Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: ⫸ Frage wegen Brei selbstkochen

15.12.2017
  1. #1
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Frage ⫸ Frage wegen Brei selbstkochen

    Seid knapp einer Woche bekommt Alexander Brei. Für den Anfang habe ich Gläschen genommen, möchte aber dann auch selbst kochen.

    Die Zutaten die in die Gläschen kommen sind ja alle aus kontrolliertem Anbau - sprich keine Chemie oder so. Ich wollte nun wenn ich selbst koche daher auch nur "gute" Sachen nehmen. Nun gibt es ja mittlerweile in jedem Supermarkt Bio Gemüse. Aber mein Mann meinte gestern das das ja alles keine Garantie ist, da jeder Bio drauf schreiben kann und das kein Siegel oder so ist. Gibt es sowas für Gemüse? Bei uns gibt es auch eine Markthalle wo Sachen direkt vom Erzeuger (Bauern hier aus der Region) verkauft werden. Meint ihr das ist genauso gut? Ist halt kein direktes Bio, aber er meint halt das die ja nur in kleineren Mengen anbauen und da bestimmt nix spritzen oder so.

    Genauso mit dem Fleisch - mein Mann meinte das könnte ich ja auch hier beim Metzger kaufen die selbst schlachten. Aber da weiß ich ja noch lange nicht was die Kuh so alles (auch an Medis oder so) bekommen hat. Ich hatte mir überlegt dafür die reinen Fleischgläschen zu kaufen. (Bio Fleisch/Metzger gibt es erst etwa 40 km weg).

    Wahrscheinlich mache ich mir wieder viel zu viele Gedanken....


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frage wegen Brei selbstkochen

    Zitat Zitat von Mella-h Beitrag anzeigen
    Die Zutaten die in die Gläschen kommen sind ja alle aus kontrolliertem Anbau - sprich keine Chemie oder so. Ich wollte nun wenn ich selbst koche daher auch nur "gute" Sachen nehmen. Nun gibt es ja mittlerweile in jedem Supermarkt Bio Gemüse. Aber mein Mann meinte gestern das das ja alles keine Garantie ist, da jeder Bio drauf schreiben kann und das kein Siegel oder so ist. Gibt es sowas für Gemüse?
    Klar gibts Biosiegel! Hier ist eine Übersicht:
    Bio-Siegel – Wikipedia
    Meist sieht man in Supermärkten das staatliche deutsche Siegel, das sind dann so die Mindeststandards. Andere Siegel sind deutlich strenger in ihren Anforderungen. Das kannst du ja mal genauer nachlesen.

    Dass man "einfach so" Bio draufschreiben kann, denke ich nicht. Aber das wäre eher ein wettbewerbsrechtliches Problem. Nur ist der begriff "Bio" tatsächlich etwas dehnbar.

    Bei uns gibt es auch eine Markthalle wo Sachen direkt vom Erzeuger (Bauern hier aus der Region) verkauft werden. Meint ihr das ist genauso gut? Ist halt kein direktes Bio, aber er meint halt das die ja nur in kleineren Mengen anbauen und da bestimmt nix spritzen oder so.
    Da bin ich mir aber sehr sicher, dass die fleißig spritzen. ?) Aber das muss nicht unbedingt gleich so tragisch fürs Kind sein. Manche Gemüse sind extrem anfällig für Schädlinge (z.B. Brokkoli, Blumenkohl), da wird meist sehr viel an Schädlingsbekämpfungsmitteln eingesetzt, um "schönes" Gemüse zu bekommen. Anderes ist da eher unkritisch. Aber so genau weiß ich das auch nicht.

  3. #3
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frage wegen Brei selbstkochen

    Zitat Zitat von Ellen Beitrag anzeigen
    Dass man "einfach so" Bio draufschreiben kann, denke ich nicht. Aber das wäre eher ein wettbewerbsrechtliches Problem. Nur ist der begriff "Bio" tatsächlich etwas dehnbar.
    Die Anforderungen für das staatliche Biosiegel werden regelmäßig kontrolliert. Man kann auch nicht von jetzt auf gleich seinen Anbau auf Bio umstellen, sondern muss auch dort einige Voraussetzungen, was den Boden usw. angeht erfüllen, bis man das erste Mal Biogemüse anbauen kann.

    Beim Fleisch genauso. Da kann ich dir allerdings Neulandfleisch empfehlen. Die Unterschiede zwischen Biofleisch und Neulandfleisch kannst du ja nachlesen:
    gesundheit.de - Bio-Fleisch - voll im Trend!
    www.neuland-fleisch.de

    Auch die werden regelmäßig kontrolliert.

    Aus eigenem Anbau würde ich nicht darauf vertrauen, dass es wirklich unbedenklich ist. Da musst du dem Bauer schon vertrauen, wenn er es behauptet.

    LG Eli

  4. #4
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frage wegen Brei selbstkochen

    Versuchs erstmal mit kleinen Mengen, Jonas hat selbstgekochten Brei komplett verweigert. Dann erledigt sich die Diskussion von selber.

  5. #5
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Frage wegen Brei selbstkochen

    Zitat Zitat von tauchmaus Beitrag anzeigen
    Versuchs erstmal mit kleinen Mengen, Jonas hat selbstgekochten Brei komplett verweigert. Dann erledigt sich die Diskussion von selber.

    *unterschreib*


    die reinen fleischgläschen sind übrigens ganz schön teuer ... dann kannst du eigentlich gleich ganz gläschen geben. schließlich sollte man 4-6 mal die woche schon fleisch geben (und wenn nicht weil vegetarier auf eine andere art der eisenzufuhr achten).

    nur weils der bauer von nebenan ist ... heisst das noch lange nicht, dass nicht gespritzt wird. meine mama baut nur für unsere familie kartoffeln an und spritzt gegen krautfäule. soviel dazu.

    nicht alles in den gläschen ist bio. bei hipp sehr viel, bei alete (zB obst) vieles nicht.

    alnatura (demeter landwirtschaft) ist ökodynamisch, nur mögens so einige kinder (etwa helene) nicht.


    bei uns gibt es die biokiste, die direkt vom bauernhof ins haus geliefert wird (als beispiel: Achleitner Biohof GmbH - Startseite), gibt es sowas bei euch nicht? ich finde, das ist eine ideale alternative (auch wenns etwas teuer ist, aber das ist bio ja sowieso).

    edit: für rezepte, anleitungen, zutaten-abc etc. kann ich dir Verlag Ingeborg Hanreich sehr empfehlen, sie gilt in österreich wohl als eine der führenden expertinnen.
    lg und noch viel spass beim selberkochen! karin

Ähnliche Themen

  1. Ab wann Familientisch??Und Brei Frage?
    Von Katja im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 5
  2. Frage wegen Zeitsynchronisierung
    Von sockenvertilger im Forum Themen rund um Computer und Handy
    Antworten: 1
  3. Frage wegen Tischordnung
    Von BIBA im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 6
  4. Frage wegen Ringtausch
    Von Xantia im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige