Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: ⫸ Geschwister...

11.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied Avatar von Marie
    Alter
    35
    Beiträge
    2.562
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ Geschwister...

    Hallo ihr Lieben,

    mich würde mal interessieren wie das bei euch so ist und wie ihr das einschätzt:
    An was liegt es, ob Geschwister sich verstehen - also auch später, wenn man erwachsen ist...

    Ist es die Erziehung der Eltern? Also keine Machtkämpfe, Vergleiche usw. zwischen den Geschwistern aufkommen lassen.

    Der Charakter?

    Der Altersunterschied?

    Ich habe noch vier Geschwister und bin manchmal etwas traurig über unser Verhältnis untereinander. Für meine Kinder würde ich mich sehr freuen, wenn sie wie Freunde im Leben zusammenhalten. Kann man das als Eltern beeinflussen?

    Freu mich über eure Antworten!
    LG
    uschi


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte Avatar von n8eulchen
    Beiträge
    7.363
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschwister...

    ich glaube nicht, dass man das als Eltern beeinflussen kann. Ich habe 6 Geschwister, mit den einen verstehe ich mich super, mit den anderen weniger. Das beste Verhältnis habe ich mit meiner 4 Jahre jüngeren Schwester, sicher auch wegen des Altersunterschiedes, weil meine anderen Geschwister um einiges älter sind und wir zwei immer die "Kleinen" waren. Machtkämpfe und Vergleiche gab es immer, und was habe ich mit meiner Schwester gestritten! Aber obwohl wir alle verschieden sind bin ich mir sicher, dass meine Geschwister zu mir halten würden wenn es wirklich mal hart auf hart kommt. Vielleicht hat es auch damit zu tun, dass uns von unseren Eltern immer gesagt wurde: egal was kommt - ihr müsst zusammenhalten!

  3. #3
    Huhn im Korb :) Avatar von karina
    Alter
    38
    Beiträge
    6.091
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschwister...

    Puh, schwierige Frage... ich weiß wirklich nicht, ob man das als Eltern beeinflussen kann. Ich denke eher, dass äußere Einflüsse viel mehr bewirken. Mein Bruder und ich hatten als Kinder und auch als Jugendliche / junge Erwachsene ein wirklich gutes Verhältnis. Ich hab ihn mit in meine Clique genommen, wir sind zusammen zur Disco gefahren etc. Heute ist unser Verhältnis gut, aber die Nähe von früher ist irgendwie nicht mehr da. Und da haben sicher meine Eltern nix mit zu tun sondern eher unterschiedlicher Freundeskreis etc.

    LG
    Karina

  4. #4
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschwister...

    Interessante Frage Marie!

    Also ich denke schon, dass man als Eltern viel Wert auf eine gute Geschwisterbeziehung legen kann. Wir achten eben sehr darauf, dass die beiden nach einem Streit sich wieder gut vertragen, dass sie sich nicht gegenseitig ausgrenzen, untereinander abgeben usw. ABER es ist bestimmt auch eine Frage der Chemie. Unsere Kinder mochten sich vom ersten Tag an sehr gerne und lieben sich richtig doll.

    Ich denke, dass es später viel schwieriger werden wird. Wenn es Schuldruck gibt und die Kinder sich automatisch untereinander vergleichen werden usw.

    Ich selber habe mit meinen drei Geschwistern vor allem deshalb nur wenig, bzw. einen schlechten Kontakt, weil sich unsere Eltern getrennt haben und dann einige Grabenkämpfe begannen. Leider ist da viel zwischen uns verloren gegangen. Meine Schwester mault heute noch bei jedem Telefonat darüber, wie ihre Kindheit war...*nerv*.

    LG

  5. #5
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschwister...

    Ich glaube auch nicht, dass man da viel machen kann. Natürlich versuche ich auch den beiden zu vermitteln, dass sie als Geschwister zusammenhalten sollten und wir leben ihnen ja auch ein harmonisches Zusammenleben (zumindest meistens ;-)) vor, aber an Ende kommen soviele andere Einflüsse dazu (Freundeskreis, persönliche Interessen etc.), dass man nicht beeinflussen kann ob sie sich mögen oder nicht. Ist ja bei Freunden nicht anders.

    Aber einen gewissen Respekt voreinander kann man schon beibringen denke ich! Und das versuchen wir. Mein Bruder und ich sind uns mittlerweile spinnefeind und das möchte ich vermeiden. U.a. auch durch das Unterlassen der berühmten Vergleiche etc.

  6. #6
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschwister...

    Ich finde schon, dass Eltern viel dafür tun können, dass sich Geschwister verstehen, insbesondere dann, wenn die Kinder älter werden.
    Ich finde es wichtig, dass die Eltern dafür sorgen, dass es keinen berechtigten Neid gibt und keiner zurückgesetzt wird oder sich so fühlt. Nach Möglichkeit sollten alle Kinder also das Gleiche bekommen- an Zuwendungen, Zeit oder eben auch an Materiellem.

    Außerdem finde ich, können Eltern das eine oder andere Missverständnis bei Streitigkeiten klären, in dem sie mit jedem Kind sprechen. Genauso können sie ausgleichen und auch was erklären, z. B. warum Schwester oder Bruder sich gerade so verhalten. Und im Notfall können sie auch mal auf den Tisch hauen! Wenn ich im Bekanntenkreis sehe, warum manche Geschwister nicht mehr miteinander reden, dann bin ich manchmal sprachlos. Es sind so profane und beknackte Gründe! Da hätte ein anderer leicht bei Zeiten vermitteln können.

    Außerdem kann man dafür sorgen, dass die Geschwister auch Sachen gemeinsam machen außerhalb der Familie. Meine Schwester und ich sind viele Jahre immer gemeinsam ins Theater gegangen und hatten da ein Abo. Das war dann nur unsere Schwesternzeit. Früher, als wir noch kleiner waren (sind 5,5 Jahre auseinander) haben wir gerne zusammen Seidenmalerei oder so gemacht und ??? gehört. Wir lieben das auch heute noch und habe beide alle Folgen
    Im Herbst waren wir auch zusammen auf einem Live-Hörspielabend. Wenn wir Zeit zum Ratschen haben, dann fallen uns 238034 Dinge ein. Wir haben immer wahnsinnig viel zusammen gemacht. ALlerdings gab es auch Zeiten, wo es schwer war (z. B. als meine Schwester auszog oder ich dann weg) und meine Eltern vermittelnd eingegriffen haben. Besonders schwer ist es, wenn man schon sieht dass der andere einen ganz falschen Weg eingeschlagen hat (z. B. bei der Beziehung) und nichts tun kann. Da muss man frohe Miene zum bösen Spiel machen und nachher mit die Scherben zusammen kehren und hat es doch immer gewusst. Da ist es gut, wenn man noch einen anderen Ansprechpartner, z. B. die Mutter, hat, dem man seinen Kummer diesbezüglich auch klagen kann.

    Ich sehe meine Schwester zwar nicht mehr oft, weil uns 650 km trennen und wir beide ein volles Leben haben, außerdem sind wir grundverschiedene Menschen, ABER ich weiß, wenn ich meine Schwester anrufe und sie brauche, dann kommt sie auch an das andere Ende der Welt. Ich auch für sie. Und das ist wirkliche Liebe. Wir können uns aufeinander verlassen, wenn wir uns brauchen. Das finde ich ganz wichtig, vor allem weil Familie eben Familie und nicht mit Freunden vergleichbar ist.

  7. #7
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschwister...

    Zitat Zitat von Linea Beitrag anzeigen
    Leider ist da viel zwischen uns verloren gegangen. Meine Schwester mault heute noch bei jedem Telefonat darüber, wie ihre Kindheit war...*nerv*.

    LG
    Ich kann gut verstehen, dass es nervt, aber ich glaube, so was lähmt einen bis ins Alter hinein. Scheidungs/Trennungskrieg prägt Kinder sehr und ich denke, dabei wird ihr Grundvertrauen in den Grundfesten erschüttert. Je nach dem in welcher Phase man gerade ist und was für einen Charakter man hat, ist das sozusagen ein halber Bankrott.

    Nicht jeder hat die Stärke das dann als Erwachsener ruhen zu lassen und "einen Knopf dran zu machen". Dafür muss man sich damit wohl auseinandersetzen und sich mit sich selber verwöhnen, denn oft geben sich ja auch noch die Kinder die Schuld daran.

    Linea, ich finde es auf jeden Fall total schade, dass ihr nicht das Verhältnis habt, das Du gerne hättest. Gibt es da keinen Weg mehr es noch zu ändern?

  8. #8
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschwister...

    Gerbera, meine Schwester ist 11 Jahre älter und war schon ausgezogen, als die Trennung kam (da war sie 24 Jahre alt). Sie beschwert sich immer darüber, "dass sie uns als Jugendliche so viel tragen musste" und dass unsere Eltern sie zu sehr für die jüngeren Kinder (mein kleiner Bruder hat 13 Jahre Abstand zu ihr) eingespannt hätten. Sie musste mich ja immer bespielen, bespassen etc. Dass unsere Eltern unabhängig voneinander (sie reden seit 21 Jahren kein Wort mehr miteinander) ein andere Version dieser Sache darstellen ist ja klar, oder? Auf jeden Fall hat sie jetzt eine Beckeschieflage wegen dieser "wahnsinnigen Tragerei" von uns kleinen Kindern damals, das wirkt sich auf den Rücken aus, dadurch ist ihr ständig schwindelig usw. Außerdem ist sie depressiv usw. aufgrund ihrer Kindheit - deshalb ist sie seit 2 Jahren arbeitsunfähig und will jetzt einen Frührentenantrag stellen. Sie hat es übrigens in den letzten 13 Jahren ein Mal geschafft mich zu besuchen. Sie kennt noch nicht mal Marie, weil sie aufgrund ihrer Gesundheitszustands keine langen Bahnfahrten machen kann (2 Std.)...

    Das ist soweit weg von meiner Realität, von meinem Leben, von meiner Einstellung zum Leben - das passt einfach nicht mehr. Ich weiß nicht, ich würde mich niemals meiner Vergangenheit (die so schlimm ja nun wirklich nicht war im Vergleich zu vielen heftigen Kindheiten mit Gewalt, Vernachlässigung etc.) so hingeben und die Gegenwart darüber vergessen. Vielleicht finden wir eines Tages mal wieder zusammen, aber jetzt eben nicht.

    Wir telefonieren alle paar Monate und reden ein bißchen, offenbar scheint es uns beiden zu reichen.

    Ich beneide eigentlich alle, die gute Beziehungen zu ihren Geschwistern haben!

  9. #9
    Senior Mitglied Avatar von Schneggerla
    Alter
    37
    Beiträge
    2.611
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Geschwister...

    Ich habe zwar keine Geschwister, aber meine Cousine und ich waren bis etwa zur Pubertät unzertrennlich. Als mein Vater krank wurde und auch nach seinem Tod (ich war 3), war ich viel bei meiner Tante - eben auch, weil meine Cousine (11 Monate älter) und ich ein Herz und eine Seele waren. Und als wir später in die Schule kamen, warteten wir eigentlich nur darauf, dass endlich Wochenende kommt, damit wir wieder beieinander übernachten konnten... Wenn, dann kam also meine Cousine einer Schwester am nächsten... Früher...
    Ich will nicht sagen, dass wir heute ein schlechtes Verhältnis haben, denn so ist es nicht - ich würde eher sagen, wir haben heute gar kein Verhältnis mehr... Wir schicken uns zwar fast jedes Jahr GeburtstagsSMS, sehen uns an Weihnachten oder auf Familienfeiern, unterhalten uns auch, aber so richtig gemeinsame Themen haben wir nicht.

    Ich finde das sehr schade und habe oft versucht, zu ergründen, wann dieser Schnitt kam bzw. wieso es eben heute nicht mehr so ist wie früher...
    Ich war nie wirklich fleißig in der Schule und ich hab nie eingesehen, viel dafür zu machen... Meine Cousine hingegen war immer sehr ehrgeizig und von meiner Oma (und leider auch von meiner Mutter) bekam ich immer nur zu hören, was meine Cousine für gute Noten hat. Klar war meine eigene Faulheit Schuld daran, dass ich kein so gutes Zeugnis hatte wie sie, aber ich fand es einfach nur nervig, immer verglichen zu werden, vor allem, weil ich scheinbar immer den Kürzeren zog. Meine Cousine hatte ein 1,wasweißich-Abi, ich nur 3,2... Meine Cousine hat Grundschullehramt studiert und mit Bravur abgeschlossen, ich hingegen hab mein Jurastudium abgebrochen, der erste Freund meiner Cousine war ja so lieb und nett (oh Gott, was für ein Langweiler!!!), wohingegen der erste Freund, den ich angeschleppt hatte, "ein Langhaariger" war, wie meine Oma immer abfällig sagte... Egal was es war, wir wurden verglichen - und das obwohl wir unterschiedlicher nicht sein könnten... Und sicher hat das viel kaputt gemacht!

    Meine Mutter, auch immer eine vorbildliche Schülerin, hat zu ihrem jüngeren Bruder ein sehr schlechtes Verhältnis - aus eben den Gründen. Ihm wurde immer erklärt, er solle sich doch mal ein Beispiel an seiner großen Schwester nehmen etc. Und man merkt noch heute, wo beide über 60 sind, dass er sich ständig an ihr misst, krampfhaft danach sucht, was er besser kann.
    Meine Tante ist 8 Jahre jünger als meine Mutter und die beiden waren schon immer unzertrennlich und würden füreinander durch die Hölle gehen... Obwohl auch meine Tante immer mit meiner Mutter verglichen wurde. Aber vielleicht war da der Altersabstand groß genug, um durch die Vergleiche kein Konkurrenzdenken zu schaffen, sondern eher sowas wie Bewunderung...

    Ich habe immer neidvoll bewundert, wenn zwei Geschwister ein gutes Verhältnis haben... Ich habe schon sehr darunter gelitten, ein Einzelkind zu sein (insbesondere nachdem das Verhältnis zu meiner Cousine schlechter wurde) - und schlimm finde ich, dass mein Sohn jetzt auch als Einzelkind aufwächst und ich denke mir sehr oft in verschiedenen Situationen, dass ihm ein Geschwisterchen gut getan hätte/tun würde... Aber naja, es lässt sich eben nicht alles beeinflussen...

    Sorry, dass das jetzt so lang geworden ist!

  10. #10
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschwister...

    Ich denke auch, dass Eltern mit beeinflussen können ob sich Geschwister verstehen oder nicht. Meine Schwester ist 6 Jahre jünger als ich und ich wollte die nie haben. Ich habe sogar den Kinderwagen mit ihr darin umgekippt, aber das Ding ist ja nicht mal kaputt gegangen Immer war ich die Große und musste auf die Kleine Rücksicht nehmen, sie zur Schule bringen, wenn ihre Freundin krank war - meine Schwester ging auf eine Sprachheilschule nicht mal eben "um die Ecke", ihre Freundin ging in die gleiche Klasse und die Mutter hat beide sonst im Auto hingebracht.

    Unser Verhältnis hat sich erst gebessert als ich ausgezogen bin. Mittlerweile sehen wir uns - auf Grund ihrer Arbeitssituation - 2 x im Jahr für ein paar Tage und dann ist auch alles echt schön.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schultüten für Geschwister
    Von Molly25 im Forum Geschenkideen - die besten Tipps
    Antworten: 14
  2. @lehrerinnen: geschwister in eine klasse?
    Von Schokoladenkuchen im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 13
  3. Schuhe an Geschwister weitergeben?
    Von Andrea im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige