Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Ergebnis 31 bis 34 von 34

Thema: ⫸ Größerer Altersabstand?

16.12.2017
  1. #31
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Größerer Altersabstand?

    Eigentlich finde ich einen Abstand von ca 2 Jahren ganz gut. Aber da Evan uns im Moment wirklich sehr fordert und wir uns auch erstmal im Haus einleben und ein bisschen Ruhe genießen wollen, werden wir wohl erst wieder hibbeln, wenn Evan knapp 2 ist. So geht er dann auch schon in den Kiga, wenn das Baby kommt. Klar, er geht ja jetzt auch 6 Stunden täglich in die Krippe, aber die liegt an meinem Arbeitsort und nicht am Wohnort und so wäre es ja Unsinn ihn dorthin zu fahren (18 km), wieder heim, dann wieder holen, 250 Euro berappen und das, obwohl ich daheim wäre.
    Aber ich will eben auch mit dem 2. Kind so tolle Sachen machen wie Babymassage, Stillgruppe u.ä. Und das geht halt nur, wenn jemand auf das 1.Kind aufpasst oder er eh im Kiga ist. Von daher wird das wohl unsere Lösung werden. Ich hoffe, das war jetzt nicht zu verwirrend.?)

    Mal ganz abgesehen davon hat es auch einen egoistischen Grund: ich will diesen Winter endlich wieder Ski fahren und auch hin und wieder mal zum Reiten gehen (hab beides seit der SS nicht mehr gemacht) und darauf freuen mein Mann und ich uns total. Evan ist jetzt so groß, dass ich ihn auch mal nen Tag bei meiner Schwester abliefern kann, notfalls auch mal über Nacht.

    Ach ja: ich arbeite 5 Tage die Woche von 7.40 Uhr bis 13.20 Uhr. Das funktioniert bisher ganz gut, muss halt zeitig aufstehen, bin aber schon um 2 zuhause und so haben wir noch was vom Nachmittag.

    Andrea


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Senior Newbie
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    41
    Beiträge
    153
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Größerer Altersabstand?

    Hab ja schon 2 und kann deshalb sagen, wie Arbeit bei mir mit 2 läuft, wenn's dich interessiert?
    Nach Greta war ich nach 4 Monaten wieder in der Schule, aber nur 2 Tage von 8 bis 13, und im folgenden Schuljahr 3 Tage von 8 bis 13. Vorbereitet, Zeugnisse, Gutachten, etc. , was ja auch noch zur Arbeitszeit zählt, habe ich nachmittags wenn sie schlief, abends und am Wochenende, wenn mein Mann zu Hause ist.
    Nach Lotta habe ich ein Jahr pausiert, weil ich es mit 2 Kindern für mich zu stressig fand, wir keine Verwandten in der Nähe haben und ich das Abpumpen in der großen Pause ziemlich nervig und stressig fand. Danach bin ich mit 16 Stunden, also hälftig, wieder eingestiegen. Greta war mittlerweile im Kindergarten und Lotta kam zur gleichen Tagesmutter wie Greta. Ich war jeden Tag arbeiten, aber immer nur einige Stunden. Zum Vorbereiten habe ich nur noch abends und am Wochenende Zeit, weil Greta schon lang nicht mehr smittags schläft und Lotta seit kurzem auch nicht mehr Dieses Jahr stocke ich sogar noch um 3 Stunden auf und werde auch nicht mehr nur in der Schule sein, sondern mobilen Dienst in Kindergärten machen - eine Art Beförderung, weil die Stelle neu geschaffen wurde und ich freu mich drauf.
    Meine Kinder sind, hoff ich, glücklich und ich auch, weil ich mich die Hausarbeit allein nicht "erfüllt" hat. Wenn sie krank sind, wird's eben schwierig, aber dann können auch schon mal meine Schwiegereltern einspringen und hier übernachten. Meine Chefinnen finden es gut - die hatten selbst Kinder und haben gearbeitet.
    Weiß nicht, ob Arbeiten mit 2 Kindern noch stressiger ist - ist eben wieder anders als mit einem Kind, aber das ist bei allem so, und die Kinder werden ja auch größer und so schnell selbständiger.
    In der Schule kennt die 2 Mädels schon jeder, weil sie nachmittags manchmal mitkommen, wenn ich noch kopieren muss sie finden's toll wenn sie jeder bewundert

    @ ich: Schön, dass du dich noch an mich erinnerst. Bin ja nicht mehr Premium, weil ich mit Arbeiten nicht mehr so viel Zeit für Internet hab. Ich hoffe, es geht euch auch gut und deine neue Arbeit macht dir Spaß!!!

  3. #33
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Größerer Altersabstand?

    Ich arbeite jetzt 17 Stunden verteilt auf 3 Tage. Nächstes Jahr, ab August, will ich auf 34 Stunden gehen.

    lg
    steff

  4. #34
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Größerer Altersabstand?

    Zitat Zitat von Tiffi Beitrag anzeigen

    @all: Wieviele Stunden arbeitet ihr denn jetzt und wie stellt ihr Euch die Berufstätigkeit mit 2 Kindern vor?

    Nach Amy's Geburt hab ich nach 6 Monaten 2 mal die Woche fuer je 8 Stunden gearbeitet. Kurz danach aber dann weitaus haeufiger, direkt mit Schichtleiterposition und allem drum und dran und das hab ich 1 Jahr gemacht und bin dann seit Mai diesen Jahres wieder Vollzeit mit mindestens 40 Stunden die Woche und Wochenend- und Feiertagsdienst.
    Und wenn man dann mal auf 220 Stunden im Monat kommt, ist das nur moeglich wenn man weiss, dass die Kinderbetreuung (Oma, Opa, bis August war es Ken) auch vorhanden ist und auch funktioniert.
    Ohne waere es echt schwierig und jetzt muss ich mir eben nur Sorgen machen, um die Betreuung von Amy, aber auch hier erweisen sich Oma und Opa als hervorragende Babysitter.

    Es geht alles irgendwie. Ich glaube es waere weitaus stressiger, wenn ich irgendwelche fremden Mitmenschen beanspruchen und auch bezahlen muesste. Ich empfand es zum Beispiel stressiger als Kenny noch in den KiGa ging und ich ihn jeden Tag immer um eine bestimmte Uhrzeit abholen musste. Da entstand schon Druck und Stress, wenn das ganze mit der Arbeitszeit kollidierte.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 62
  2. Antworten: 23
  3. An Mehrfachmamis mit Kindern in kurzem Altersabstand
    Von katjes im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 53
  4. Fragen zum geringen Altersabstand
    Von Angel im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 94

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige