Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Thema: ⫸ Frühstück - schlechtes Vorbild.. Wie ist`s bei euch?

15.12.2017
  1. #11
    Experte Avatar von *Mel*
    Alter
    38
    Beiträge
    7.920
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frühstück - schlechtes Vorbild.. Wie ist`s bei euch?

    Wir sind auch richtige Frühstücker, dafür gibt es bei uns Abends selten Brotzeit und das merkt man auch an Hannes. Wenn wir mal Brotzeit machen, kann er damit wenig anfangen. Er ist dann entweder nur die Wurst oder will lieber Joghurt oder nur Gurke/Tomate. Er kann mit einem warmen Abendessen weniger anfangen.

    Ich finde es nicht so schlimm und fände es auch nicht schlimm, wenn Niklas das mit dem wenig Frühstücken von Euch übernimmt. Schlimmer ist es, wenn es grundsätzlich keine Essensrituale (gemeinsames Abendessen oder Mittagessen) bei Euch gäbe. Aber so wie ich Euch einschätze, ist das nicht der Fall! Ihr müßt Euch nicht des Kindes wegen umerziehen. Ich denke auch ohne ein ausgiebiges Frühstück bekommt Niklas Werte von Euch vermittelt.

    LG
    Mel


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von fluffi79
    Alter
    38
    Beiträge
    5.011
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frühstück - schlechtes Vorbild.. Wie ist`s bei euch?

    Früher war ich auch überhaupt kein Frühstücker, aus Zeitmangel. Aber seit Jasmin am Tisch mitisst, bemühe mich jeden Tag um unser Frühstück. Nur leider interessiert es Jasmin meist gar nicht. Es gibt Müsli oder Flakes und Brötchen oder Brot. Außerdem O-Saft, für Jasmin Kakao oder Fruchtmilch und für mich Cappu. Ihre Milch trinkt sie ganz gerne aber dann bin ich schon froh, wenn sie ein paar Stückchen Müsli oder Flakes knabbert (trocken, mit Milch geht gar nicht ).

    Aber sie ist generell auch keine große Esserin. Aktuell 12,7kg verteilt auf 92cm

  3. #13
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von fluffi79
    Alter
    38
    Beiträge
    5.011
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frühstück - schlechtes Vorbild.. Wie ist`s bei euch?

    Zitat Zitat von Besita Beitrag anzeigen
    also, das wird bei uns schon zusammen eingenommen - genauso wie das mittagsessen. ich finde es nämlich schon sehr wichtig, dass es geregelte mahlzeiten gibt, die wir alle 3 zusammen einnehmen.
    da wir eh oft net viel gemeinsame zeit zu dritt haben und ständig einer von uns unterwegs ist, ist es mir besonders wichtig, zumindest gemeinsam zu essen (wenn wir alle 3 zuhause sind, versteht sich ).
    ich mag es nicht, wenn lukas alleine essen muss (ich mag das selber auch ja auch net) und wir haben unsere mahlzeiten einfach an seine zeiten angepasst.
    Das seh ich übrigens ganz genauso. Alleine essen macht doch keinen Spaß.

  4. #14
    Profi
    Beiträge
    3.195
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frühstück - schlechtes Vorbild.. Wie ist`s bei euch?

    Mein Mann und ich sind gute Frühstücker: ohne Toast oder Müsli + Kaffee und in Ruhe Zeitung lesen gehen wir nur ganz selten aus dem Haus. Lucy dagegen mag morgens kaum was essen. Sie ist auch eher der Spätfrühstücker: so ab 10 Uhr bekommt sie Appetit. 3 Tage/Woche geht sie in die Kita: da gebe ich ihr zu Hause auch "nur" ne Milch zu trinken und dann frühstückt sie ausgiebig ca. 9 Uhr in der Kita.
    Du siehst: selbst wenn die Eltern gut frühstücken - muss das beim Kind nicht unbedingt genauso sein.
    Allerdings muss ich sagen: ich kenne das mit dem Frühstücken nicht anders: ich habe immer gefrühstückt! Meine Mutter hat uns als Kindern immer etwas hingerichtet, egal wie früh wir aus dem Haus mussten und heute finde ich es einfach schön, den Tag damit in Ruhe zu beginnen - auch wenn ich deswegen ja früher aufstehen muss.

    LG Müsli

  5. #15
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Happy_M
    Alter
    41
    Beiträge
    4.268
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frühstück - schlechtes Vorbild.. Wie ist`s bei euch?

    Zitat Zitat von fluffi79 Beitrag anzeigen
    Das seh ich übrigens ganz genauso. Alleine essen macht doch keinen Spaß.
    Bei Theo ist es meistens aber die einzige Möglichkeit, speziell beim Frühstück, dass er etwas Festes in den Magen bekommt. Daher bekommt er sein Brot als allererstes, während ich den Rest fertig mache. Sobald wir mit am Tisch sind, muss es unbedingt Saft aus Papas Glas sein (alles andere geht gar nicht). Mit richtigem Essen ist dann meistens Schluß bei ihm. Wenn, dann mein Müsli. Eigenes geht auch nicht.

    Trotzdem hoffen wir nochmal auf "Besserung", so dass wir komplett synchron essen können.

    Verrückt, wie unterschiedlich es auch bei diesem Thema überall ist.

  6. #16
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Frühstück - schlechtes Vorbild.. Wie ist`s bei euch?

    Hi,

    ja, das klingt fast wie bei uns.

    Ich bin auch so jemand: Morgens brauche ich dringend Kaffee, und mehr geht erst einmal nicht runter. Ich bin da wohl auch traumatisiert. Meine Mutter hatte, als ich noch ein Kind war, immer das Szenario im Kopf, dass man ohne etwas Festes im Bauch auf dem Weg zur Schule quasi tot umfallen würde. Also nötigte sie mich morgens immer dazu irgendetwas zu essen. Brot ging ja gar nicht, aber wenigstens Joghurt oder Müsli zwang sie mir auf. Durch diesen Zwang wurde mir allein schon beim ersten Löffel schlecht. Das ist bis heute so geblieben.

    Aber mein Mann kann eigentlich immer essen. Bei dem ist das nicht so das Problem. Nur sind und waren wir mrgens eigentlich immer so kurz vor knapp auf dem Weg zur Arbeit, dass wir nie Zeit für ein Frühstück gehabt hätten.

    Irgendwann hab ich nun bei meinen Kindern gemerkt, dass die das auch so von mir übernommen haben. Beide wollten nach dem Aufstehen eine große Flasche Milch haben, aber nichts Festes.

    Erst vor kurzem war ein Kollege von Franco morgens da um Franco zur Arbeit abzuholen. Und "zur Feier des Tages" haben wir gemeinsa gefrühstückt. Und siehe da, die Kinder haben nur die halbe Flasche Milch getrunken und statt dessen etwas Brot und Wurst gegessen. Also habe ich beschlossen, das Frühstück auch einzuführen.

    Auch im Hinblick darauf, dass Ilenia bald in den Kindergarten kommt und dann auch vorher etwas im Magen haben sollte.

    Außerdem finde ich es eigentlich ganz schön, morgens so noch einmal eine extra Familienzeit zu haben.

    Ich denke schon, dass so etwas Gewohnheit ist. Man kennt das ja von sich selbst: Wenn man durch Arbeit oder so anfängt, immer zur gleichen Uhrzeit zu essen, bekommt man irgendwann von alleine genau dann auch Hunger.

    Nur zum Essen zwingen, wie meine Mutter es tat, würde ich mein Kind nicht. Meine Kinder essen morgens nicht viel, nur ein bisschen von allem. Die naschen ein bisschen Wurst, ein bisschen Brot, eine Gurke etc. Das ist auch okay so.

  7. #17
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frühstück - schlechtes Vorbild.. Wie ist`s bei euch?

    Also wir frühstücken morgens schon "normal". Mein Mann isst meist gut, bei mir ist es mal so mal so. Mal esse ich ein ganzes Brötchen, mal nur ein halbes oder manchmal auch nur Müsli mit Joghurt. Alexander hat bisher morgens seine Milch bekommen in der Flasche und bekam danach Brot. Soviel er wollte. Mal ist das mehr, mal weniger.
    Zwingen zum essen bringt gar nix - das landet dann eh wieder draußen. Wenn was da steht und ein Kind hat Hunger wird es sich das nehmen was es will/braucht.

  8. #18
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frühstück - schlechtes Vorbild.. Wie ist`s bei euch?

    In meinem früheren Leben (also bis vorletzte Woche ) hat Janna sehr spät gefrühstück (sie kann, wie ich, direkt nach dem Aufstehen erstmal nichts essen) und ich höchstens ne Tasse Kaffee getrunken.
    Jetzt, wo wir alle früh aus dem Haus müssen, und ich mich kreislaufbedingt dazu zwinge, zumindest einen Toast reinzuwürgen (Räucherlachs mit Pfeffer geht ganz gut - nein, ich bin nicht schwanger ), saßen wir schon ein paar Mal zu dritt am Frühstückstisch. Thomas isst eine Runde Smacks oder sowas, ich eben meinen Toast und Janna will meistens nur ihre Milch, probiert aber inzwischen doch mal hier mal da. Richtig frühstücken tut sie dann um 9.30 im KiGa und die lange Zeitspanne zwischen Aufstehen und Mahlzeit scheint tatsächlich ok für sie zu sein.
    Also sprich: Ich finde es ganz schön, dass es sich jetzt so ergeben hat, aber erzwingen würde ich sowas nicht. Hauptsache, ein gemütliches gemeinsames Essen pro Tag finde ich.

  9. #19
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frühstück - schlechtes Vorbild.. Wie ist`s bei euch?

    wir frühstücken gerne zusammen und ausgiebig. in der woche bleibt keine zeit. die kinder frühstücken gegen 8uhr in kita und schule.
    am wochenende und im urlaub sitzen wir lange beim frühstück. die kinder dürfen nat. aufstehen, wenn sie wollen. unser kleinster ist der erste am tisch und meistens der letzte der aufsteht.

  10. #20
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frühstück - schlechtes Vorbild.. Wie ist`s bei euch?

    Zitat Zitat von Besita Beitrag anzeigen
    also, das wird bei uns schon zusammen eingenommen - genauso wie das mittagsessen. ich finde es nämlich schon sehr wichtig, dass es geregelte mahlzeiten gibt, die wir alle 3 zusammen einnehmen.
    da wir eh oft net viel gemeinsame zeit zu dritt haben und ständig einer von uns unterwegs ist, ist es mir besonders wichtig, zumindest gemeinsam zu essen (wenn wir alle 3 zuhause sind, versteht sich ).
    ich mag es nicht, wenn lukas alleine essen muss (ich mag das selber auch ja auch net) und wir haben unsere mahlzeiten einfach an seine zeiten angepasst.
    wir essen mittags zusammen, wenn mein mann wieder arbeitet und täglich nach hause fahren kann dann werden wir abends warm essen und dann auch zusammen essen. aber ich kann nicht schon um 18 uhr abendbrot essen wenn wir um 15/16 uhr warm zu mittag gegessen haben.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Besuch, wie ist das bei euch so?!
    Von Kuschelhexe im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 43
  2. Antworten: 31
  3. Was gibt es bei euch zum Frühstück???
    Von Malo24 im Forum Abnehmwütige -Tipps zum Abnehmen
    Antworten: 61
  4. Praktikanten - wie ist das bei euch?
    Von Mella-h im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 2

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige