Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: ⫸ katholische Taufe - Paten?

15.12.2017
  1. #11
    Experte Avatar von Suki
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    7.550
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    Ich denk das ist ganz abhängig vom Pfarrer.
    Mein Freund ist Taufzeuge, da er aus der Kirche ausgetreten ist, ein anderer der Trauzeuge, da er katholisch ist.

    Meine Mutter sollte Firmpatin werden, das ging allerdings mit der Einschränkung, dass sie NICHT ins Kirchenbuch eingetragen wird, da sie ja evangelisch ist.

    Kerstin ich und hundert andere stimmen dir da zu, nur die Pfarrer sehens manchmal zu eng, wie ich finde.

    Wie viele Taufpaten/Taufzeugen ein Kind jetzt haben kann.....?)


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Kerstin i Norge
    Gast

    Standard

    also hier (norwegische staatliche Kirche -evangelisch) kann man bis zu 6 Paten pro Kinning haben. Aber das hilft jetzt auch nicht weiter. 'grins

  3. #13
    aufsteigendes Mitglied
    Alter
    41
    Beiträge
    1.075
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Wieviel Paten ein Kind haben kann weiss ich auch nicht, aber in meinem Freundes/Bekanntenkreis haben alle zwei.
    Ich persönlich finde, das reicht, mehr würde ich bei meinem Kind auch nicht haben wollen.

  4. #14
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    Hm...also leider hab ich von den katholischen weniger Ahnung...aber Wiki hilft: http://de.wikipedia.org/wiki/Taufpate

    Also können Evangelische nur Taufzeugen sein und nie Paten bei katholischen Kindern. Aber ich würd schon noch mal den Pfarrer fragen.

    Wir sind beide evangelisch, also wird unser Kind evangelisch getauft. Wir werden zwei Paten haben. Einer der Paten muss evangelisch sein. Pate kann werden, wer getauft und konfiermiert ist und einen christlichen Glauben hat und nicht aus der Kirche ausgetreten ist. So ist es bei uns.

    Hm...aber unser Kind wird im Fall unseres Todes nicht zu den Paten kommen. Das ist ganz klar. Mein Bruder ist einfach noch zu jung...und der Bruder meines Mannes...hmm...schwierige Sache. Von daher verstehen wir das Patenamt auch nicht so in diesem Sinne. Ist das für euch so gedacht, das das Kind dann bei den Paten aufwächst?? Oder bei einem eben, weil es ja doch oft verschiedene Familien sind??

    LG

    Amelie

  5. #15
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    @Amelie
    Ja, genauso habe ich das Patenamt immer verstanden.
    Wir sehen das zwar nicht so eng (von wegen christliche Führung/Erziehung), aber im Todesfall würde das Kind dann zum Paten kommen. Theoretisch.

    @all
    Vielen Dank für eure Antworten!
    Auch wenn ich jetzt nicht wirklich schlauer bin....
    Unser Wunschpfarrer ist schon pensioniert (derjednige, der uns auch getraut hat letztes Jahr) und wir würde ihn wohl erst kurz vor oder nach der Geburt mal fragen.
    Bis dahin habe ich also noch massig Zeit. Und müßte einer der Paten dann wirklich katholisch sein, nehme ich halt meine Schwester, die ja eh auf meiner "persönlichen Patenliste" steht.

    Aber vielleicht bin ich bis dahin ja auch schon schlauer...

  6. #16
    Moderator
    Unterhaltungskünstler Avatar von Anni
    Beiträge
    12.331
    Feedback Punkte
    18 (100%)

    Standard

    aber ist es denn nicht automatisch so, dass das kind wenn den eltern was passiert zu seinen paten kommt, da die ja mit der patenschaft die verantwortung übernehmen ?

    also nicht nur für den christlichen glauben, etc. sondern sinn und zweck der patenschaft ist es doch "ersatzeltern" für den notfall zu haben !?

    LG
    anja

  7. #17
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von anni
    aber ist es denn nicht automatisch so, dass das kind wenn den eltern was passiert zu seinen paten kommt, da die ja mit der patenschaft die verantwortung übernehmen ?

    also nicht nur für den christlichen glauben, etc. sondern sinn und zweck der patenschaft ist es doch "ersatzeltern" für den notfall zu haben !?

    LG
    anja
    Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, ob es im Ernstfall dann wirklich so wäre.
    Aber mit diesem Hintergrundwissen suche ich jetzt zumindest auch die Paten aus.
    Bei meiner Schwägerin sind wir uns ja schon sicher - bei den anderen dreien im Prinzip auch, jedoch wollen wir eigentlich nur zwei Paten fürs Kind und müssen deshalb noch entscheiden.

    Aber eine Hilfe wäre dabei ja schon, ob einer/eine wirklich katholisch sein muß.
    Ich selbst sehs ja so wie Kerstin: Christ ist Christ.
    Die katholische Kirche sieht das aber ja leider meistens etwas engstirniger.

  8. #18
    Moderator
    Unterhaltungskünstler Avatar von Anni
    Beiträge
    12.331
    Feedback Punkte
    18 (100%)

    Standard

    das stimmt allerdings !
    wie gesagt, ich weiss erst seit kurzem, dass meine taufpatin gar nicht meine taufpatin ist da evangelisch....

  9. #19
    Kerstin i Norge
    Gast

    Standard

    Wie gesagt Rocca, bei meiner Nichte und bei meinem Neffen, die beide katholisch sind.......sind alle Paten evangelisch.

  10. #20
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Dann muß ich wohl doch das Urteil meines Pfarrers abwarten.

    Der hat mit uns ja schon so einiges mitgemacht (katholische Trauung außerhalb einer Kirche) - vielleicht sieht er das ja nich so eng.

    Allerdings liegt die Entscheidung -welcher Zweitpate - dann auch wieder bei uns......

    Zum Glück hab ich noch Zeit.
    Vielleicht solltens wir auch so machen, wie Mel, erstmal abwarten, wer sich so ums Kind bemüht....

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geschenke von Paten
    Von Steffi1979 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 35
  2. Paten/Mentoren ohne Taufe
    Von Jo! im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 27
  3. Katholische Taufe -Frage wegen Paten
    Von Wusel im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 16
  4. Was als Paten / Tante zur Taufe schenken?
    Von Melchen2003 im Forum Geschenkideen - die besten Tipps
    Antworten: 12
  5. Konfession der Paten???
    Von daje1906 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 11

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige