Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

Thema: ⫸ Impfreaktion auf MMR bereits einen Tag später?

18.12.2017
  1. #31
    Vielschreiber Avatar von Tanja
    Ort
    München
    Beiträge
    3.902
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Impfreaktion auf MMR bereits einen Tag später?

    Zitat Zitat von Sabsi Beitrag anzeigen
    Wenn hier nur Antworten von Impfbefürwortern gewünscht sind, dann muss man das dazuschreiben. Mein erstes Posting war auch absolut überhaupt gar nicht impdiskussionsmäßig. Wenn sich in einem Thread eine Diskussion ergibt, dann darf ich genau wie alle anderen ja wohl antworten, wenn sich ein Beitrag sogar auf meinen bezieht.

    Ich möchte niemanden bekehren, zum wiederholten Male ist das Impfen eine Entscheidung, die Eltern treffen. Wenn mein Beitrag allerdings dazu beiträgt, dass sich ein paar Eltern mehr eigene Gedanken machen, und eben nicht nur ihrem Kinderarzt vertrauen (der ja genau das beigebracht kriegt und insofern gar nichts dafür kann), dann hat es ja schon gebracht.

    Liebe Grüße,
    Sabsi
    Naja, immerhin hast Du ja hier die fundierte Internet-Ferndiagnose gestellt und ganz bestimmt weißt Du ja auch viel besser, woher das Fieber kommt, als Emilys Kinderarzt. Und außerdem sprichst Du hier pauschal allen Kinderärzten die Fähigkeit ab, selber zu denken und sich in alle Richtungen zu informieren.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Koryphäe
    Alter
    39
    Beiträge
    5.698
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Impfreaktion auf MMR bereits einen Tag später?

    Aber Sabsi, mal ehrlich...warum sollte ich denn meinem Kinderarzt weniger vertrauen, als irgendweinem schlauen Ratgeber??? Bei Dir klingt es so, als wären alle Ärzte doof und hätten von ihrer Arbeit keine Ahnung.

    LG tanja

  3. #33
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Impfreaktion auf MMR bereits einen Tag später?

    So jetzt melde ich mich mal zu Wort!

    Sorry,aber ich finde diese ganzen Impfdiskussionen langsam aber sicher schon nervig!
    Darüber wurde hier im Forum schon ausgiebig diskutiert und wir mussten wohl feststellen dass wir nie auf einen Nenner kommen.
    Brauchen wir ja auch nicht,denn jeder ist für sein eigenes Kind selbst verantwortlich und jeder normale Mensch denkt gründlich vorher übers Impfen nach und informiert sich.
    Ich glaube nicht dass jemand impfen lässt nur weil er grade denkt: "Kostet ja nix,nehmen wir mit."

    Jeder hat seine Gründe warum er impfen lässt,oder warum eben nicht.

    Und jetzt wäre es mir recht wenn mein Thread hier nicht weiter als Impfdiskussion genutzt wird,denn darum geht es hier nicht!

    Und Sabsi: Hier geht es nicht darum ob nur antworten von Impfbefürwortern erwünscht sind,denn das hier ist kein "Impfen ja oder nein" Thread.
    Nix für Ungut!

    So und nun zum eigentlichen Thema:

    Emily ist einfach nicht wie immer.
    Möglich dass es "nur" die Zähne sind.Eine Wange ist Knallrot und heiß und die andere kalt und weiß.
    die Temperatur ist nun leicht erhöht,aber noch normal.

    Ich warte jetzt mal noch ein weilchen bis mein Mann da ist und dann werden wir wohl noch zum Kia fahren.

    Liebe Grüße,Jessi

  4. #34
    Unterhaltungskünstler Avatar von Danie
    Ort
    Altenburg
    Alter
    34
    Beiträge
    9.301
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Impfreaktion auf MMR bereits einen Tag später?

    Zitat Zitat von Sabsi Beitrag anzeigen
    Gerade jetzt die neue HPV-Impfung hat schon einige Todesfälle nach sich gezogen und viele (Kinder-)Ärzte haben ihre Werbeplakate schnell wieder abgehängt...

    LG,
    Sabsi
    Es gab genau zwei ungeklärte Todesfälle, die nach einer HPV-Impfung geschehen sind. Beide völligst unterschiedlich vom Zeitpunkt und Ablauf, beide absolut im statistischen Normbereich (es gibt nunmal auch so IMMER ungeklärte Todesfälle) und beide nach gängiger (und auch unabhängiger) Meinung NICHT im Zusammenhang mit der Impfung (und ich habe die Fallberichte und Expertenaussagen dazu gelesen, die waren sehr unterschiedlich). Aber wenn man da der Boulevardpresse glauben mag...

    Liebe Grüße,
    Danie

  5. #35
    Koryphäe
    Alter
    39
    Beiträge
    5.698
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Impfreaktion auf MMR bereits einen Tag später?

    Zitat Zitat von Zuckerschnecke Beitrag anzeigen
    So jetzt melde ich mich mal zu Wort!

    Sorry,aber ich finde diese ganzen Impfdiskussionen langsam aber sicher schon nervig!
    Darüber wurde hier im Forum schon ausgiebig diskutiert und wir mussten wohl feststellen dass wir nie auf einen Nenner kommen.
    Brauchen wir ja auch nicht,denn jeder ist für sein eigenes Kind selbst verantwortlich und jeder normale Mensch denkt gründlich vorher übers Impfen nach und informiert sich.
    Ich glaube nicht dass jemand impfen lässt nur weil er grade denkt: "Kostet ja nix,nehmen wir mit."

    Jeder hat seine Gründe warum er impfen lässt,oder warum eben nicht.

    Und jetzt wäre es mir recht wenn mein Thread hier nicht weiter als Impfdiskussion genutzt wird,denn darum geht es hier nicht!

    Und Sabsi: Hier geht es nicht darum ob nur antworten von Impfbefürwortern erwünscht sind,denn das hier ist kein "Impfen ja oder nein" Thread.
    Nix für Ungut!

    So und nun zum eigentlichen Thema:

    Emily ist einfach nicht wie immer.
    Möglich dass es "nur" die Zähne sind.Eine Wange ist Knallrot und heiß und die andere kalt und weiß.
    die Temperatur ist nun leicht erhöht,aber noch normal.

    Ich warte jetzt mal noch ein weilchen bis mein Mann da ist und dann werden wir wohl noch zum Kia fahren.

    Liebe Grüße,Jessi
    Sorry, Jessi...für den vorherigen Threadmissbrauch.

    Mein KiA hat aber auch gesagt, das die Impfreaktionen bei MMR erst später kommen. Vielleicht sinds ja wirklich die Zähne, gerade wo sie ja nun auch ne rote Wange hat.

    Ich würd aber vorsichtshalber auch noch mal zum Doc fahren.

    Liebe Grüße und nen Knuddler
    Tanja

  6. #36
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Impfreaktion auf MMR bereits einen Tag später?

    So,wir waren nochmal beim Arzt und er meinte er geht nicht von einem Infekt aus.
    Er hat sie ganz gründlich untersucht und sie hat weder einen roten Hals,noch gerötete Ohren,noch ist sie auf den Bronchien oder den Lungen verschleimt.
    Die Lymphknoten sind auch nicht geschwollen.
    Also bisher keinerlei Infektanzeichen.

    Er denkt dass es doch die Impfung sein kann.Auch wenn es allgemein eher nicht vorkommt,das ganze gepaart mit heftigem Zahnen.
    Er hat uns dann noch Paracetamol Zäpfchen aufgeschrieben weil der Nurofen Saft letzte Nacht nicht richtig das Fieber gesenkt hat.
    Und morgen muss ich dann nochmal bei ihm anrufen und berichten wie es Emily dann geht.

    Jetzt mach ich sie Bettfertig und mess nochmal die Temperatur,aber sie macht mir jetzt gerade nicht den Eindruck dass sie Fieber hat.Und dann hoffe ich auf eine Fieberfreie ruhige Nacht.

    Liebe Grüße,Jessi

  7. #37
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Impfreaktion auf MMR bereits einen Tag später?

    Ich wünsche Euch eine fieberfreie Nacht und vor allem, dass sich das Ganze vor dem Wochenende wieder "erledigt".

  8. #38
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Impfreaktion auf MMR bereits einen Tag später?

    Unsere Nacht war zwar Fieberfrei,dafür ist Emily aber um 21 Uhr schreiend wieder aufgewacht.
    Sie liess sich absolut nicht mehr beruhigen.
    Nach einer halben Stunde dauer Geschrei und einer unwirksamen Gabe Belladonna,hab ich ihr dann ein Paracetamol Zäpfchen gegeben,weil ich mir nicht mehr zu helfen wusste.
    Das hat dann Gott sei dank gewirkt.Waren also die bösen Zähnchen.
    Sie hatte dann einmal Durchfall,vermutlich vom Zäpfchen und dann hat sie geschlafen bis heute Morgen um 6,dann eine Flasche getrunken und dann hat sie sich bis 8:45 Uhr ausgeschlafen.

    Sie ist noch nicht wirklich fit,aber etwas besser drauf und nun hoffe ich inständig dass es nicht wieder schlimmer wird,oder was anderes dazu kommt.

    Liebe Grüße,Jessi

  9. #39
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Impfreaktion auf MMR bereits einen Tag später?

    Jessi

    Wenn eine Wange heiss und rot ist, und die Andere blass/kalt hilft Chamomilla! Das wirkt bei Lana super schnell, ist aber auch ihr Typenmittel.

    LG und gute Besserung, MIriam

  10. #40
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Impfreaktion auf MMR bereits einen Tag später?

    Zitat Zitat von Sabsi Beitrag anzeigen
    Nee Angie, ich meinte nicht, dass Ärzte Ihr Wissen aus einem Büchlein ziehen. Nur gerade mit diesen Nebenwirkungen habe ich halt bei Papas Chemo mitgekriegt, wie das läuft. Er hatte eindeutige Nebenwirkungen, die, wie er später in Gesprächen auch noch zwei Bekannte von ihm nach der Chemo hatten, und der Arzt meinte nach einem Blick in irgendeine Datenbank "Nein, das kann nicht von ihrer Zusammensetzung der Chemo kommen" Klarer Fall, wenn aufgetretene Fälle (auch wenn es meinetwegen Einzelfälle sind) nicht weitergegeben werden, dann können diese Nebenwirkungen eben auch nicht in den Katalog der NW aufgenommen werden. Die Bücher, die ich gelesen habe, kommen übrigens nicht von "jedem", mein Homöopath, der ursprünglich ganz normaler Mediziner war und sich dann spezialisiert hat, hat sie mir empfohlen, und Martin Hirte ist praktizierender KiA (ich glaube in München).

    Die einzige Kinderkrankheit, die heute so gut wie nicht mehr vorkommt, ist Scharlach - die einzige Krankheit, gegen die nicht (oder nur mal ganz kurz) geimpft worden ist. Keuchhusten wurde immer seltener, 92 kam die Impfung auf und wurde von der STIKO empfohlen, und 95 gab es einen enormen Anstieg. In Regionen, in denen geimpft wird, treten komischerweise die Krankheiten wieder vermehrt auf. Und aus früher mal harmlosen Kinderkrankheiten werden super schlimme Seuchen. Warum gefährlich? Weil sie durch Impfungen ins Erwachsenenalter und Säuglingsalter verschoben werden. Das sind Fakten, die sich nicht irgendjemand aus dem Finger gesogen hat...
    Wenn sich jemand umfassend informiert hat (und damit meine ich auch umfassend und nicht nur treu nach STIKO alles glauben) und zu der Entscheidung kommt, sein Kind muss geimpft werden, dann kann ich das absolut akzeptieren. Schlimm finde ich es, wenn man alles ins Kind jagt was geht und was nichts kostet, ohne zu wissen, welche Krankheiten man damit überhaupt impft. Das kann ich einfach nicht nachvollziehen, muss ich aber auch nicht, weil jeder für sein Kind selbst entscheiden muss... Impfen, eine Entscheidung, die Eltern treffen

    Liebe Grüße,
    Sabsi
    @ Jessi: Na, gehts Deiner Maus besser? Ich drück Dir in jedem Fall die Daumen. Gegen Impfreaktionen hätte Thuja helfen können/ müssen. Aber das ist nun sicher schon zu spät...


    Och Sabsi! Wir wissen doch schon alle, dass Du kein großer Fan vom Impfen bist... Nicht immer wieder alles neu aufrollen...!

    Das "Gewetter" gegen die STIKO ist auch nicht neu. Die Arbeit der STIKO hat aber sehr wohl ihre Berechtigung. Ohne diese Arbeit, sähe manches ganz anders aus - mit Sicherheit nicht zum besseren.

    Anm.: Scharlach kam diesen Winter schon 2 Mal in unserer KiTa vor.
    Das aus früher mal "harmlosen" Kinderkrankheiten heute schlimme Seuchen werden, finde ich als Aussage total übertrieben. Keuchhusten, Mump, Röteln, Masern und Co. waren auch früher nicht "harmlos".

    Soviel dazu als Wort zum Freitag.

    LG Cosima

Seite 4 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einen wunderschönen guten Tag
    Von Lohrs_Mirella im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 14
  2. London - für einen Tag!
    Von Leckermäulchen75 im Forum Tipps rund um den Urlaub
    Antworten: 9
  3. Am Tag der Tage: nur den EINEN ring?
    Von rocca im Forum Eheringe
    Antworten: 17
  4. Help! Kann man Torten einen Tag vorher machen??
    Von teddine im Forum die Torte, das Menü; bzw. Büffet
    Antworten: 14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige