Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 60

Thema: ⫸ Kind wieder aus der Krippe nehmen?

16.12.2017
  1. #41
    Vielschreiber Avatar von cinderella
    Alter
    39
    Beiträge
    2.836
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Also ich kann dir nur raten, halte durch. Bei Linus hat es auch sehr lange gedauert. Vorallem die Zeit in der ich hochschwanger war, war wieder schwierig, obwohl er da ja schon ewig in die Kita ging. Kaum war das Baby da, war er super drauf und alles war super bis zum Wechsel in den Kindergarten im August. Wir haben auch die verschiedensten Varianten durchdacht und auch probiert, aber geholfen hat alles erst, als wir aus voller Überzeugubg gesagt haben, so ist es, zu den Zeiten gehst du in den Kiga und dahinter standen.
    Er geht jetzt seit genau 2 Wochen freudestrahlend und ohne Weinen und klammern dahin und wir haben immerhin bereits November.
    Du kannst nicht viel tun, als ihm konsequent zu sagen, dass er dahin geht und doch versuchen soll, dort Spaß zu haben. Doktort nicht zuviel hin und her. Das zeigt Unsicherheit und das überträgt sich auf ihn. Klare Zeiten und feste Tage festlegen und diese auch erstmal einhalten. So wird auch er es eines Tages schaffen. Ich wünsche euch viel Kraft und Ausdauer!


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #42
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Judith, ich bin dir nicht böse, aber es ist halt meine Meinung.
    Ich würde ein Baby nicht mit zur Eingewöhnung in die Kita nehmen und wäre wohl auch nicht so erwünscht. Denn dann würde der normale Ablauf noch mehr durcheinander gebracht. Aber ist eben Ansichtssache.

    Dass die Eingewöhnung in jedem Alter schwierig ist, sehe ich nicht als Gerücht an, sondern als normal. Denn jeder Wechsel von gewohnten Abläufen, ist immer erstmal blöd. Geht einem selbst ja auch so, wenn man z.B. eine neue Arbeit anfängt.

    Ich will jetzt keine Grundsatzdiskussion anzetteln, aber manchmal finde ich, dass Kinder auch lernen müssen, schwierige Situationen zu meistern und man kann nicht immer alles nur angenehm machen. Und mit einem 2-Jährigen zu diskutieren über etwas, das klar ist, geht ja mal gar nicht. Manche Sachen und Abläufe sind einfach so, punkt und aus. so wie Cinderella es schreibt. Es ist eben so. (Und nun schlagt mich)

    andrea

  3. #43
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Schwierige Situationen kann ein Zweijähriges auch an der Seite von Mama und Papa meistern lernen. Und auch dann geht es mit gestärktem Selbstbewusstsein daraus hervor, ganz ohne dass man es dafür in seinem Vertrauen verunsichern muss. Das ist für mich immer so ein an den Haaren herbeigezogenes Schönreden. Als ob einzig und alleine das Abgeben dazu führen könnte, ein Kind selbständig(er) werden zu lassen...

  4. #44
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Ich denke, das Wichtigste ist wirklich, das individuelle Kind zu sehen. Habe ich ein Kind, das auch gerne mal wegen "Och, finde ich jetzt grad nicht so toll, hätt ich lieber anders" eine filmreife Dramenszene hinlegt, oder weint mein Kind wirklich vor Angst und Panik, weil es einfach noch nicht weit genug ist, um abgegeben zu werden.

    Das erste Kind kann aus "Das ist nun eben so, da muss man durch, so ist das Leben" sicher was lernen, das zweitere wird in dem Alter m.E. eher ein angeknackstes Urvertrauen davontragen.

  5. #45
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Ich sag dazu jetzt gar nichts mehr.
    Ich bin einfach nur gespannt, wie Anja und Fabian die Situation jetzt meistern werden, und hoffe, dass Fabian doch noch gern in die Krippe gehen wird.

    Andrea

  6. #46
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    hat dein kind ein lieblingsspielzeug, ein schmusetuch o.ä., was es mitnehmen könnte und woran es sich "festhalten" könnte?

  7. #47
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Ich bin auch gespannt und wünsche den beiden alles Gute für die schwierige Entscheidung!
    Judith hats im Prinzip auch nochmal ganz treffend gesagt: jedes Kind verhält sich da wohl einfach auch anders und man kann es definitiv nicht pauschalisieren.
    Zumal wir jetzt wieder kurz vor einem "pro oder contra Krippe"-Thread waren.
    Das hilft Anja ja nu auch nicht weiter.

    Ich würde wohl auch verzweifeln, wenn es Marika nach 7 Wochen immernoch so schlecht in der Krippe gehen würde... Wir haben wohl echt Glück gehabt.
    Zumal ich nicht die Wahl gehabt hätte, denn ich muß wieder arbeiten.

    LG, katrin

  8. #48
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    ich kann Dir sehr nachfühlen, mein Kleiner hat nämlich auch die ersten Wochen (da war er allerdings schon 5) in denen er ohne seine Schwester in den Kiga ging, ganz fürchterlich geweint.

    ich fürchte das rausnehmen wäre im Moment eine Katastrophe, gerade weil er dann eh bald in den Kindergarten ginge und auch das Baby kommt. Geht er eigentlich in einen anderen Kindergarten - also ist das ein anderes Gebäude? Neue Erzieherinnen? Dann würde ich nämlich ehrlich gesagt auf das Drama für beide verzichten und ihn erst später dorthin schicken.

    ganz schön wäre eine eigene Uhr für ihn, also eine Spielzeuguhr die er mit einer normalen vergleichen kann. Meinem Sohn habe ich auf der Uhr immer gezeigt wie die Zeiger stehen müssen bis ich komme.
    Kunddeltiere, Kuscheldecke, Lieblingsfutter war ein Muß! nicht das gehen.
    Schon beim Ankleiden wissen meine Kids (was wir übrigens heute noch tun) wohin es geht. D.h. nicht morgens sage ich wohin wir gehen, sondern bereits abends beim Kleidung aussuchen.
    Ein paar Mal habe ich auch noch ein Spiel mit ihm gespielt oder ein paar Kindern noch etwas vorgelesen und ihm versucht zu erklären wie schön es wäre bei ihm zu bleiben und zu spielen - aber ich muß ins Büro. Leider.
    Ausserdem habe ich beide Kinder in einem Anfall von Tränen auch schon mal mitgenommen ins Büro (was früher einfacher war als heute) und dann den ganzen Tag schmoren lassen - weil im Büro eben Kindersachen nicht möglich sind. SO schnell wollten die dann nicht mehr mit. Vielleicht kannst du ihm ja anbieten zu hause zu bleiben und dann langweilt er sich???

    eine kleine Anekdote von meinem Sohn:

    ich habe ihm damals mit sehr schweren Herzen dort lassen müssen, und ihm erklärt das es seine Aufgabe ist (ob das nun psychologisch wertvoll ist lasse ich mal aussen vor) und ihm erklärt das er mir uns seiner Schwester einen großen Vorteil gegenüber hätte, er kann sich nämlich noch einsauen wie die Wutz.
    Abgesehen von den Regeln im Kindergarten habe ich dort gar nichts zu sagen was er tun muß, seine Schwester jedoch habe in der Schule ganz viele Aufgaben nun und ich im Büro sowieso. Nach einem täglichen Drama von einigen Wochen, hatte er sich dann (auf Anraten einer Erzieherin) mal total im Dreck gesuhlt. wenn ich Dreck schreibe, dann meine ich Dreck - er sah aus wie die Sau.
    Danach hat er sich total gefreut hingehen zu können und noch heute redet er darüber wie toll es doch war, was er heute in der Schule nicht mehr kann.

  9. #49
    aufsteigender Junior Avatar von minni21
    Alter
    38
    Beiträge
    634
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Hallo zusammen,

    ich habe von der Erzieherin einen Artikel aus einer Kiga-Zeitung bekommen, wo es auch um Trennungsängste und die Eingewöhnungszeit ging.
    Dort wird dringend vor Sätzen wie "Wenn Du heute nicht weinst, darfst Du..." oder "Wenn Du weiterhin weinst, dann...". Dadurch reißt sich das Kind vielleicht für die Mutter zusammen, überwindet seinen Trennungsschmerz aber nicht wirklich. Auch die Erzieherinnen sehen es eher positiv, dass Fabian durch Weinen seinem Unmut Luft macht, bevor er still vor sich hin trauern würde.

    Seine Erzieherinnen sind auch der Meinung, dass er das Weinen z. T. nur spielen würde. In der Tat probiert zur Zeit aus, was er mit welchem Verhalten erreichen kann. Aber was das morgentliche Weinen anbelangt, bin ich mir sicher, dass dies nicht gespielt ist, sondern dass dies ein echter Abschiedsschmerz ist. Soweit traue ich mir schon zu, mein Kind zu kennen.

    Auch die Chance, aus dem erfolgreichen Meistern schwieriger Situationen gestärkt hervorzugehen, wird in dem Artikel und von der Krippe immer wieder betont. Auch das kann ich gut nachvollziehen, allerdings frage ich mich, ob er das unbedingt mit 2 Jahren schon lernen muss, bzw. bin ich der Meinung, dass er die Situation ohnehin schon zu meistern gelernt hat. Er weint schließlich nicht den ganzen Tag, sondern kommt in der Krippe gut zurecht, wenn er erst einmal dort ist.

    Ich frage mich nur, ob ich ihn weiter in die Krippe bringen soll, obwohl es eigentlich nicht sein muss und er ja offensichtlich lieber zu Hause bleiben würde. Wäre ich nicht schwanger, würde sich mir die Frage wohl gar nicht stellen. Dann ginge es arbeitstechnisch kaum anders.
    Warum soll ich aber einem Kind nicht noch ein paar Monate Aufschub gönnen, wenn es keinen zwingenden Grund gibt, dass es in die Krippe geht?
    Der Krippenbesuch sollte für ihn etwas Schönes sein und kein Muss.

    Ich glaube auch nicht, dass die Eingewöhnung in den Kindergarten unbedingt leichter werden wird. Aber Schwierigkeiten wird es wohl so oder so geben, egal ob er bis dahin weiter in die Krippe geht oder nicht. Er hat nicht mehr seine vertrauten Erzieherinnen um sich, muss sich auf neue und mehr Spielkameraden und andere Räume einstellen.

    Wir werden auf alle Fälle noch bis Ende November abwarten. Vielleicht geht er bis dahin ja wirklich gerne hin. Wenn die Situation unverändert ist, werden wir ihn wohl abmelden.
    Den Tipp mit dem Ankündigen am Abend und nach dem Aufwachen werde ich nächste Woche mal ausprobieren. Danke!

    LG Anja

  10. #50
    aufsteigender Junior Avatar von minni21
    Alter
    38
    Beiträge
    634
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Sein Lieblingskuschelbär geht natürlich auch mit in die Krippe und hat letzte Woche sogar die Sondererlaubnis für die Turnhalle erhalten, obwohl Kuscheltiere normalerweise während des Turnens lieber im Gruppenraum weiterspielen. ;-)

    Ich tue mir mit der Entscheidung wirklich schwer, da die Krippe einen sehr guten Ruf hat und auch wirklich super auf die Kinder eingeht und ganz tolle Aktivitäten mit ihnen unternimmt. Wir waren so froh, dass wir dort einen Platz bekommen haben!

    @laluna: Bei unseren Nachbarn hatte übrigens zum Kiga-Start auch jedes Familienmitglied eine Aufgabe: Papa zur Arbeit, Mama in die Schule, Große Schwester in den Kiga und kleine Schwester zum Pekip.

    LG Anja

Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche: Drachenlied aus der Krippe
    Von wichita im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 27
  2. Was zur Verabschiedung in der Krippe?
    Von Jacky im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 6
  3. Essensablauf in der Krippe
    Von wichita im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 24
  4. Kleinigkeit für Betreuerinnen in der Krippe?
    Von tauchmaus im Forum Geschenkideen - die besten Tipps
    Antworten: 9
  5. Kind mit zur Beerdigung nehmen???
    Von queeny im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige