Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 60

Thema: ⫸ Kind wieder aus der Krippe nehmen?

18.12.2017
  1. #21
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von fluffi79
    Alter
    38
    Beiträge
    5.011
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Zitat Zitat von Summersun Beitrag anzeigen
    erstens das und zweitens,denke ICH,das es nicht einfacher wird,wenn das Baby da ist im Gegenteil!
    Das sehe ich ganz genauso. Ich bin für durchhalten. Und ganz wichtig: zeig Fabian nicht, dass du Bedenken hast.
    Du musst ihm die Krippe als was supertolles verkaufen.

    Bei uns ist es übrigens auch so, dass die größeren (3-4 Jahre) Kinder viel mehr Probleme bei der Eingewöhnung haben und auch monatelang danach noch oft morgens weinen. Demnach wird es wahrscheinlich nicht leichter, wenn ihr ihn jetzt rausnehmt und es später nochmal versucht.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Profi
    Beiträge
    3.195
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Mensch Anja, das ist 1:1 unsere Geschichte. Da fühl ich mich hier gleich mal richtig gut aufgehoben. Bei Lucy war bzw. ist es ganz genaus so: die ersten 2 Wochen super, dann war sie 2x krank und seit dem ist es schwer.
    Der Abschied ist immer mit Tränen verbunden. Aber ich bekomme immer gesagt, dass es nach paar Minuten schon vorbei ist. Und auch Lucy fordert den ganzen Tag die Aufmerksamkeit der Erzieherinnen, sonst kippt die Stimmung. Ich finde das gar nicht so schlecht, besser, als wenn sie traurig in der Ecke sitzt!
    Ich war nach 4 Wochen fast so weit alles hin zu werfen: Kitaplatz kündigen, Job wieder aussteigen. Aber ich habe dann mit der Freundin einer Freundin, die Betreuerin ist, sehr lang gesprochen und die hat mich wieder motiviert. Lass mich mal zusammenfassen, was sie gesagt hat:

    ganz wichtig aber eben sehr schwer: Du musst das Thema ganz entspannt angehen. Ich war dann auch total verkrampft, wenn ich Lucy morgens dahin gebracht habe. Das merken die Knirpse. Sie meinte, die Mütter, die sich selbst so schwer tun, das Kind abzugeben, da fällt es auch den Kindern schwer. Ist leicht gesagt, aber mir hat es damals geholfen und jetzt bringt mein Mann Lucy auch mind. 1x in der Woche hin. Da geht es immer besser!
    Es gibt einfach Kinder, die sich unheimlich schwer mit der Eingewöhnung tun. Aber alle schaffen es. Es gibt nur ganz wenig Kinder, die gar keine Kita Kinder sind. Aber da hätten Euch die Betreuerinnen sicher angesprochen.
    Ich habe auch gedacht, es wäre sicher besser gewesen, wenn ich noch 6 Monate gewartet hätte, aber auch das hat sie entkräftigt und gemeint: wenn ein Kind Probleme mit der Umstellung hat, dann hat es sie auch in 6 Monaten. Und immerhin ist der Eingewöhnungsprozess ja schon fortgeschritten. Jetzt abzubrechen wäre ein Rückschritt.
    Und alle befreundeten Mamas mit denen ich gesprochen habe, die auch Probleme (die Einen Kleinere, die anderen auch Größere) hatten, sagen alle im Nachhinein, dass sie es nicht bereut haben und die Kinder jetzt so gern hin gehen und so viel Gelerntes von dort mit nach Hause bringen.
    Das alles hat mich motiviert. Auch wenn mir morgens natürlich immer noch das Herz blutet, wenn ich meine Maus weinend zurück lassen muß. Ich hoffe, nächstes Jahr kann ich auch so reden, wie meine befreundeten Mamas.
    Und Euch wünsche ich das natürlich auch!!

    Viel Kraft und dass sich Fabian bald pudelwohl dort fühlt!!

    LG, Konny - die dich soooo gut verstehen kann!

  3. #23
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    @Sabsi
    Aber meinst Du, ihn jetzt wieder rauszunehmen und dann nächstes Jahr in den Kindergarten zu geben, wenn dann auch noch ein Baby da ist, wird leichter für ihn? Das glaube ich nämlich nicht. Im Gegenteil.

  4. #24
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Zitat Zitat von Summersun Beitrag anzeigen
    und zweitens,denke ICH,das es nicht einfacher wird,wenn das Baby da ist im Gegenteil!
    Dem würde ich zustimmen, wenn es mehr oder weniger zusammenfallen würde, das "Abgeben" und das neue Baby. Aber es wäre in meinen Augen eine ganz gute Zeit dazwischen, die eben erlaubt, die neue Situation mit Geschwisterchen zu verinnerlichen, zu akzeptieren und die Plätze in der Familie neu zu verteilen. Und dann mit entsprechender Vorbereitung den KiGa als etwas Tolles, Aufregendes, Neues zu sehen, dass eben nur für große Jungs was ist, und nicht für langweilige, kleine Babys, die ja eh noch nichts können Die große Eifersuchtswelle müsste doch da schon um sein, und ich glaube eben, dass die schlimmer ausfallen kann, wenn Fabian sich eh gerade so unsicher ist in Bezug auf die Eltern, und wenn er morgens (gegen seinen Willen und unter Tränen) in die Krippe muss, während das neue Baby bei der Mama bleiben darf.

  5. #25
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    @Müsli
    Genauso wie deine Freundinnen ist es ja bei uns auch. Auch wenn wir nur kleinere Eingewöhnungsprobleme hatten.
    Was mir oft geholfen hat: wenn ich gegangen bin, habe ich im Flur bei geschlossener Tür manchmal noch ein paar Minuten gewartet. Einfach, um sicher zu sein, dass sie wirklich aufhört zu weinen. Manchmal stand ich da nichtmal eine Minute.
    Danach konnte ich relativ entspannt zur Arbeit gehen und nicht ständig daran denken: weint sie noch? Geht es ihr immernoch schlecht? Vermißt sie mich sehr?
    Manchmal habe ich sogar mal angerufen, um zu hören wie es läuft. Einfach, um entspannter damit umgehen zu können.

  6. #26
    Profi
    Beiträge
    3.195
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Ach ja und mir fällt noch ein: Lucy geht auch nur 3 Tage und wir haben auch mit den Betreuerinnen überlegt, ob wir nicht öfter kommen sollen. Da es aber nach der langen WE Pause immer ganz gut klappt, halten sie es nun auch für besser, sie nur 3 Tage zu bringen. Jeder weitere Tag mehr, ist eben doch noch sehr anstrengend.

  7. #27
    Mitglied
    Beiträge
    892
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Zitat Zitat von Gerbera Beitrag anzeigen
    Was soll Fabian lernen wenn ihr ihn wieder aus der Krippe nehmt? Ich denke, er nimmt dann mit "Wenn es mir nicht gefällt, dann weine ich so viel bis es für mich passend geändert wird" und dann wird er immer, wenn ihm etwas gegen den Strich geht versuchen wieder den Erfolg zu haben.
    Er könnte daraus natürlich auch lernen das seine Eltern auf seine Bedürfnisse eingehen und wenn es für ihn einfach noch zu früh ist für Fremdbetreuung dann könnte man das auch akzeptieren, ohne da mit der pädagogischen Keule zu kommen "wenn ihr ihn jetzt machen lasst was er will wird er euch immer nur auf der Nase rumtanzen".

    Warum ist es so schwer zu glauben dass das ganze in einem 3/4 Jahr nicht doch ganz anders sein kann? Er ist dann ein ganzes Stück älter.

    Ich will dir weder zum rausnehmen raten noch zum drin lassen, aber für mich wäre es keine Option mein Kind weinend dort zu lassen und eine Situation die seit 7 Wochen so ist das er gar nicht dort hin möchte wäre ein klares Zeichen dafür das es zu früh ist.

  8. #28
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Würde es vielleicht was bringen wenn Du mal wieder eine Zeit lang bei ihm in der Kita bleibst und die Zeit langsam runter reduzierst?So quasi als 2. Eingewöhnung?Vielleicht würde es dann ja besser laufen?Dann siehst Du ja ob es läuft oder nicht.
    Vielleicht war die erste Eingewöhnung für Fabian zu kurz.Wie bei allem haben die Knirpse auch da ihr eigenes Tempo und nur weil die meisten Kinder nach der Zeit alleine in der Kita zurecht kommen,heißt es ja nicht dass es für Fabian nicht doch zu kurz war.

    Weiss halt nicht ob es was bringt.Hab ja noch keine Erfahrungen mit weil Emily frühestens nächstes Jahr im Oktober in den Kiga kommt.War aber das was mir beim Lesen gleich in den Sinn kam.

    Liebe Grüße,Jessi

  9. #29
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Ehrlich gesagt hätte ich bzgl. der Krippe&Baby-Konstellation eher die gegenteilige Befürchtung wie die meisten hier: Wenn er jetzt weiterhin da hin "muss", und in kurzer Zeit das Baby kommt, könnte ich mir vorstellen, dass seine Wut auf BEIDES (Krippe und Baby) nur noch größer wird. Da du ihn dort "abgibst", das Baby aber bei dir bleiben darf...
    Ich weiß es nicht und finde es auch ganz schwer, dir zu raten. Ich persönlich würde ein Kind, das sich offensichtlich soo schwer tut (und Verlustängste bei einem Zweijährigen würde ich niemals als "Versuch, den Willen durchzuboxen" abtun) nicht abgeben, wenn es nicht sein MUSS im Sinne von ich muss arbeiten gehen oder so. Ich persönlich sehe auch kenie Gefahr darin, es jetzt sein zu lassen. Schlimmstenfalls gibt es dann mit 3 im KiGa auch wieder Probleme. Aber die hast du ja jetzt auch schon. Und es garantiert dir auch keiner, dass die Umstellung Krippe-KiGa dann problemlos funktioniert, nur weil er sich dann in der Krippe vielleicht bis dahin gut eingefunden hat. Ich denke eher, dass das auf jeden Fall wieder eine große Umstellung wird.

    Ich persönlich würde wohl also vorerst die Krippe noch sein lassen. Bringt ja nichts, wenn ihr ALLE unglücklich damit seid.
    (Und ich habe auch schon gehörig Respekt vor nächstem Jahr, wenn ich ins Ref gehe und Janna dann "muss". Ich glaube, ich lasse das alles Thomas machen, Eingewöhnung und morgens abgeben usw. Der ist da sicher viel unbefangener...)

    Alles Gute für die Entscheidung!

  10. #30
    aufsteigender Junior Avatar von minni21
    Alter
    38
    Beiträge
    634
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind wieder aus der Krippe nehmen?

    Hallo Ihr Lieben,

    herzlichen Dank für Eure Meinungen und Tipps!!

    Vieles, was Ihr vorgeschlagen habt, haben wir leider schon durch - ohne wirklichen Erfolg.
    Wir schwärmen ihm immer von den tollen Spielsachen und Aktionen in der Krippe vor.
    Wir haben ihm schon die tollsten Aktivitäten für den Nachmittag in Aussicht gestellt. Wir holen ihn früher ab, damit er nicht immer einer der letzten ist, die aus der Vormittagsgruppe noch übrig sind.
    Ich bin mit ihm schon extra am Tag der offenen Tür hin, an dem ich garantiert keine negativen Schwingungen auf ihn übertragen konnte, da ich ja wusste und ihm auch gesagt habe, dass wir nur mal kurz den angegliederten Kiga anschauen und dann wieder gehen. Sobald wir jedoch auf dem Gelände waren, hatte ich wieder ein jammerndes Kind. Wir hatten uns zum Tag der offenen Tür mit einer Freundin verabredet, die selbst bestürzt darüber war, wie bedrückt unser Kleiner war. Und das obwohl sie von der Situation vorher schon wusste. Er war erst wieder der Alte als wir anschließend noch einen Kaffee getrunken haben.
    Diese Woche hat mein Mann Urlaub und bringt ihn morgens in die Krippe. Er hat auch den Großteil der Eingewöhnung übernommen und das Abgeben am Anfang eindeutig besser gemeistert als ich. Aber selbst beim Papa ist die Situation unverändert.

    Ich habe auch schon überlegt, ob wir noch einmal mit der Eingewöhnung starten sollen. Das würde er aber wahrscheinlich auch nicht verstehen, dass ich erst wieder eine Zeit dabei bin und dann doch wieder gehe. Wir versuchen es halt zur Zeit über die früheren Abholzeiten.
    5 Tage hatten wir ja auch schon mit der Erzieherin besprochen. Sie ist aber dafür, erst einmal bei 3 Tagen zu bleiben.

    Ich bin als Kind selbst ungern in den Kiga und war zwischenzeitlich dann auch wieder zu Hause. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich am Anfang geweint hätte, was meine Eltern aber berichten, und weiß nur noch, dass ich die letzten Monate vor der Einschulung gern gegangen bin. Mit dem Übergang zur Schule hatte ich übrigens auch keine Probleme.
    Wenn sich noch Spätfolgen der Unterbrechung zeigen, dann wohl darin, dass ich nun überlege, den Kleinen wieder rauszunehmen. ;-)

    Ich habe halt wirklich Angst, dass wir ihm durch die Krippe ganz die Lust auf den Kiga nehmen. Auch wenn es keine Kiga-Pflicht gibt, so sind wir der Meinung, dass er spätestens da durch muss und es dann kein zurück mehr gibt.

    Ich werde auf alle Fälle versuchen, nächste Woche noch einmal mit seiner Erzieherin einen Gesprächstermin zu vereinbaren, an dem Fabian nicht in der Nähe ist.

    LG Anja

Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche: Drachenlied aus der Krippe
    Von wichita im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 27
  2. Was zur Verabschiedung in der Krippe?
    Von Jacky im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 6
  3. Essensablauf in der Krippe
    Von wichita im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 24
  4. Kleinigkeit für Betreuerinnen in der Krippe?
    Von tauchmaus im Forum Geschenkideen - die besten Tipps
    Antworten: 9
  5. Kind mit zur Beerdigung nehmen???
    Von queeny im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige