Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 7 von 10 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 95

Thema: ⫸ Fragen zum geringen Altersabstand

15.12.2017
  1. #61
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fragen zum geringen Altersabstand

    Na klar, da ist sicher war dran, dass ein geringer Altersabstand kein Garant für die grosse Geschwisterliebe ist, das stimmt auf jeden Fall.

    Allerdings möchte ich persönlich, dass meine Kinder miteinander, zur gleichen Zeit aufwachsen und lernen gemeinsam Familie und Welt zu entdecken.
    Vielleicht liest es sich für mich nur so, aber so wie du es schreibst, Josi, hört sich das für mich nach verwöhnen und in den Mittelpunkt stellen an, was ich persönlich für meine Kinder so wohl nicht möchte. Ich glaube, ich möchte meine Kinder in vielen Dingen lieber gemeinsam fordern und fördern, sie altersnah von sich gegenseitig lernen zu lassen und mit ihnen gemeinsam die Welt entdecken.
    Und wenn man das so sieht wie ich, passt ein geringer Abstand halt. Nichtsdestotrotz ist natürlich wichtig auch jedem Kind seine Einzelzeit zugeben und sich ihm alleine zu widmen.

    Aber ich glaube da driften wir auch schnell in eine Grundsatzdiskussion Einzelkind/ Geschwister ab, und da muss es jeder (wenn möglich) so handhaben wie er es für richtig hält. Wie auch immer, ich habe abgesehen davon hier eigentlich nicht das Gefühl, dass hier im Forum bezgl. Altersabstand übertrieben viel diskutiert wird. War das Thema vorher denn so präsent?


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #62
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fragen zum geringen Altersabstand

    Zitat Zitat von Josiejane Beitrag anzeigen
    Und, mal unter uns, ich finde, das wird hier im Forum langsam etwas übertrieben mit dem geringen Altersabstand. Plötzlich will es quasi jeder so.

    hälst du es für eine interne modeerscheinung?

  3. #63
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: Fragen zum geringen Altersabstand

    Zitat Zitat von Schokoladenkuchen Beitrag anzeigen
    hälst du es für eine interne modeerscheinung?
    (Forums- ) Gruppenzwang

  4. #64
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fragen zum geringen Altersabstand

    wie vor ein paar jahren, als hier plötzlich der babyboom ausbrach???

  5. #65
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: Fragen zum geringen Altersabstand

    Zitat Zitat von Schokoladenkuchen Beitrag anzeigen
    wie vor ein paar jahren, als hier plötzlich der babyboom ausbrach???
    Hm, kann ich mich jetzt ehrlich gesagt nicht dran erinnern

  6. #66
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fragen zum geringen Altersabstand

    das hat mal eine userin hier angemerkt, ob nun plötzlich alle hier kinderkriegen müssen, weil grad in ist. sah wohl auch nach gruppenzwang aus.
    ist schon eine weile her.

  7. #67
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: Fragen zum geringen Altersabstand

    Zitat Zitat von Schokoladenkuchen Beitrag anzeigen
    das hat mal eine userin hier angemerkt, ob nun plötzlich alle hier kinderkriegen müssen, weil grad in ist. sah wohl auch nach gruppenzwang aus.
    ist schon eine weile her.
    Aha. Was war`n das für ne komische Nudel?

    Mein Gruppenzwang-Post war übrigens nur ein Scherz

  8. #68
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fragen zum geringen Altersabstand

    ich weiß!!! ich schreibe ja auch zwinkernd.

    keine ahnung, wie sie hieß. den namen weiß ich nicht mehr.

  9. #69
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Michaela13
    Ort
    Passau
    Alter
    37
    Beiträge
    1.462
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fragen zum geringen Altersabstand

    Meine beiden Jungs sind 19 Monate auseinander und ja, ich würde wieder einen so geringen Altersunterschied wählen. Aber ein Drittes gibts so nicht mehr

    Ich kann Josie und Melli allerdings auch beipflichten. Die beiden ersten Monate waren gut, da hatte mein Mann Elternzeit. Die Monate drauf waren teils sehr heftig. Die ersten Monate war Simon die gleiche Schlafzicke wie Tobias sie war, d.h. stündliches Aufstehn, lange Wachphasen.
    Und dann tat es mir oft weh, dass ich ständig "bitte warte kurz mal" zu beiden Jungs sagen mußte. Ich konnte mich plötzlich nicht mehr intensiv dem weinenden Kind widmen, sondern mußte/wollte immer beiden gerecht werden. Und das hat mich oft innerlich zerrissen.

    Allerdings hatte meine Freundin das genauso und ihre beiden Mädels sind gut 3 Jahre auseinander. Denn das Trotzalter beim großen Kind ist auch kein Spaß fürs zweite
    Ebenso bin ich - wenn ich das bei meiner Freundin sehe - froh, dass ich noch kein Kind in den Kindergarten bringen muß. Ihre Kleine hat natürlich immer genau zu den Bring- und Holzeiten geschlafen und ohne ihre Oma hätte sie die Kleine immer aufwecken und mitnehmen müssen.

    Seit Simon mobil ist, läufts bei uns richtig gut. Die beiden Jungs verstehn sich super, spielen viel mit- und nebeneinander, fahren gemeinsam Bobbycar. Geht der eine wohin, kommt der andere sofort nach.
    Ist Tobi morgens als erster wach, wartet er sehnsüchtig darauf, dass Simon auch kommt. Und wenn ich Simon mal alleine hab, weil der Große mit dem Papa unterwegs ist, ist er nur knatschig und ihm ist langweilig.
    Ich kann den Haushalt super mit beiden erledigen, weil sie sich miteinander beschäftigen - ging mit Tobi alleine nicht so gut.

    Ich hab schon meinen Großen seltenst bei den Omas gelassen und auch mit beiden mach ich mir viel zu oft nen Kopf. Da meine Mama (knapp 60) alles super perfekt alles machen will, sind ihr beide momentan zuviel. Aber wenn Simon gut läuft und sagen kann, was er will, geht das bestimmt auch.
    Meine Schwester (hat eine Tochter) und ich wechseln uns beim Babysitting ab. D.h. jeder bringt seine Kinder noch ins Bett und fährt dann zur anderen und ist für den Notfall (Schnuller weg etc. ) da.
    So können mein Mann und ich so alle 2 bis 3 Wochen auch gemeinsam weggehn.

    So, was wollte ich noch schreiben?
    Ach ja, Windeln. In unserer KLEINEN Mülltonne ist nichts außer Windeln - wir trennen alles genau und die Jungs sind keine Vielkacker

    Wegen finanziellem:
    Bei dem geringen Altersunterschied bekommt man auch fürs Zweite ein deutlich höheres Elterngeld + Geschwisterbonus.

    Auszeiten:
    Den Kleinen lass ich vormittags nicht zu lange schlafen, damit beide gemeinsam Mittags wieder schlafen. Ich hab dann auch so zwei Stunden Mittagspause und die tut mir echt gut. Abends ist dann auch um halb acht Schicht im Schacht und ich müde und glücklich.


    Ich wollte nie ein Einzelkind und will mich aber nach der Kleinkindzeit auch wieder meinem Beruf widmen. D.h. jetzt hab ich eine sehr intensive, schöne Zeit mit meinen Jungs, danach gehn sie beide gemeinsam in den Kindergarten und ich vormittags wieder arbeiten.

  10. #70
    Senior Newbie
    Ort
    Niederbayern
    Alter
    41
    Beiträge
    153
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Fragen zum geringen Altersabstand

    Meine zwei sind gut 25 Monate auseinander - das haben wir uns so gewünscht - vielleicht auch, weil wir selber einen relativ großen Altersabstand zu unseren Geschwistern haben und zumindest ich nicht gut mit meine Schwester klar komme. Das liegt aber nicht am Alter, sondern an dem so sehr verschiedenen Charakter und den noch unterschiedlicheren Interessen. Mir ist klar, dass der geringe Abstand kein Garant für gutes Verständnis ist, aber bei unseren Mädels ist das so. Sie spielen jetzt schon sehr schön miteinander - vorher waren sie auch noch zu klein - und manchmal ist es ihnen lieber, dass ich gar nicht da bin Für mich war der Abstand kurz (hier im Forum sind die Geschwister ja häufig noch näher zusammen) und sehr stressig. Das liegt vor allem daran, dass ich eben keine Omas in der Nähe habe und mein Mann morgens kurz vor sechs aus dem Haus geht und erst 12 Stunden später wieder kommt. Stressig obwohl meine Kleine ein total liebes und pflegeleichtes Baby war, das noch im Krankenhaus nachts sehr lang am Stück geschlafen hat, das zum Stillen "nur" 30 Minuten gebraucht hat, das wunderbar auch mal ein bisschen alleine auf der Krabbeldecke liegen konnte und sich alleine beschäftigt hat. Aber da gab es ja auch noch die Große, die ihre Schwester abgöttisch geliebt hat, aber eben noch nicht verstanden hat, dass die Mama, wenn sie das Baby stillt, eben keine Zeit für sie hatte oder nicht so wie sich eine Zweijährige das vorstellt. Und das war ebenso Stress zu sehen, wie sehr die Große leidet, und man stets denkt, jetzt bin ich schuld, dass es meiner kleinen Großen nicht gut geht, sie traurig ist... Und dann habe ich eben zwei recht lebhafte aktive Kinder, die im ersten Jahr tagsüber recht konträre Schlafzeiten hatten und IMMER eine wach war - das Baby während des Mittagsschlafs der Großen und abends wenn die Große schon im Bett war ihre Brüllzeit hatte... Und dann noch mal das schlechte Gewissen, dass Kleinkinderschwimmen & Co. nicht möglich sind bzw. nur eingeschränkt nicht mit der ganzen Aufmerksamkeit der Mama, weil da eben noch die kleine Maus ist... Mittlerweile ist das alles Vergangenheit und der Stress ist vergessen, aber das war der Grund, warum ein mögliches 3. Kind jetzt noch nicht bei uns ist.
    Bei befreundeten Familien, wo die Kinder nur anderthalb Jahre auseinander sind ist mir aber auch das Phänomen aufgefallen, dass diese Familien mit Aktivitäten des Älteren oft warten bis der Kleinere auch "groß" genug ist, um es zu lernen. Zum Beispiel lernt in der einen Familie der große Bub erst Skifahren, wenn die kleinere Schwester auch so weit ist etc. und das ist bei der anderen Familie auch ähnlich. Die Kinder werden häufig als "Zwillinge" gesehen, obwohl sie s nicht sind, weil es vielleicht einfacher ist... Ich sehe das ein bisschen kritisch, aber vielleicht denke ich da falsch...

    Ich wünsche dir auf alle viele, dass ihr das zweite Baby und das große Geschwisterkind genießen könnt, wenn es soweit für euch ist...

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 23
  2. Fragen zum OVU
    Von schaf23 im Forum Kinderplanung / Kinderwunsch
    Antworten: 3
  3. Fragen zum Bewerbungsschreiben
    Von Melli1980 im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 7
  4. Fragen über Fragen zum Thema Hochzeit
    Von Conny1986 im Forum Für Trauzeugen und Gäste
    Antworten: 5
  5. 2 Fragen zum Elterngeld?
    Von Jules im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 21

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige