Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: ⫸ geerbte Charakterschwächen

18.12.2017
  1. #1
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ geerbte Charakterschwächen

    Hallo,


    unser kleiner Sohn macht uns/mir einige Sorgen. Normal stecke ich vieles in den Überbegriff „Schub“ und gehe mit den Kindern da durch.
    Allerdings das was wir mit Jonne durchmachen, können wir nicht in eine Phase schieben, denn das Gespräch mit meiner Schwiegermutter vor unserem Urlaub, brachte viel Licht in unser Dunkel!


    So wie es aussieht, hat Jonne eine ordentliche Portion Jähzorn geerbt.
    Meine Schwiegermutter bestätigte mir den Verdacht, mein Mann war als Kind genauso zornig. Aufbrausend ist er heute noch.
    Alle Männer in der direkten Linie haben die gleiche Charakterschwäche.


    Unserer Meinung geht Jonnes Verhalten auch über normalen Zorn hinaus.
    Nur ein paar Beispiele:



    • schon seit ca. einem halben Jahr, fegt Jonne seinen Teller über den Tisch, wenn ihm etwas am Essen nicht passt. Die Gabel wird gleich hinterher geworfen, genauso wird der Becher weggeschuppst.
    • Jonne haut mit Spielzeug auf seinen Bruder ein wenn dieser nicht so will wie er gerne möchte.
    • Seit einigen Wochen haut er nun auch, was wir von dem Großen nicht kennen.
    • Am Samstag als ich ihn in das Schlafzimmer geschickt hatte, randalierte er mit den Schranktüren.
    • Am Sonntag als ich ihn bevor er zuhauen konnte, die Arme festhielt (wir waren im Schwimmbad, er wollte wegrennen) geht er so ruckartig mit dem Kopf vor, dass er mich an der Nase getroffen hat.

    Das sind nur einige Beispiele, könnte aber die Liste beliebig erweitern.


    Jonne wird bei seinen Anfällen weitestgehend aus der Situation herausgeholt. Danach hat er sich meist auch beruhigt und ist so als ob nichts passierte.


    Kann man geerbte Charakterschwächen ändern?
    Wenn ja, wie?
    Habt ihr Tipps?





    Haben eure Zwerge auch ungeliebte Züge geerbt? Wenn ja, wie geht ihr damit um?

    Lg Wuermelchen


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte Avatar von Sille
    Beiträge
    7.411
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: geerbte Charakterschwächen

    Ich glaub das auch. Felix hat den Hampelman von meinem Mann geerbt. Der ist auch als Kind IMMER rumgerannt und kann heute noch schlecht irgendwo einfach nur sitzen.

    Ob man das ändern kann? Keine Ahnung ich fürchte nicht.

    Ich denke aber, wenn man weiß das man es NICHT ändern kann, dass man damit entspannter umgehen lernt.

    Sille,

    P.S. An Schränken randalieren wenn Felix sauer ist, kenn ich aber auch.

  3. #3
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: geerbte Charakterschwächen

    Huhu Dany
    Mensch Du hast ja schon öfters von Jonne erzählt
    Das ist natürlich wneiger schön
    Jonathan ist ja auch sehr jähzornig allerdings sind das immer Phasen, die auch vorüber gehen
    Und nun schon länger nicht mehr da waren, jetzt wo er deutlich mehr versteht warum ich ihm zm Beispiel was verbiete

    Mein Mann und ich waren als Kinder allerdings beide nicht

    Bisher hat Jonathan nur "gute" Dinge geerbt
    Er ist zwar sehr frech, aber das immer auf eine lustige Art sodass man nicht wirklich schimpfen muss

    hoffe das es besser wird, je mehr Jonne versteht

  4. #4
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: geerbte Charakterschwächen

    Danke euch,

    @sille:

    hat Felix dass auch schon als 1,5jähriger geschafft?

  5. #5
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: geerbte Charakterschwächen

    @dany
    Jonathan hat sich schon mit 11 Monaten in der Arztpraxis auf den Boden geschmissen als er wütend war
    Heute geht er sauer in sein Zimmer wenn ich ihm was verbiete und knallt die Tür hinter sich zu

  6. #6
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: geerbte Charakterschwächen

    Hm, klingt für mich eigentlich noch normal

    Hannes beisst den Finn. Hauen kann er auch, zwicken, werfen, mit Spielzeug beklopfen auch. Auch sehr beliebt ist ist auf den Bruder draufsitzen...das macht aber eher Finn

    Randalieren...öhm, wenn man ihm mal was wegnimmt, haut er seinen Kopf gegen die Wand, den Tisch, den Stuhl, den Boden. Egal was Aber nie fest...nur so ganz leicht, dann guckt er ob wir gucken und lacht

    Er kann aber auch Schranktüren so lang zuwerfen, nur um zu gucken ob sie halten. Grausig.

    Bei Tisch leert er nur immer sein Wasser in den Teller, ist mir aber wurscht, er ist es ja auch so.

    Dieses mit dem Kopf hacken, haben beide Jungs ne Zeitlang gemacht...das geht wieder vorbei.

    Hm, naja, ich weiß nicht ob ererbt, von mir nicht zumindest. Mein Mann kann ich mir auch so gar nicht vorstellen.

    Mein Bruder war auch so ein rabiates Teil...heut isser ne Schlaftablette, ich glaub das verwächst sich nochmal

    Ansonsten glaub ich, wenn man schon vorgefasste Meinungen und Erwartungen hat, erfüllen die sich. Da wär ich lieber vorsichtig.

    ZBsp. ein Kind das immer hört, es wäre ungeschickt, wird ungeschickt, weil es die Erwartungen der Eltern erfüllen will (auch unbewusst).

    Daher stell ich mir immer liebe, höfliche Kinder vor Und woanders klappt das auch meist bestens

    LG

    Amelie

  7. #7
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: geerbte Charakterschwächen

    Hi Dany


    Also fuer mich klingt das auch ganz normal und ich wuerde das nicht als einen Wesenszug von Jonne sehen. Lan ahat in dem Alter genau das Selbe gemacht, ich hab damals ienige Kopfnuesse abbekommen... Auch die anderen DInge die du beschreibst gab es hier.Hat aber wieder aufgehoert

    Vielleicht kommt es dir nur komisch vor weil Matti in der Hinsicht ein Lamm ist?

    LG, Miriam

  8. #8
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: geerbte Charakterschwächen

    Zitat Zitat von sunrise Beitrag anzeigen
    Hi Dany

    Vielleicht kommt es dir nur komisch vor weil Matti in der Hinsicht ein Lamm ist?

    LG, Miriam


    Ein Lamm ist anders.
    Matti ist alles andere als ein Lamm. Mit ihm haben wir einiges an Trotz- und Bockanfällen schon überstanden und haben immer wieder stellenweise heftige Phasen. Das mag das Alter sein und eben sein Charakter, da auch er sehr willensstark ist.
    Und ich denke bei dem zweiten Kind geht man grundsätzlich etwas gelassener an die Trotzphasen, auch wenn es einen trotzdem immer wieder auf die Palme bringt.


    Vielleicht ist es normal, mag sein, aber ehrlich, für mich geht es über den "normalen Trotz" hinaus. Ich kann die Mimik und Gestik meines Sohnes auch schlecht beschreiben, dafür fehlen mir die passenden Worte. Und die aufgeführten Beispiele sind auch nur ganz wenige.
    Natürlich habe ich auch bei anderen Kindern solche "Ausfälle" mitbekommen, aber bei den meisten war es nach einiger Zeit vorbei. Bei uns läuft das ganze ohne Pause schon etwas länger.


    Mit einer vorgefassten Meinung bin ich da mit Sicherheit nicht drangegangen.
    Man unterhält sich mal hier mal da. Spircht eben mit der Schwiegermutter über die Enkel und siehe da, da kommt auf einmal, dass von der Seite so ein Charakterzug vermehrt vorkommt.

    Ich werde es weiter beobachten und hoffen dass sich sein unbeherrschtes Verhalten eben minimiert. Was anderes bleibt uns wohl nicht übrig.


    LG Wuermelchen

  9. #9
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: geerbte Charakterschwächen

    denke, es gibt sicher gewisse dinge, die sich vererben.
    die frage ist ja bei uns großen auch, wie gehen wir mit unseren stärken und schwächen um.
    nur die kleinen müssen es noch lernen.

    ohne zu übertreiben.............. würd ich vielleicht mal ne familienbildungsstätte kontakten. da gibt es schließlich ausgebildete pädagogen.
    meine freundin hat ein step-eltern-training gemacht, weil sie mit dem damals 4j. auch große probleme hatte.
    ich weiß aber, dass es das auch für kleine gibt.

    lg und starke nerven.
    conny

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige