Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Thema: ⫸ Fruehzeitige Einschulung???

17.12.2017
  1. #11
    aufsteigendes Mitglied Avatar von tanja76
    Ort
    Wassenberg
    Alter
    41
    Beiträge
    1.011
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    @laluna:

    danke fuer deine Antwort.
    Unsere Tochter ist ganz "heiss" auf Schule. Da hoer ich nur noch: Wenn ich ein Schulkind bin, dann...

    Mit dem Ki-Arzt habe ich noch nicht gesprochen da wir den ja gewechselt haben, bedingt durch den Umzug.

    Lg,
    Tanja


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    sabrini
    Gast

    Standard

    Das mit dder Schulanmeldung macht man soviel ich weiß beim Stadtschulamt,dafür gibt es Stichtage. Frag mal im Kiga nach die wissen immer wann das ist.

    Erzieherinnen Meinung: ein Jahr Kiga ist nie Verschwendung!!!!

    Lg Sabrini

  3. #13
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    meine Tochter war auch so freudig auf die Schule, sie durfte dann nicht und es tat ihr nicht gut.

    mein Sohn hat himmel und hölle in Bewegung gesetzt, hat Schulranzen ausgesucht, war begeistert von der Idee - ich hab mich für ihn unglaublich stark machen müssen, aber es hat sich gelohnt und

    auch wenn es wieder so aussieht als würde ich mich mal wieder hervorstellen wollen

    beide Kinder sind hochbegabt, er hat seinen Test auch bestanden. Seine Lehrerin war am Anfang sehr skeptisch, allerdings hat sich das nun ganz gelegt.

    er nimmt die Aufgaben mit links, rechnet für sein leben gerne und ist voll motiviert.

    ich drück Euch die Daumen - auf das sie mit Liebe in die Schule geht und mit Freude lernen möchte

    das ist das genialste überhaupt und wunderbar anzusehen - wirklich

  4. #14
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von sabrini
    Das mit dder Schulanmeldung macht man soviel ich weiß beim Stadtschulamt,dafür gibt es Stichtage. Frag mal im Kiga nach die wisen immer wann das ist.

    Erzieherinnen Meinung: ein Jahr Kiga ist nie Verschwendung!!!!

    Lg Sabrini
    Sabrini, ich stimm Dir zu, wenn die Situation dies zulässt.

    mein kleiner wäre im letzten Kita Jahr umgeben gewesen von lauter 2 Jährigen, es war keiner mehr in seinem Alter da. nur noch zwei - 3 jährige und er als einziger Vorschüler. Das wäre nicht gut gegangen, zumal er alles dafür getan hätte um mit seiner Schwester in die Schule zu kommen, die beiden sind 3 Jahre zusammen in der Kita gewesen, auf einmal ging sie in die schule und ihm fehlte etwas im Kita.
    Noch ein Jahr länger hätte er nicht ausghalten, davon bin ich überzeugt.

    Freunde von ihm haben einfach die Kita gewechselt, aus dem gleichen grund - nämlich viele kleine zwerge - ich hätte das nicht gewollt.

    Ein wechsel in die Schule finde ich muß reichen, einen wechsel vorher zu anderen Erziehern fand ich unpassend.

    wie gesagt, ich hab es nicht bereut.

    lg

  5. #15
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Happy_M
    Alter
    41
    Beiträge
    4.268
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Hallo Tanja,

    ich habe keine praktischen Tipps auf Lager, aber im Hinterkopf weiß ich noch, dass neulich im Spiegel eine Studie veröffentlich wurde, die den positiven Ruf des Warte-Jahres sehr kritisch gesehen bzw. sogar widerlegt hat.

    Daher: Nur Mut!

    Lieben Gruß von Happy_M

  6. #16
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Miwi
    Zitat Zitat von Miwi
    Darf ich fragen, warum ihr das wollt?
    Also, warum ich das frage:

    bei meiner Schwester in der Klasse waren ein paar Kinder, die eben früher eingeschult wurden und die hingen die ganzen Jahre immer etwas hinterher und hatten es irgendwie schwerer, als andere. Kann aber auch nur Zufall gewesen sein.

    Ich bin ja auch so ein knapp-am-Stichtag-vorbei-Kind und wurde dann später eingeschult. Ich bin froh drum!

    Edit:
    Ich konnte übrigens schon mit 5 Jahren lesen und schreiben und hatte innerhalb von 6 Monate perfekt von Spanisch auf Deutsch umgesattelt.

    Nochmal Edit:
    Also nicht falsch verstehen! Ich will nur nen Erfahrungsbericht geben...
    Miwi, vielleicht hat Deine Mutti gedacht, das tut Dir gut, die Situation als solche war auch dafür geschaffen. Ich finde es toll, dass Du heute selbst sagst es war gut so.

    Bei der Großen ging das Gezanke los, als sie noch ein Jahr drin bleiben sollte, und ich hab dann klein bei gegeben. Im Nachhinein hat sie an Motivation verloren. Heute ist sie die älteste in der Klasse. Sie langweilt sich, will aber selbst nicht springen, sie hat schon zu oft im Leben Freunde verloren.

    Beim Kleinen bin ich daraufhin ganz anders an die Sache ran gegangen.
    und FÜR IHN war es richtig so.

    Ich mag lediglich solche pauschalen Aussagen wie z.B. die Kindheit ist so kurz, nicht.

    lg

  7. #17
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ Re: Warum?

    Zitat Zitat von Molly25
    Mensch, die Kindheit ist so kurz. Wollt Ihr sie wirklich schon einschulen. Laßt ihr doch das Jahr noch.

    Ne ne ne, so einfach ist das nicht. Es ist heutzutage erwiesen, dass Unterforderung genauso schlimme Folgen haben kann wie Überforderung.

    Ich bin ein Anfang-September Kind, das erst mit 7 eingeschult wurde. Meine Eltern hatten überlegt, mich schon mit 6 einzuschulen, es dann aber gelassen. Und das war genau falsch. Ich konnte zum Schulanfang schon fließend lesen, hab mich die ersten Jahre echt gelangweilt und war gewohnt, NIE was tun zu müssen. Mit der Folge, dass ich in der 9./10. Klasse vorübergehend ernsthafte Probleme bekam (da ging es halt nicht mehr ohne) und noch HEUTE enorme Motivationsprobleme habe, was lernen und ähnliches betrifft.

  8. #18
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Danke Judith, ich hab mich mal wieder verhaspelt vor lauter schnell schnell

    lg

  9. #19
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Hallo Tanja,

    bei unserem Sohn ist es auch so. Er wird Ende August 5 und könnte dann nächstes Jahr in die Schule kommen als Kann-Kind. Das ist von Bundesland zu Bundesland verschieden. Bei uns in hessen ist er 30. Juni Stichtag.
    Wir sind auch schon am hin und her überlegen. Einige Studien sagen es wäre besser mit knapp 7, andere wieder sagen aus, das wäre zu spät.
    Hinzu kommt das er schon immer total gut mit Zahlen umgehen kann, er rechnet jetzt schon Aufgaben, die teilweise in der 1. Klasse gerechnet werden, einfach so aus spaß zum zeitvertreib. Ich denke manchmal, das gibts doch nicht. woher kann er das, von mir hat er das nämlich nicht ;-)

    Deshalb denke ich irgendwie, dass das Jahr länger Kiga auch nicht so gut für ihn wäre.

    Ich weiß auch wirklich nicht was wir machen sollen, gegen Ende des Jahres werde ich mich auch noch mal mit den Erzieherinnen unterhalten, da sie ja doch einen recht guten Vergleich haben bei den Kindern.

    LG
    Isis

  10. #20
    Senior Mitglied
    Alter
    43
    Beiträge
    2.624
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    Meine Nichte wird auch schon diesen Sommer verfrüht eingeschult.
    Sie fühlt sich im Kindergarten leicht unterfordert, liest schon, kann etwas schreiben, etc.
    Sie musste eine ärztliche Untersuchung machen und in der Schule ein Gespräch führen. Danach wurde sie zugelassen.

    Die Bedingungen kommen wohl auf das Bundesland an. Bei ihr war es Niedersachsen.

    Ich selber bin auch ein Kann-Kind und habe mich das zweite jahr im Kiga tierisch gelangweilt. Bei meiner Einschulung hatte meine Mama mir dann schon das Lesen, Schreiben und Rechnen beigebracht.

    LG Josiejane

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einschulung 2014
    Von Schokoladenkuchen im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 260
  2. Einschulung 2012
    Von Emily im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 73
  3. Einschulung - und dann?
    Von Nuni im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige