Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: ⫸ Kind möchte nicht in Kindergarten

17.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied
    Ort
    irgendwo in Baden-Württemberg
    Alter
    38
    Beiträge
    2.597
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ Kind möchte nicht in Kindergarten

    Hallo!

    Ich brauch mal eure Hilfe. So langsam weiß ich echt nicht mehr weiter und verzweifel langsam.

    Jana ging immer gerne in den Kiga. Wir hatten nie groß Probleme.
    Letztes Jahr im Sommer (August) ging der Praktikant ihrer Gruppe weg. Im September wechselte sie die Gruppe (von der Eingewöhnungsgruppe in eine offene Gruppe). Da lief es eigentlich auch noch ganz gut. Dann haben wir in der Klinik gesagt bekommen, dass wir Töpfchentraining machen sollen (aufgrund der Fehlbildung ist ja nie ganz klar ob sie überhaupt trocken/sauber werden kann). Anfangs lief das auch noch super. Dann machte sie immer öfters in die Hose und wollte, wenn überhaupt, nur noch mit Windel in den Kiga.
    Seit Anfang des Jahres wird nun auch monatlich mit der ganzen Gruppe der Gruppenraum gewechselt. Seitdem habe ich daheim so richtig Theater. Jana möchte nicht mehr in den Kiga. Sie weint teils abend schon das sie nicht hin möchte. Morgens haben wir teils nur Gebrüll. Wenn sie in "ihrem" Gruppenraum ist geht es einigermaßen. Im März hat dann "ihre" Erzieherin dann den Kiga verlassen. Das war auch ein Schlag für sie.
    Mittlerweile ist es so das sie im Kiga an mir hängt und weint und sagt ich soll nicht gehen.

    Wenn ich die Erzieherin darauf anspreche, heißt es immer, es sei ihr nichts aufgefallen das irgendetwas passiert sei. Naja, Jana war ja jetzt auch 2 Wochen nicht da (Kiga hatte 1 Woche Ferien und wir waren dann halt noch 1 Woche länger in Urlaub). Dann war sie 1 Woche und dann war sie krank.
    Wenn ich Jana anspreche, gibt es entweder keine Antwort oder sie sagt ihr gefällt es dort nicht.

    Habt ihr Tipps was ich machen kann das Jana wieder gerne geht?
    Ich weiß echt nicht mehr weiter. Wenn ich zu anderen etwas sage, wird meist nur darüber gelächelt.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind möchte nicht in Kindergarten

    Liebe Steffi,

    der Weggang der Bezugspersonen, der Wechsel der Gruppenräume, insgesamt das offene Konzept und dazu ihre Situation mit der Fehlbildung und des Töpfchentrainings, dazu dann Unterbrechungen in der Kontinuität - das sehe ich alles in allem doch schon als recht belastend und für ein labileres Kind schwer zu meistern.
    Hast du denn grundsätzlich das Gefühl, Jana sei ein Kind, das dem offenen Konzept gut gewachsen ist? Das ist nicht für jedes Kind einfach und geeignet. Wie ging es ihr anfangs mit diesem System und wie lief die Eingewöhnung bei euch ab?

    LG K.

  3. #3
    Koryphäe Avatar von sweety1975
    Beiträge
    6.046
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind möchte nicht in Kindergarten

    Hallo,

    für mich klingt das einfach zu vielen Veränderungen und ganz normal, dass Kinder auf so etwas reagieren (können). Ich verstehe nicht, dass die Erzieherinnen das nicht nachvollziehen können. Gruppenwechsel, Raumwechseln, Erzieherwechsel, dazwischen sauber werden - meinem Empfinden nach für sie einfach zu viel.

    Leider fällt mir so spontan jetzt kein Rat ein, aber ich denke darüber nach. Ich wollte nur sagen, dass ich es nicht so verwunderlich finde.
    Das tut mir leid für Jana, ich hoffe, es gefällt ihr bald wieder.

    Warum wechseln die denn den Raum monatlich?

    Lg Sweety

  4. #4
    Senior Mitglied
    Ort
    irgendwo in Baden-Württemberg
    Alter
    38
    Beiträge
    2.597
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind möchte nicht in Kindergarten

    @Katrin
    Anfangs gab es überhaupt keine Probleme.
    Da war ich erst die ganze Zeit dabei und dann war sie immer etwas alleine und diese Zeit wurde dann halt hoch gesetzt.
    Da klappte es auch noch gut.
    Bis Januar war soweit alles ok.
    Angefangen hatte es mit dem Wechsel der Gruppenräume.
    Ganz am Anfang war sie ja in der Eingewöhnungsgruppe. Da waren sie in ihrem Raum. Da lief alles dort ab damit sie sich einfinden können. Dann kam sie in die normale Gruppe.
    Es wurde zu uns gesagt die Kinder können in ihrem Raum bleiben oder halt in einen anderen Raum gehen. Sie müssen aber nicht.
    Letztes Jahr im Oktober beim Elternabend hieß es dann, dass sie auf einem Seminar waren bzw. auch noch sind und es dann so gehandhabt wird. So wie ich mitbekommen hatte, gehen die wenigstens Kinder von sich auch in einen anderen Gruppenraum.

    @Sweety
    Der Wechsel soll sein weil viele Kinder von sich aus nicht den Raum wechseln und dann woanders spielen. Die Kinder sollen die Möglichkeit haben auch mit anderen Sachen zu spielen. Ein Raum ist halt mit mit Puppenecke, Verkleiden usw.. Der andere Raum dann mehr mit Bausteine und der andere Raum dreht sich um Buchstaben.

    Von einer Erzieherin (ist eine ehemalige Kollegin von der Tante meines Mannes) hab ich gehört das einige keine Probleme damit haben, aber es sind anscheinend doch etliche die damit auch nicht gut klar kommen.

  5. #5
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind möchte nicht in Kindergarten

    Das klingt nicht so gut gemacht. Das offene Konzept ist in meinen Augen grundsätzlich schon interessant und sinnvoll, aber es muss ein gutes Konzept, eine gescheite Umsetzung dahinterstehen.
    Dass sie es nach einer festen Eingewöhnung ( also gleiche Erzieher, gleicher Raum, gleiches Gruppengefüge ) dann schwer hat, wenn sich alles verändert, ist doch klar. Und da wird dir auch kein gutes Zureden helfen, denke ich.
    Dazu kam schon zu viel Unruhe auf, als dass sie sich da sicher fühlen könnte.
    War das euer Wunschkindergarten, gab/gibt es Alternativen? Hat sie eigentlich eine feste Integrationshelferin oder benötigt sie keine spezielle Hilfe aufgrund ihres Handicaps?

  6. #6
    Koryphäe Avatar von sweety1975
    Beiträge
    6.046
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind möchte nicht in Kindergarten

    Verstehe..

    bei uns ist es so, dass die Kinder im Kiga herumgehen können, aber die jeweiligen Gruppenräume fix sind. Sonja geht auch nicht gern herum. Verstehe ich. Sogar ich fühle mich dort am wohlsten, wo ich es gewöhnt bin :-) Ich wäre sicher auch kein "Herumgeher" gewesen, und bins auch jetzt nicht. Kann zwar nachvollziehen, dass sie den Kindern damit wahrscheinlich was gutes tun wollen, aber ob es wirklich so ist?

    Hast du irgendwelchen Alternativen zu diesem Kiga?

  7. #7
    Senior Mitglied
    Ort
    irgendwo in Baden-Württemberg
    Alter
    38
    Beiträge
    2.597
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind möchte nicht in Kindergarten

    Hier im Ort gibt es zwei Kindergärten. Beides von der Gemeinde. Zu uns wurde gesagt sie kommt in den Kindergarten. In den anderen Kindergarten kommen Kinder aus einem anderen Gebiet (mitten durch die Gemeinde wurde ein Strich gemacht und die einen kommen in den Kiga und die anderen in den).
    Ich hatte mal in der Nachbarstadt angefragt und da hieß es, sie müsste bei uns im Ort in den Kiga.
    Jana hat keine Integrationshelferin. Wir kathedern sie morgens, mittags und abends (vor oder nach dem Kiga). Windel wechseln tun die Erzieherinnen wenn sie es mal machen. Also es kann sein das mal von 7-13 bzw. 14 Uhr (was Ausnahmen sind, meist ist sie von 7-13 Uhr im Kiga) keine neue Windel bekommen hat. Warum auch immer. Anfangs wurde gesagt es sei kein Problem mit Windelwechseln.

    Mein Mann möchte beim Elternabend auf jeden Fall was sagen, aber das wird wohl noch ne Weile dauern. Letztes Jahr war er erst im Oktober. Also 1x im Jahr. Weiß nicht ob es was bringt mit dem Elternbeirat zu reden.

  8. #8
    Senior Mitglied
    Ort
    irgendwo in Baden-Württemberg
    Alter
    38
    Beiträge
    2.597
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind möchte nicht in Kindergarten

    @Sweety
    Genau so war es anfangs bei uns ja auch. Dann kam diese Schnapsidee.
    Jana ist ein Kind das "ihre" Umgebung braucht. Ich tu mich auch schwer mit neuen Umgebungen.

  9. #9
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind möchte nicht in Kindergarten

    Meine Kinder sind da ähnlich
    Jonathan ist noch nie gerne in den Kindergarten gegangen, gott sei dank weinte er wenigstens nie aber er zählt schon ewig die Tage rückwärts bis er in die Schule kommt und da nicht mehr hin muss

    Smilla war anfangs total gerne. Irgendwann kam ja unsere Trennung und sie ging weniger ger in die Kita.
    Als dann noch ein kompletter Erzieherwechsel statt fand war das Theater vorprogrammiert. Verständlich.
    Sie geht zwar und hat laut der erzieher auch spass, was ich auch wirklich glaube denn sie ist beliebt und hat viele Freunde
    Aber das abgeben morgens ist ein Drama und sie sagt auch immer das sie lieber bei Mama bleiben will.

    Einen richtigen Tip hab ich daher auch nicht, denn wenn, würd ich uns selbst damit auch gern behelfen

    alles liebe

  10. #10
    Koryphäe Avatar von sweety1975
    Beiträge
    6.046
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind möchte nicht in Kindergarten

    Hmm, die Situation ist wirklich bescheiden.
    Ansprechen würde ich es auf jeden Fal vorher schon - auch das Windel wechseln. Kann ja nicht sein, dass die nicht zumindest 1x wickeln.

    Ginge es, dass du ihr so Windelslips kaufst, die sie ev. selber umziehen könnte?

    Sicher wärs besser, das "außen" zu ändern, geht halt aber nicht immer.
    Ich kann dir erzählen, was uns geholfen hat: Sonja ist Anfang 2012 etwas aus ihrem seelischem Gleichgewicht geraten. Durch div. äußere Umstände, gegen die man zT nichts machen konnte (u.a. Daniels monatelange Krankheit). Ich war mit ihr bei einer Homöopathin, die für sie Globuli getestet hat. Mit denen gings ihr dann wieder gut, und oh Wunder, zeitgleich mit denen wurde sie innerhalb weniger Tage trocken.

    Vielleicht kennst du jemand oder hast eine Möglichkeit, zu jemand zu gehen, der sie zumindest "von innen" ein bißchen stabilisieren kann.

    Alles Liebe!

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein Kind will nicht kacken :-(((
    Von Lu im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 64
  2. Antworten: 54
  3. Hilfe,mein Kind will nicht trinken
    Von Tanzboje im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 15
  4. Staa.Trauung läuft nicht wie ich möchte. EDIT:hab angerufen!
    Von filamu im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 26
  5. Eine Hochzeit wie ich sie nicht möchte.....
    Von Tine im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 27

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige