Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: ⫸ Jedes Kind kann schlafen lernen = sinnvoll???PUCKVERSUCH

18.12.2017
  1. #21
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard

    5h sind doch schon prima. Ab 6h nennt man es durchschlafen. Ist halt nur die Frage, wann ein Baby durchschläft. Manche tuns am Tage. Ist für Mama nicht so toll.
    Viele Tierbabys schlafen die erste Zeit auch zusammengekuschelt mit Mama (und Geschwistern) ein.

    Nicki, beim 1.Kind übrigens ohne Familienbett, weil Eick das nicht brauchte.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Junior Newbie
    Alter
    41
    Beiträge
    93
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo,

    kann dir auch nur "Schlafen und Wachen" empfehlen, obwohl es schon sehr Pro-Familienbett ist, schade dass euer Bett zu klein ist.
    Soweit mir bekannt ist wird ja in "Jedes Kind kann schlafen lernen" zur Ferber-Methode geraten, habe mal in einem Interview mit diesem Dr.Ferber gelesen, dass er sich mittlerweile von dieser Methode distanziert hat und weiß, dass viel Schaden damit angerichtet wurde, da die Eltern viel zu früh damit begonnen haben. Im ersten Lebensjahr sollte man sich mit Schlafprogrammen zurückhalten, meinte er.

    Marlene hat in den ersten drei Monaten selten vor 23Uhr geschlafen, ich musste sie auch oft pucken, ihr hat es gut getan und wie Isis schon geschrieben hat, habe ich die Non-Rem-Schlafphase abgewartet (die schon 15-20 Minuten dauern kann) und sie dann hingelegt.
    Irgendwann kommt dann die Zeit, dass sie meist problemlos zur gleichen (frühen) Uhrzeit ins Bett gehen und erst dann ist es meiner Erfahrung nach sinnvoll ein Ritual einzuführen.

    LG, Kathrin

  3. #23
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    Hallo!

    Deine Süße ist tatsächlich noch zu klein um solche Methoden wie in diesem Buch beschrieben anzuwenden.

    Mir persönlich geht es da auch wie Isis. Für uns ist es einfach nix. Lilja schläft meistens auf meinem (oder Papas) Arm ein. Ab und an auch mal alleine. Das ist sehr tagesformabhängig. Und erst seit sie ca. 10/11 Monate alt ist schläft sie wirklich durch (und das auch nicht immer!)

    Vorher wurde sie manchmal 2-3 mal wach, wobei sie zum Glück nach kurzem "nachschnullern" wieder einschlief. Trotzdem fehlten mir immer lange Tiefschlafphasen, so daß ich fast ein Jahr lang Dauermüde war.

    Aber da gibt's nix. Da muss man durch. Kinder sind halt auch unterschiedlich. Manche Zwerge schlafen mit 8 Wochen schon von 21-08 Uhr und andere eben nicht. Manche fallen vor Müdigkeit irgendwo auf dem Teppich um und schlafen, andere brauchen das 3-Stunden-Kuschel-und-Trage-Programm.

    Vielleicht ist das Pucken ja für Euch eine Lösung. Ich hoffe, daß es für Euch ganz bald schon entspannter wird!

    LG
    Tanja

    P.S. das Buch würde ich mir (wenn dann später mal Bedarf besteht) bei Ebay ersteigern. Da wird's deutlich günstiger!

  4. #24
    Tatti
    Gast

    Standard

    Was das Pucken anbelangt, bist Du ja jetzt bestens aufgeklärt. Bei uns mußten allerdings die Arme mit gepuckt werden, denn sonst hat die Kleine sich nicht wohl gefühlt - wobei wir nicht sehr eng gepuckt haben. Manche Frischlinge mögen die Weite am Kopf ebenfalls nicht; vielleicht (sofern Ihr es nicht eh macht) mal mit einem Mützchen oder einer Mullwindel am Kopf probieren.

    Was ich mit Einschlafritual meine ? Tagsüber schläft Greta ja auch - wie bekommt Ihr sie denn dann zum Schlafen ? Und genau das würde ich versuchen, auch zur Nacht zu machen. Wenn das, was sonst tagsüber zuverlässig klappt, nachts nicht funktionieren will, hat das Einschlafproblem andere Gründe. Wir haben von 23 bis 4Uhr morgens (und mein Mann mußte dann um 6 Uhr wieder aufstehen, der arme Kerl) durchwachte Nächte mitgemacht, bis wir herausgefunden haben, dass meine Milchmenge einfach nicht reichte - wir hatten uns eine Babywaage aus der Apo geliehen und gesehen, daß Antonia zur Nacht einfach zuwenig aus der Brust bekam.


    Im übrigen bin ich der Meinung, dass es durchaus sinnvoll ist, möglichst frühzeitig zu versuchen, ein Einschlafritual einzuführen. Wobei das natürlich nicht heißt "Komme was da wolle, alles läuft nach Schema F, und das Kind muß da jetzt durch und basta ..."
    Unser Einschlafritual sah bzw. sieht so aus, daß wir zusammen das Schlafzimmer "vorbereiten", sprich Jalousien runter, Nachtlicht an, gucken, ob alle Teddys am richtigen Platz sitzen etc pp, dann geht es ab zum Wickeltisch, wo das Blag in aller Ruhe und mit viel Liebe (und Aufmerksamkeit speziell für die kleinen Käsefüße ( ;-))) ) für die Nacht fertig gemacht wird. Dann gab es Futter und anschließend wurde die Lütte in den Schlaf gewiegt. Anfangs solange, bis sie zuverlässig schlief, nunmehr ist es weitestgehend ein Kuscheln, bis Antonia die Augen zufallen, dann geht es ab ins Bett, wo sie "alleine" einschläft.

    Wenn ich Deine Fragen lese, fühle ich mich ein paar Monate zeitversetzt. Ich habe mich mit Hinz und Kunz beratschlagt, zig Bücher gekauft, um meine Tochter zum SChlafen zu bekommen. Bis mir mein Mann dann mal den Kopf gewaschen hat und meinte, ich solle doch einfach mal meinen Mutterinstinkten vertrauen und nicht das machen, was in irgendeinem schlauen Buch steht, sondern vielmehr einfach das, was ich für meine Tochter für richtig halte. Und schwupps, es wurde besser ...

    Also, es macht jeder anders - nicht zuletzt weil jedes Kind anders ist. Aber Du bist diejenige, die definitiv am besten weiß, was für Deine Tochter das beste ist - darin bist du ungeschlagene Weltmeisterin!

    LG
    Kathrin

  5. #25
    Cosima
    Gast

    Standard

    Hallo Nadine,

    es wurde schon viel geschrieben. Noch einige Anregungen...:

    Pucken hat uns geholfen, wenn sie besonders unruhig war. Mach ich heute manchmal noch.
    Abends haben wir ein relativ festes Einschlafritual. Da Annika Flasche bekommt, kann ich sie zu Bett bringen: Wickeln und Umziehen, letzte Mahlzeit (20 Uhr), Singen 2 oder 3 Lieder, ins Bettchen legen, Schlafsack zu (meist erstmal unter Protest ) und noch das Einschlaflied (immer das gleiche)... Die Lieder laß ich nur weg, wenn sie so müde ist, dass sie beim Schlafsack schliessen schon wegnickt.

    Tagsüber hilft ihr ein Schmusetuch an Wange oder Kopf zu legen - schwupps dreht sie den Kopf in die Richtung und die Augen gehen zu. Alternativ geht auch meine Hand ihr dicht an Stirn und Kopf zu halten.
    Manchmal (selten bei Annika) müßen sich die Lütten wirklich in den Schlaf ningeln, so auch öfters bei meinem Neffen (4 Monate).

    Viel Glück - Cosima

  6. #26
    Cosima
    Gast

    Standard

    PS: Zur Beruhigung hilft Annika Fußmassage! Füße in die Hände nehmen (müssen nicht nackt sein) und mit mittlerem Druck Fußsohlen zehenwärts ausstreichen... (mit dem Daumen)

  7. #27
    ich
    ich ist offline
    Unterhaltungskünstler Avatar von ich
    Ort
    hier ;-)
    Alter
    41
    Beiträge
    10.849
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard

    hab gestern abend versucht zu pucken. und siehe da, sie wurde ganz ruhig und die augen fielen schon auf dem wickeltisch zu. nur irgendwie hat greta die arme rucki zucki wieder draussen und sie war wach..........ich denke durch das rudern mit den ärmchen.muss mir das mal von hebi zeigen lassen.

    jetzt wird grad geschrien, essenszeit!

  8. #28
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Also beim Pucken habe ich manchmal noch eine Stoffwindel drumherum gebunden, damit das Tuch auch wirklich hält, weißt du wie ich es meine?

    Ach und Anton hat 11 Wochen gebraucht, bis er gelernt hat, alleine einzuschlafen...

    LG
    Ulla

  9. #29
    Junibraut
    Gast

    Standard

    mal für unwissende zwischendurch: was genau ist denn dieses Pucken?? :rotwerd:
    so ne Art körperenge Lagerung? (kenne dass aus der Neuro)

  10. #30
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard

    hallo nadine

    du hast ja nun schon ganz viele hilfreiche tipps bekommen.

    ich bin anfangs mit carolin ins bett gegangen, abends. sie ist meistens mit mamas nuppel eingeschlafen.

    tagsüber war es anfangs unterschiedlich, manchmal auf meinem arm, wiegend auf meinen beiden oder an mich gekuschelt.

    körpernähe war immer erwünscht, was ja verständlich ist.

    auch hat sie in der ersten zeit öfters in unserem bett geschlafen.

    wünsche dir durchhaltevermögen, glaub mir, es bessert sich.
    carolin ging anfangs manchmal um acht ins bett und schlief dann endlich zehn uhr.

    jetzt geht sie halb acht und schläft meistens 30 min später.

    lg conny

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. Kind total verschleimt, kann kaum schlafen
    Von tauchmaus im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 39
  2. Was tun wenn Kind nicht schlafen will?
    Von BIBA im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige