Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Thema: ⫸ Im US-geschätzes und reales Gewicht

18.12.2017
  1. #21
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von emily
    Also mein FA meinte das geschätzte Gewicht könne man immer + / - 200 Gramm nehmen!
    Was ja nicht immer stimmt, wie man sieht...

    Ich hab echt niemals damit gerechnet, dass es soooo gravierende Unterschiede gibt. Bin nun gespannt, wie das mit Mini sein wird *lach*


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Senior Mitglied Avatar von Kiki
    Ort
    Aachen
    Alter
    42
    Beiträge
    1.841
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard

    Hi,

    Emily wurde einen Tag vor der Geburt von meiner FÄ auf 2400gr geschätzt, im KH am Tag der Geburt auf 2700gr und sie hatte dann bei der Geburt 3000gr.


    Gruss
    Kirsten

  3. #23
    Senior Newbie
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    41
    Beiträge
    153
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Mein FA schätzt grundsätzlich nicht, weil er nur sehr ungenaue Angaben machen könnte und seine Schwangeren nicht verunsichern möchte. Bei meiner Zimmernachbarin wurde die Tochter am Tag vor der Geburt auf 3600g geschätzt - sie wog dann aber 4600g. Grund für diese Fehleinschätzung war laut Hebamme die große Menge Fruchtwasser bei ihr...

  4. #24
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Cathy
    Beiträge
    1.237
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard

    Bei unserer Maus waren es 150 g UNterschied, die sie dann schwerer war.

    Ciao Cathy

  5. #25
    Junior Mitglied Avatar von mondhexe
    Ort
    Idstein
    Alter
    39
    Beiträge
    413
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Also unsere wurde 2 Tage vor Entbindung auf 3400-3800g geschätzt (sowohl per Ultraschall als auch von der einen Hebamme per Tasten)

    Rausgekommen ist sie aber mit 2775g also ein Riesenunterschied.

    Kat

  6. #26
    Mitglied
    Beiträge
    892
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Hi

    Helena wurde auf 3700-3800g geschätzt, raus kam sie mit 4050g.

    Meine Bettnachbarin im KH wurde mit 3500g geschätzt raus kam ein 4500g Kind :-) Sie hatten die Ausrede weil das Kind so groß (60cm) war dass man sich deshalb so verschätzt hätte.

    Glaubt also solchen Angaben am besten gar net.

  7. #27
    Junior Mitglied Avatar von Peppina
    Alter
    38
    Beiträge
    280
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Melina wurde in der 38.SSW schon auf über 3500g geschätzt, als ich dann in der 41.SSW entbunden hatte, wog sie gerade mal 3140g.;-)

  8. #28
    Junior Mitglied
    Ort
    Mannheim
    Alter
    40
    Beiträge
    247
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Bei uns konnte nicht mehr gemessen werden, da Timon schon soweit mit seinem Kopf im Becken lag, sie meinten aber er würde kein zierliches Kerlchen werden.
    So war es dann auch, 3860g brachte er auf die Waage.

    Lg

    Milli

  9. #29
    Senior Mitglied Avatar von Molly25
    Ort
    Hohenwarsleben
    Alter
    38
    Beiträge
    2.277
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Hallo!
    Meine Große wurde am Tag der Einleitung auf 2100g (5 Woche vor ET) geschätzt und kam dann mit 2600g. Bei der Kleinen war es noch extremer. Sie wurde als viel zu klein und zu leicht eingeschätzt und einen Tag vor der Geburt mit 2500g gemessen. Sie war zur Geburt 3245g schwer, als nix zu leicht
    Ich geb nicht mehr viel auf die Schätzungen

  10. #30
    Senior Newbie Avatar von sizilia
    Alter
    34
    Beiträge
    161
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Bei Yorrick war das alles etwas seltsam!

    Bin am ET (20.10.03) ja mit einer nahezu "lebensbedrohlichen SS-Vergiftung" ins Kh eingewiesen worden! An diesem Tag hat man einen US gemacht und bei dem hieß es genau wie beim Doppler 3 Wochen vorher, daß ich mich damit anfreundn müßte, daß mein Kind (Geschlecht bis dahin unbekannt), aller Warscheinlichkeit nach, viel zu klein und zu leicht wäre. Das hieße, daß es sofort nach Böblingen in die Kinderklinik müßte nach der Geburt!

    Daten waren damals ca. 50cm und max. 3000g! :'(

    4 Tage später kam er nach Einleitung und nur knapp 6 Std. Wehen mit:

    56cm
    4220g
    Ku 36,5cm


    zur Welt!

    Da sag noch einer man kann sich um +/- 400g verschätzen!

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige