Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: ⫸ Hilfe-Probleme mit der Großen

11.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied Avatar von Molly25
    Ort
    Hohenwarsleben
    Alter
    38
    Beiträge
    2.277
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ Hilfe-Probleme mit der Großen

    Hallo!
    Anfangs hatte ich ja gar keine Probleme mit meinen beiden Kindern. Die Kleine ist total unkompliziert, und auch die Große war nicht eifersüchtig. Doch im Moment komme ich mit meiner Großen einfach nicht mehr zurecht. Ich weiß nicht, was ich noch machen soll.Sie tobt den ganzen Tag rum, hat keine ruhige Minute. Mit der Kleinen ist sie oft gemein. Mit anderen Kindern genauso. Sie hört nicht, ist fech zu uns und anderen Erwachsenen, und dabei bin ich schon relativ streng.
    Ich weiß nicht, ob das nun jetzt doch eifersüchtiges Verhalten wegen der Kleinen ist, denn im Kindergarten macht sie das nicht.
    Dazu kommt, daß sie kaum was ißt. Jede Mahlzeit ist eigentlich ein Kampf. Ich kann kochen, was ich will. Selbst das, was sie will, ißt sie dann nicht.
    Bin zur Zeit ein bißchen fertig.
    Was soll ich machen? Was mach ich falsch? Ich weiß es nicht.
    Viele Grüße
    eine etwas genervte und verzweifelte Nicole


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard

    Hui!!

    Da rotzt wohl jemand und testet Mama´s Grenzen aus.

    In Hinblick auf ihr Alter und die dementsprechende Entwicklungsstufe kann ich dir aber sagen: das ist vollkommen normal, erst recht natrlich auch im Hinblick auf das Baby im Haus, das natürlich mehr Aufmerksamkeit braucht als eine 5-jährige.

    Sie probt den Aufstand und schaut, wie wiet sie dabei kommt und wo du einfach ohnmächtig bist und nicht mehr weiter kommst...das ist gut und okay so, nur so entwickelt sie sich weiter und kann sich später gegen andere behaupten...das muss so sein, auch wenn es für dich anstrengend und schlimm ist.

    Was heißt für dich, du bist streng?
    Wäre konsequent nicht besser? Nicht von vorneherein maßregeln sondern leiner Konsequenzen folgen lassen? Das voeleocht mal als Denkanstoss für dich? Oder wie ist es mit deiner freien Zeit, die du nurTheresa widmen kannst? Gibst das bei euch? Und wenn es täglich ne Szunde ist, aber das ist es, was sie jetzt braucht, ganz spezielle Zuwendung.
    Z.B. nur mal mit dir allein zur Eisiele gehen...nur mal mit dir baden und dergleichen... magst du das mal ausprobieren? Solange sollte Melissa ausschließlich von deinem Mann betreut und versorgt weren, dass die "Mama-Theresa-Zeit" nicht getsrört wird, denn das schürt wieder die Eifersucht.

    Wenn du Lust hast, ich helfe gerne weiter, wenn ich kann... ist ja mein Job!

    Alles Liebe!

    Katrin

  3. #3
    Rose
    Gast

    Standard

    seit wann ist sie denn genau so?


    und
    kannst du vielleicht mit ihr mal einen "mutter/Tochter" Tag machen?
    nur du und sie zusammen unterwegs? Vielleicht ergibt sich, wenn sie die mama den ganzen Tag mit Ruhe mal für sich hat, ein Gespräch, dass sie mal was sagt was sie stört....

    (Oder erzählt was ihr an dem Tag bsonders gefallen hat... vielleicht hast du damit einen Hinweis)

    WEnn sie "nur" zu Hause so ist und sich woanders einfügen kann,
    dann protestiert sie doch gegen irgendetwas(irgendwen? zu hause....

  4. #4
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Butzemaus
    Ort
    65618
    Alter
    48
    Beiträge
    4.365
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Hallo Nicole,

    Sie ist im Moment in einer Phase drin die haben die Kinder mit 5 Jahren die Trotzphase wie weit kann ich gehen, egal was sie anstellt so bekommt sie Aufmerksamkeit von euch und das braucht sie vielleicht sehr im Moment.
    Auch wenn ihr mit dann ihr schimpft hat sie eure Aufmerksamkeit .

    Ich finde Katrins Vorschlag super mal einen Mama-Theresa Zeit zu machen.
    Und das wenn möglich jeden tag wenn es nur 30-60 min sind aber diese Zeit gehört nur euch beiden alleine.
    Oder auch mal einen tag alleine mit ihr verbringen .

    Bei uns hat das geholfen , mache ich heute noch so .

    LG
    Butzemaus

  5. #5
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Huhu,

    Unser 2. ist es ja noch nicht da, aber Kenny ist im Moment auch in so einer Phase. Er war schon immer ein Wenig Esser, aber manchmal hat er Tage, an denen man ihn schon fast zwingen muss und dann kommen wieder Tage, da isst er wie ein Wahnsinniger.
    Frech und sturkoepfig ist er auch zur Zeit und bruellt seit ein paar Tagen wegen jedem bisschen. Nichts kann man ihm recht machen, hoeren tut er erst, wenn er moechte...es ist ein Kampf im Moment.

    Ich glaube es ist nur eine Phase...er testet halt im Moment sehr viel aus, das Problem ist halt, dass ich halt zur Zeit im hochschwangeren Zustand auch noch schneller an die Decke gehe oder mir alles sehr schnell zu viel wird.

    Ich wuerde Dir auch Vorschlagen, einen Theresa-Mama Tag zu machen bzw. Stundne in der Woche nur mit Theresa zu verbringen.....aber zu einem Moment, an dem sie sich benimmt. Denn sonst wirkt es auf sie so als ob sie mit ihrem schlechten Verhalten auch noch belohnt wird....Sie muss halt auch zusaetzlich bei dem ganzen lernen, dass es fuer entsprechendes Verhalten auch Konsequenzen gibt...
    Das schaffst Du schon....

    Kenny braucht wohl auch zur Zeit mehr Aufmerksamkeit, er muss aber auch lernen, dass Mama nicht 24 Stunden an seiner Seite sitzt....er fordert naemlich danach noch mehr und dann noch mehr....aber da versuche ich ihn dann mal dazu zu bringen, sich selbst zu beschaeftigen.

    Kopf hoch!....Ich hab' noch leicht reden, aber so stressig es auch ist und noch wird, diese Zeit geht auch wieder vorbei und dann ist wieder mehr Normalitaet angesagt....

    Gruss,
    claudi

  6. #6
    Isabel
    Gast

    Standard

    Na ja, sie versucht wohl, ihre Grenzen auszutesten.

    Sag mal, wie geht`s DIR eigentlich?? EDIT: KEINE DETAILS AUS DEN GESCHLOSSENEN BEREICHEN HIER!!!!! Judith

  7. #7
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard

    Hallo Nicole!

    Ich meine auch, es handelt sich ums Grenzenaustesten und vorallem Aufmerksamkeit erhaschen. Denn auch mit Trotzanfällen bekommt man noch mehr Aufmerksamkeit. Ob nun positiv oder negativ ist ja erstmal egal.
    Das Theater ums Essen, ist schon das ein gutes Beispiel. Sie verweigert und Du/Ihr reagiert garantiert. Ums Essen würde ich gar kein Aufhebens mehr machen. Wer nicht will, braucht nicht zu essen. Danach gibts aber auch nichts mehr bis zur nächsten regulären Mahlzeit. Basta. Warte mal ab nach 2-3 gescheiterten Meutereien am Tisch wird sie essen.
    Eick hat auch Tage, wo er partout nicht anständig essen will. Er darf dann aufstehen und gut ist.
    Ich habe übrigens diese Essenspielchen jahrelang mit meinen Eltern gespielt. Das entwickelte sich zu echten Machtkämpfen. Daher mache ich es bei Eick eben anders und mir das Leben leichter.
    Die Idee mit der Mama-Theresa-Zeit würde ich unbedingt mal probieren. Papa-Theresa-Tag aber auch!

    LG Nicki

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Das hatten meine beiden auch. ich nenne es die -kurz vor der Einschulungs-trotzphase.

    sie sind nicht mehr die Kleinen, sie sind noch nicht die Ganzgroßen, dieses Mittendrin regt sie an sich mehr durchzusetzen und schwupp wird alles ausprobiert und mal gesehen wie lange das gut geht.

    in einigen Wochen ist es vorbei und ausser dem Wunsch nach Starken Nerven habe ich keinen Rat... sorry

    lg

  9. #9
    Mitglied Avatar von Tatjana
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    40
    Beiträge
    987
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    Hi,

    diese Phase hat Dustin auch gerade- fürchterlich. Zumindest bei ihm kann ich sagen, dass es wahrscheinlich nicht am Geschwisterchen liegt- denn das wäre ein bisschen spät für Eifersucht. Bisher hatten wir da Null Probleme.

    Was ich versuche, ist mir wirklich täglich die Zeit nur für ihn zu nehmen. Wir sitzen meist im Wohnzimmer auf dem Teppich und spielen UNO oder Schwarzer Peter o.ä. oder gucken uns zusammen ein Buch an oder oder oder. Ich glaube das ist ganz ganz wichtig. Demnächst machen wir auch einen Mama-Sohn Tag (normalerweise ist der Papa mit ihm unterwegs und ich bin mit Alina beschäftigt). Wir gehen wahrsch. Eis essen und dann ins Kino. *wink zu Katrin*

    Ansonsten konsequent bleiben und nicht reizen lassen. Ich weiß ... Aber versuchen sollte man es zumindest

    LG und starke Nerven
    Tatjana

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit der Startseite
    Von showtime im Forum Fragen an die Admins und Moderatoren
    Antworten: 38
  2. Hilfe - Probleme bei Darmentleerung
    Von connychaos im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 21
  3. Probleme mit der Spielhalle
    Von karina im Forum Fragen an die Admins und Moderatoren
    Antworten: 9

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige