Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: ⫸ Hüftdysplasie

17.12.2017
  1. #1
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ Hüftdysplasie

    Huhu

    Ich meine ja das einige hier Ahnung davon haben
    Meine Freundin hat vor 8 Tagen entbunden und die Kleine muss nun eine Tübinger Schiene tragen.
    Gibt es irgendwas was man sonst noch machen kann ?
    Wie wird das nun weitergehen bzw wie lange kann sich das hinziehen ?
    sie müssen nun wöchentlich zur Kontrolle aber natürlich mag keiner sagen wie lange das gehen lann und wie weit es eventuell noch geht.
    Evtl reicht das wohl nicht aus, aber was kommt dann ?

    danke für Eure Antworten


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Probezeit bestanden Avatar von ModiJana
    Ort
    Hamm
    Alter
    43
    Beiträge
    238
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Hüftdysplasie

    Keine Sorge!
    Das HD-Snydrom tritt häufig/vorwiegend bei Mädchen auf. Wenn es rechtzeitig erkannt und behandelt wird, geht das auch wieder vorbei. Allerdings kann es echt ne Weile dauern. Bei meiner großen Tochter brauchte ich G.s.D. keine extra Schiene, da reichte ein paar Wochen lang breit wickeln (also Handtuch zwischen den Beinen). Bei einer Bekannten zog es sich allerdings fast 6 Monate hin, bis ihre kleine Tochter von der Schiene frei kam. Es bedarf echt Ausdauer, da sich das wickeln und anziehen mit der Schiene echt umständlich gestaltet. Durchhalten und Konsequenz ist ein absolutes Muss. Man darf echt nicht schludern, sonst kann sich die Displasie durchs ganze Leben ziehen.

  3. #3
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hüftdysplasie

    U.U. kann sie ihr Kind auch im Tragetuch tragen und in dieser Zeit die Schiene ablassen. Das würde ich mit dem Arzt absprechen und mir in einer Trageberatung genau zeigen lassen, worauf es ankommt. TBs hat's ja in Berlin genug...

  4. #4
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Hüftdysplasie

    Linchen - das tut mir leid für deine Freundin und ihre Maus.
    Glaub mir, NUR mit der Schiene hat sie noch Glück gehabt. Es hätte auch so wie bei Marika kommen können... mit der Beinstreckung, OP zum einrenken und 6 Wochen Gips.
    Danach hatte Marika auch die Thübinger.
    Parallel zur Thübinger MUSS man Krankengymnastik machen! Empfohlen ist die nach Vojta. Sie muß sich da ein bißchen umschauen nach guten Therapeuten - vielleicht beim Orthopäden fragen. Nach Vojta is nicht ohne, da es für die Kinder sehr anstrengend ist und sie sich nicht dagegen "wehren" können. Ich habe die erste male nur geheult...
    Aber mit nem guten Therapeut/Therapeutin ist das okay. Die richten sich total nach dem Kind und machen Pausen wenn es zu anstrengend ist.
    Falls ihr noch Fragen habt: nur zu. Ich bin da mitlerweile leider Fachidiotin.
    Weißt du zufällig den Grad der Dysplasie? Beidseitig oder nur einseitig? Dann könnt ich dir noch mehr dazu sagen.
    Sie muß jedenfalls keine Angst haben. Jährliche Kontrollen nach der Schiene (unsere is bald wieder fällig...) müssen sein und dafür soll sie sich einen Röntgenpass erstellen lassen. Bis zum 1. Lebensjahr geht das meist noch über US aber danach wird immer geröngt.

  5. #5
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Hüftdysplasie

    Zitat Zitat von Sabsi Beitrag anzeigen
    U.U. kann sie ihr Kind auch im Tragetuch tragen und in dieser Zeit die Schiene ablassen. Das würde ich mit dem Arzt absprechen und mir in einer Trageberatung genau zeigen lassen, worauf es ankommt. TBs hat's ja in Berlin genug...

    Das kommt auf den Grad der Dysplasie an! Nur Tragetuch reicht da meistens nicht aus!
    In der Schiene werden die Beinchen nämlich noch etwas mehr gespreizt als im Tragetuch.
    Wie gesagt: das A und O ist das konsequente Tragen der Schiene (auch wenns schwer fällt) und Krankengymnastik.

  6. #6
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Hüftdysplasie

    Nochmal kurz zum Tragetuch: zusätzlich zur Schiene geht das übrigens auch.Man muß nur aufpassen, dass die Beinschalen nicht zu sehr drücken.
    Aber wenn die Schiene bei der kleinen schon sein muß, darf das Tragtuch KEIN Ersatz sein!
    Sorry, aber da bin ich mitlerweile echt sensibilisiert.
    Was glaubt ihr, was sich meine Freundin anhören mußte, als sie sagte, sie will sich einen Baby Björn holen....

  7. #7
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hüftdysplasie

    Natürlich nicht auf die Schiene verzichten und nur TT! Ich hab doch geschrieben, UNTER UMSTÄNDEN (sprich je nach Grad) kann sie vielleicht, während sie im TT trägt die Schiene auslassen, das würde ich aber vorher mit dem Arzt absprechen und nicht auf eigene Faust entscheiden...

  8. #8
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hüftdysplasie

    Danke Euch vorallem von Dir Rocca hab ich mir viel Wissen erhofft da mir spontan Marika einfiel

    Ist Marikas Hüfte denn heute völlig normal ?
    Ich frag meine Freundin mal nach den ganzen Dingen wie Grad und so weiter und erichte dann

  9. #9
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Hüftdysplasie

    linchen - Marikas Hüfte ist noch nicht wieder auf dem Stand wie er bei gleichaltrigen "normal" wäre. Aber sie hat null Einschränkungen - richtige Beschwerden würde sie wenn auch erst im Erwachsenenalter haben.
    Letztes Jahr sagten sie mir, dass um den 4. geburtstag herum nochmal so ein Zeitraum sei wo genauer geguckt werden muß. Wenn die Hüfte dann nicht so und so ausgereift ist, muß man über eine OP nachdenken...aber daran versuch ich nicht zu denken.

    Marika mußte nach ihrem Gips die Schiene noch 4-5 Monate DAUERHAFT tragen. Also rund um die Uhr und nur zum Baden und wickeln oder für die KG abmachen. Das war noch ne harte Zeit. Sie war dann schon fast 8 Monate alt. Danach mußte sie noch 2 Monate die Schiene nachts tragen - das war aber erträglich. Krankengymnastik hatte sie dauerhaft - auch danach noch ein wenig.
    Insgesamt hat die komplette Behandlung fast ein Jahr gedauert (11 Monate).

    Das wird bei deiner Freundin aber nicht so sein. Es sei denn sie macht keine Krankengymnastik - dann zieht es sich lange. Ich schätze, nach nem halben Jahr ist sie damit durch. Aber sie muß unbedingt konsequent bleiben! Ich hoffe sehr für sie, dass keine weiteren Behandlungen notwendig sein müssen.
    Bei Marika war der Grad auf beiden Seiten (links etwas schlimmer) bei 4. Das ist so ungefähr der höchste Grad.
    Ich schätze, bei der Kleinen deiner Freundin wird er bei 2-3 liegen.

    @Sabsi
    Die Thübinger Schiene wird schon verschrieben, wenn die Kinder eine recht ausgeprägte Dysplasie haben. Sonst wird halt breit wickeln empfohlen oder ein anderes Spreizsystem, wo sicher auch das Tragen im Tragetuch eine gute Alternative wäre.
    Aber mit der Schiene wird definitiv kein Arzt sagen, dass man diese auch mal weglassen und vermehrt Tragetuch nutzen soll. Bei der Schiene ist das konsequente Tragen superwichtig. Aber zusätzlich zum Tragetuch geht auch das. Ich weiß, dass du das nicht so rüberbringen wolltest, aber nur mit der Konsequenz des Tragens der Schiene ist eine Heilung sicher. Das Tragetuch darf da auch zwischendurch keine Alternative sein.
    Viele sagen sich ja auch (war bei meiner Mutter/Schwiegermutter etc nicht anders) - och, das arme Kind für n Stündchen können wir es doch mal ablassen... Ich bin da hart geblieben. Auch wenn meine Maus beim Wiederanlegen der Schiene nach dem Baden o.ä. gezetert und manchmal auch geweint hat.

  10. #10
    Senior Mitglied Avatar von Vihki
    Ort
    Essen
    Alter
    43
    Beiträge
    2.007
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hüftdysplasie

    Bei unserer Merle hat Osteopathie super geholfen - weiß aber nicht, ob man das mit Schiene kombinieren kann?

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hüftdysplasie - Stillen mit Spreizschiene
    Von scorpio im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 5

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige