Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Thema: ⫸ Gibts das??

15.12.2017
  1. #11
    aufsteigender Junior Avatar von Briddiebritt
    Ort
    Hamburg
    Alter
    46
    Beiträge
    645
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo,

    puh, was Deine Mutter und Schwiegermutter da von sich geben... da stellen sich bei mir ja die Nackenhaare auf.
    Ein vier Wochen altes Baby soll tagsüber wach sein und nachts durchschlafen? Auf welchem Planeten soll das denn stattfinden? Wenn das bei ihnen geklappt hat, dann haben sie wohl irgendwas ins Essen getan.

    Nee, mal im Ernst: gerade weil Deine Kleine so einen schweren Start hatte ist es enorm wichtig ihr die Sicherheit zu geben das Du jederzeit für sie da bist. Ein zuviel an Kuscheln und Zuwendung kann es da gar nicht geben.

    Unser Krümel wird auf jeden Fall die erste Zeit in seinem Stubenwagen bei uns im Schlafzimmer schlafen. Wenn er nach dem Stillen mit mir im Bett einschläft, gut, dann ist das halt so und auch gut. Wenn ich mir sein Kinderbettchen ansehe finde ich das einfach rieesengroß für ein Neugeborenes. In so einem großen Bett würde ich mich auch total verloren fühlen und nicht schlafen können.
    Ich bin nur froh das meine Mutter nicht so ist. Sie kennt zwar auch vieles anders, lässt sich aber gern von neuen Einsichten überzeugen und findet es total interessant wie sehr sich vieles geändert hat.

    Diese Einstellung früher haben wir es so gemacht und Du bist auch gesund ist ja leider sehr verbreitet. Na ja, früher hielt man Asbest auch für einen super Isoliermaterial und fand DDT als Schädlingsbekämpfungsmittel völlig unbedenklich.

    Also, hör nicht auf Deine Mutter/Schwiegermutter sondern auf Deinen Bauch. Du machst es genau richtig.
    Dieser Spruch von wegen, wenn die Kleine so "verzogen" ist, dann wollen sie sie nicht sehen: tja, dann eben nicht. Ist ja wohl eher ihr Verlust als Deiner.

    Liebe Grüße
    Britta


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Junior Mitglied Avatar von mondhexe
    Ort
    Idstein
    Alter
    39
    Beiträge
    413
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Mann,

    gestern war der zweite Tag zuhause mit unserer Süßen.

    Sie hat jetz die zwei Nächte in unserem Bett geschlafen (davon letzte Nacht zwei aber schon in ihrem Stubenwagen ), weil sie einfach immer so gegen elf nach dem Stillen nicht mehr einschläft in ihrem Wagen und panisch weint.
    Sie lässt sich dann nur bei Mama oder Papa gaaanz nah beruhigen und schläft.
    Nach dem nächsten Stillen hat es letzte Nacht schon geklappt (mit einer Stunde streicheln und zuflüstern), dass sie dann in ihrer Wiege eingeschlafen ist.
    Ist doch schön, bei uns ging das anfangs auch nur so. Die ersten 2 Wochen haben mein Mann und ich auf dem Sofa im Wohnzimmer geschlafen. (Hatte Angst das ich mit der Sectio Narbe net aus dem Wasserbett hochkomme *g*)
    Und sie hatte abends pünktlich zur Geburtszeit auch ihre Panikanfälle und war nur ruhig wenn sie zwischen uns einschlafen konnte.


    Gestern habe ich nun mit meinen Eltern und mit Schwima telefoniert.
    Beide regten sich furchtbar drüber auf, dass Leonie in unserem Bett schlafen darf.

    O-Ton Schwima: mit 4 Wochen habt ihr einen Tyrannen zuhause. Wir sollten ihr angewöhnen nachmittags wach zu bleiben (ja soll ich sie denn wachprügeln oder was?) und in ihrem Bett zu schlafen - noch nichtmal dei Wiege wird akzeptiert!
    Ja der übliche Schwachsinn der Jahrunderte alt ist.
    Zum einen sind Babys noch gar nicht fähig ihre Eltern bewust zu tyranisieren, die brauchen einfach nur Nähe während der erste Monate. Ist diese Nähe nicht oder nicht ausreichend da, stehen die Kleinen fast Todesängste aus, immerhin waren sie es im Bauch gewöhnt das IMMER jemand um sie rum war.

    Und so ein Blödfug das die nachmittags wach bleiben muss. Wenn sie schlafen will schläft sie. Und ich kann dir aus eigner Erfahrung sagen, das es durchschlafen über Nacht (denn nur daher kommt dieser dumme Rat) nix damit zu hat, wie die Kleinen tagsüber schlafen.
    Unsere Kleine hat Tage da schläft sie tagsüber fast gar nicht, und wieder ander da pennt sie auch tagsüber immer gut ihre 3-4 h am Stück durch.
    Und dennoch pennt sie von abends 21 Uhr bis 6:30 voll durch.

    Wir sollen uns nicht nach ihr richten, sondern sie sich nach uns.
    Wir sollen nicht mit ihr spielen, sondern nach dem Trinken ruhig gleich wieder in ihr Bett legen zum Schlafen.
    Auch Schwachsinn, durch das Spielen merkt die Kleine das ihr auch da seit ohne das sie schreien muss. Dadurch fast sie Vertrauen zu euch und weis das ihr immer für sie da seit. Was wiederrum im Endeffekt das Ergebniss hat, das sie eventuell weniger oft schreit sondern auch mal kurz paar Minuten aushalten kann wenn ihr was nicht past.

    Und ein bissel muss man sich mit den Kindern doch befassen wenn man ihre Entwicklung bissel fördern will.
    Sind ja keine Puppen, die man nur dann aus dem Wagen nimmt, wenns einem past.


    O-Ton meine Ma: DAS haben wir uns fast gedacht. Na toll, wir sehen unsere Enkelin nur alle halbe Jahre mal und WOLLEN sie am Ende nicht mal mehr sehen, weil ihr sie so verzogen habt, dass sie nur noch Terror macht.
    Boar....sorry aber wenn das meine Mutter wäre, der hät ich den Kopp gewaschen, die hätte deutlich von mir zu hören bekommen, das ICH mich als Tochter und Mutter fragen würde ob ich SO JEMANDEN mein Kind überhaupt geben wollte oder würde.

    Mit 4 Wochen HAT sie durchzuschlafen, ob sie Hunger hat oder nicht. Und sie MUSS in ihrem Bett schlafen.
    Sag mal in welcher Zeit sind die denn stehengeblieben?

    Ich bin jetzt total verunsichert, sogar kuscheln tu ich mit einem schlechten Gewissen!
    Ihr macht das schon richtig, kuschel mit ihr, spiel mit ihr, schmus mit ihr, leg sie an wenn sie Hunger hat egal ob das Nachts oder tagsüber ist, lass sie zwischen euch schlafen wenn ihr das gefällt.

    Es ist auch Schwachsinn das Kinder sich nicht umgewöhnen können. Wie gesagt wir hatten unsere die ersten 3-4 Wochen auch ständig zwischen uns und dennoch hat sie sofort super im eignen Bett geschlafen als wir es dadrinne probiert haben.

    Die Kleine hat einfach Angst nachts. Im KH wurde sie alle drei Stunden geweckt und in die Ferse gepiekst, es gab kein Hell oder Dunkel, weil sie unter der ollen Lampe lag und ich glaube, sie fürchtet sich einfach noch so ganz alleine in ihrem Riesenbett - daher habe ich erstmal gedacht, sie langsam, aber nicht mit Gewalt, sondern eben Nacht für Nacht und Stück für Stück und mit viel Geduld an ihre Wiege zu gewöhnen.
    Ja und das finde ich eine gute Idee, so merkt die Kleine das ihr da seit wenn sie euch braucht, und wird aber andersseits langsam auch daran gewöhnt das sie eben nichtmehr in der Vollpension Mama (Im Bauch) ist. Aber eben ganz langsam so das sie damit nicht überfordert ist.
    Das was Babys in dem Alter nunmal brauchen ist VIEL Zuwendung, Schmusen, Kuscheln usw. Und keine längst überholten Weisheiten der Kindererziehung, die aus pädagogischer Sicht absolut falsch sind.

    Mach ich das denn so verkehrt?? Ich habe grad das Gefühl, ich werde einen Satansbraten großziehen, wenn ich auf ihre Bedürfnisse eingeh.
    Aber ich denke, einem 10 Tage alten Baby ist Wärme einfach das Wichtigste, zumal sie ja eigentlich noch in Mamas Bauch sein sollte.
    Und damit denkst du auch vollkommen richtig. In dem Alter kann man die kleinen noch gar nicht verwöhnen. Und man lernt ihnen auch nicht das sie die Eltern hopsen lassen können.
    Wenn ein Baby schreit dann fühlt es sich unwohl (Entweder alleine, Hunger, Müde, nasse Windel) es schreit nicht um aus lauter Spaß die Eltern hopsen zu lassen.


    Könnt ihr mir mal was raten? Ich mein, an das Mamasein geöhnt man sich doch erst noch und ich bin so unsicher momentan!
    Das einzige was ich dir raten kann, mach wie du denkst das deine Maus dich braucht. Wenn deine Eltern/Schwiegereltern meinen mit ihren Weisheiten zu nerven oder versuchen dich dahin zu drängen dann bleib standhaft und mach ihnen nett aber unmißverständlich klar, das DU die Mutter bist. Und das es Eure Tochter ist und du am besten weist was dein Kind will oder braucht und sonst niemand.
    Und das ihre Erziehungsweisheiten LÄNGST überholt sind!

    Mal als kleiner Hinweis am Rande, das mit dem resignieren ist da die absolut richtige Bezeichung für, klar hören die kleinen dann irgendwann auf zu schreien. Und warum, nicht weil sie den Hunger abschalten sondern weil sie merken es kommt keiner.
    Nur ich wage stark zu bezweifeln das etwas früher Ruhe nachts als Gegenpreis ein Vertrauensverlust seitens des Kindes wert ist.
    Was bringt es den Eltern wenn das Kind sich alleine gelassen fühlt und dadurch die Bindung zu den Eltern leidet?

    Kat die sich über so nen altbackenen Mist nur aufregen könnte......was ein Glück das meine Mutter da net so ist....

  3. #13
    Mitglied
    Beiträge
    892
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Hi

    Kinder brauchen ein Urvertrauen und das baut sich auf in dem man sie eben am Anfang "verwöhnt" (ich setze das in Anführungszeichen, weil die große Mehrheit dass eben als verwöhnen bezeichnet, ich selbst würde es nicht so nennen, ich finde es als selbstverständlich)

    Helena schläft immer noch bei uns im Bett und sie wurde nicht mit vier Wochen plötzlich zum Tyrannen ;-) Sie darf dann schlafen wann sie möchte und wo sie dann halt grad einschläft. Was soll der Blödsinn so kleine Winzlinge schon so in irgendwelche Muster zu pressen. Jede Familie muss selber rausfinden wie sie am besten klar kommen und ich finde hier kann man durchaus den bequemsten Weg gehen, so ist es nämlich für alle Seiten am stressfreisten.

    Bitte lass ich nicht verunsichern. Ich merk das sehr oft das viele jünge Mütter überhaupt nicht mehr aufs eigene Gefühl hören sondern nur auf die tausend schlauen Kommentare von außen, aber das eigene Gefühl sagt dir was für euch richtig ist!

    Die nächsten Kommentare die du dir anhören werden darfst weil das Kind bei euch im Bett liegt werden dann sein dass ihr sie nie wieder raus bekommt, darauf sag ich immer dass sie mit spätestens 18 Jahren sicher ihr eigenes Bett haben will ;-)

    Warum die häufigste Frage die man so zu hören bekommt jene ist ob die Kinder schon durchschlafen ist auch so eine Sache. Lass dich davon nicht nerven, ich vermute die meisten wollen einfach ein Gespräch am Laufen halten egal mit welchen Fragen.

    Es gibt da ein schönes Buch von der LaLecheLiga "In Liebe wachsen", da wird schön erklärt warum Kinder nicht allein schlafen wollen.

  4. #14
    aufsteigendes Mitglied Avatar von sweetheart82
    Alter
    35
    Beiträge
    1.129
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    hm, da bin ich aber froh über eure worte... :-)

    ich denk, wenn sich das nicht gibt, werde ich unsere mütter mal fragen, ob sie uns denn nicht vertrauen und uns nich zutrauen, dass wir unser kindchen erziehen können und wissen, was sie wann braucht.

    unsere muttis haben auch den ein oder anderen fehler gemacht und ich bin mir sicher, dass auch wir fehler in der erziehung machen werden, aber aus solchen fehlern lernt man dann und ist beim nächsten kind schlauer. und ich denke nicht, dass erziehung nach einem starren schema das richtige rezept ist.

    LG
    janine

  5. #15
    emily
    Gast

    Standard

    Also unser Zwerg wird nachts im Bett gestillt und zwar wenn ich liege und so schlafen wir beide meist ein - sobald ich den Zwerg zurück in sein Bettchen lege wird er wach und schreit, sobald er wieder bei mir im Bett ist ist er ruhig und schläft! Ich höre auch immer wieder, das soll ich nicht machen etc. - aber der Kleine ist grad zwei Wochen alt und ich denke er braucht die Nähe und ich kuschel so gern mit ihm, ich würde mich eher schlecht fühlen, wenn ich ihm diese Nähe nicht geben würde!

    Mach dich nicht verrückt, mach wie du denkst - das ist sicherlich das richtige!

    Ganz lieben Gruß und kuschel schön weiter mit eurer Kleinen!

    Emily

  6. #16
    Senior Mitglied
    Beiträge
    2.955
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    Laß Dir ja kein schlechtes Gewissen einreden. Marin hat anfangs auch oft bei uns im Bett geschlafen und tut es sogar jetzt noch ab und zu. Na und? Deshalb schläft er trotzdem auch in seinem Stubenwagen, er hat sich also nicht an unser Bett gewöhnt. Mach weiter so wie bisher, es ist das richtige.

  7. #17
    Mitglied Avatar von Tatjana
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    40
    Beiträge
    987
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    Ohje, willkommen im Mutterdasein, direkt mal von der unschönen Seite "Du machst alles falsch" :-)

    Haargenau dieser Spruch mit dem Wachhalten kam auch von meiner Mutter. Ebenso am 2.Tag zuhause als sie mich am Telefon fragte wie die Nächte sind...

    Meine Güte, pass ja auf, dass Deine Süße ja nicht zu viel Liebe bekommt :evil: Manchmal kann man echt nur den Kopf schütteln... Da hast Du ja das Grauen gleich im Doppelpack, eigene Mutter und Schwiegermutter. Mein Beileid, bei mir ist es nur meine Mutter, aber das reicht schon.

    Schau mal unter dem folgenden Link, und Du wirst festellen, das was Du erfährst ist ein allgemein bekanntes Phänomen. Du wirst bereits jetzt schon vieles wiedererkennen :-) Es muntert Dich bestimmt etwas auf HIER :-)

    Ich wünsche Dir gute Nerven und ganz wichtig- DU MACHST ES TOLL!!!

    LG
    Tatjana

  8. #18
    Junior Mitglied Avatar von serkman
    Ort
    Eckental
    Alter
    36
    Beiträge
    473
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Eigentlich ist ja schon alles gesagt- mir fällt nurnoch folgendes ein: unsere Tochter ist jetzt 4 und ich bin wahnsinnig stolz auf sie und die Fortschritte die sie macht.
    Deshalb kann ich auch nicht behaupten, dass ich sie gerne als ewiges Baby gehabt hätte/haben würde.
    Aber was ich mir manchmal zurückwünsche ist eben die Möglichkeit, das eigene Kind nicht nur bedingungslos zu lieben sondern das auch 24 Stunden zu leben. So klar und deutlich wie es nie wieder geht.
    Sobald man sein Kind erziehen kann ist das meiner Ansicht nach vorbei. Es ist so unkompliziert am Anfang alles richtig zu machen-weil man nichts falsch machen kann wenn man seinem Kind all die Liebe zuteil werden lässt die man so spürt.
    Naima (meine Tochter) hat den Körperkontakt auch sehr gesucht und genossen und ist am liebsten bei mir eingeschlafen. Ich habe sie nach einigen Wochen in den Babybjörn gepackt und mehr oder weniger immer bei mir gehabt- es sei denn sie hat geschlafen. Dann konnte man sie gut ins Bettchen packen.
    Ich habe das Gefühl dass uns der viele Körperkontakt beiden sehr gut getan hat und sie Nachts auch besser hat schlafen lassen. Vielleicht weil das "Kuschelpensum" gut ausgefüllt war.
    Durchgeschlafen hat sie aber trotzdem erst sehr spät- die 4-Wochen-Theorie entspricht meiner Ansicht nach einem reinen Wunschdenken...

  9. #19
    Newbie Avatar von houston1994
    Ort
    Hamburg
    Alter
    41
    Beiträge
    132
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Eieiei, Janine, nimm Dir das bloß nicht zu Herzen. Alle scheinen es immer besser zu wissen, wenn es um Babys geht - und besonders die Mutter und Schwiegermutter. Ich erlebe das schon jetzt in der Schwangerschaft und hab echt schon Bammel, wie das erst mal nach der Geburt der Zwerge werden soll...

    Einen kleinen Tipp hab ich allerdings für Dich: Meine Freundin hat Mitte Juli einen kleinen Sohn bekommen und hatte das gleiche Problem. Sie hat dann mit einem Stillkissen, die Wiege "verkleinert" und legt immer ein getragenes T-Shirt von ihr neben den Kleinen. Das hat auf Anhieb geklappt und er schlief selig in seiner Wiege. War ein Tipp ihrer Hebamme...

    Liebe Grüße

    Mascha

  10. #20
    Fee
    Fee ist offline
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Fee
    Beiträge
    3.959
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von sabsy
    ich wollte nie das j-p mit bei uns im bett schläft. er sollte im stubenwagen oder seinem bett schlafen...
    eben, aber DU wolltest es nicht - von dir aus, was auch OK ist. Aber ich finde es ne Frechheit dass man sowas zur (Schwieger-)Tochter sagt die ihr Neugeborenes gerade mal erst zwei Tage zu Hause hat!

    Da frag ich mich doch ernsthaft wie hat das denn die (Schwieger-)Mutter damals gehandhabt?? ?)


    LG Fee

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ...
    Von Pastapronta im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 16
  2. wimpern! gibts das ?
    Von Schokoladenkuchen im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 42
  3. Bankvollmacht für Familienmitglied? Gibts das?
    Von Anika im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 33
  4. Fotobuch als RINGBUCH! Wo gibts das???
    Von Miss-Kelly im Forum Beratung in Foto(buch) Angelegenheiten
    Antworten: 3

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige