Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 113

Thema: ⫸ Helmtherapie

18.12.2017
  1. #21
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Helmtherapie

    bei unserem Nachbarn war es so, dass der Kopf hinten auch total platt war. Aber die Eltern haben nix weiter unternommen. Nun ist der Junge drei und es sieht wirklich sehr unschön aus. Das sieht einfach ganz komisch aus.
    Solange du noch was machen kannst, solltest du das tun. Und bei der KK unbedingt nerven!

    Alles alles Liebe


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Helmtherapie

    Ich hab heute Morgen auf den AB der Osteopathin gesprochen, die mir von meiner Hebamme empfohlen wurde. Warte auf den Rückruf...

    Ich lese über die Helmtherapie (wenn die Ursache schon behoben ist, wovon ich auch ausgehe, dass wir es beheben) nur Positives.

    Und natürlich lässt man sich schnell verunsichern... Eine zweite Meinung ist mir auch nicht unwichtig, bin nach wie vor mich am Umhören, wo, bzw. wer damit Erfahrung hat. Zu einem Orthopäden, der KISS nur vom Papier kennt, werde ich mein Kind garantiert nicht bringen. Auch durchforste ich Internet und daher danke ich euch für die Links! Werde es abends alles genauer anschauen.

  3. #23
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Helmtherapie

    Schade, dass ihr so weit weg wohnt, wir haben hier im Ort einen blinden Osteopathen, der Jan unheimlich gut getan hat.

    Ich hoffe, Jonathan kann bald geholfen werden und ich finde es richtig gut, wie du dich dahinter klemmst! Alles Gute!

  4. #24
    bea
    bea ist offline
    aufsteigendes Mitglied Avatar von bea
    Alter
    42
    Beiträge
    1.000
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Helmtherapie

    Hallo Marina,

    wenn die Ursache behoben ist kann das Optische scheinbar eben doch nicht ohne Helm behoben werden.

    Mir wurde das von Ärzten und Otheopathen versprochen, aber bei meiner Kleinen hat es sich bisher nicht "verwachsen" trotz all der alternativen Therapien. Es ist nicht einen deut besser geworden, obwohl alle Blockaden gelöst sind und sie weiterhin in Osteo Behandlung ist.

    Wohingegen Ju mit dem Helm durchschlagende Erfolge hatte.

    Ich bezweifele seitdem daß sich von der "Optik" her da wirklich durch manuelle Therapie soviel nachbessern läßt. Hat zumindest bei uns nicht funktioniert obwohl die Versprechungen alle da waren.

    Problem ist eben daß man keine Zeit zum
    Abwarten hat, bis zum 6. Monat muss man sich eben über eine Helmtherapie im Klaren sein

    LG Bea

  5. #25
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Helmtherapie

    Ich denke, die Gefahr ist einfach, dass viele denken, mit der Rückformung des Kopfes sei die Sache dann erledigt. Dabei ist die Kopfverformung ja nur ein Symptom einer viel weiter reichenden Ursache.

  6. #26
    Senior Mitglied
    Alter
    34
    Beiträge
    1.601
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Helmtherapie

    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    bei unserem Nachbarn war es so, dass der Kopf hinten auch total platt war. Aber die Eltern haben nix weiter unternommen. Nun ist der Junge drei und es sieht wirklich sehr unschön aus. Das sieht einfach ganz komisch aus.
    Solange du noch was machen kannst, solltest du das tun. Und bei der KK unbedingt nerven!

    Alles alles Liebe
    Den Fall haben wir in der Nachbarschaft auch und das nur,weil die Eltern es unschön fanden dass das Kind einen Helm tragen müsste(für einen kurzen Zeitraum!!!- anstatt ein lebenlang enstellt zu sein)

    Man muss sich im klaren sein das man die 1700-2500 Euro aufbringen muss, aber besser ist das Geld wohl nicht angelegt
    _________________________

    aus Jills verlinkung: Die Veränderung des Schädels benötigt etliche Jahre, um sich wieder anzugleichen, und selbst wenn dies nicht 100%ig erfolgt, haben die Kinder dadurch keine Nachteile..

    Keine Nachteile?? Ist mobbing usw kein Nachteil??
    Es enstehen vielleicht keine physischen Nachteile, aber von den psychischen wird nicht geredet.. Und Haare lösen nicht immer das Problem (besonders bei Jungs)

    Da bekomm ich echt das kooot....

    Für alles gibt es immer ein Pro und Contra..

    Es muss immer alles zusammen gemacht werden (wie ich ja schon erwähnt habe) KG (zur Stärkung der Muskulatur, Ostheo und Helm..

    Es gibts auch spezielle ostheopatische Behandlungen wo die "Platten" verschoben werden inkl Helm..

  7. #27
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Helmtherapie

    Liebe Ju,

    ich wollte eure Entscheidung für den Helm sicher nicht beurteilen oder in Frage stellen, das liegt mir fern und dafür weiß ich auch zu wenig. Ich schätze nur Dr. Biedermann und wollte seine Meinung hier mit einbringen.

    Allerdings kann ich mit Sicherheit sagen: Ein platter Kopf macht noch lange kein Mobbing, das sind ganz andere Faktoren, die ein Kind zum Opfertyp machen.
    Dennoch kann ich gut verstehen, wenn man seinem Kind den optischen Makel ersparen will! War für uns u.a. auch mit ein Grund, Janna am Halsmuskel operieren zu lassen (Gesichtsasymmetrie).

  8. #28
    Senior Mitglied
    Alter
    41
    Beiträge
    1.647
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Helmtherapie

    Hallo,

    in unserer Kleinen ihrer Kitagruppe ist ein Junge der (schon sehr lange) einen Helm trägt, da sein Kopf extrem schief war. Mit Helm ist es schon deutlich besser. Habe neulich gesehen, dass er nun auch noch Korsett hat. Er ist in seiner Entwicklung auf jeden Fall verzögert (Motorik), macht Ergo etc. Ich weiß das die Eltern die Kosten für den Helm (2000 €) selbst tragen mußten.

    Ich würde an Deiner Stelle auch auf jeden Fall dranbleiben.

    LG tiffi

  9. #29
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Helmtherapie

    Gestern hatten wir den Termin bei einer Osteopathin. Er hatte noch eine Blockade, allerdings war es eine Rippe, die nicht richtig an der Wirbelsäule verbunden war... Auch die Nase war "blockiert" (keine Ahnung, wie man es richtig nennt)... Ansonsten sind die Muskeln im Hals-Nackenbereich sehr verhärtet und er ist ein klassischer Kandidat zum Turnen (nach Vojta).

    Auf die Frage hin, ob der KiA es nicht gesehen hat, konnte ich nur sagen, dass er es auf mein Hinweisen hin schon gesehen hat und dass er uns daraufhin nur zum Orthopäden überwiesen hat... Sie hat dazu den Kopf geschüttelt...

    Einiges war ein wenig "esotherisch"... Z.B. sagte sie, dass Jonathan noch den Geburtsprozess nicht abgeschlossen hat und quasi da "drin hängt"... Dies würde an der rasanten Geburt liegen... Auf jeden Fall hat sie die Geburt für ihn "rekonstruiert" und ihn "machen lassen". Es sah anstrengend aus für ihn und er war auch sehr unzufrieden, aber ich hatte ein gutes Gefühl... irgendwie passend...

    Sein Spucken (durch Mund und Nase) hängt wohl auch mit dem Nacken/Hals/Kopf/Nase zusammen... Der "Deckel" (so nannte sie es) hat keine Möglichkeit richtig zu schließen... Das hat sie mit behandelt...

    Sie meinte, er wird nun sicher in den nächsten Tagen anfangen sich besser zu bewegen. Ich bin gespannt...

    Morgen haben wir U4... da werde ich versuchen eine Verordnung zur Physiotherapie zu kriegen... Drückt mir die Daumen!

  10. #30
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Helmtherapie

    Das klingt sehr spannend und vielversprechen und ich wünsche euch, dass Jonathan bald besser gehen wird.
    Was wird wegen der Schädelasymmetrie nun getan?

    LG Katrin

Seite 3 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige