Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44

Thema: ⫸ Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

11.12.2017
  1. #21
    Profi Avatar von seestern
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    3.349
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

    Liebe Miriam,

    ooooh Gott, ich kann mir vorstellen, wie Du Dich gestern gefühlt hast.. Mich schockiert das regelrecht, dass die Kinder heute so hohe Ansprüche haben. Wir haben früher immer nur Unterwäsche, Socken, Handschuhe oder sowas bekommen, und dann kann ich mich an eine Puppenschaukel, neue Kleidung für die Puppe oder vielleicht eine Kassette erinnern. Und bissl Schokolade - und DAS war für mich das höchste, weil ich sonst nie Süßes bekommen habe. Hmmm, was macht man da?
    Ich kann mich auch nicht daran erinnern, Wunschzettel geschrieben zu haben, vielleicht erhöht das die Erwartungshaltung? Für mich war es immer nur toll, dass das Christkind zu MIR kommt, dass ein schöner Christbaum und viele Kerzen im Wohnzimmer leuchten, vielleicht dass Oma und Opa da waren und die Stimmung war halt so besonders. DAS war für mich Weihnachten. Später gab es dann gebrauchte Ski, Schneeanzug und neue Klamotten.. Aber große Geschenke waren da nie.

    Ich habe mir gestern schon Gedanken gemacht, wie Kinder Weihnachten "verkraften" mit den vielen neuen Sachen. Wir haben auch ausgemacht, von jedem 1 Geschenk, und wir haben tatsächlich nur 2x Großeltern und 2x Paten. Von uns gab es 2 Wimmelbücher. Dieses Jahr ist es noch einfach - aber auf Dauer?? Für euch ist es ja extrem schwer, Lana mit den beiden großen Tagen bei Laune zu halten.


    Es hört sich jetzt total bescheuert an, aber eben, mir ist das gestern im Kopf umhergeschwirrt: Vielleicht sollte man den Kindern den Sinn von Weihnachten wieder näher bringen, vielleicht soll man auch die Kinder vor Weihnachten in ausgewählte Hilfsprojekte mit integrieren (basteln für Bazar für gute Zwecke, in der Nachbarschaft für Sternstunden sammeln, Spielzeug ausmisten für Kinder, die nichts haben, Plätzchen backen für ein Kinderheim oder oder oder..) - um selber auch Gutes zu tun und nicht nur dem Christkind alles zu überlassen. Geht halt erst ab einem gewissen Alter...

    Ärgere Dich nicht zu sehr - Man sieht, wir Erwachsenen haben auch eine sehr hohe Erwartungshaltung und wollen unbedingt die großen, strahlenden Kinderaugen sehen. Auch wenn das Kind vielleicht ausgerechnet an Weihnachten furchtbar mies drauf ist oder sich absolut nicht wohl fühlt oder schlichtweg überreizt ist... Nächstes Jahr läuft es bestimmt wieder besser.


    Ganz liebe Grüße

    Birgit


    P.S.: Nochmal zu Erwartungshaltung: Ich bin gestern in den Hl.Abend mit total miesen Gefühl gestartet, weil ich im Vorfeld einen riesen Krach mit meinen Eltern hatte. Die wollten sich halt überhaupt nicht nach UNS richten, haben dann aber doch klein beigegeben. Und, der Abend lief total super, komplett anders als erwartet.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    aufsteigendes Mitglied Avatar von dieBritta
    Beiträge
    1.186
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

    ich hab leider eine nicht so schöne einnerung an ein weihnachten aus meiner kindheit: ich wollte eine barbie haben. ich bin mir nicht mehr sicher, ob es eine bestimmte sein sollte.. aber eine "echte" sollte es sein! ich hab eine falsche puppe bekommen. es war eine no-name-barbie und ich bin ausgetickt wie vielleicht lana. alles war doof und ich hab wütend diese barbie-puppe weggeschmissen. da war der abend bestimmt auch für meine familie gelaufen...
    erst jetzt als erwachsene wurde mir so richtig bewusst, wie unmöglich ich mich benommen habe.

    soviel zu "damals gab es dieses anspruchdenken nicht" - ich vermute stark, dass wir alle irgendwann so einen grossen wunsch hatten, der leider nicht erfüllt wurde. und dann war halt alles doof. kinder sind so - so blöd dieser spruch klingt...

  3. #23
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

    Huhu,

    Miriam, ich denke, der Geburtstag so kurz vor Weihnachten spielt dabei eine ganz schön große Rolle.
    Auch wenn man es vielleicht nicht denkt.
    Wir haben das gleiche Problem mit unserem Kleinen der eben 10 Tage vor Weihnachten Geburtstag hat. Davor ist noch Nikolaus. J. war den ganzen Dezember völlig durch den Wind und auch meist unausstehlich. Das ist viel zu viel Aufregung für so einen kleinen Knopf.
    Mir ist das von dir beschriebene auch von meinen Neffen bekannt, die beide am 18. und am 20. Dezember Geburtstag haben.

    Bei uns wurde der Wunschzettel bereits Anfang, Mitte November geklebt und dem Christkind hingelegt, da die Großeltern schon lange nachgefragt hatten.
    Unser Großer wußte eigentlich gar nicht mehr, was er darauf hatte.
    Heute morgen allerdings beschwerte er sich bei uns ganz leicht, dass er nichts vom Wunschzettel bekommen hat, was so nicht stimmte.
    Wir haben ihm erklärt, dass das Christkind nicht alles vom Wunschzettel schenkt, sondern sich auch nur was aussucht. Schließlich kann es nicht alles tragen. Manchmal bekommt man dann auch nicht genau das was da aufgeklebt war, sondern es sucht sich was ähnliches, besseres aus.
    Bei ihm hats gezogen.

    Er weiß allerdings auch nicht, dass er in zwei Stunden schon noch Sachen von seinem Wunschzettel bekommt. Da ist bei uns hier noch Bescherung, dass wir bisher noch gar nicht erwähnt haben. Dementsprechend ruhig ist es hier auch...


    Aufgerissen wurde auch bei uns gestern eines nach dem anderen, da meine Eltern es deutlich übertrieben haben. Manche Sachen habe ich direkt aus dem Sichtfeld weg, die dürfen sie bespielen, wenn sie mehr Ruhe haben. Würde jetzt grad gar nichts bringen.
    Vielleicht hilft auch das. Die "ungeliebte Kamera" erstmal zur Seite räumen, die anderen Sachen bespielen lassen und in den kommenden ruhgieren Momenten die Kamera mit Lana zusammen ausprobieren und zeigen wie sie funktioniert?

    Lg

  4. #24
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

    Zitat Zitat von dieBritta Beitrag anzeigen
    soviel zu "damals gab es dieses anspruchdenken nicht" - ich vermute stark, dass wir alle irgendwann so einen grossen wunsch hatten, der leider nicht erfüllt wurde. und dann war halt alles doof. kinder sind so - so blöd dieser spruch klingt...
    Finde ich auch ein ganz wichtiges Argument!
    Und: Sie wusste doch nicht einmal, dass sie ihre Enttäuschung und Aggression im Prinzip gegen dich richtet - sie war doch sauer aufs Christkind!

  5. #25
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

    Zitat Zitat von Jill Beitrag anzeigen
    Finde ich auch ein ganz wichtiges Argument!
    Und: Sie wusste doch nicht einmal, dass sie ihre Enttäuschung und Aggression im Prinzip gegen dich richtet - sie war doch sauer aufs Christkind!
    das kam mir heute morgen auch so in den kopf - die kurzen unterscheiden nicht, sagen einfach, was sie denken.

    was die vtech camera im allgemeinen angeht - wir haben sie letztes jahr verschenkt - sie ist noch immer der renner.
    egal, erst heute morgen lief sie wieder.

    lg conny

  6. #26
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

    Danke für eure Anregungen und Gedanken!

    Ich denke der Abend ist im allgemeinen einfach doof gelaufen, nachdem die Kamera ja das erste Geschenk war wars das halt für sie. Und alles weitere (bis auf die Taschenlampe) war für den dort nicht vorhandenen Kaufladen- für sie natürlich auch doof.

    Heute morgen wachte sie auf und wollte nach Unten um zu schauen ob das Christkind vielleicht auch hier bei uns war. Ein Päckchen lag ja auch hier unterm Baum und nachdem es geöffnet wurde bekam auch ich strahlende Kinderaugen zu sehen mit en Worten: Siehst du Mama, das meinte ich! Toll!
    Lana hatte sich die passende Tasche für ihre Puppe Hannah gewünscht, damit sie die darein packen und überall mit hin nehmen kann.

    Dann erzählte sie mir noch, dass das Chrsitkind keine Reitsachen für Emma mitgebracht hat und sie das schade findet. Habe ihr auch erklärt, dass das Christkind nicht alles vorbei bringt.

    Jill
    Danke für diesen Satz! Ja, sie war sauer aufs Chriskind und nicht auf mich! Das ist bei mir aber gestern nicht so angekommen. Ich frage mich halt, warum man schon so verzogen sein kann

    Kamera
    Die hab ich ja gestern abend weg gepackt und Lana ist es bisher gar nicht aufgefallen!

    LG

  7. #27
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

    Hallo Miriam,

    hallelujah was für ein Mist!

    Aus meiner außenstehenden Sicht würde ich genau zwei Dingen richtig gut hinterfragen. Nämlich 1. wo gefeiert wird.

    Zitat Zitat von sunrise Beitrag anzeigen
    Nächstes Jahr feiern wir wieder bei uns
    Du schreibst es ja selber und nicht ohne Grund. Ich halte es grundsätzlich für wichtig, dass die Kinder in einer so aufregenden Situation in einer ganz gewohnten Umgebung sind, wo die Regeln klar sind. Bei Oma und Opa ticken die Uhren immer ein bißchen anders und die Kinder benehmen sich eben nicht so wie zu Hause.

    Und jetzt zu der Kamera an sich. Ich mag es ja kaum laut sagen, aber ehrlich gesagt finde ich eine echte Digitalkamera (?) für ein gerade 4jähriges Kind sehr overdressed. Ich würde diesen Wunsch meines Kindes ignorieren, das ist für mich eindeutig viel zu früh. Das was ich jetzt schreibe, ist eine echte Mutmaßung, also bitte nicht übel nehmen. Vielleicht kannst Du etwas davon als Anregung mitnehmen und wenn es nicht stimmt, dann einfach vergessen, ja? Also wenn Lana öfter mal solche sehr hochwertigen und teuren Geschenke bekommt, dann weiß sie den Wert wohl einfach nicht (mehr?) zu schätzen. Bekommt sie öfter mal hier und da etwas zugesteckt? Ach ja und was mir noch einfiel, Du hattest ja vor ein paar Monaten mal was zum Thema Grenzen geschrieben. Vielleicht ist die ganze Sache immer noch das Grundproblem von damals?

    Aber
    Ich kann mich gut daran erinnern, dass ich mir als Kind mal ein Fahrrad gewünscht habe. Bei der Farbe habe ich eine ausgeschlossen - grün. Und was ist es geworden? Ein grünes Rad (was ich nicht wußte, es war gebraucht und eben die richtige Größe) = ich war einfach traurig aber großes Drama gab es nicht. Meine Mutter hat es dann rot angeprüht...

    LG
    Linea

  8. #28
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

    Zitat Zitat von Linea Beitrag anzeigen
    Also wenn Lana öfter mal solche sehr hochwertigen und teuren Geschenke bekommt, dann weiß sie den Wert wohl einfach nicht (mehr?) zu schätzen.
    Ich glaube, dafür sind unsere Kinder zu klein, um ein teures Geschenk von einem billigen wirklich zu unterscheiden oder ein Anspruchsdenken im Bezug auf die Hochwertigkeit der Geschenke zu zeigen.
    Da ging es meiner Ansicht nach wirklich ganz einfach darum, dass sie sich etwas Bestimmtes gewünscht hatte, es auch sehr genau vor Augen hatte und das Christkind es dann ihrer Ansicht nach versemmelt hat.

  9. #29
    ForenGuru Avatar von Melli78
    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    15.829
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

    Ohje, ich glaube da wäre ich auch traurig gewesen, kann ich Dir gut nachfühlen.

    Ich denke es war gut sie wegzuräumen. Ich hätte auch das aufpimpen mit Aufklebern etc. empfohlen, ansonsten vielleicht wirklich zurückgeben?

    Zum Glück freut sich Sarah über jedes Geschenk riesig (obwohl es dieses Jahr auch wieder sehr viele waren), bei 3 Sachen hat sie laut gerufen :"Oh Mama, schau mal, das habe ich mir soooo gewünscht" (Barbie Frisiertisch, TinkerBell Kostüm, Connibuch).

    Für Niki war es das Schönste sich auf jeden Karton raufzusetzen und zu stellen

    LG Melli

  10. #30
    Mitglied Avatar von ☆ joy ☆
    Ort
    Koblenz / Leer
    Alter
    39
    Beiträge
    893
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Geschenkeflut/Erwartungshaltung Kind

    toll, jetzt ist mein ganzer Text weg...also die Kurzfassung!

    Ich kann jetzt nur von mir bzw. mir und Leon schreiben.

    Leon bekam zum 4. Geb. auch einen Digi. weil ich es nicht eigesehen habe eine Kinderkamera zukaufen, weil sie 1. zu teuer und 2. einfach zu schlechte Bilder macht. Wir entschieden uns dann für eine "richtig" Kamera

    Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass meine Kinder leider sehr viel zwischen drin bekommen (meisten die kleinen Hot Wheels Autos) trotzdem wissen sie noch jedes Geschenk zu schätzen.

    Leon bekam dieses Jahr nicht ein einziges von dem was er sich gewünscht hat. Wir haben dieses Jahr bewusst keinen Wunschzettel geschrieben, weil ich eh wusste, dass er sich 1000 Autos wünscht und er zwei Kisten voll hat.

    Er wollte einen schreiben, ich habe ihm dann vorgeschlagen, dass wir uns dieses Jahr mal überraschen lassen vom Christkind. Er fand es toll.

    Warum habe ich das gemacht? Ich finde dieses Wunschzettel schreiben nimmt totale überhand und das worum es doch geht, geht irgendwie verloren. Die Wunschzettel werden immer voller und man ist irgendwie gezwungen(warum auch immer, fast jeden Wunsch zu erfüllen) Ich wollte das nicht mehr.

    Ich habe mich gestern Abend noch mit Leon zusammen gesetzt und habe ihn drauf angesprochen ob es denn jetzt schlimm sei, dass er kein Auto bekommen hat sondern Dinge die er sich sonst nicht so gewünscht hätte. Er fand es prima, er hat bei jedem Geschenk wirklich gestrahlt (Schreiblernspiel, ein Buch übers streiten, quengeln und Vertragen und das Spiel Twister).

    Vielleicht probierst Du es nächstes Jahr mal mit dem Überrachen lassen...

    schade das es so blöd gelaufen ist

Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. geschenkeflut für erzieher - bei euch auch?
    Von Schokoladenkuchen im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 37
  2. Antworten: 53
  3. Zweites Kind?
    Von Lotte im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 35
  4. Antrag Elternzeit 2. Kind, wenn EZ 1. Kind noch läuft
    Von Tanja1975 im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 1
  5. thema 2. kind
    Von pucci im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 30

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige