Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Thema: ⫸ Impfung Rotarviren?

16.12.2017
  1. #31
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Impfung Rotarviren?

    Zitat Zitat von Cosima Beitrag anzeigen
    Es bleibt zu hoffen, dass nur wenige Eltern einen "späten" oder sehr "laschen" Impfstil entwickeln. Dann werden die klassischen Krankheiten wie Masern, Röteln, Mumps, Windpocken, Keuchhusten, Diphterie, Tetanus, Polio... usw. auch weiterhin in "Schach" gehalten. Macht das "Nichtimpfen" so richtig Schule, sehen wir bald sehr alt aus! Denn auch bei den Erwachsenen grasiert die Impfmüdigkeit...

    Hier unterschreibe ich mal. Das war für mich eines der ausschlaggebenden Argumente fürs Impfen: Die ganze "Nicht-Impf-Geschichte" geht nämlich nur so lange gut, wie ein Großteil der Leute weiterhin brav impfen lässt. Die nicht geimpften profitieren halt von der Herdenimmunität. Oder will irgendjemand vielleicht behaupten, dass Krankheiten wie Polio oder Diphterie ja eigentlich gar nicht so wild sind?? Nein, die Nichtimpfer sind sich zurecht ziemlich sicher, dass ihre Kinder das eh nicht kriegen, weil die betreffenden Krankheiten durch konsequentes Impfen in den letzten Jahrzehnten bisher noch sehr gut in Schach gehalten werden...Insofern halte ich das Nichtimpfen für asozial (im WÖRTLICHEN Sinne).


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Senior Mitglied
    Alter
    43
    Beiträge
    2.624
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Impfung Rotarviren?

    @Cosima:
    Das siehst du nicht nur so, das ist einfach so.

    @Sabsi & Melian:
    Sorry, ich will euch nicht beleidigen, aber was ihr da schreibt, das ist aus medizinischer Sicht teilweise echt lächerlich. Informiert euch doch mal nicht nur durch so ideologische Populärliteratur. Es muss doch nicht immer alles schwarz oder weiß sein.

    @Judith:
    Mal wieder ein sehr kluger Beitrag von dir. Du hattest neulich schon so schön zu dem Thema geschrieben.

    LG,
    Josiejane

  3. #33
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Impfung Rotarviren?

    Josie, ich habe mich nicht nur durch "so ideologische Populärliteratur" informiert sondern auch ein langes Gespräch mit meinem Homöopathen geführt. Mediziner sehen so manches anders deshalb kann ich gut damit leben, wenn Du meine Meinung für lächerlich hälst. Ich verlange auch nicht, dass sie jemand teilt, aber ich bin überzeugt davon, das Richtige zu tun. Sicher genießt Leni und jedes andere ungeimpfte Kind den Schutz durch geimpfte Kinder, wir sind uns dessen bewusst, dass wir "Schwarzfahrer" sind. Aber ich bin der Meinung, dass diverse Krankheiten nicht nur durch das Impfen, sondern auch durch allgemeine Umstände (Sauberkeit, Hygiene usw.) zurückgegangen oder nahezu verschwunden sind und dass durch die Impfungen eben andere Krankheiten dramatisch zugenommen haben. Impfen ist eine Entscheidung, die Eltern treffen, so sagt das eine Buch, das ich auf der letzten Seite genannt habe. Darum lasst Eltern ihre Entscheidung selbst treffen... ob lächerlich oder nicht.

    Liebe Grüße,
    Sabsi


    Edit: Außerdem sollte das hier keine Impfdiskussion werden. Es wurde gefragt, warum die die nicht impfen sich so entschieden haben, darauf habe ich geantwortet. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

  4. #34
    Senior Mitglied
    Alter
    41
    Beiträge
    1.647
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Impfung Rotarviren?

    Hallo,

    aus aktuellem Anlaß - die Rotarviren sind bei uns im Kiga aufgetreten. Wir haben aber damals nicht impfen lassen.

    Wir hängen auch so mit dem impfen hinterher, haben noch nicht mal die 3. 5fach, da Paul jetzt den ganzen Winter krank oder zumind. verschnupft war. Hep. B + MMR fehlt uns komplett...Mal sehen, ob wir das noch mal wieder aufholen können.

    LG tiffi

  5. #35
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Jules
    Alter
    35
    Beiträge
    5.651
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Impfung Rotarviren?

    Wir haben Fabio nach Empfehlung unserer Kinderärztin auch gegen Rotaviren impfen lassen.
    Es wurde bei der 5-fach-Impfung mit gemacht.
    Fabio ist privat versichert und die Krankenkasse hat es übernommen, wir hätten es sonst aber auch privat bezahlt.

    LG,

    Jules

  6. #36
    Unterhaltungskünstler Avatar von Heike HM
    Alter
    43
    Beiträge
    9.246
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Impfung Rotarviren?

    wir sind medizinische laien und verlassen uns deshalb auf den rat der KiÄ, ausserdem haben wir zum thema impfen eine ähnliche einstellung wie cosima und judith. deshalb werden wir impfen, was und wann die ärztin empfiehlt.

  7. #37
    aufsteigendes Mitglied Avatar von melian
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    40
    Beiträge
    1.265
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Impfung Rotarviren?

    Josie, woher beziehst denn du dein Wissen? Ich habe mich sehr gründlich und ausführlich informiert, aus eindeutig impfkritischen Quellen, aber auch in Gesprächen mit unserer sehr impf-freundlichen Kinderärztin, in einer Impfsprechstunde sowie aus den wenigen ausgewogenen Büchern zum Thema, die es gibt (hat Sabsi genannt). Das als "lächerlich" hinzustellen, zeugt nicht gerade von Diskussionskultur...

    Ich habe in meinem ersten Beitrag deutlich geschrieben, dass es eine rein subjektive Erfahrung ist, dass unser Kind bislang wenig bis gar nicht krank war, viele geimpfte Kinder aber schon schwere Infekte durchgemacht haben. Daraus habe ich keine Theorie und schon gar keine Tatsachen-Feststellung gegen das Impfen abgeleitet!

    Ich denke einfach, dass vielfach eine Angst vor Krankheiten geschürt wird, die hierzulande unnötig ist. Die Komplikationsraten in den hübschen blauen Broschüren z.B. sind häufig total aus dem Zusammenhang gerissen. Besonders interessant ist das bei den typischen Kinderkrankheiten, bei denen es gewisse Zeitfenster gibt, in denen eher schwere Komplikationen auftreten. Meistens passen diese allerdings mit dem STIKO-Plan nicht überein, so dass die Kinder bei Windpocken nach STIKO erst dann vollständig geimpft sind, wenn die Komplikationsrate bei erkrankten Kindern bereits deutlich abfällt. Impfungen bedeuten eine Menge Geld für die Pharmaindustrie - und solange die STIKO nicht wirklich unabhängig ist, kann man doch nicht im Ernst glauben, dass die nur empfehlen, was medizinisch unabdingbar ist!

    Und zum Thema "asozial" - habt ihr schon mal überlegt, wieviele Krankheiten weiter übertragen werden aufgrund von Impfversagern, die nicht erkannt werden? Oder lasst ihr bei Euren geimpften Kinder regelmäßig den Titer checken? Ist euer eigener Impfstatus immer auf dem neuesten Stand? Und findet ihr es wirklich asozial, wenn Eltern ihr Kind aufgrund schwerer Immunschwächekrankheiten nicht impfen lassen (wobei ich nicht uns meine)?

    Impfen ist und bleibt eine bewusste Körperverletzung und ein schwerwiegender Eingriff ins Immunsystem. Und jeder sollte das Recht haben, sich ohne Pöbeleien dafür oder dagegen entscheiden zu können.

  8. #38
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Impfung Rotarviren?

    Zitat Zitat von melian Beitrag anzeigen
    Impfen ist und bleibt eine bewusste Körperverletzung und ein schwerwiegender Eingriff ins Immunsystem. Und jeder sollte das Recht haben, sich ohne Pöbeleien dafür oder dagegen entscheiden zu können.
    Naja, ist spaet, ich bin muede und werde mutig...Dank des 1. Satz kann ich dir diese Toleranz im 2. Satz nicht abnehmen. Haettest schreiben koennen, dass es eine bewusste Koerperverletzung sei, du dich dagegen entschieden hast und deswegen nicht angegriffen werden koenntest.
    Aber so war der 1. Satz nochmal ein Tritt in den Allerwertesten all derjenigen, die eben eine Impfung fuer wichtig halten.

    ...morgen frueh bereue ich es wieder, dass ich was dazu gesagt habe.

    Meine Kinder sind nicht gegen den Rota Virus geimpft, wurde uns nicht angeboten und ich habe auch nicht nachgefragt. Mal schauen, wie es aussieht, wenn die beiden drueben in den USA in die Schule gehen. Ohne vollstaendigen Impfschutz kein Schulbesuch.
    Ich moechte nie die Verantwortung tragen, dass mein umgeimpftes Kind einen anderen ungeimpften Menschen schwer krank gemacht hat.

    ....my 2 cents in die Runde schmeiss...

  9. #39
    Unterhaltungskünstler Avatar von Heike HM
    Alter
    43
    Beiträge
    9.246
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Impfung Rotarviren?

    Zitat Zitat von melian Beitrag anzeigen
    Impfen ist und bleibt eine bewusste Körperverletzung und ein schwerwiegender Eingriff ins Immunsystem.
    ... das kann man auch umkehren: erkrankt das kind, weil man es gerade nicht geimpft hat, ist das eine körperverletzung durch unterlassen....

    letztlich bleibt es in der tat eine geewissensentscheidung, die einem keiner abnehmen kann. jeder muss das für und wider für sich abwägen und eine entscheidung fällen.

  10. #40
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Impfung Rotarviren?

    Zitat Zitat von melian Beitrag anzeigen

    Und zum Thema "asozial" - habt ihr schon mal überlegt, wieviele Krankheiten weiter übertragen werden aufgrund von Impfversagern, die nicht erkannt werden? Oder lasst ihr bei Euren geimpften Kinder regelmäßig den Titer checken?
    Hm, gerade ihr Nichtimpfer wisst denke ich doch sehr genau, dass die Herdenimmunität glücklicherweise weitestgehend ausreicht, auch für Impfversager und nicht geimpfte Kinder.

    Ist euer eigener Impfstatus immer auf dem neuesten Stand?
    Jupp

    Und findet ihr es wirklich asozial, wenn Eltern ihr Kind aufgrund schwerer Immunschwächekrankheiten nicht impfen lassen (wobei ich nicht uns meine)?
    Ach mensch, natürlich nicht, das sollte wohl selbstverständlich sein. ABER gerade im Sinne dieser Kinder sollten die gesunden sich meiner Ansicht nach erst recht impfen lassen - um die o.g. Herdenimmunität zu erreichen.

    Und ich pöbele sicher keinen an, der nicht impfen lässt. Ich habe mir sicher ebensoviele Gedanken darum gemacht wie ihr, bin aber eben zu einem anderen Ergebnis gekommen.

Seite 4 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. FSME Impfung
    Von Stefanie81 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 34
  2. FSME Impfung
    Von linchen im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 21
  3. Hepatitis B-Impfung
    Von Anika im Forum Kinderplanung / Kinderwunsch
    Antworten: 12
  4. Hepatitis A Impfung
    Von Kat im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 4
  5. Pneumokokken-Impfung?!
    Von Marina im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 11

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige