Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: ⫸ Harter und fester Stuhl

18.12.2017
  1. #11
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Harter und fester Stuhl

    Welche Nahrung bekommt sie denn? 1-er oder Pre? Ich würde mal tippen, dass sie sie vielleicht nicht verträgt. Strecken mit Wasser usw. würde ich persönlich absolut nicht machen, eher Tee oder Wasser zusätzlich füttern. Und notfalls echt mal den Kia schauen lassen, nicht dass sie ein Problem im Darmbereich hat.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Forumsüchtig Avatar von Anika
    Alter
    35
    Beiträge
    13.539
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Harter und fester Stuhl

    @Nuni
    das klappte ja immer bis sie auf die Pulvermilch umgestellt wurde. Sie bekommt Humana Pre was laut Hebamme und Kinderarzt einer der verträglichsten Milchsorten sein soll.

    Meine Hebi ist weg. Sie hat Finja ein Kümmelzäpfchen gegeben und ihr ne Bauchmassage verpasst. Soll ab der nächsten Milch das Pulver nicht mit abgekochtem Wasser sondern mit Fenchel-Kümmel-Anis-Tee anrühren und ihr zwischendurch warmen Fencheltee geben. Wenn das nix hilft gehen wir zum Kia.

    Gerade liegt sie total entspannt auf der Krabbeldecke und schläft endlich.

  3. #13
    Profi Avatar von Angel
    Alter
    39
    Beiträge
    3.248
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Harter und fester Stuhl

    Anika, ich glaube da gehen die Meinungen wie bei allem sehr auseinander. Uns hat man empfohlen Aptamil per oder Beba zu füttern wei es die verträglichsten Sorten sind. Allerdings denke ich das es ganz aufs Kind ankommt ob es die Milch verträgt oder nicht. Wir sind ja mit Aptamil von Anfang an sehr gut klargekommen und als Samira nicht mehr richtig Satt wurde haben wir auf 1 er Aptamil umgestellt.

    Ne Zeitlang hab ich die Milch auch mit Anis-Kümmel-Fencheltee angerührt, hab mir Wasser gekocht, den Tee aufgebrüht und in ne Termoskanne gefüllt. Das kam bei uns zum Einsatz als Samira so arge Blähungen hatte. Als sie sehr harten Stuhl hatte haben wir sie an Tee (Anis-Fenchel-Kümmel) gewöhnt und und ihn ihr immer mal wieder zwischendurch angeboten. Zusätzlich bekam sie zum Schlafen bei hartem Stuhl und den damit verbunden schmerzen und bekommt es auch heut noch bei Blähungen eine Wärmflasche auf den Bauch.

    Falls jedoch keine Besserung eintritt würde ich wirklich mal den KiA draufschauen lassen und wenn da alles i.O. ist dann evt. doch mal die Milchsorte wechseln.

  4. #14
    Profi Avatar von Rapunzel
    Alter
    37
    Beiträge
    3.298
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Harter und fester Stuhl

    Wir hatten das Problem mit Natalie auch! Sie hat oft tagelang überhaupt nicht gekackert.
    Es hat ihr allerdings die ersten Tage nichts ausgemacht, erst als sie das Nörgeln anfing hab ich mit dem Thermometer nachgeholfen oder auch mal mit einem Babyklistier.

    Ich hab dann die Milch auf Hipp plus umgestellt. Die ist mit so Probiotics. Damit hat es dann besser funktioniert.
    Vielleicht hilft das ja bei Finja auch?

    Und seit sie Gläschen bekommt haben wir damit zum Glück keine Probleme mehr.


    Liebe Grüße
    Rapunzel

  5. #15
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Harter und fester Stuhl

    Grade wenn es bisher immer geklappt hat und erst jetzt nach der Umstellung nicht, klingt es für mich echt so, als würde sie es einfach nicht vertragen. Ich drück Dir die Daumen, dass es mit dem Tee klappt, ansonsten vielleicht doch echt mal die Sorte wechseln. Wie Gini sagt, was am Verträglichsten ist, da gehen die Meinungen weit auseinander und jedes Kind ist anders.

  6. #16
    Forumsüchtig Avatar von Anika
    Alter
    35
    Beiträge
    13.539
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Harter und fester Stuhl

    @Nuni
    die Milch hat sie auch immer bekommen wo wir noch zufüttern mußte und da hat sie sie auch prima vertragen. Aber ich bring das gleich mal an, denn um 14.30 Uhr haben wir nen Termin beim Kia. Der Morgen war wieder grauselig. Die arme Maus hat gedrückt und gedrückt und nix kam. Dann weinte sie weil es anscheinend weh tut. Blöd, gerade isse mir eingeschlafen und gleich muß ich sie wieder wach machen.

    @Katrin
    Tee und Kümmelzäpfchen haben rein gar nix gebracht, leider.

  7. #17
    Junior Mitglied
    Ort
    an der Nordsee, bei Husum
    Alter
    37
    Beiträge
    347
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Harter und fester Stuhl

    Hallo!

    Meine Maus wird zwar voll gestillt, aber ich weiß von einer Bekannten, dass ihre Kleine auch Probleme mit Verstopfung hatte. Sie hat dann bei jeder Mahlzeit etwas Milchzucker mit in das Flaschen gegeben. Milchzucker ist auch in MuMi um den Stuhl zu verflüssigen. Bekommt man günstig in der Apotheke, fra aber lieber nochmal bei deiner Hebamme oder inder Apotheke wieviel du ihr geben sollst.

    Das Kümmelzäpfchen und co nicht helfen, kann eigentlich nur daran liegen, dass die ja gegen Blähungen helfen sollen und das ja nicht Finjas Problem ist.

    Alles Liebe

    Birte mit Enna Marie (8 Wochen alt)

  8. #18
    Forumsüchtig Avatar von Anika
    Alter
    35
    Beiträge
    13.539
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Harter und fester Stuhl

    So, bin wieder da vom Kinderarzt und bin immer noch auf 180. War beim Kollegen von meinem Kia (ist ne Gemeinschaftspraxis) und das ist soooooooo ein Depp, sorry!

    Hab ihm Finjas Problem geschildert und er schaute sich dann gleich den Bauch an und hörte ihn ab. "Sie hat lebhafte Darmgeräusche!" meinte er aber das weiß ich ja selbst sonst hätte uns sein Kollege sicher kein Sab Simplex verschrieben was wir in jede Flasche geben.

    Dann wog er sie und angeblich hat sie 4000g (gestern waren es bei der Hebi noch 3860g) und er findet die Zunahme von der U3 (vor 2 Wochen: 3.600g) bis heute zuviel. Schwups wurde ich gefragt wieviel Finja trinkt. Nachdem ich ihm sagte, dass sie 8x 110ml (gestreckt anstatt 100ml) trinkt bekam ich dann den ersten Rüffel: Sie wäre zu dick und hätte zuviel zugenommen. Außerdem sind 100ml zuviel. Babies in ihrem Alter trinken ca. 560ml also 70-80ml pro Mahlzeit aber davon wird Finja nicht satt. Er hat von seiner Tipse extra auf der Karteikarte vermerken lassen, dass Finja zuviel trinkt und er empfohlen hat die Milch zu reduzieren.

    So, dann der nächste Kracher: 8 Mahlzeiten sind ihm zuviel. Ich soll erst auf 7 reduzieren, dann auf 6. Als ich fragte, wie ich das anstellen soll meinte er, dass sie bestimmt nicht 8 Mal so großen Hunger hat und ich eine Mahlzeit mit Tee ersetzen soll. Ähm, ne, ist klar....Finja kommt alle 3-4 Std.; wo ist das zuviel mit 5 Wochen?

    Dann sollen wir Bauchmassage machen (3x täglich) was ich ja schon mache; soll ihr Fencheltee einflößen und ich soll, wenn sie wirklich Schmerzen hat beim Drücken mit dem Thermometer nachhelfen. Das würde nix machen, wenn man es täglich macht usw.

    Als ich meinte, dass wir das alles schon machen und es nix hilft stellte er mich als hysterische Mama hin, denn schließlich haben 50% der Babies das Problem mit hartem Stuhl. Immerhin schlucken Babies im Bauch nur Fruchtwasser und dann kommt ne Ladung Milch. Und dann kommen auch noch so böse Mamas und stellen nach 4 Wochen auf Pulvermilch um (hat er wirklich gesagt und mir indirekt vorgehalten, dass ich nicht stille!)

    Das akute Problem ist immer noch nicht gelöst.

  9. #19
    wird zum Schmetterling Avatar von Lianon
    Beiträge
    1.521
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Harter und fester Stuhl

    Na das war ja dann wirklich ein toller Arztbesuch...

    Du fütterst doch noch Pre oder? Damit kann man ein Kind doch eigentlich nicht überfüttern, zumindest wird doch immer gesagt, dass man Pre genauso nach Bedarf füttern kann/soll, wie man auch nach Bedarf stillen soll. Ich kenne mich damit allerdings nicht sooo genau aus, da wir immer nur zugefüttert haben. Daher weiß ich auch nicht, ob die Trinkmenge zuviel ist.

    Wegen eurem eigentlichen Problem würde ich nochmal in der Apotheke oder bei der Hebamme nachfragen, ob und wie das mit dem Milchzucker funktioniert. Das wäre das Einzige, was mir noch einfällt, denn du kannst ja nicht jeden Tag mit dem Thermometer nach helfen.

    Und nimm dir diesen blöden Spruch mit dem Stillen bloß nicht zu Herzen! Du hast doch wirklich alles versucht! Ich bin auch wirklich total fürs Stillen, hab hart darum gekämpft, dass es klappt und finde es immer wieder schade, wie schnell junge Mamis aufgeben, weil es anfangs schwierig ist, aber ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie du das mit den kaputten Brustwarzen und den Schmerzen hättest machen sollen. Dass es dir immer noch weh tut, dass du nicht stillen kannst, kann ich total nachvollziehen. Man hat sich das vorgenommen, will seinem Kind das Beste geben und es sind ja auch total innige Momente mit dem Baby, wenn man stillt und dann klappt es nicht. Also ich habe mich oft als Versager gefühlt, weil ich mein Kind nicht voll stillen konnte und auch nicht so lange, wie ich gerne wollte. Aber das ist eigentlich Quatsch. Die wichtigste Milch hat sie von dir bekommen, das ist doch schon mal was.

    LG
    Lianon

  10. #20
    Forumsüchtig Avatar von Anika
    Alter
    35
    Beiträge
    13.539
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Harter und fester Stuhl

    Eben, meine Hebi sagte auch, dass man mit Pre nicht überfüttern kann. Zumal sie gestern noch da war und meinte, dass 1kg in 5 Wochen total okay ist und 8 Mahlzeiten auch supi sind. Glaub, ich ruf sie gleich mal an und berichte ich von dem tollen Arztbesuch.

    Hab jetzt noch im Internet von Glycerinzäpfchen gelesen. Hat jemand damit Erfahrung gemacht?

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welchen Schreibtisch und Stuhl haben eure Schulkinder?
    Von EliSa im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 31
  2. Fester Stuhlgang!
    Von sabsi0312 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 11
  3. Verstopfung/fester Stuhl
    Von loonaluca im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 9
  4. An die Trägerinnen harter Kontaktlinsen
    Von Sam im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 28
  5. Harter Stuhl wg. Beikost - er will aber nicht trinken!
    Von Isabel im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 54

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige