Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Thema: ⫸ Ins-Bett-bring-Probleme beim Papa

16.12.2017
  1. #11
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Jules
    Alter
    35
    Beiträge
    5.651
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ins-Bett-bring-Probleme beim Papa

    @ich: Danke, es ist schon mal gut zu lesen, dass es bei Euch auch so eine Phase gab. Vielleicht tröstet das meinen Mann ein bisschen.

    @amelie: Ganz einfach, weil mein Mann ihn gerne ins Bett bringen würde. Ich habe ja geschrieben, ich will ihn nicht noch mehr nur an mich gewöhnen. Natürlich ist mir klar, dass ich im Moment die Bezugsperson bin. Aber ich bin eben unsicher, ob ich es noch mehr fördere, wenn jetzt nur noch ich ihn ins Bett bringe. Verstehst Du, was ich meine?
    Wir haben halt schon gedacht, dass das dadurch, dass René ja 2 Monate daheim war nicht so doll sein wird.

    @murmelchen: Meinst Du, warten, bis er fast einschläft? Eigentlich finde ich Deinen Vorschlag gut mit den unterschiedlichen Strategien. Aber das würde bedeuten, dass mein Mann wieder mit ihm auf den Pezzi-Ball muss - und eigentlich sind wir so froh, dass wir den nicht mehr brauchen. Ich werde mal mit meinem Mann drüber sprechen.

    @nuni: Bei Euch war es genauso? Ja, das mache ich schon, morgens so gegen 5 Uhr lege ich Fabio genau deshalb zwischen uns.

    @besita: Hmm, vielleicht ist das der Grund. Aber ich glaube es eher nicht, denn es wird ja jetzt erst nach und nach schlimmer.

    @tilly: Ja, das haben wir auch schon überlegt, ihn zusammen ins Bett zu bringen, also das René nur dabei ist. So die Zeit davor nutzt er schon gut mit ihm, wenn es geht. Ja, mir tut das echt leid für meinen Mann. Es war für ihn nach den Vätermonaten schon recht schwer, dass er so wenig mitbekommen hat, vor allem, weil es ja auch dann langsam richtig gut lief. Und ich finds schon schade, dass das jetzt nocht so klappt.

    @sabsi: Naja, ich will ja weder mir noch Fabio Stress machen, deshalb gehe ich ja dann auch hin, wenn ich merke, dass es nichts wird. Aber mir tut das halt für René furchtbar leid. Es hat ja bis vor kurzen geklappt, dass er ihn ins Bett gebracht hat, es ist ja nicht so, dass wir jetzt auf einmal irgendwas ganz anders machen würden.

    @Josiejane: Naja, ich könnte jetzt sagen, René bringt ihn ins Bett und dann müssen sie beide da durch. Das würde bedeuten, dass Fabio schreit ohne Ende und mein Mann ist wahrscheinlich irgendwann gestresst. Oder er geht mit ihm auf den Pezzi-Ball. Aber das wollen wir eigentlich nicht mehr. Und das andere kommt nicht in Frage, ich lasse Fabio nicht schreien wenn ich weiß, dass er sich bei mir ganz schnell beruhigt. Trotzdem Danke gür Deine Meinung.



    @all: Das hatte ich vergessen zu schreiben, es ist schon auch tagsüber so, dass er sich von mir besser beruhigen lässt, wie von meinem Mann.

    Gester Abend ist er übrigens nach 15 Minuten wieder aufgewacht. Mein Mann ist hin und hat ihm den Schnulli gegeben, das reicht normal. Aber er hat wieder total geschrien.
    Als ich da war ist er sofort wieder eingeschlafen.


    LG,

    Jules


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ins-Bett-bring-Probleme beim Papa

    Hallo

    Dann muss der Papa vielleicht seinen ganz eigenen anderen Weg für sich finden. Vielleicht könnte er vorerst bei diesem Ball bleiben?
    Besser so eine Lösung als gar keine, oder? Irgendwann bist Du vielleicht abends mal nicht zu Hause, dann hat Dein Mann eine Chance, Euren Zweg ins Bett zu bringen.

    LG nicki

  3. #13
    Sini
    Gast

    Standard ⫸ AW: Ins-Bett-bring-Probleme beim Papa

    Unser Kleiner läßt sich auch von mir super - vom Papa mäßig gut beruhigen.

    Ich finde das normal und wir machen uns einfach keine Gedanken darüber.
    Ich bringe ihn ins Bett. Papazeit ist davor

  4. #14
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ins-Bett-bring-Probleme beim Papa

    Ich versteh schon, das er gern würde, aber ich meinte halt vielleicht liegen eure Erwartungen halt etwas hoch. Es klappt nicht alles bei jedem Elternteil gleich gut, das ist doch normal...und die meisten Babies sind auf die Mama fixiert. Es kommt auch die Zeit, in der nur noch Papa zählt...und dann ist er vielleicht über 5min Ruhe froh *g*

    Im übrigen glaube ich eher daran, wenn man die Kleinen erstmal soviel Sicherheit wie möglich gibt, sie dann später umso sicherer in die Welt gehen. Finn hat in dem Alter kaum mehr als 5 Leute überhaupt angesehen...auf den Arm wollte er erst recht nicht. Und heute morgen beim Kachelofenbauer läuft er alleine dort rum, schließt Freundschaft mit der Tochter, geht mit ihr Fische gucken, Hund streicheln und war über eine Stunde alleine weg. Das hätte ich früher nie gedacht...er ist ja nur an mir "geklebt". Vertraut ihm und gebt ihm die Zeit, die er braucht.

    Ich finde es auch schön, wenn Vater und Sohn einen Weg miteinander finden...aber mit Weinen denk ich, ist es der falsche, so fördert das die Beziehung nicht.

    LG

    Amelie

  5. #15
    Senior Mitglied
    Alter
    43
    Beiträge
    2.624
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ins-Bett-bring-Probleme beim Papa

    Jules, so hatte ich das überhaupt nicht gemeint. Zoe hat nie geweint. Ich mische mich nur einfach nicht ständig bei den beiden ein.

    Wenn ich jetzt deine Antworten auf die einzelnen Leute allerdings so lese, frage ich mich aber, was du überhaupt hören willst.

    LG,
    Josiejane

  6. #16
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Jules
    Alter
    35
    Beiträge
    5.651
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ins-Bett-bring-Probleme beim Papa

    Zitat Zitat von Sonnenschnuckel Beitrag anzeigen
    Ich versteh schon, das er gern würde, aber ich meinte halt vielleicht liegen eure Erwartungen halt etwas hoch. Es klappt nicht alles bei jedem Elternteil gleich gut, das ist doch normal...und die meisten Babies sind auf die Mama fixiert. Es kommt auch die Zeit, in der nur noch Papa zählt...und dann ist er vielleicht über 5min Ruhe froh *g*

    Im übrigen glaube ich eher daran, wenn man die Kleinen erstmal soviel Sicherheit wie möglich gibt, sie dann später umso sicherer in die Welt gehen. Finn hat in dem Alter kaum mehr als 5 Leute überhaupt angesehen...auf den Arm wollte er erst recht nicht. Und heute morgen beim Kachelofenbauer läuft er alleine dort rum, schließt Freundschaft mit der Tochter, geht mit ihr Fische gucken, Hund streicheln und war über eine Stunde alleine weg. Das hätte ich früher nie gedacht...er ist ja nur an mir "geklebt". Vertraut ihm und gebt ihm die Zeit, die er braucht.

    Ich finde es auch schön, wenn Vater und Sohn einen Weg miteinander finden...aber mit Weinen denk ich, ist es der falsche, so fördert das die Beziehung nicht.

    LG

    Amelie
    Ich denke mal, dadurch das es die Wochen vorher (seit Einschlafstillen nicht mehr ist) durch den Ball kein Problem war und wir ihn beide ins Bett bringen konnten, ist das jetzt erst mal ungewohnt.

    @Josiejane: Dann habe ich das falsch verstanden. Aber das ist kein Grund zickig zu werden. Ich habe doch bei einigen geschrieben, dass ich die Vorschläge gut finde oder wir Sachen schon probiert haben.
    Und ich wollte z.B. hören: Bei uns gab es die Phase auch und wir haben es so oder so gelöst...

    LG,

    Jules

  7. #17
    Senior Mitglied
    Alter
    43
    Beiträge
    2.624
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ins-Bett-bring-Probleme beim Papa

    Ach weißt du, ich finde es einfach von dir sehr unhöflich, mir sofort zu unetrstellen, dass ich dir raten würde, dein Kind schreien zu lassen, nur weil ich insgesamt für eine gewisse Lockerheit bei diesen ganzen Sachen plädiere.

    Und ich habe dir ebenfalls lediglich geschrieben, wie es bei uns war. Lass deinen Mann sich doch einfach mal eine Lösung überlegen. Oder wie macht er das, wenn er alleine mit Fabio unterwegs ist? Da muss er doch auch selber was finden.
    Wenn ihr da nicht bald was tut, wird es wahrscheinlich einfach immer schlimmer werden. Er weiß ja jetzt, wenn er genug motzt, kommt Mama. Das würde ich an deiner Stelle halt einfach nicht wollen und an Papas Stelle würde ich mir dann ziemlich blöd vorkommen.

    Egal, was ihr macht, ich wünsche euch viel Erfolg.

    LG,
    Josiejane

  8. #18
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ins-Bett-bring-Probleme beim Papa

    Bei Zinedine war es übrigens ähnlich wie bei Josiejane. Martin hat ihn von Anfang an ins Bett gebracht, ihm vorgelesen, vorgesungen usw. Ende vom Lied war, dass er nur von Papa ins Bett gebracht werden wollte, weil er es so gewohnt war. Ich persönlich bin ja immer für ein gesundes Mittelmaß. Mal Mama, mal Papa, mal Mama, mal Papa.

    Ich denke übrigens auch, dass Rene es anders machen sollte als Du es machst, denn Papa ist nun mal anders als Mama. Vielleicht finden die zwei ein komplett anderes Ritual, z. B. erst noch drei mal durch die Luft werfen und dann hinlegen oder was weiß ich was Väter eben so machen.

  9. #19
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Jules
    Alter
    35
    Beiträge
    5.651
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ins-Bett-bring-Probleme beim Papa

    Zitat Zitat von Josiejane Beitrag anzeigen
    Ach weißt du, ich finde es einfach von dir sehr unhöflich, mir sofort zu unterstellen, dass ich dir raten würde, dein Kind schreien zu lassen, nur weil ich insgesamt für eine gewisse Lockerheit bei diesen ganzen Sachen plädiere.

    Und ich habe dir ebenfalls lediglich geschrieben, wie es bei uns war. Lass deinen Mann sich doch einfach mal eine Lösung überlegen. Oder wie macht er das, wenn er alleine mit Fabio unterwegs ist? Da muss er doch auch selber was finden.
    Wenn ihr da nicht bald was tut, wird es wahrscheinlich einfach immer schlimmer werden. Er weiß ja jetzt, wenn er genug motzt, kommt Mama. Das würde ich an deiner Stelle halt einfach nicht wollen und an Papas Stelle würde ich mir dann ziemlich blöd vorkommen.

    Egal, was ihr macht, ich wünsche euch viel Erfolg.

    LG,
    Josiejane

    Ich habe Dir eben geschrieben, dass ich das dann wohl falsch verstanden habe.
    Wenn Du mal mein Problem liest und dann Deine Antwort, dann ist das halt die Schlussfolgerung.

    Du schreibst:

    Zitat Zitat von Josiejane Beitrag anzeigen
    Ich würde das an eurer Stelle möglichst klar regeln, wenn du jetzt erst wieder, dann wieder er das übernimmt, verwirrt ihr Fabio nur völlig.
    Und dann, dass es bei Euch nur Dein Mann macht.
    Was soll ich denn sonst daraus schließen? Ich habe auch nichts wertendes dazu geschrieben (weil ich keine Pro/Contra Schrei-Diskussion wollte) sondern einfach nur, dass das für mich nicht in Frage kommt. Ich verstehe nicht, warum Du Dich jetzt so angegriffen fühlst. Und jetzt ist es doch auch gut.

    LG,

    Jules

  10. #20
    Sini
    Gast

    Standard ⫸ AW: Ins-Bett-bring-Probleme beim Papa

    Zitat Zitat von Josiejane Beitrag anzeigen
    Wenn ihr da nicht bald was tut, wird es wahrscheinlich einfach immer schlimmer werden. Er weiß ja jetzt, wenn er genug motzt, kommt Mama. Das würde ich an deiner Stelle halt einfach nicht wollen und an Papas Stelle würde ich mir dann ziemlich blöd vorkommen.
    Das sehe ich nicht so.
    Wenn Fabio seine Mama braucht, dann soll er sie auch bekommen, denke ich.
    Wie Sonnenschnuckel schon schrieb: es wird auch Zeiten geben in denen der Papa sehr gefragt ist.
    Die kleinen Menschen brauchen ihre Mama so sehr und ich sehe keinen Grund, ihnen das zu verwehren. Sie nabeln sich von allein ab. Emil möchte zum Beispiel nicht mehr nur getragen werden sondern fordert seit ein paar Wochen bewußt ein, dass er allein auf dem Boden spielen kann.
    Er hat uns das von sich aus gezeigt.
    Und es wird der Tag/Abend kommen, an dem er den Papa haben möchte.

    LG Sini

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Papa darf nicht mit ins Bett
    Von Nadja im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 28
  2. Um wieviel Uhr ins Bett mit ca. 1 Jahr?
    Von Isabel im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 34
  3. Aus dem Bett gefallen. Ins KH???
    Von Mella-h im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 15
  4. Jeden Abend Terror beim Ins-Bett-Gehen
    Von Tina169 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 30
  5. Ins Bett legen, ab wann, zu welcher Zeit?
    Von Melli78 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 27

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige