Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: ⫸ Kind mit zur Beerdigung nehmen???

14.12.2017
  1. #1
    Probezeit bestanden Avatar von queeny
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    213
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Kind mit zur Beerdigung nehmen???

    Hallo Ihr Lieben!

    Habe ja eine ganze Weile nichts mehr geschrieben, hoffe Ihr steht mir trotzdem mit Ratschlägen zur Seite.

    Meine Oma ist gestern gestorben. Jetzt frage ich mich, ob wir Noah (5 Jahre) mit zur Beerdigung nehmen sollen. Als ich ihm heute erklärt habe, daß seine Uroma tot ist, hat er ganz gefaßt reagiert. Auf der anderen Seite war er völlig verzweifelt, als er mich einmal beim Weinen "ertappt" hat, als ich von ihr aus dem Krankenhaus zurückkam. Habe ihm natürlich erklärt, warum ich so traurig war, aber es ging ihm trotzdem sehr nah.

    Leider konnte ich Noah nie mit ins Krankenhaus nehmen, da meine Oma sich dort auch noch einen ansteckenden Virus eingefangen hat und am Ende konnte ich es dem kleinen Mann nicht zumuten, er hätte sie niemals mehr wiedererkannt. Es gab also nie eine Art Abschied.

    Also, habt Ihr einen Rat? Mitnehmen oder im Kindergarten lassen? Ihm von der Beerdigung erzählen oder einfach nicht erwähnen?

    Wir tendieren übrigens zum Mitnehmen.

    Liebe Grüße
    eine traurige Nina


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte Avatar von Delphine
    Ort
    Neuss
    Alter
    40
    Beiträge
    8.436
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind mit zur Beerdigung nehmen???

    Hallo Nina,

    mein herzlichstes Beileid
    Ich bin zwar keine Mama, aber antworte Dir trotzdem. Ich könnte mir nicht vorstellen, ein Kind zur Beerdigung mitzunehmen. Mir wäre es viel lieber, einem 5-Jährigen davon zu erzählen, dass Oma nun im Himmel ist und es ihr dort gut geht. Damit kommt ein Kind sicher besser klar, als von weinenden Menschen in schwarz umgeben zu sein.

    Ich kann mich auch nicht daran erinnern, dass ich jemals ein Kind auf einer Beerdigung gesehen habe.

    LG
    Marijana

  3. #3
    Mama von drei Zicken :-) Avatar von Nadine84
    Ort
    Kaarst
    Beiträge
    2.726
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind mit zur Beerdigung nehmen???

    Hi
    Erstmal mein herzliches Beileid.
    Hmm die Frage zu beantworten ist sehr schwer.
    Ich persönlich würde ihn am Tag der Beerdingung eher zuhause lassen und einige Tage danach mit ihm zum Grab fahren.
    Ganz einfach weil an diesem Tag viele Leute emotionen zeigen werden die der kleine vielleicht noch nicht richtig begreift.
    Und auch du müsstet dich,wenn er dabei wäre, stark zusammen reissen.
    Untern Tisch fegen würde ich die Sache nicht sondern erkläre ihm das ganze so gut es geht.

    Ich wünsche dir auf jedenfall starke nerven für die kommenden Tage.

    LG Nadine

  4. #4
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind mit zur Beerdigung nehmen???

    Ich denke, ich würde ihn nicht mitnehmen. Ich war 7 als mein Opa ums Leben gekommen ist, und ich war nicht mit auf der Beerdigung. Verabschieden konnte ich mich auch nicht, da mein Opa bei einen Unfall gestorben ist, aber ich war dann später mit meiner Familie mit an seinem Grab und konnte es so auch begreifen und tschüss sagen, sicher besser als auf der Beerdigung direkt. Lauter traurige Leute, die liebsten und engsten Verwandten weinend - ich glaube, das ist zu viel für ein kleines Kind. Es kann auch so lernen, dass der Tod zum Leben dazugehört und wird auch früh genug eine Beerdigung erleben müssen, deshalb würde ich ihm die Erfahrung mit 5 noch ersparen.

    Meine erste Beerdigung war dann mit 11 oder 12, glaub ich, und es war ein entfernter Verwandter (Cousin von Oma), den ich nur ein paar mal im Jahr gesehen habe. Und ich fand es trotzdem total schlimm. Spätestens da war ich meinen Eltern dann dankbar, dass sie mich beim Opa nicht mitgenommen haben.

    Und auch für Dich stelle ich es mir einfacher vor, wenn Du den Kleinen nicht dabei hast, denn ich glaube, als Mama versucht man dann, gefasst zu sein und nicht vor dem Kind zu weinen. Ich denke, ich würde mich auf die Beerdigung und auf meinen Abschied konzentrieren und dann später mit dem Kind hingehen und ihm alles erklären, wenn ich mich gefangen habe und dem Kind tröstend zur Seite stehen kann und nicht mit mir selbst genug zu kämpfen habe.

    Liebe Grüße und herzliches Beileid,
    Sabsi

  5. #5
    Experte Avatar von n8eulchen
    Beiträge
    7.363
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind mit zur Beerdigung nehmen???

    Mein Beileid

    ich kann mich noch erinnern, als ich auf der Beerdigung meiner Oma war. Damals war ich 6 und die einzige Erinnerung daran ist, dass es mich total verängstigt und irritiert hat, dass meine Mama geweint hat.
    Ich glaube ich würde meine Tochter nicht mitnehmen.

  6. #6
    Experte Avatar von *Mel*
    Alter
    38
    Beiträge
    7.920
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind mit zur Beerdigung nehmen???

    Erstmal mein herzliches Beileid!

    Ich würde ihn nicht mitnehmen! Ich kann mich Marijana nur anschließen... Man sollte sein Kind beschützen und die schöne Kinderzeit nicht unnötig belasten. Er merkt ja auch so, daß sich etwas verändert hat und daß Du trauerst. Da reicht es sicherlich, ihm den Tod der Uroma zu erklären und ihm alle Fragen zu beantworten. Die Flut von Eindrücken einer Beerdigung würde ich meinem Kind - in dem Alter - ersparen!

    Allerdings muß ich auch sagen, daß meine Oma gestorben ist, als ich 6 Jahre alt war und ich bereue es heute noch, daß ich mich nicht richtig von ihr verabschieden konnte. Ich weiß nicht, ob es überhaupt einen Unterschied gemacht hätte, wenn ich damals mit zur Beerdigung gegangen wäre, aber heute denke ich ab und an darüber nach.

    Das heißt aber nicht, daß ich es nicht genauso handhaben würde wie meine Eltern damals!

    LG

  7. #7
    Koryphäe Avatar von *Caro*
    Beiträge
    6.465
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind mit zur Beerdigung nehmen???

    Von mir auch erstmal mein herzlichstes Beileid!

    Ich würde mein Kind nicht mitnehmen zu einer Beerdigung.
    Ich würde ihm schon erzählen, dass die Uroma nun nicht mehr da ist usw, aber auf einer Beerdigung hat meiner Meinung nach ein Kind nichts verloren.

    LG, Caro!

  8. #8
    Forumsüchtig
    Beiträge
    12.300
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind mit zur Beerdigung nehmen???

    Von mir auch herzliches Beileid!

    Schwieriges Thema für Kinder und schwierige Entscheidung......
    Ich war 7 als mein Vater gestorben ist und ich war bei der Beerdigung dabei. Ich kann jetzt nicht sagen, dass mich das damals als Kind arg belastet hat, klar haben wir wohl nachgefragt, aber im Großen und Ganzen hab ich das wohl damals noch nicht verstanden, was da passiert. Wir sind am Friedhof rumgelaufen und gut wars.

    Ob ich das allerdings mit meinem Sohn auch so machen würde, weiß ich nicht genau. Wohl eher nicht, ich schließe mich den anderen an, ihn nicht mitzunehmen. Allerdings würde ich aber auch ein paar Tage später zum Grab fahren und ihm das alles erklären, auf meine Weise und würde ihn auch alle Fragen stellen lassen, die er so hat.
    Ihm einfach das Gefühl geben, dass er mit seinen Fragen und seinen Gefühlen diesbezüglich jederzeit zu mir kommen kann und damit nicht alleine ist.

    Alles Liebe!
    Anja

  9. #9
    Senior Mitglied
    Ort
    RLP
    Alter
    42
    Beiträge
    2.502
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kind mit zur Beerdigung nehmen???

    Wenn du deinen Sohn mitnehem möchtest, dann ist es am Besten, wenn du eine dritte - nicht direkt betroffene - Person mitnehmen kannst, die sich um dein Kind kümmert.

    In besonderen Kriesensituation kann man sich ja an "Profis" wenden und die plädieren genau dafür, dass bei dem Kind ein Vertrauter ist, der im alles erklären kann und die vielen Fragen beantwortet, die in einem Kind in einer solchen Situation sind. Und du hast den Kopf frei um dich von deiner Oma zu verabschieden.

    Sollte es nicht möglich sein, dass dein Kind so betreut wird, würde ich es zuhause lassen.

    Ein ganz gutes Buch zu dem Thema ist übrigens "hat opa einen Anzug an". Die Bilder sind zwar nicht so schön - aber es wird von Kindertrauerbegleitern empfohlen.

  10. #10
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kind mit zur Beerdigung nehmen???

    Hallo!

    Wir haben ja auch gerade die Beerdigung meines Vaters hinter uns. Lilja haben wir nicht mitgenommen. Gerade eben habe ich mit den Mädels noch drüber gesprochen, daß so kleine Kinder das alles nicht begreifen können und es bringt ihnen einfach nichts. Im Gegenteil: sie sind total überfordert, wenn um sie herum plötzlich all die Großen, die sonst so stark sind, weinen und sich nicht wie immer um die Kleinen kümmern können. Auch die Kindergärtnerinnen haben dringend davon abgeraten.

    Mit Lilja rede ich aber noch ganz, ganz viel über den Oppa, der jetzt im Himmel ist und auf uns aufpasst. Das Grab am Friedhof ist der Besucherplatz. Mehr nicht. Und wenn ich weine, weint sie manchmal mit, aber wir reden immer ausführlich darüber warum ich gerade traurig bin. Für sie ist es, denke ich, so ganz o.k.

    LG
    Tanja

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. frage zur beerdigung
    Von Schokoladenkuchen im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 12
  2. Kind wieder aus der Krippe nehmen?
    Von minni21 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 59
  3. Fläschchen fertig mit zum Pekip-Kurs nehmen?
    Von maja.77 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 17
  4. EILT: Was anziehen zur Beerdigung?
    Von Marina im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 10
  5. Was zur Geburt schreiben bei behindertem Kind???
    Von jumi im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 21

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige