Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: ⫸ Hilfe - Stillstreik wegen Halsschmerzen? UD: Streik beendet?

11.12.2017
  1. #1
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ Hilfe - Stillstreik wegen Halsschmerzen? UD: Streik beendet?

    Hallo ihr,

    ich brauche mal eure Hilfe, auch in Form von Berichten wie "Bei uns war das auch so, nach wenigen Tagen war alles wieder okay".

    Anna zahnt mal wieder, möglicherweise kommen gleich 4 Zähne auf einmal. Oben sind gerade zwei durch, aber eventuell kommen unten auch zwei. Außerdem hat sie eine leichte Halsentzündung - jedenfalls hat der KiA heute Morgen eine Rötung im Hals gesehen. Seit zwei Nächten hat Anna total schlecht geschlafen, teilweise nur noch auf dem Arm (und auch nur auf meinem ). Um Mitternacht hat sie das letzte Mal an der Brust getrunken, seitdem verweigert sie sie und brüllt wie am Spieß, wenn ich sie anlegen will.

    Ich pumpe ab und gebe ihr die Milch aus einem Becher oder einer Trinklerntasse. Sie trinkt trotzdem nur recht wenig (und anscheinend nur, wenn das Schmerzzäpfchen gerade super wirkt). Seit dem letzten Stillen hat sie ca. 140 ml getrunken, allerdings auch ein halbes Gläschen Pastinake gegessen.

    Ich mache mir keine Gedanken, dass sie gleich vom Fleisch fällt oder austrocknet, aber ich habe Angst, dass sie nach mehreren "Bechertagen" nicht mehr an die Brust will. Was meint ihr dazu? Ich biete ihr die Brust immer wieder an, aber sie dockt nicht mal richtig an.

    LG Ellen


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hilfe - Stillstreik wegen Halsschmerzen?

    Hallo,

    ich denke auch es tut ihr echt richtig weh. Die Zahnleiste kann sehr empfindlich sein, das der Druck, den sie zum stillen braucht total unangenehm ist. Du kannst es homöpathisch versuchen, Chamomilla nehmen glaub viele. Der Hannes hat damit noch mehr Probleme als der Finn. Sie bekommen blau-schwärzliche Schwellungen, das sieht grausig aus und tut auch ahmmerweh. Bei uns gibts dann Dentinox. Was du nimmst, ist dir freigestellt. Ob Schmerzzäpfchen oder Lokalanästhetikum. Ich habs so lang es geht gemieden, aber ich gesteh mir selber auch zwei Para zu, bevor ich den ganzen Tag Kopfweh hab. Und dann haben sie auch wieder entspannt gestillt.

    Halsentzündung tut sicher auch weh, aber kann ich mir eher weniger vorstellen, die Milch wirkt eher schmerzstillend, aber die kommt ja kaum an. Außer es ist so eine starke Entzündung das einfach alles weh tut. Da helfen dann wohl auch nur Schmerzmittel, bzw. die Zeit.

    Aber der Körper fährt den Bedarf bei Krankheit runter, von daher ist es sicher nicht so schnell so wild. Halt es so, wie du ein gutes Gefühl bei hast!

    LG

    Amelie

  3. #3
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hilfe - Stillstreik wegen Halsschmerzen?

    Danke, Amelie! Ich habe gestern Dentinox gekauft und einige Male angewendet, aber ich habe nicht das Gefühl, dass es viel hilft. Mein Vater (Zahnarzt) meinte auch, es ist zwar nicht wirkungslos, aber auch kein Wundermittel, und die Wirkung ist sehr schnell wieder vorbei.

    Ich glaube, du hast Recht und es ist mehr das Zahnen als der Hals. Sie hat nämlich keinen einzigen Schluck genommen an der Brust - sobald die Lippen an der Brust ankommen, nimmt sie eine Hand dazu und fuhrwerkt damit am Mund rum und brüllt. Naja, dann ist es hoffentlich bald vorbei.

    Was das Stillen angeht - es ist okay, wenn ich abpumpe und aus dem Becher füttere, oder? Also ich meine okay in dem Sinne, dass sie spätestens in einigen Tagen dann trotzdem wieder die Brust nimmt?

  4. #4
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Hilfe - Stillstreik wegen Halsschmerzen?

    Emily wurde zwar nicht gestillt,hatte aber auch mal ne Halsentzündung ung nur unter Schmerzmitteln was getrunken.Das tut halt mega weh und wenn nun noch das Zahnen hinzu kommt,ist es kein Wunder wenn Anna nicht trinken mag.Aber Emily hat auch 1-2 Tage später wieder ordentlich getrunken.Ich denke das gibt sich echt und so lange versuch halt wirklich die Zeit zu nutzen wenn das Schmerzzäpfchen wirkt.Wenns immer nur ein bischen ist!

    Gute Besserung an das kranken Mäuschen!

    Achso,was bei uns beim Zahnen sehr gut geholfen hat waren die Osanit Globulis.Vielleicht helfen die sogar für den Hals,denn da ist Kamille drin,aber wissen tu ich das nicht.

    Alles gute,Jessi

  5. #5
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hilfe - Stillstreik wegen Halsschmerzen?

    Ich würde sagen (mal so ganz ins Blaue hinein), dass Anna schon alt genug ist, um die Brust richtig zu schätzen zu wissen. Da würde ich mir jetzt mal keine Gedanken machen, dass sie die nachher nicht mehr will. Bringt ja auch im Übrigen nichts, sich da jetzt ne Platte zu machen, kannst es ja momentan eh nicht ändern . Wir hatten GsD nie so richtig Probleme mit dem Zahnen, insofern hab ich da keine bewährten Tipps.

  6. #6
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hilfe - Stillstreik wegen Halsschmerzen?

    Danke euch! Sie schläft! Keine Ahnung, was wir ohne Amelies Mei Tai machen würden. Dadrin hat sie heute alle ihre Tagesschläfchen gemacht und auch eben ist sie darin eingeschlafen. Ich bin eine halbe Stunde mit ihr durchs dunkle Schlafzimmer getigert und ihre Schluchzer wurden immer weniger und leiser, bis dann Ruhe war. Wir haben es sogar geschafft, sie in ihren Schlafsack zu transferieren. Mal sehen, wie lange es hält.

    @Jessi: Na, vielleicht probiere ich das Osanit auch noch aus - ich habs nicht so mit der Homöopathie, aber ich probiere ALLES aus.

    @Jill: Ich hoffe, du hast recht (ich denke es eigentlich auch).

    So, jetzt lege ich mich mal daneben ins Bett.

  7. #7
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hilfe - Stillstreik wegen Halsschmerzen?

    Ich hab auch keine Ahnung, wie wir ohne TT und Mei Tai die letzten zwei Jahre überstanden hätten .

    Dann schlaft mal gut ihr beiden!!

  8. #8
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hilfe - Stillstreik wegen Halsschmerzen?

    Ich kann es mir schwer vorstellen, sie stillt ja nicht, weil sie nicht will, sie stillt nicht weils weh tut. Aber wart mal die Nacht ab, vielleicht isses im Halbschlaf schon wieder ganz anders *mutmach*

  9. #9
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hilfe - Stillstreik wegen Halsschmerzen?

    So, die Nacht ist vorbei und war deutlich besser als die letzte. Sie war oft wach, aber hat sich entweder in wenigen Sekunden in den Schlaf tragen lassen oder hat was aus dem Becher getrunken. Insgesamt scheints ihr besser zu gehen. Supernervig fand ich das Abpumpen, aber da muss ich durch. Ich habe ziemlich Angst vor einem Milchstau, da ist schon eine gefährdete Stelle.

    Ich habs im Halbschlaf versucht - Gebrüll. Aber etwas später hat sie im wachen Zustand angedockt und ein paar Sekunden gesaugt, mit spitzen Lippen und einer ganz komischen, vorsichtigen Saugtechnik, bevor sie wieder losgebrüllt hat. Sie WILL also wirklich gern an die Brust. Ich bin etwas beruhigter, dass es spätestens in ein paar Tagen wieder geht. Und wenn es dann wieder geht, hatte das Theater auch sein Gutes: Ich habe das Abpumpen geübt, mein Mann das Füttern und Anna das Trinken aus dem Becher - pünktlich zu meinem Arbeitsstart...

  10. #10
    Vielschreiber Avatar von Vela_Soderstrom
    Ort
    Root
    Alter
    39
    Beiträge
    3.675
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Hilfe - Stillstreik wegen Halsschmerzen?

    huhu ,
    was bei meinen zwocks geholfen hat um die Zahnfleischweh beim Durchbruch zu lindern war Süßholzstäbchen aus der Apotheeke , da können sie drauf rumnagen und es betäubt dezent.
    Eventuell könnte das der Zwergeline helfen .
    LG
    Sandra

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KiTa-Streik
    Von Wuermelchen1976 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 161
  2. Stillstreik?
    Von Melli78 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 27
  3. Eilt! Hilfe wegen Bildbearbeitungsprogramm benötigt!
    Von jmaus im Forum Beratung in Foto(buch) Angelegenheiten
    Antworten: 5
  4. Hilfe wegen Herzluftballons
    Von Sandi78 im Forum Für Trauzeugen und Gäste
    Antworten: 4

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige