Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 35 von 60 ErsteErste ... 25 31 32 33 34 35 36 37 38 39 45 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 593

Thema: ⫸ Frühlingsmamis 2006

16.12.2017
  1. #341
    Evelyn
    Gast

    Standard

    Ich würde an deiner Stelle mit deiner Hebi sprechen, denn ich glaube das es noch andere Möglichkeiten gibt, als 1er Nahrung zu füttern.

    Wie oft fütterst du denn die Pre? Die kannst du ja so häufig füttern wie Bedarf besteht.

    Wenn die Kleinen einen Entwicklungsschub durchmachen, dann trinken sie auch vermehrt. Und vom Alter her, könnte es hinkommen.

    Ich wünsch dir, dass du schnell einen Weg findest.

    LG Evelyn


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #342
    klingham76
    Gast

    Standard

    Hallo,
    dann möchte ich doch auch mal in dieses Forum wechseln. :-D

    Wie ich mit Erleichterung gelesen habe, bin ich scheinbar nicht die einzige mit Stillproblemen. Ich hab zwar gut Milch, aber meine Kleine verweigert vom ersten Tag an die Brust und nimmt die Muttermilch nur über die Flasche. Ich muss deswegen immer erst abpumpen. Im Klinikum haben zahlreiche Schwestern und Hebammen all ihr Stillwissen eingesetzt, um uns zu helfen; hat leider nichts genutzt. Ich war nach drei schlaflosen Tagen und Nächten mit ständigen Stillversuchen so am Ende (Die Kleine hat am Schluss vor Hunger nur noch geschrien), dass ich beschlossen hab, beim Pumpen zu bleiben. Damit kann ich echt gut leben, weil meine Kleine dadurch einen sehr regelmäßigen 4 h-Rhythmus hat und ich mich gut erholen kann.

    Das einzige was mich aber echt nervt ist, dass alle meinen, ich soll das mit dem Anlegen ständig nochmal probieren (Ich breche aber inzwischen sofort in Tränen aus, wenn ich sie verweigern sehe). Jeder hat einen anderen blöden Tip, der nicht geht, und zum Schluss hab ich immer das Gefühl, ich bin selbst dran Schuld, weil ich mich nicht genug bemühe.

    Tut mir leid, das war etwas lang, aber ich musste mich mal auskotzen.
    Lg
    Michaela

  3. #343
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Lieben Dank für Eure ganzen Genesungswünsche, es geht mir langsam aber sicher besser. Zwischendurch musste ich auch mal abpumpen, damit der Milchstau endlich mal so richtig rausgeht.

    Heute waren endlich mal wieder Freunde zu Besuch, wenn auch nur für eine Stunde, aber trotzdem es geht bergauf!

    @Michaela: erstmal Herzlichen Glückwunsch zu deiner süßen kleinen Maus! Ich hoffe, es geht dir langsam besser. Vielleicht tröstet es dich, zu wissen, dass ich seit der Rückkehr aus dem Krankenhaus auch noch nicht ein Mal draußen war, da es mir aufgrund der Komplikationen nach der Geburt (sehr hoher Blutverlust) immer noch nicht gut geht.

    Zu deinen Stillproblemen - eine kleine Ermutigung! Ich kenne das! In der Klinik hat es alles auch überhaupt nicht geklappt, ich sollte auch abpumpen usw. Eine reine Katastrophe. Als wir dann zu Hause waren und die Hebi mir auch schon wieder zeigen wollte, wie ich richtig anlegen sollte, bin ich auch voll in Tränen ausgebrochen. Ich hatte auch das Gefühl, dass es an mir liegt, dass es nicht klappt. Aber erstens ist das natürlich völliger Quatsch und zweitens hat meine Hebi herausgefunden, dass Anton seine Zunge immer völlig falsch gehalten hat. Nach ein paar Zungenübungen konnte er wunderbar trinken. (Also innerhalb von einer halben Stunde war das geklärt!) Das hätte ich vorher nicht für möglich gehalten.

    Deshalb meine Frage: hast du eine Nachsorgehebi, die sich damit auskennt? Gibt es sonst bei euch eine Stillberatung?

    Aber wenn du es gar nicht mehr ausprobieren möchtest, dann ist das doch auch in Ordnung!

    LG
    Ulla

  4. #344
    klingham76
    Gast

    Standard

    @ Ulla: *handreich*
    Die Nachsorgehebi hat es heute nochmal probiert. Der Witz ist: Sie kann trinken, will aber nicht. D.h. mit viel Geduld trinkt sie vielleicht mal für 5 min, aber allein mit ihr klappt das so gut wie nie und auch nicht regelmäßig. Sie wehrt sich richtig mit Händen und Füßen. (O-Ton Hebi: Sowas hab ich auch noch nicht erlebt. Die fordert meinen Ergeiz heraus!) Ohne Pumpen wär ich auch schon in einen Milchstau geraten.
    Zur Zeit kann ich mir echt nicht mehr vorstellen, es nochmal zu versuchen, weil ich jedesmal in Tränen ausbreche. Ich bin ja auch noch ziemlich von der Geburt und ihren Komplikationen geschwächt. Da sind solche Probleme noch belastender.
    Meine Hebi hat gesagt, ich soll mir die nächsten Tag überlegen, was ich will. Und ich denke, ich bleibe beim Pumpen für etwa 3 Monate und still dann ab.
    Tja, d.h. ich geb mich wohl geschlagen, aber meine Nerven machen das einfach nicht mehr mit.

    LG
    Michaela

  5. #345
    Cosima
    Gast

    Standard

    Hallo,

    @ Klingham: Willkommen und alles Gute nochmals... Tue das, was Dir Dein Instinkt sagt. Wenn Du mit abpumpen und dann über die Flasche geben gut fährst, dann mach das auch so. Hauptsache Deine Maus trinkt die Muttermilch! Wie, ist doch fast egal. Klar ist es einfacher, nur die Brust zu geben. Aber ihr schafft es auch so - und es ist offenbar streßfreier und entspannter für Euch beide. Warum denn unnötig quälen...!?!

    @ all: Meine Hebi ist gerade wieder raus. Annika hat seit Freitag kein Gramm zugenommen! *schluck* Und das, obwohl sie eigentlich wie gewohnt trinkt. Kann schon mal sein; meinte die Hebi... ?) Hmm, vielleicht hat sie in den letzten Tagen zuviel Kraft aufs Brüllen verwendet!?! Milch sei jedenfalls genug da (spritzte bis sonstwohin )!
    Die Vorliebe für eine Seite habe ich auch angesprochen. Ihr fällt nix auf. Der Mensch hat schon eine Lieblingsseite, haben wir Großen ja auch (zB immer einschlafen auf der rechten Seite). Werde mal weiter beobachten. So schnell gibbet ja sowieso keinen Termin bei diesen Spezialisten...
    Insgesamt waren die letzten 16 Stunden um einiges ruhiger. Wahrscheinlich müssen wir sie wirklich komplett aus pot. Streßsituationen raushalten. (Einkaufen im Supermarkt, Geburtstagsfeier etc.pp) Das ist wohl nix für unsere kleine Cholerikerin. Dann hätte die eine Nachtschwester mit ihrer Vermutung recht gehabt, als sie meinte: >Die brauchen sie in den ersten 3 Monaten nirgendwo mit hinnehmen.< *schluck* Der Satz klang für mich wie das Schloß meiner neuen Zelle im Knast...! *doppelschluck*

    Aber ein bissel raus muß sie doch. Zum Beispiel muß ich die Maus uuuuuunnbedingt noch meiner FÄ zeigen, solange sie noch so zierlich ist. Denn in der Klinik kamen zwei ihrer Praxisschwestern mich besuchen (war zufällig Krankenhaustag) und die haben bestimmt schon Reklame gemacht. Da sich das Team stehts so toll um uns gekümmert hat, haben sie sich das richtig doll verdient!!!

    So, das war mein Wort zum Pfingstmontag... Annika schnarchelt in der Trage vor sich hin - immer bei Mama sein...

    LG von Cosima mit Annika

  6. #346
    Cosima
    Gast

    Standard

    @ Bluegirl: Ja, hab schon gelesen, dass zur U3 noch ne Hüftsonographie gemacht werden soll. Schauen wir mal. Macht wohl auch nicht jeder Arzt, so kleine Mäuse wieder gerade rücken. Und eine Überweisung braucht man sowieso...

    LG Cosima

  7. #347
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard

    hi leute

    carolin schläft, der papa ist im garten und ich sitze hier mit quarkwickel auf der brust.
    habe wieder stau auf der miclhstraße........... es ist echt zum weinen.

    am freitag waren es nur dicke milchbläschen und ich habe gekühlt wie verrückt.
    aber durch die milchüberproduktion kommt mein fressbärchen nicht nach.

    die homöop. mittel haben bisher keine wirkung gezeigt.

    freitag hätte ich beinahe noch einen stau in der linken brust bekomme, aber da die besser funktioniert, konnte ich das noch abbiegen und die milch schoss........

    rechts ist es irgend schwer und tut vorallem weh.

    naja, anstatt mich zu schonen habe ich gerade wäsche aufgehangen und gespült.

    carolin gehts prima. sie hatte freitag einen nöligen abend, aber mit viel kuscheln ist sie dann eingeschlafen.
    wir sind nachts nur einmal wach und dann am frühen morgen.

    das ist auch die zeit, zu der sie mit vorliebe große geschäfte verrichtet.

    den schiß heute morgen hättet ihr sehen sollen - kam aus der windel zu allen seiten raus !

    bei uns wurde die hüftsono übrigens bei der u2 im kh gemacht.

    aber soweit ich weiß, macht unser ki-arzt sie auch.

    lg conny

  8. #348
    Senior Mitglied
    Beiträge
    2.955
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    @Cosima
    Hüftsonographie wurde bei uns im Krankenhaus gemacht und dann nochmal bei der U3 beim Kinderarzt.

    Und ja, Marvin hat anfangs zwar auch gebrüllt (z. B. im Krankenhaus), aber da war es weil ich nicht genügend Milch hatte und er hungern mußte. Und das haben wir ja leider erst gemerkt, nachdem er immer mehr abgenommen hat. Die erste Woche daheim ging auch noch, außer der allabendlichen Schreiphase. Und dann gings los und hat seither nicht mehr aufgehört... Ich bete wirklich das uns der Osteopath helfen kann. Bzgl. Deiner Frage kann ich sagen, das ich mit Marvin bestimmt nicht zum Osteopathen gegangen wär, wenn er ein ruhiges Kind wär. Warum auch? Dann hätte ich ja keinen Grund. Bzgl. des schiefen Kopfes den der kleine Ference hat, kann ich sagen das unser Kinderarzt das bei MArvin ja auch gemerkt hat (erhöhter Muskeltonus) und seither sind wir bei der Krankengymnastik.

    @Klingham
    Willkommen bei den Mamis.
    MAch Dir nur kein Streß wegen dem stillen. Wenn es für Dich okay ist mit dem pumpen, dann mach weiter so. Ich würde mir da von niemandem reinreden lassen.

    @Tanja
    Die Pre-Nahrung kannst Du so oft füttern wie es benötigt wird. Ich würde mich an den Rat der Hebamme halten. Marvin hat auch die Pre-Nahrung gekriegt und ich hatte ebenfalls das Gefühl er wird nicht satt. Bin dann auf die 1er Nahrung gewechselt, aber selbst da wollte er alle 3 Stunden was. Meine Hebamme hat gesagt Marvin wär überfressen, was man bei einem Gewicht von 4010 g mit 5 Wochen wohl kaum behaupten kann. Sie hat mir jedenfalls gesagt ich solle nur noch alle 4 Stunden füttern und die Zeiten dazwischen immer mal wieder Tee zur Überbrückung geben. Hab ich dann gemacht damit wir nen ordentlichen Rythmus rein kriegen. War anfangs net ganz leicht, aber mittlerweile klappt es. Also falls Du wechselst, würde ich Dir empfehlen das genauso zu handhaben.

    @all
    Ich hab heute morgen meine Periode gekriegt. Ich hatte eigentlich schon damit gerechnet, weil ich vor 2 Wochen den Eisprung merkte, aber trotzdem nervts mich jetzt das ich das jetzt wieder jeden Monat habe. Und vor allem ist es irgendwie nochmal wie so ein Abschluß von Schwangerschaft und Stillzeit. Komisch.

  9. #349
    Senior Mitglied
    Beiträge
    2.955
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    @Cosima
    Vielleicht ist Deine Milch nicht sehr fetthaltig und Annika nimmt deshalb nicht mehr zu? Du mußt vielleicht etwas mehr essen?!

  10. #350
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Heute war ein toller Tag. 1. Ist heute unser zweiter Hochzeitstag und 2. durfte ich mit Anton in die Badewanne gehen und dort stillen! Wow, das war richtig toll!

    @all: woran müssen wir denn jetzt eigentlich so behördenmässig denken?

    Standesamt haben wir natürlich zuerst gemacht, die Anträge für Kinder- und Erziehungsgeld liegen auf dem Schreibtisch.

    Fehlt noch was?

    @Conny: ach das tut mir leid, Milchstau ist einfach nur blöd!!! Übrigens hat mir meine Hebi erklärt, dass es für die Entstehung eines Milchstaus eigentlich total egal ist, ob frau wenig oder viel Milch hat. Selbst Frauen, die total wenig Milch haben, könnten einen Milchstau bekommen. Es ist eher eine Frage des Fliessens, der Entspannung und des Abtrinken des Kindes. Bist du denn jetzt durch damit?

    @Cosima: könnte es sein, dass Annika nicht so gut trinken kann? Wenn es nicht an der "Milchproduktion" liegt, dann vielleicht an ihrer Trinktechnik?

    Zu den Unternehmungen: ich kann ja gar nicht raus (zumindest bisher) und so war Anton auch noch nie außerhalb des Krankenhauses oder unserer Wohnung unterwegs. Morgen werden er und sein Papa mal einen Spaziergang im Wald machen.

    Ich habe den Eindruck, dass es ihm super gut tut. Schließlich muss er ja schon hier zu Hause viele Reize verarbeiten und so kann er sich erstmal richtig gut hier eingewöhnen. Aber ich freue mich auch schon riesig darauf, mit ihm loszuziehen.

    Du musst ja nicht auf alles verzichten! Aber vielleicht nur die wirklich schönen Dinge mitnehmen und den Rest erstmal lassen? Vielleicht kann ja dein Mann das Einkaufen übernehmen?

    LG
    Ulla

Seite 35 von 60 ErsteErste ... 25 31 32 33 34 35 36 37 38 39 45 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige