Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Thema: ⫸ Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

11.12.2017
  1. #31
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

    ich weiß nicht, ob ich das wunschzettel schreiben dafür verantwortlich machen würde - eher das wie, wie es gemacht wird. ich durfte selber jedes jahr einen wunschzettel ans christkind schreiben. darauf standen immer viele dinge, mir war aber immer klar, dass das christkind da eine auswahl treffen und nicht alles bringen wird.
    ich hab auch mit lukas einen wunschzettel geklebt - er hat vier dinge drauf geklebt, wobei er nur eines davon bekommen hat - eine parkgarage (und die ist ganz anders als die, die er ausgeschnitten hat). das war überhaupt kein problem - er hat sich tierisch über seine parkgarage gefreut.
    die restlichen dinge, die er bekommen hat, standen nicht am wunschzettel und er hatte trotzdem große freude damit.

    bei uns ist es immer wichtig, dass es nicht zu viele geschenke auf einmal sind. lukas kriegt bei unserer verwandtschaft meist jede menge - aber das alles ist auf min. 3 tage aufgeteilt (heiligabend feierten wir bei uns, da gabs "nur" die parkgarage und cars-unterhosen, weil er dringend welche gebraucht hat), gestern waren wir bei meinen eltern und heute sind wir dann noch bei HPs eltern - da ist die geschenkeflut gut aufgeteilt und lukas hat sich bisher über jedes geschenk wahnsinnig gefreut - auch über die unterhosen, die er mit leuchtenden augen und "mama, schau! so tolle unterhosen!" kommentierte.

    was lana und die kamera betrifft, denke ich wiklich, dass lana genau die eine kamera vor augen hatte - und keine andere. da war sie dann halt wirklich enttäuscht. und wenn ich ehrlich bin, muss ich gestehen, dass es auch mir als erwachsene schonmal so ging, dass ich über geschenke nicht so die große freude aufgebracht hatte, die vielleicht angemessen gewesen wäre (alt-oma-unterhosen von meiner oma ). ich hab das halt nicht so wie lana gezeigt, sondern brav danke gesagt, aber im grunde wars nichts anderes

    und was schon stimmt - unsere kinder leben heute im gegensatz zu den meisten von uns im überfluss. lukas bekommt nicht alles, was er sich wünscht, aber schon vieles. wer nicht viel hat, freut sich über geschenke halt einfach mehr als kinder, die sowieso schon viel haben. bei uns war es halt wirklich noch was besonderes, was geschenkt zu bekommen. das versuche ich zwar bei lukas auch zu vermitteln, aber so wie es bei uns war, ist es halt einfach nicht mehr.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

    Linea


    Es ist ja keine richtige Digitalkamera sondern auch so ein Kinderteil, aber von einem anderem Anbieter mit mehr Megapixeln. Also auch ganz einfach und simpel gehalten.
    Den Wert kann Lana nicht bestimmen, sie hat sich an dem Abend ja am meisten über die Taschenlampe gefreut

    Ich denke judith hatte es gut auf den Punkt gebracht. Lana hatte genau ein Bild im Kopf von dem, was sie sich wünscht und das übermächtige Christkind (was ja alles sieht) hat den Wunsch nicht erfüllt. Zudem die andere Umgebung, der Overkill an Geschenken die Tage vorher und dann halt ihre ehrliche kindliche Meinung die mich aus der Bahn geworfen hat.

    Mitlerweile denke ich nicht mehr, dass sie unverschämt war sondern nur ehrlich und enttäuscht. Und es war zudem ja nichts (bis auf die blöde Kamera und der Taschenlampe) dabei, womit sie hätte spielen können. Der Kaufladen steht ja bei uns Zuhause und nur mit de Gemüse zu spielen ist witzlos.

    Für das kommende Jahr habe ich gelernt. Zum Geburtstag werde ich diesesmal sagen, dass bitte Geld geschenkt werden soll für ihr Sparbuch und ansonsten halt eine Cd oder ein Buch. Zu Weihnachten können wir , ihre Tante, mein Vater und die Großeltern uns dann zusammen tun und das Puppenhaus kaufen und ausstatten.Die ´andere´Seite (von ihrem Vater) ist heilig Abend ja nicht dabei, die werden am 1. Feiertag dann noch etwas schenken.

    WIe langweilig muss es sein wenn man schon 4 Tage vor Weihnachten viele Geschenke bekommt. Da ist Heilig Abend ja kein besonderer Tag mehr worauf man sich sehr freuen kann weil man vorher ja schon überhäuft wurde.


    Ich denke so fahren wir gut.

    LG, Miriam

  3. #33
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

    hallo miriam

    es tut mir leid, dass euer heiligabend etwas aus den bahnen geraten ist, aber wie du schon schreibst, deine maus war schlicht und einfach enttäuscht. eigentlich können wir doch irgendwie froh sein, dass die kleinen noch so ehrlich sein können. was machen wir erwachsenden denn, wenn uns ein geschenk nicht gefällt? meistens doch zunächst unehrlich darüber freuen und danke sagen, damit der schenkende sich nicht gleich vor den kopf gestoßen fühlt. keiner fragt sofort nach dem kassenzettel, damit es umgetauscht werden kann.
    ich weiß nicht, welchen stellenwert das chiristkind bei euch hat. bei uns kommt der weihnachtmann und wir betonen immer wieder vorab, dass er nicht alle wünsche erfüllen kann, weil´s einfach zu viele kinder auf der welt gibt.


    nur als "aufmunterung" damit du siehst, dass es auch woanders so ablaufen kann:
    - ich kann mich an ein weihnachtsdrama bei meiner tante erinnern. meine cousinen wurden immer schon wie zwillinge beschenkt. jeder bekam das gleiche. bis meine oma an ein geschenk ein paar billige ohrringe hing. verpackung 2x2cm, also kam sichtbar. die beiden haben sich so in die haare bekommen, dass ein echter familienstreit ausbrach. unfassbar, wie da die stimmung kippte.
    - meine freundin hat zwei jungs (6 und 5jahre). sie bekommen beide immer das gleiche, weil es auch da schon den einen oder anderen katastrophalen heiligabend gab. es wird dort wirklich jeder wunsch auf dem wunschzettel erfüllt. ich halte das für absolut ungesund. aber sie hält daran fest.
    ich als patin des einen gebe mein geschenk mittlerweile beim weihnachtsmann ab, weil ich es nicht einsehe, beim persönlichen treffen für beide jungs das gleiche zu schenken, nur damit ein kein drama gibt.
    das nenne ich wirklich verzogen. deine lana war einfach nur ehrlich enttäuscht.

    im übrigen gehts nicht nur kindern so. meine kollegin hat ihrem freund eine mordsszene hingelegt, weil sie ein stinkenden parfum bekam. ihre eltern mussten dazwischen gehen.

  4. #34
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

    Hallo Miriam,

    das ist ja nicht so schön gelaufen bei euch, das tut mir leid.
    Ich denke, Judith hat es am besten auf den Punkt gebracht, Lana hatte einen Herzenswunsch und das tolle Christkind hast versemmelt, ihr diesen zu erfüllen. Und der Rest war für sie unbrauchbar, weil ihr ja nicht vor Ort mit dem Kaufladenzeugs was anfangen konntet.
    Ich kann beides verstehen.
    Mir gings damals mal ähnlich: ich hatte nur einen einzigen Wunsch, und den Monate lang: eine hellblaube, ganz bestimmte Swatch. ( Die hatte eine Klassenkameradin, gena diese wollte ich auch ).
    Bekommen habe ich eine Uhr, aber eine potthässliche mit Lackarmband, so richtig mädchen-like. Ich hab geheult und gesagt, dass ich die nicht anziehe, meine Eltern waren mords endttäuscht, weil sie dachten, die Uhr wäre noch toller als die Swatch... ähnlich wie bei euch.

    Ich bin dieses Jahr soweit ganz glücklich mit der Bescherung, weil Jan von jedem nur 1 Teil bekam ( und der blöde VTech Laptop von den Schwiegereltern gleich in der Ecke landete, weil der Buchstaben und Zahlen anfordert, Jan aber gar nicht weiß, was das Teil von ihm will... ) und von meinen Eltern erst heute das Puppenhaus bekommen wird, wenn wir zum Essen da sind. Da kann er gleich losspielen und hat was Neues zu entdecken und am Heiligen Abend selbst gans nicht die totale Überforderung. So verteilt möchte ich es gern immer wieder machen.

  5. #35
    Vielschreiber Avatar von jamadi
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    3.893
    Feedback Punkte
    46 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

    Liebe Miriam,

    ich kann dich trösten Emilia verkündete abends vorm schlafen gehen auch der Weihnachtsmann hätte ihr alles die falschen Geschenke gebracht! Darauf meint ich, wir könnten ja alles wieder einpacken und zurückgeben. Ich war sauer und gekränkt und konnt mir den Spruch nicht verknmeifen. Ich habe ihr das auch ganz ruhig angeboten.
    Nein - wieder weg geben wollte sie die Sachen nicht.

    Blöd war bei uns, dass wir den Wunschzettel wieder mit ausgeschnittenen Bildern aus den Prospekten gebastelt haben. Da ist die auswahl ja sehr eingeschränkt und Emilia klebte einfach schreckliche Sachen auf: ein rosa Hündchen, einen Frisiertisch.... Stattdessen gab es ein z.B. Pferd zum Kuscheln. Das schleppt sie überall rum und muss mit ins Bett, die geschenkten Puppenkleider werden permanent an und ausgezogen und das Playmobil-Haus (dort gabe es eine neue Etage) wurde neu eingerichtet und bespielt.

    Es waren alles Dinge die ihr grundsätzlich schon gefallen.

    Ich werde nächstes Jahr den Wunschzettel ohne Prospekte basteln. Entweder sie malt oder ich schreibe es auf.

    Leider gehen die Mäuse oft nur nach Äußerlichkeiten.

    Ich habe leider keinen Tip, habe auch jetzt die anderen Beiträge nicht gelesen, aber auch andere Kinder meckern! (auch wenn es bei uns im Vergleich zu euch harmlos war.

    Ich verstehe deine Entäuschung! Drück dich!

  6. #36
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

    Ach so Miriam, das hatte ich falsch verstanden. Okay, das ist natürlich etwas anderes.

    Mal ne Idee, habt Ihr schon mal darüber nachgedacht, ein Sommerfest als Ausgleich zum Geburtstag zu feiern? Ich kenne ein paar Leute, die rund um Weihnachten Geburtstag haben und dann immer nur ganz klein feiern. So richtig groß mit Freunden und Geschenken wird im Sommer gefeiert. Vielleicht eine Idee für Euch?

    LG
    Linea

  7. #37
    Profi Avatar von seestern
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    3.349
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

    Das mit Deinem Gedanken, ab nächstem Jahr Geld zum Geb zu wünschen, finde ich toll - Lana wird nächstes Jahr bestimmt schon verstehen, dass sie sich davon was Schönes kaufen kann, wenn sie etwas möchte. Und es ist eine gute "Konserve", falls das Christkind wieder mal vollkommen daneben liegt ;-). So ist schon das Öl aus dem Feuer, Du kannst den Vorschlag machen, dass ihr gemeinsam das Richtige kaufen geht und das vom Christkind wird einfach umgetauscht.

    Schön dass Du es jetzt auch anders siehst. Es ist immer blöd, wenn einer enttäuscht ist. Egal ob Eltern oder Kinder. Aber mit der ungeschminkten Ehrlichkeit der Kinder muß man anscheinend jedes Jahr rechnen. Danke auf jeden Fall für den Thread, ich habe schon im Vornherein gelernt (oder weiß, worauf ich mich einstellen muß und verabschiede mich schon mal von den alljährlich strahlenden, dankbaren Kinderaugen..).

    Liebe Grüße

    Birgit

  8. #38
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

    Wir hatten da bei unseren Zwergen eigentlich Glueck. Da gab es noch nie irgendwelche Dramen, ein Weihnachtsfest war mal dabei, da waren sie einfach ueberfordert und das war das erste hier drueben und das dann auch noch bei meinen Schwiegereltern.

    Wir sind beispielsweise gar nicht so konsequent mit den Wunschzetteln, beide schreiben ihn alleine. Amy beschrieb das Papier mit ihrem Namen und das bis es keinen Platz mehr gab und Kenny hatte nur ganz wenige Punkte auf der Liste.
    Bei Amy hatte ich dann nachgefragt, was sie denn alles so aufgeschrieben hatte und sie lies dann vor: Barbie, Hello Kitty und ein bestimmtes Stofftier und das war es. Wobei sie wirklich alles haben wollte, was sie so in der Werbung sah und Prospekten.
    Auf dem Weg vom Briefkasten nach Hause hat sie immer fleissig das ToysRus Blaettchen studiert.

    Wir haben beiden immer gesagt, dass sie ihre Wuensche schon ein wenig fomulieren sollten, damit Christkind und Santa wissen, was sie besorgen muessen, aber das es eben nicht alles gibt, wenn der Wunschzettel zu lang sei.

    Traenen gab es bisher noch nie. Wir achten zusaetzlich auf ihr Spielverhalten, was ist selbst nach Jahren immer noch aktuell? Was war wirklich nur eine kurze Phase? Da kann man den Schwiegereltern Tausend mal sagen, dass bestimmte Dinge "out" sind und trotzdem ist mindestens ein Geschenk dabei, das nicht bespielt werden wird.

    Was sind es fuer Wuensche? Gibt es Alternativen? Wenn es nach Amy ginge, waere der komplette ToysRus Katalog unter dem Baum gelandet, aber nachdem sie bei der Tante das gewuenschte Stofftier auspackte, war die Freude riesig, dazu gab es noch einen Hello Kitty Schlafanzug und die passenden Hausschuhe und ihre Welt war in Ordnung. Es muss nicht immer Spielzeug sein, was ich auch schon zig mal meinem Mann erklaeren musste.
    Dieser fand es ein wenig bloed, dass sich Kenny einen Pyjama wuenschte. Er wollte einen "wie die Erwachsenen" mit Knoepfen, ohne Kindermotive und den gab es dann auch und die Freude war gross.

    Manchmal moechte man den Kindern so viel Gutes tun und achtet so sehr darauf, was man selbst fuer richtig und akzeptabel haelt, dass man die eigentlichen Wuensche der Kinder uebersieht.
    Beispiel Kamera: als Eltern schaut man nach der Qualitaet, dem Preis, ob es etwas taugt und so weiter. Das Kind mag einfach nur die Kamera, die ihr gefaellt und die ist eben einfach pink.
    Amy wollte auch immer eine und bekam eine zum Geburtstag, das Ding macht zwar Fotos, aber damit gewinnt man keine Preise. Aber ihr reicht es, denn Hello Kitty ist drauf und die Kamera ist pink.

    Ich denke, man faehrt gut damit, wenn man beim Wuensche formulieren darauf hinweist, dass es nicht alles geben wird, was man sich wuenscht und wenn es eventuell Probleme gibt beim Auftreiben des einen Wunsches, dass man dem Kind sagt, dass es sein kann, dass das Geschenk etwas anders ausfallen koennte.

    Bei uns werden die Geschenke uebrigens der Reihe nach aufgemacht, nicht jeder gleichzeitig und wir lenken dann schon so, dass die gewuenschten Dinge oder die ganz grossen erst zum Schluss aufgemacht werden. So ist dann die Freude auch noch bei einem Malblock am Anfang vorhanden.

    Aber feststellen musste ich, dass zu viele unterschiedliche Geschenke ueberfordern. Mit Geburtstag kurz davor ist das einfach doch alles zuviel und finde die Idee, am Geburtstag ein wenig die Geschenkelast zurueckzuschrauben, gut.

    LG

  9. #39
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

    ich kenne viele dez-kinder die im juli halben geburtstag mit einer großen party feiern. dafür fällt der geb.tag kurz vor weihnachten dann aus. eine andere bekannte feiert immer im januar nach, auch da gibt es dann erst geschenke.

    ich bin mít jp durch müller und toyrus und habe mir zeigen lassen, was er vom christkind haben möchte. im müller ist er mit meiner mutter rumgerannt und durfte spielsachen gucken und ich hab mir das teil genommen u. gezahlt

    vg sabine

  10. #40
    Vielschreiber Avatar von Wildcat
    Alter
    35
    Beiträge
    3.844
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

    Oh je, da hattet ihr ja einen unheiligen Heiligabend..

    Ich kann mich den anderen nur anschliessen, für Kinder ist das Christkind sowas wie ein Superheld. Auch bei uns.
    Karolina hat Gottseidank nicht ganz so schlimm reagiert, sie war einfach total aufgedreht und überfordert von der Geschenkeflut. Ich musste auch den ganzen Tag schimpfen und sie war unmöglich drauf. Ich habe sogar überlegt sie zu "schocken" und die Geschenke erst am 25.12. unter den Baum zu legen. Aber das habe ich dann doch nicht übers Herz gebracht.

    Auf ihrem Wunschzettel stand das Filly Traumschloss, das seit mitte November überall ausverkauft ist und höchstens bei Ebay oder Amazon statt UVP 29,99 für 130 Euro zu haben ist.
    Allerdings habe ich es u. a. auch durch die Krankheit meines Mannes erst Anfang Dezember geschafft, die Geschenke alle zu besorgen. Und dieses Schloss gab es natürlich nicht.
    Ich hab mich schon auf ein Drama hoch 3 eingestellt, aber lustigerweise hat sie sich so über ihre Playmobil Tierklinik gefreut, dass sie das Schloss vollkommen vergessen hat und gar nicht mal danach gefragt hat.

    Allerdings hat sie gestern einen brüller geliefert, sie meinte nämlich: Mama, nächstes Jahr wünsche ich mir gar nichts zu Weihnachen. Auf meine Frage warum, meinte sie: Dann muss ich immer so viel aufräumen
    Ich dachte mir dann nur: Abwarten bis November 2011 *g*

    In 4 Tagen wird sie nun auch Geburstag feiern, und von allen bekommt sie nur eine Kleinigkeit + Geld.
    Mit ihrer Tante darf sie ins Kino gehen, von uns bekommt sie eine CD + Geld, von Oma Barbie Duschgel + Geld, von Schwiegis ein Prinzessinnengeschirr + Geld und das war es dann.
    Ich glaub am meisten freut sie sich über ihren gewünschten Schokoladenkuchen mit Marzipandecke und Rosen.. Den hat sie schon vor drei Wochen bestellt *lach*


    Lg, Dani

Seite 4 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. geschenkeflut für erzieher - bei euch auch?
    Von Schokoladenkuchen im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 37
  2. Antworten: 53
  3. Zweites Kind?
    Von Lotte im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 35
  4. Antrag Elternzeit 2. Kind, wenn EZ 1. Kind noch läuft
    Von Tanja1975 im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 1
  5. thema 2. kind
    Von pucci im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 30

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige