Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 95

Thema: ⫸ Fragen zum geringen Altersabstand

13.12.2017
  1. #11
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Fragen zum geringen Altersabstand

    Zitat Zitat von Juule Beitrag anzeigen
    Unterm Strich denke ich aber, dass es schön für die Kinder ist wenn sie eng zusammen liegen. Meine Schwester und ich sind 6 Jahre auseinander, und das war einfach zu viel. Wir konnten als Kinder null miteinander anfangen. Am Anfang mag es vielleicht ab und an schwer sein, aber später sind viele Dinge dann auch einfacher.
    Genau DAS waren auch unsere Bewegründe.

    Mein älterer Bruder ist 6 1/2 Jahre älter, mein jüngerer Bruder 7 Jahre jünger als ich. Da ist nie ein großer Kontakt entstanden. Und mein Mann ist zwar nur 4 Jahre mit seinem älteren Bruder auseinander, sagt aber auch, dass es für die Beziehung zueinander zu viel war.

    Deshalb habe ich auch immer gedacht: Augen zu und durch, dafür wird es später umso schöner.

    Ich würde es sogar mit einem 3. Kind wieder so machen. Noch ist die Entscheidung nicht recht gefallen, aber sollte es einen Dritten im Bunde geben, dann auch schnell, so dass er noch Anschluss an die beiden anderen hat. Wenn wir uns innerhalb des nächsten Jahres NICHT dazu entschließen können, belasse ich es bei zweien, denn einen Nachzügler möchte ich nicht.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fragen zum geringen Altersabstand

    Zitat Zitat von Angie Beitrag anzeigen

    Wenn wir uns innerhalb des nächsten Jahres NICHT dazu entschließen können, belasse ich es bei zweien, denn einen Nachzügler möchte ich nicht.

    Oder der Nachzügler bekommt dann noch ein weiteres Geschwisterkind mit kurzem Abstand hinterher

    Und zum Pampersargument: Klar hast Du recht, die Windeln gehen in der Gesamtsumme, was man für zwei Kinder ausgibt auf die Jahre gerechnet so dermaßen unter, dass das eigentlich als Grund Käse ist. Zumal das mit dem Geschwisterbonus ja auch stimmt. Aber ich brauch ja gar keine Windelargumente mehr - ich würde es wohl eh nicht mehr schaffen, eine Nummer zwei zu produzieren, solange Leni noch Wickelkind ist (Nachts lasse ich mal außen vor, keine Ahnung, wie lange das dauert...)

    LG,
    Sabsi, die hier nichts verloren hat und sich schnell wieder rausschleicht...

  3. #13
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Fragen zum geringen Altersabstand

    Hallo,

    meine beiden sind 19 Monate auseinander.

    Zitat Zitat von Gini Beitrag anzeigen
    Würdet Ihr es mit dem Altersabstand immer wieder so machen?
    Da kann ich nur aus tiefstem Herzen sagen: JA!
    Jederzeit wieder!
    Zitat Zitat von Gini Beitrag anzeigen
    . Es wäre ein sehr hartes 1. Jahr und man wäre wirklich nur noch Mutter und muß auf eigene Bedürnisse verzichten. Könnt ihr das Bestätigen?
    Es kommt drauf an, was man als Hart bezeichnet.
    Einfach ist es mit Sicherheit nicht immer.Es gibt immer gut und schlechte Phasen. Die hast du mit einem Kind auch.

    Ich von meinem Gesichtspunkt kann sagen, mit einem Kidn war der Alltag einfacher händeln, als mit zweien.
    Aber, das große wird Größer und vernünftiger. Das geht (viel zu) schnell.

    Ich als Mutter verzichte sicherlich, aber machst du das nicht schon fürs erste? Sicherlich ist die Zeit für dich noch weniger. Aber dann kann man die Ruheinseln auch intensiver nutzen. Geht mir jedenfalls so.




    Zitat Zitat von Gini Beitrag anzeigen
    Wie macht Ihr es mit 2 Wickelkindern? Habt ihr da einen zentralen Wickelplatz außerhalb des Kinderzimmers? Ein Baby wird ja noch häufiger gewickelt wie ein Kleinkind.
    Wir haben unserem Großen das Kinderzimmer eingerichtet als der KLeine unterwegs war.
    Wickelkommode hatten wir nur eine.
    Unser Großer hat dann schon so gut beim Wickeln geholfen, so dass er auf seinem Bett lag. Oder es wurde eben im akkord auf der kommode gewickelt.

    Zitat Zitat von Gini Beitrag anzeigen
    Wie lief bei euch die Anfangszeit mit 2 so kleinen Zwergen?
    Wie läuft bei euch der Alltag ab mit 2 Minis zu Hause?

    Es werden sicher noch mehr fragen kommen wenn ich etwas mehr Zeit habe.
    Zu dem Rest kann ich heute abend noch was schreiben, denn jetzt fehlt mir grad die Zeit.

    Lg Wuermelchen

  4. #14
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fragen zum geringen Altersabstand

    Zitat Zitat von Gini Beitrag anzeigen
    Hallo,

    mittlerweile gibt es ja einige Mamis mit Kindern die einen geringen Altersabstand haben. Ich bin zwar noch nicht schwanger (glaub ich zumindest) aber es gibt eben doch einige Dinge die mir gerade so durch den Kopf gehen.

    Würdet Ihr es mit dem Altersabstand immer wieder so machen?
    bis jetzt schon aber da warte ich erstmal bis nr 2 da ist
    Eine Bekannte (Schwester einer Freundin) hat 2 Kinder im Abstand von 19 Monaten und sie meinte sie würde es nicht nochmal machen. Es wäre ein sehr hartes 1. Jahr und man wäre wirklich nur noch Mutter und muß auf eigene Bedürnisse verzichten. Könnt ihr das Bestätigen?
    ich denke man muss egal ob ein, zwei oder drei kinder erstmal mutter sein, dafür ist man doch da. erst dann kann man es so nach und nach wieder biegen das man mehr (allein) unternimmt.

    Wie lief bei euch die Anfangszeit mit 2 so kleinen Zwergen?
    später mehr ...
    Wie macht Ihr es mit 2 Wickelkindern? Habt ihr da einen zentralen Wickelplatz außerhalb des Kinderzimmers? Ein Baby wird ja noch häufiger gewickelt wie ein Kleinkind.
    ich denke das kommt ganz aufs baby drauf an, und nach 2-3 monaten wickelt man sie doch gleich oft würd ich sagen.
    wir werden nur die eine wickelkommode haben, kaufen keine zweite dazu. unten wird dann halt auf dem boden gewickelt, ebenso im garten.

    Wie läuft bei euch der Alltag ab mit 2 Minis zu Hause?

    Es werden sicher noch mehr fragen kommen wenn ich etwas mehr Zeit habe.
    @kosten und müllproblem
    gibt es hier nicht, da ja stoffwindeln benutzt werden

    allerdings werd ich wohl auch so ein problem haben wie angie beschrieben hat, wie transportiere ich die beiden... kiwa und tragen? buggy board?? zwillingswagen??

    ich wollte schon immer zwei kinder in einem geringen abstand haben, und nicht erst wieder anfangen wenn das erste kind in die schule geht. da fang ich ja wieder von vorn an. ne danke und so viel platz zum aufbewahren der ganzen klamotten/dinge hab ich auch nicht
    einen nachzügler wird es für uns auch nicht geben.
    aber wie auch so oft macht das jeder anders!

  5. #15
    Profi Avatar von Angel
    Alter
    38
    Beiträge
    3.248
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fragen zum geringen Altersabstand

    Wegen dem das man auf die eigenen Bedürfnisse verzichten muß. Deswegen hab ich gefragt, denn eigentlich verzichtet man doch schon bei einem Kind und ich habs gern getan. Mir kam die Aussage *man muß auf seine Bedürfnisse verzichten* etwas komisch vor denn genau das macht man doch schon beim ersten Kind.

    Vielen Vielen Dank für eure bisherigen Antworten.

  6. #16
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Fragen zum geringen Altersabstand

    @Gini:

    Die Frage der eigenen Bedürfnisse ist auch nicht so einfach beanwortet.

    Ich kann nur für mich sprechen. Selbst im ersten Sommer (sprich vor einem Jahr) war es stellenweise doch entspannter als wenn ich nur ein Kind hätte.
    Unglaublicherweise haben sich meine beiden schon letztes Jahr miteinander beschäftigt und ich konnte auf der Terrasse sitzen und in meinen Büchern schmöckern. Und unser Kleiner war ein gutes halbes Jahr alt.

    Gut, der Vorteil bei uns war auch, Jonne war recht früh mobil. Das machte es uns auch um einiges leichter.


    In der Anfangszeit (auch die Endzeit der Schwangerschaft) war ich wirklich froh, dass der Große in die Krippe ging und ich eben so die Möglichkeit hatte, die Zeit intensiv mit dem Baby zu verbringen und in der Zeit auch einen Kurs zu buchen.
    Ansonsten hätte ich da nichts machen können, da kein Babysitter greifbar war/ist.

    Der Alltag hat sich schnell eingependelt. Schneller als ich dachte.
    Zu kämpfen habe ich immer nur dann, wenn sich was ändert. Damals als ich wieder arbeiten ging (da war Jonne 4,5 Monate alt) oder jetzt wo meine Stunden erhöht wurden.
    Da muß ich einfach den Alltag neu organisieren. Dass ist aber allein mein Problem. Je älter ich werde, desto schwieriger finde ich es für mich.

    Lg Wuermelchen

  7. #17
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fragen zum geringen Altersabstand

    gini, ich werde marika auch in der kita lassen, sodass ich dann immer noch 4 std für uns, also dem baby und mich alleine habe. ich glaub das bräuchten wir dann auch.

  8. #18
    Lu
    Lu ist offline
    Senior Mitglied
    Beiträge
    2.894
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Fragen zum geringen Altersabstand

    Hallo,


    Würdet Ihr es mit dem Altersabstand immer wieder so machen?
    Ja, auf jeden Fall! Meine beiden Mäuse sollten eigentlich 2 Jahre Altersabstand haben, nun sinds halt nur 21 Monate


    Eine Bekannte (Schwester einer Freundin) hat 2 Kinder im Abstand von 19 Monaten und sie meinte sie würde es nicht nochmal machen. Es wäre ein sehr hartes 1. Jahr und man wäre wirklich nur noch Mutter und muß auf eigene Bedürnisse verzichten. Könnt ihr das Bestätigen?
    Nein, das kann ich so nicht bestätigen. Das kommt aber auch sehr auf die Kinder und nicht zuletzt auch (ein bisschen) auf einen selbst an. Ich habe das Glück, dass Luisa im Vergleich zu David ein wirklich pflegeleichtes Baby ist. Und am Anfang hat sie auch tagsüber relativ viel geschlafen. Diese Zeit hab ich dann intensiv mit David verbracht. Jetzt spiele ich mit beiden gleichzeitig. Oder David macht irgendeinen Blödsinn und Luisa lacht sich scheckig darüber, was ihn natürlich noch anheizt. Sie brauchen mich also nicht 100% der Zeit und ich kann mal eben was putzen oder so.



    Wie lief bei euch die Anfangszeit mit 2 so kleinen Zwergen?
    Entspannt. Ich hab mich einfach "drauf eingelassen" jetzt eben 2 Kinder zu haben und mir nichts anderes "vorgenommen". Klar, manchmal war es schon etwas chaotisch, aber das wäre es auch gewesen, wenn David schon 5 Jahre alt wäre (oder vielleicht noch schlimmer? )

    nochmal edit: ganz gut fand ich, bzw. finde ich immernoch, dass ich David morgens nicht in den Kindergarten bringen musste. So konnten (bzw. können) wir den Tag ruhig beginnen. Anfangs hätte ich es nicht geschafft, um 8 oder halb 9 irgendwo zu sein

    Wie macht Ihr es mit 2 Wickelkindern? Habt ihr da einen zentralen Wickelplatz außerhalb des Kinderzimmers? Ein Baby wird ja noch häufiger gewickelt wie ein Kleinkind.
    Wir haben unseren Wickeltisch ins Gästezimmer verlagert, wo auch Luisas Kleiderschrank steht. Es ist aber ein mobiler Wickeltisch, der schnell mal woanders hingeschoben werden kann.


    Wie läuft bei euch der Alltag ab mit 2 Minis zu Hause?
    Hm, ich würde sagen "normal". Ich bin weder am Rande des Nervenzusammenbruchs, noch total relaxt ...obwohl es wohl eher in Richtung relaxt geht. Wenn wir einen Termin haben, sind wir entweder viiiiel zu früh oder extrem zu spät. Ich plane schon immer viel "Vorlaufzeit" ein, aber man glaubt ja nicht, was die Abfahrt noch so alles verzögern kann, wenn mans nicht selbst erlebt hat .

    Edit: nochwas zum Transportproblem: ich hatte das Glück, dass David überhaupt nichts mehr vom KiWa oder Buggy wissen wollte, sobald er laufen konnte. Wenn wir also in der Stadt sind, läuft David immer selbst neben dem KiWa her. Wir brauchen zwar ewig, macht aber nichts.
    Hätte er nicht laufen wollen, hätte ich auch die Kombi Buggy /TT gewählt.

    lg
    Katrin

  9. #19
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fragen zum geringen Altersabstand

    Hallo,

    also für uns passt es auch, und wir denken gerade über das nächste nach. So richtig entschieden haben wir uns aber noch nicht. Sommer oder Winter, mal sehen was es wird. Bislang verhüten wir noch.

    Ich fand die ersten Monate entspannend, dann wurde es etwas anstrengender find ich. Finn ist bei mir daheim, ich arbeite ja auch von daheim aus. Hannes logischerweise auch ;-)

    Der Alltag, hach, der ist doch bei jedem anders. Ich machs grundsätzlich so, das es für uns passt, mit den Arbeitszeiten meines Mannes und meinem Langschlaf-Bedürfnis ;-)

    Zentraler wickelplatz hört sich geil an...haben wir, im "Wohnraum", ich hab keine Lust immer wohin zu eiern.

    LG

    Amelie

  10. #20
    Senior Mitglied Avatar von Vihki
    Ort
    Essen
    Alter
    43
    Beiträge
    2.007
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fragen zum geringen Altersabstand

    Also, Leute, ich habe hier sogar DREI Wickelkinder ! Wer bietet mehr?

    Merle und Simon sind 2 1/4 Jahre auseinander, Simon und die Zwillinge 17 Monate.

    Tja, würde ich das wieder so machen? Nr. 4 war ja in dem Sinne nie geplant . Ansonsten ist es bei uns wohl noch so "frisch", dass ich wenig Erfahrungswerte habe. Wir befinden uns noch mitten im ersten Jahr; aber ich muss sagen, dass ich auch jetzt nicht "nur Mutter" bin und mir auch meine Freiräume nehme / erkämpfe (teils abends, teils tagsüber mit Hilfe einer sehr netten Ehrenamtlichen).

    Das Wickeln als solches finde ich jetzt nicht sooo schlimm, man ist ja geübt und das geht nun wirklich fix. Simon wickeln wir mittlerweile im Badezimmer auf dem Boden; und wenn im Zwillingszimmer einer schläft, haben wir auch alles im Wohnzimmer zum Wickeln auf dem Sofa bzw. auf den Beinen da.

    Würde es denn so gut für euch von der Zeit her passen?

    LG
    Vihki

Seite 2 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 23
  2. Fragen zum OVU
    Von schaf23 im Forum Kinderplanung / Kinderwunsch
    Antworten: 3
  3. Fragen zum Bewerbungsschreiben
    Von Melli1980 im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 7
  4. Fragen über Fragen zum Thema Hochzeit
    Von Conny1986 im Forum Für Trauzeugen und Gäste
    Antworten: 5
  5. 2 Fragen zum Elterngeld?
    Von Jules im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 21

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige