Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: ⫸ Kann man ein Baby überfüttern?

18.12.2017
  1. #1
    aufsteigendes Mitglied Avatar von maja.77
    Ort
    NRW
    Alter
    40
    Beiträge
    1.480
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Frage ⫸ Kann man ein Baby überfüttern?

    Huhu zusammen,

    heute ist echt der Wurm drin - Tim futtert uns die Haare vom Kopf!
    Und obwohl er mit jeder Mahlzeit rund 150ml trinkt, meldet er sich nach spätestens 2,5 Stunden schon wieder. In der Summe liegt er für heute jetzt schon bei 985ml - und es ist ja noch Zeit bis 0 Uhr (wir rechnen immer von Mitternacht bis Mitternacht aus). Er bekommt Pre-Milch.

    Kann man ein Baby "überfüttern"?
    Oder liegt's vielleicht an der Pre-Nahrung? Also dass er da nicht satt wird?
    Oder einfach ein Wachstumsschub?

    Was meint ihr?

    Fragende Grüße
    maja ?)


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kann man ein Baby überfüttern?

    ne mit pre kannst du nix überfüttern!
    und solche schübe haben sei einfach mal. da futtern sie, das du denkst er müsste bald platzen und schubs sind sie bald n paar cm grösser

    gibt sich in n paar tagen wieder

    lg sabine

  3. #3
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von julla
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    42
    Beiträge
    4.544
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kann man ein Baby überfüttern?

    Hallo maja,
    klingt ja ganz nach Wachstumsschub.
    Ob man ein Kind überfüttern kann? Ich bin mir nicht sicher, wie es bei Fläschchennahrung ist, mit Stillen kann man ein Kind nicht überfüttern.
    Und wennn er immer nach der Flasche verlangt und auch wirklich trinkt... was soll falsch sein?
    Würde er nur dran nuckeln, würde ich an etwas anderes denken, aber so?!? Habt Ihr denn genug, um den kleinen hungrigen Mann übers Wochenenede zu bringen???
    LG und alles Gute, julla

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von Molly25
    Ort
    Hohenwarsleben
    Alter
    38
    Beiträge
    2.277
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kann man ein Baby überfüttern?

    Ich glaub auch nicht, daß Du ihn überfütterst, denn erfahrungsgemäß spucken sie das, was zuviel war, dann eh wieder aus. Und bei Pre-Milch ist das völlig ok.

  5. #5
    ForenGuru Avatar von Melli78
    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    15.829
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kann man ein Baby überfüttern?

    Ich würd auch sagen, ganz klar Schub!

    Ich hatte Tage da wollte Sarah auch jede 1-1,5 Std trinken, das kam sogar vor kurzem noch wieder vor.
    ALso ich denke nicht, dass Du Dir Sorgen machen musst.

    LG Melli

  6. #6
    aufsteigendes Mitglied Avatar von melian
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    40
    Beiträge
    1.265
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Kann man ein Baby überfüttern?

    Beim Alter deines Kindes würde ich auch ganz klar auf einen Schub tippen! Und nein - weder mit Stillen noch mit Pre-Milch kannst du überfüttern. Sein Appetit wird sich in wenigen Tagen wieder reguliert haben.

    Komm nur besser nicht auf die Idee, jetzt schon auf Folgemilch umzustellen. Dann musst du nämlich doch drauf achten, da diese Milchsorten bereits Stärke etc. enthalten!

    lg, melian

  7. #7
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kann man ein Baby überfüttern?

    Ich glaub die einzige Möglich´keit zu überfüttern ist das "in den Schlaf stillen", weil sich dann der Bauch entspannt und zu viel Platz ist und gleichzeitig das Sättigungsgefühl nicht mehr richtig wahrgenommen wird. Das hab ich mal irgendwo gelesen, keine Ahnung, ob es stimmt.

  8. #8
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kann man ein Baby überfüttern?

    Hm, also ich kann ja nur von uns reden, aber Janna hört definitiv auf zu trinken, BEVOR sie einschläft (und auch bevor sich also der Bauch entspannt usw).
    Sie hört irgendwann auf zu saugen, entspannt sich und PLOPP schnipst die BW aus dem Mund heraus. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass Babys so im Dämmerschlaf wirklich noch eine ganze Zeit lang (also nicht nur ein paar Sekunden) aktiv weitertrinken können sollen...

  9. #9
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kann man ein Baby überfüttern?

    Das wäre echt ein Wunder...überfüttern im Schlaf. So quasi als Gegenteil vom Schlank im Schlaf

    Wenn man sich mal vorstellt, das ein Baby zum aktiven Saugen um Nahrung zu erhalten, 60mal mehr Energie aufwenden muss, als zum an der Flasche saugen, ist die Theorie echt haltlos. Die Gefahr an der Flasche seh ich da eher...es läuft und tröpfelt raus ohne das, das Baby irgendwas machen muss. Daher ist auch die Nachtflasche eher bedenklich, da es in den Mund läuft ohne das das Baby wirklich wach sein muss. Zum Saugen und Schlucken an der Brust muss ein Baby wach sein. Oder zumindest halbwach...das ist ja kein Hahn den man aufdreht und dann läuft es (mal abgesehen vom kurzen Moment des Milcheinschusses am Anfang der Stillmahlzeit).

    Klar können sich die Kleinen in den Schlaf nuckeln, vergleichbar mit dem Schnullisaugen, aber das ist kein Trinken und die meisten Mamas merken schnell den Unterschied, wann genuckelt wird und wann richtig gesaugt wird.

    Die einzige Möglichkeit meines Erachtens zu überfüttern ist 1er, 2er oder sogar 3er Nahrung zu geben. Dort muss auch auf Abstände geachtet werden. Bei Pre nicht, dort ist dies nicht möglich.

    LG

    Amelie

  10. #10
    aufsteigendes Mitglied Avatar von maja.77
    Ort
    NRW
    Alter
    40
    Beiträge
    1.480
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kann man ein Baby überfüttern?

    Danke für eure beruhigenden Antworten

    Immerhin ist er gestern noch knapp unter der 1-Liter-Marke geblieben - und hat dann selig von 1 Uhr bis fast 7 Uhr heute früh geschlafen.

    LG
    maja

Ähnliche Themen

  1. Kann man ein Kind für Gesellschaftsspiele begeistern?
    Von Isabel im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 54
  2. Wie kann man ein Weblog archivieren?
    Von Snukki im Forum Themen rund um Computer und Handy
    Antworten: 2
  3. Antworten: 34

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige