme für die ganz kleinen?

    Ich habe mir die 50er vom Aldi geholt. Sie ist zwar etwas zäher als normale Sonnenmilch, aber ich finde sie jetzt nicht zu zäh. Lisa sieht recht weiß damit aus, aber ich finde es besser, sie gut geschützt zu wissen als danach zu gehen, ob das nun optisch perfekt aussieht. Für mich ist das eher ein Merkmal, dass sie gut wirkt, denn je höher der LFS bei mineralischen Cremes, desto weißer müssen sie ja auf der Haut sein.
    Emily creme ich bisher nicht ein, denn ich gucke eher darauf, dass sie im Schatten ist. Wenn es aber unvermeidbar wäre, würde ich sie auch mit der 50er eincremen.

    lg Katja

  7. #27
    Mitglied
    Beiträge
    892
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kinder-Sonnencreme oder Baby-Sonnencreme für die ganz kleinen?

    Hi

    ich hab die Sundance vom DM für Kinder, die soll aber wohl so hab ich heute rausgefunden nicht rein mineralisch sein sondern eben auch chemisch. Ob das so stimmt weiß ich noch nicht, muss ich weiter nachforschen. Angeblich wäre die vom DM von der Abteilung Babylove wohl rein mineralisch. Ohne Gewähr allerdings.

    Dann hab ich noch die von Ladival da, die 30er für Kinder und die 15er haben wir auch, die sind mineralisch und die werde ich wohl bevorzugt benutzen.

  8. #28
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Nicki
    Ort
    Ludwigsburg
    Alter
    46
    Beiträge
    1.267
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kinder-Sonnencreme oder Baby-Sonnencreme für die ganz kleinen?

    Also wir haben jetzt fürs Gesicht die Penaten LSF 40 gekauft, OHNE chemische Filter und OHNE Farbstoffe, MIT mineralischen Filtern. Sie ist zwar etwas dick und Lines Gesicht dann bisschen weißlich, aber sonst denke ich, ist das eine gute Wahl.

    Für den Körper werden wir für den Spanien-Urlaub auch die vom DM holen.

    Ich werde mich sicher auch nicht daheim verstecken, nur damit Line keine Sonnenstrahlung abbekommt. Denn auch im Schatten hats Strahlen und das lässt sich nun mal nicht vermeiden.

  9. #29
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von julla
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    42
    Beiträge
    4.544
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kinder-Sonnencreme oder Baby-Sonnencreme für die ganz kleinen?

    Paigie schrieb:
    UV Schutzkleider gibt es für so eine kleine Maus ja noch gar nicht, hab zumindest keine finden können.

    Es gibt von Jako-o ein Tuch, welches man gut als Decke im Kinderwagen benutzen kann. Ich hatte es als "Sonnensegel" über den Buggie gespannt oder auch beim Fahrradanhänger benutzt (mit Klammern geht alles). Das klappt natürlich nicht mehr bei Krabbelkindern, die wollen irgendwie immer ins Licht... und bleiben nie im Schatten!!!

    Bei Tchibo gibt es günstige Kleidung, aber Du hast wahrscheinlich Recht, dass das erst grössere Grössen sind. (Ab 86?)

    Ich hatte unseren Kurzen immer lang angezogen (normale Kleidung) und nur Füsse und Gesicht eingecremt. Dafür habe ich Ladival LSF 25 genommen.

    LG, julla

  10. #30
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kinder-Sonnencreme oder Baby-Sonnencreme für die ganz kleinen?

    Ist es denn schlimm, wenn man eine chemische Creme nimmt? Ich hab letzte Jahr die Ladival LSF 50+ für Lana genommen, rein mineralisch. DIeses Jahr habe ich die LSF 30 vom Aldi gekauft.... Mir hat auch mal Apothekerin gesagt, dass jeglicher LSF über 30 Quatsch wäre!?

    LG, MIriam

Seite 3 von 15 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 31
  2. Antworten: 24
  3. Sonnencreme für Kids.
    Von daje1906 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 8

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige