Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 7 von 10 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 99

Thema: ⫸ Gibt es hier auch Mamas, die nur ein Kind haben werden/möchten?

13.12.2017
  1. #61
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Gibt es hier auch Mamas, die nur ein Kind haben werden/möchten?

    Nur mal aus reiner Neugierde, was genau meint ihr denn damit, wenn ihr schreibt ihr wollt eurem Kind was bieten? Materiell oder in anderer Hinsicht?

    Ich habe als Kind nämlich alles bzw. vieles bekommen, was andere Kinder nicht bekommen haben, eben weil es sich meine Eltern leisten konnten. Ich glaube aber nicht, dass ich deshalb glücklicher war oder es mich im Leben weiter gebracht hätte als Kinder bei denen es nicht so war.

    lg
    steff


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #62
    Mitglied Avatar von Meli81
    Ort
    Duisburg
    Alter
    36
    Beiträge
    947
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Gibt es hier auch Mamas, die nur ein Kind haben werden/möchten?

    Zitat Zitat von Melli78 Beitrag anzeigen
    Übrigens habe ich vor Kurzem gelesen, dass Einzelkinder meist, entgegen der weitläufigen Meinung, NICHT egoistischer, oder weniger sozial sind. Ganz im Gegenteil, dadurch, dass sie nie teilen oder um Dinge kämpfen mussten, geben sie meist lieber als Geschwisterkinder etwas ab...
    Das habe ich auch gelesen und auch wenn Eigenlob stinkt, bei mir traf es auch zu. Ich habe gerne geteilt und teile auch heute noch gerne.

    Wir sind euch noch nicht ganz einig, ob Emily noch ein Geschwisterchen bekommt oder nicht. Zum einen wiegen da ähnliche Gründe wie bei euch. Wir haben eine supertolle Wohnung mit einem Kinderzimmer. Die Lage und Aufteilung ist einfach genial. Das Kinderzimmer ist zwar groß, so dass am Anfang zwei Kinder sich das Zimmer teilen könnten, aber über kurz oder lang müssten wir dann ja doch umziehen. Außerdem ist die finanzielle Lage auch nicht zu verdenken. Wir wollen uns auch ein bisschen was leisten (Urlaub, Auto etc.)und wenn Emily Hobbies hat, wird es ja auch nicht gerade kostengünstig. Ich würde zwar ohne Bedenken bei mir sparen, aber es ist halt die Frage, ob man bei 2 Kindern die Wünsche so erfüllen kann, wie man es gerne möchte. Andererseits wünsche ich mir doch noch ein Zweites. Emily ist zwar noch so klein, aber selbst jetzt denke ich manchmal schon, dass ich die erste Zeit so gerne nochmal erleben möchte. Wenn wir uns für ein 2. entscheiden, wird es aber sowieso aus diversen Gründen erst in 3-4 Jahren sein, so dass wir noch viel Zeit zum Überlegen haben.

    Liebe Grüße,
    Meli

  3. #63
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Gibt es hier auch Mamas, die nur ein Kind haben werden/möchten?

    Zitat Zitat von Stefanie81 Beitrag anzeigen
    Nur mal aus reiner Neugierde, was genau meint ihr denn damit, wenn ihr schreibt ihr wollt eurem Kind was bieten? Materiell oder in anderer Hinsicht?
    Der Frage schließe ich mich an (auch nur aus reiner Neugier).

    Für mich wäre ein Kind einfach zu wenig. Nicht unbedingt von der Arbeit her, Lisa fordert mich sehr, aber ich bin so dankbar, dieses Wunder noch einmal erleben zu dürfen, noch einmal so einem kleinen Wesen das Leben zu schenken, es aufwachsen sehen zu dürfen und es in seinem Leben begleiten zu können. Die Zeit rast nur so, Lisa ist so groß geworden. Ich freu mich so darauf, das Ganze noch einmal erleben zu dürfen und zwei so süße Mäuse haben zu können. Nach momentanem Stand darf auch noch ein drittes Kind kommen.
    Und praktische Gründe für ein zweites Kind gibt es für mich durchaus auch. Geschwister beschäftigen sich ja auch miteinander, so dass die Eltern immer wieder entlastet sind, da sie nicht ständig Alleinunterhalter für das eine Kind sein müssen. Denn so richtige Freunde haben die Kinder ja erst etwas später und die können ja auch nicht immer. Ich bin auch froh, einen Bruder zu haben.
    Das mit dem "Bieten-Können" ist ja so eine Sache, es ist die Frage, was man darunter versteht. Auch wenn mein Mann kein Großverdiener ist und es auch nie sein wird, ich die Arbeit zu Hause erledige und die Kinder betreue, sprich keinen Verdienst habe, bin ich sicher, dass es unseren Kindern an nichts fehlen wird.

    lg Katja

  4. #64
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Gibt es hier auch Mamas, die nur ein Kind haben werden/möchten?

    Hallo,

    ich schleiche irgendwie schon den ganzen Tag hierum und versuche die richtigen Worte zu finden.

    Bei uns war von anfang an klar, dass wir mindestens zwei Kinder, evtl. sogar drei Kinder bekommen wollen.
    Mit dem zweiten bin ich derzeit schwanger, ungeplant, zum Teil auch recht ungünstig, aber mittlerweile gewollt.

    Jeder hat seine eigenen Vorstellungen, wie sein Leben gerne verlaufen möchte. Da werden 1 - x Kinder eingeplant. Und jeder soll das natürlich machen wie er möchte.

    Zu meiner Schande muß ich gestehen, dass ich eine derjenigen bin, die auch ohne umschweife mal nachfragt, wie das mit Kindern ist, wenn eines da ist, ob denn noch ein zweites geplant ist. Aber ich frage nie dermassen penetrant nach, oder reisse dumme Sprüche ("eins ist keins" , wobei der Spruch aber auch einfach nur dumm ist). Sondern frage ganz direkt und gebe mich auch mit jeder Antwort zufrieden. Ich denke die Frage ist bei Müttern auch irgendwie normal.

    Wir wurden damals auch sehr schnell nach Mattis Geburt gefragt, wann denn das zweite geplant ist. Wir sagten immer, wir wollen Matti erstmal aus den Windeln haben. Und das ist ja ein sehr dehnbarer Zeitpunkt. Aber es kommt ja meistens anders als man denkt.

    Natürlich soll man alle Gründe abwägen, kann ich es finanziell tragen, ein zweites oder mehr Kinder zu bekommen, aber der alleinige Grund ist es für uns nicht. Denn ein Kind wird nicht durch Geld alleine groß. Sondern viel wichtiger sind Liebe, Rückhalt und geordnete Verhältnisse.
    Wenn es nur um das finanzielle gehen würde, hätten wir Matti gar nicht bekommen dürfen, wie einige von euch wissen.

    Ich kann auch ganz wenig mit dem Satz anfangen: "Ich möchte meinem Kind etwas bieten können".
    So wie Stefanie schon schrieb. Warum wird an diesem Bieten eigentlich immer oder meistens nur materielle Dinge festgemacht.
    Bieten kann man Kindern auch mit wenig Geld etwas.
    Eben die Liebe und die Geborgenheit.
    Ein Baby oder ein Kleinkind denkt im seltensten Fall an materielle Dinge, oder beschwert sich, dass Mama und Papa dies oder jenes nicht kaufen können.
    Und davon abgesehen, die Kinder werden immer auf andere Kinder treffen, die mehr Spielsachen zu Hause haben als man selbst.
    Aber sind diese Kinder glücklicher?

    Zitat Zitat von katjes Beitrag anzeigen
    Und praktische Gründe für ein zweites Kind gibt es für mich durchaus auch. Geschwister beschäftigen sich ja auch miteinander, so dass die Eltern immer wieder entlastet sind, da sie nicht ständig Alleinunterhalter für das eine Kind sein müssen. Denn so richtige Freunde haben die Kinder ja erst etwas später und die können ja auch nicht immer. Ich bin auch froh, einen Bruder zu haben.
    Das mit dem "Bieten-Können" ist ja so eine Sache, es ist die Frage, was man darunter versteht. Auch wenn mein Mann kein Großverdiener ist und es auch nie sein wird, ich die Arbeit zu Hause erledige und die Kinder betreue, sprich keinen Verdienst habe, bin ich sicher, dass es unseren Kindern an nichts fehlen wird.

    lg Katja
    Das ist für uns auch nicht ganz unerheblich.
    Matti ist zu hause wenn nur ich mit ihm daheim bin, völligst unausgeglichen, er hat niemanden zum Spielen. Was er durch die Krippe eigentlich gewohnt ist.
    So hoffen wir, dass er im Sommer in zwei Jahren (nächstes jahr ist das Baby noch zu klein) ein Geschwisterchen zum Spielen hat, dass auch mit ihm spielen will. :-)

    Lg Dany

  5. #65
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Gibt es hier auch Mamas, die nur ein Kind haben werden/möchten?

    Unter "was bieten" verstehe ich, dass man mit dem Kind in den Zoo gehen kann, ohne dass der Eintritt weh tut. Dass man in den Urlaub fahren kann und nicht am Kind (Autositz, Fahrrad, Kleidung, Hobby...) sparen muss. Als 'alle' nen Gameboy hatten, wollte ich auch einen und habe ihn bekommen. 'Jeder' trug ne 501, da mochte ich auch keine C&A oder Aldi-Jeans mehr. DAS ist für mich "was bieten".

    LG,
    Sabsi

  6. #66
    aufsteigendes Mitglied Avatar von melian
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    40
    Beiträge
    1.265
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Gibt es hier auch Mamas, die nur ein Kind haben werden/möchten?

    Unter "was bieten" verstehe ich noch etwas mehr: ich möchte meinem Kind (oder meinen Kindern) eine gute Ausbildung ermöglichen - inklusive Musikunterricht, Hobbies, Studium oder einem Auslandsjahr, wenn er (oder sie) es möchte. Ich möchte - und da bin ich wie Snukki - nicht an der Gesundheit sparen müssen, sollte mein Kind eine teure kieferorthopädische Behandlung benötigen. Und natürlich möchte ich nicht immer Nein sagen müssen, wenn es um kleine oder große Wünsche geht.

    Allerdings denke ich auch, dass Dinge wie Markenkleidung, Gameboy (ich beziehe mich jetzt auf Sabsis Post - sind wahrscheinlich heute eher irgendwelche Konsolen, oder oder generell "das, was alle haben" nicht unbedingt sein müssen und es durchaus sinnvoll sein kann, wenn Kinder/Jugendliche sich bestimmte Dinge (später) selbst verdienen müssen. Als Eltern ist man meiner Meinung für nachhaltigere "Investitionen" (bitte den Begriff nicht falsch verstehen!) zuständig.

    lg, melian

  7. #67
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Gibt es hier auch Mamas, die nur ein Kind haben werden/möchten?

    Interessant, was unter "Was Bieten" verstanden wird. Bin noch auf mehr Äußerungen gespannt.
    Ich persönlich sehe es da eher wie melian. Meine Kinder würden aus Prinzip nicht alles bekommen, was gerade "in" ist, aber natürlich auch nicht alles davon verboten oder nicht gekauft. Diese nachhaltigen Dinge sind für uns auch wichtig, und wir sparen seit Lisas Geburt einen gewissen Betrag monatlich auf ein Konto an, das dann für solche Dinge hergenommen werden kann. Für weitere Kinder werden wir es ebenso handhaben. So kommt man mit relativ geringer Belastung sehr sehr weit.

    lg Katja

  8. #68
    Junior Mitglied Avatar von Rusky
    Alter
    46
    Beiträge
    367
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Gibt es hier auch Mamas, die nur ein Kind haben werden/möchten?

    Hi,
    also wir wollen auch definitiv nur ein kind. Unser Prinz ist ein verwöhntes Einzelkind, auch wenn eines angeblich keines ist :-).
    Nein, ernsthaft, die blöden Sprüche bringen mich zur Raserei. Wen geht es denn bitteschön etwas an, wieviele Kinder wir bekommen. Am schlimmsten finde ich die Fragen von denen, die selbst keine Kinder haben.
    Nächstes Jahr gehe ich wieder arbeiten und der kleine Mann muss in die Krippe. Zum einen für die soziale Kompetenz, weil er ja keine Geschwister haben wird und zum anderen, weil wir es uns anders nur mit vielen Einschränkungen leisten können. Die Eigentumswohnung ist für drei perfekt, er hat ein 18 qm großes Reich für sich alleine und wir haben noch ein kleines Arbeitszimmer. Natürlich würde statt Arbeitszimmer ein kleines Kizi gehen, aber nicht für uns. Es sei denn, es passiert ein "Unfall" natürlich. Wenn ein zweites käme, wir müssten auf vieles verzichten, u. a. auf das zweite Auto. Ich könnte mir nicht vorstellen, dann gleich nach 1 Jahr wieder arbeiten zu gehen und ich habe keine Lust ganz ausdem Job rauszukommen, "nur" noch Hausfrau zu sein und noch dazu jeden Cent umdrehen zu müssen. Ich möchte unser Leben genießen und ich möchte, dass wir uns etwas leisten können. Deshalb habe ich ja auch erst mit 35 das erste in die Welt gesetzt.
    Und außerdem, mir persönlich tun die zweitgeborenen immer ein bisschen leid. Sie müssen härter im nehmen sein und werden lange nicht so betütelt wie ein Prinz bzw. eine Prinzessin. Das soll jetzt kein Angriff gegen die MEhrfachmütter sein, es handelt sich lediglich um eigene Erfahrungen und Beobachtungen.

    LG
    Rusky

  9. #69
    aufsteigendes Mitglied Avatar von melian
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    40
    Beiträge
    1.265
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Gibt es hier auch Mamas, die nur ein Kind haben werden/möchten?

    @Katjes,

    Genau!

    Wir haben z.B. direkt nach Erics Geburt Sparbücher angelegt, auf die das Kindergeld (aufgeteilt) überwiesen wird und Geldgeschenke zur Geburt, Taufe, Geburtstagen, Weihnachten... Ich möchte, dass ihm später wirklich alle Türen offen stehen - auch wenn er selber durchgehen muss, möchten wir sie ihm, soweit wir es können, öffnen.

  10. #70
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Gibt es hier auch Mamas, die nur ein Kind haben werden/möchten?

    Naja, so größere Dinge sind ja logisch. Zahnspange und Ausbildung sind in meinen Augen selbstverständlich. Wir haben auch diverse Konten für die Maus und sparen monatlich einen gewissen Betrag. Ich möchte meinem Kind nicht alles kaufen, was es will, aber es soll auch nicht zum Außenseiter werden, nur weil es z.B. keine Playstation haben kann. Ich möchte nicht, wenn wir in die Stadt fahren, immer sagen müssen "Nee, können wir uns nicht leisten"... Also die großen Sachen, die melian aufgezählt hat, gehören für mich auch ganz klar zu den Pflichten der Eltern, meine Kleinigkeiten sind Luxus, der für mich "was bieten" ausmacht.

    Liebe Grüße,
    Sabsi

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Für all die Mamas hier...
    Von blue im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 18
  2. Gibt es hier auch Kleinkinder die abends warm essen?
    Von Mella-h im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 30
  3. Sind hier auch Frauen die gefragt haben?
    Von sunnyjuly im Forum Heiratsantrag
    Antworten: 79
  4. Gibt es auch hier O.C. California Fans ?
    Von steffi im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 9
  5. An die Mamas die auch Abends arbeiten Elternzeitfrage!!
    Von Katja im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige