Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 6 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6
Ergebnis 51 bis 60 von 60

Thema: ⫸ Kind wieder aus der Krippe nehmen?

18.12.2017
  1. #51
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    ist ja schön, so hatten wir das in etwa auch, aber als er in die Krippe ging war er jünger als Dein Knirps - daran erinnert sich meiner kaum noch.

    sag mal, hast du ihm das mal gesagt? Also ich meine, hast du Fabian auch mal gesagt das Du Dich für ihn freust in diese Krippe gehen zu können? Nicht das er jetzt den Sinn einer Krippendiskussion versteht - aber deine Stimme, deine Haltung ändern sich ja mit. Vielleicht sollte er hören (nein ich erwarte nicht das er eine sinnhafte Diskussion führt) was du von dieser Krippe hälst und warum er dort hingeht?!

    ich rede mit den Kids über meine Gründe für dies und das... manchmal blutet mir selbst das Ohr - aber ich mache das mit beiden seit der jeweiligen Schwangerschaft.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #52
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Zitat Zitat von minni21 Beitrag anzeigen

    Ich frage mich nur, ob ich ihn weiter in die Krippe bringen soll, obwohl es eigentlich nicht sein muss und er ja offensichtlich lieber zu Hause bleiben würde. Wäre ich nicht schwanger, würde sich mir die Frage wohl gar nicht stellen. Dann ginge es arbeitstechnisch kaum anders.
    Warum soll ich aber einem Kind nicht noch ein paar Monate Aufschub gönnen, wenn es keinen zwingenden Grund gibt, dass es in die Krippe geht?
    Der Krippenbesuch sollte für ihn etwas Schönes sein und kein Muss.

    Da hast du dir doch schon selber eine Antwort gegeben Warum das Kind leiden lassen wenn es gluecklich und zufrieden Zuhause bleiben kann.Ich finde gerade die Zet, die er nun noch mit seiner Mama nur fuer sich haben kann total wichtig.

    Ich glaube auch nicht, dass die Eingewöhnung in den Kindergarten unbedingt leichter werden wird. Aber Schwierigkeiten wird es wohl so oder so geben, egal ob er bis dahin weiter in die Krippe geht oder nicht. Er hat nicht mehr seine vertrauten Erzieherinnen um sich, muss sich auf neue und mehr Spielkameraden und andere Räume einstellen.

    Und genau DAS waere fuer mich noch ein Grund mehr ihn rauszunehmen. Warum soll er da nun den Stress haben und bald wieder umgewoehnt werden und wieder Stress haben? Vielleicht hat er mit 3 Jahren soviel Selbstvertrauen, dass die Eingewoehnung in den Kiga gar keinen Stress bedeutet. Ich persoenlich denken auch, dass er absolut ueberfordert ist.

    Liebe Gruesse, MIriam

    LG Anja

  3. #53
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Liebe Anja,

    ich finde das einen guten Ansatz und würde es auch so machen.

    Alles Gute für euch!

  4. #54
    aufsteigender Junior Avatar von minni21
    Alter
    38
    Beiträge
    634
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Hallo Ihr Lieben,

    erst einmal noch herzlichen Dank an Euch alle! Eure Beiträge und das Aufschreiben unserer Situation haben mir gut geholfen, meine Gedanken zu ordnen.

    Hier nun ein kleines Update:
    Dienstag Abend war bei uns Martinsumzug. Als der Umzug am Gelände von Krippe und Kiga ankam, hatten wir wieder das übliche Spiel: Kind weint und sträubt sich mit reinzugehen. Erst als wir vor dem Krippengebäude abgebogen und zum Sportplatz weitergezogen sind, wurde es besser. Wir hatten dann noch einen richtig netten Abend auf dem Sportplatz, wo Fabian lustig herumgetobt hat.

    Gestern früh hatten wir dann eine relative gute Fahrt zur Krippe. Doch der Abschied war mal wieder sehr bescheiden. Er musste noch kurz in eine andere Gruppe, da seine Gruppe an dem Tag später geöffnet wurde. Er wollte gar nicht, hat sich hinter mir versteckt und furchtbar gejammert und sich gewehrt, als eine Erzieherin ihn auf den Arm nehmen wollte. Kurz darauf kam jedoch seine Lieblings-Tante und danach verlief der Tag wohl super. Am Nachmittag kam er mir freudestrahlend entgegen und wollte noch gar nicht nach Hause. *Hoffnungsschimmer*

    Und es wird wohl tatsächlich! Heute morgen war es echt super. Keine Tränen, kein Sträuben, sondern ein Kind, das sich fröhlich an den Frühstückstisch gesetzt hat und mir gerade mal noch einen kurzen Blick beim Gehen zugeworfen hat.

    Ich würde mich so freuen, wenn er doch noch Freude an der Krippe finden sollte!
    Für nächste Woche habe ich auch noch einen Gesprächstermin mit der Erzieherin, bei dem wir mal ausführlicher sprechen können, als zwischen Tür und Angel.
    Aber wenn es so weiter geht, haben wir die schwierige Phase wohl tatsächlich geschafft!

    LG, Anja

  5. #55
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    das klingt gut. hoffentlich bleibt es so!

  6. #56
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    das freut mich für euch, weiterhin alles gute...........

    übrigens wir haben die-mama-keines-blickes-mehr-würdigen-und-ab-in-gruppe-phase so richtig erst seit 2 wochen. und caro geht schon über ein jahr in die kita.
    weiter als bis zur gruppentür darf ich jetzt nicht mehr mit

    lg conny

  7. #57
    Experte Avatar von *Mel*
    Alter
    38
    Beiträge
    7.920
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Das freut mich für Euch Anja!

    Ich frage mich die ganze Zeit, ob es ggf. auch möglich sein könnte, daß Fabian ein schlechtes Erlebnis mit der Krippe verbindet (z. B. ein Kind mit dem er nicht klar kommt etc.)?

    Hast Du die Erzieherin mal dazu befragt?

    LG
    Mel

  8. #58
    aufsteigender Junior
    Beiträge
    636
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Liebe Anja,

    das freut mich. Ich drück die Daumen, dass es so gut weitergeht.

    Hella

  9. #59
    Profi
    Beiträge
    3.195
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Hallo Anja,

    schön, dass es besser wird. Da fallen einem doch gleich Steine vom Herzen, oder?
    Drück' Euch die Daumen, dass es so bleibt!

    LG Müsli

  10. #60
    Senior Mitglied
    Alter
    41
    Beiträge
    1.647
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Hallo Anja,

    es freut mich, dass es sich scheinbar schon ein bissel gebessert hat. Ich wollte dich auch zum weitermachen ermuntern. Ich glaub die allerwenigsten Kinder haben überhaupt keine Phasen mit Trennungsschmerz.

    Paul ist mit 13 Monaten in die Kita gekommen und nun schon fast ein Jahr dort. Am Anfang lief es super,dann war er oft krank und nach ca. 1/2 Jahr hatten wir auch eine Phase, wo er früh geweint hat. Die ging aber auch wieder schnell vorbei. Auch heute haben wir gelegentlich noch Tage wo Paul weint, nämlich wenn seine beiden Erzieherinnen noch nicht da sind und er in den "Frühdienst" muß. Da gibt es eine Erzieherin, die er gar nicht mag, wobei auch dies selbst in dieser Woche ohne Probleme war. Du siehst also, es kann nur besser werden ;-) Wichtig finde ich, dass es eine feste Gruppe gibt. Das hatten wir bis August auch noch nicht, da kamen alle Neuankömmlinge in die kleinste Gruppe (also von 16 Wochen bis ca. 1 Jahr damals) und erst also die Gruppe zu groß wurde, haben sie sie geteilt und nun sind es alles 2jährige. Er fühlt sich sehr wohl, kennt alle Kinder mit Vor-und Nachnamen und nennt uns seine Freunde ;-) Eine der beiden Erzieherinnen wird die Gruppe bis zur Schule führen (bei uns gibt es keine Trennung Krippe/Kiga). Ich habe aber auch miterlebt, dass er schwieriger wird je älter die Kinder werden. Wir hatten gerade 2, die neu in die Gruppe gekommen sind (mit 2 Jahren) und die haben lange früh geweint. Die eine Mutti war auch immer ganz fertig (ich kannte sie noch von der Rückbildung). Aber auch ihr kleiner hat sich mittlerweile gut eingewöhnt und weint gar nicht mehr.

    Ich wünsch Euch alles Gute!

    LG tiffi

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6

Ähnliche Themen

  1. Suche: Drachenlied aus der Krippe
    Von wichita im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 27
  2. Was zur Verabschiedung in der Krippe?
    Von Jacky im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 6
  3. Essensablauf in der Krippe
    Von wichita im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 24
  4. Kleinigkeit für Betreuerinnen in der Krippe?
    Von tauchmaus im Forum Geschenkideen - die besten Tipps
    Antworten: 9
  5. Kind mit zur Beerdigung nehmen???
    Von queeny im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige