Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: ⫸ Frage an Lehrer/Erzieherinnen bzgl. Klugscheisserkind

12.12.2017
  1. #1
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Frage ⫸ Frage an Lehrer/Erzieherinnen bzgl. Klugscheisserkind

    ....mir fiel kein anderer Titel ein ...und auch die anderen duerfen gerne antworten.

    Ich braeuchte mal Rat. Kenny hat ja nun in 3 Tagen auch schon die 1. Klasse hinter sich gebracht.
    Er ist ganz vorne dabei und laut Beurteilung der Lehrer ist er auf dem Stand eines Zweitklaesslers am Ende der 2. Klasse.

    Klingt schonmal super, aber ich weiss nicht, ob da unser "Problem" liegt.
    Kenny war ja schon immer sehr sensibel und er braucht unbedingt seine Routine. Er ist ein kleiner Perfektionist und kann es gar nicht haben, wenn etwas mal ausserhalb der Reihe geschieht. Es hat sich zwar etwas gebessert, aber es gibt Tage, da nimmt er manchmal nur widerwillig hin, dass es eben auch mal anders laeuft als er es gerne haette.
    Ja, klingt anstrengend.

    Das "Problem", das er jetzt zum Ende hin in der Schule hatte, dass er sich nicht richtig zuruecknehmen kann, wenn er sieht, dass jemand etwas falsch macht.
    Ich muss erwaehnen, dass hier drueben beispielsweise bei der Rechtschreibung nicht gross der Rotstift gezueckt wird und man die Kinder erstmal machen laesst bevor man sie direkt mit ihren Fehlern korrigiert.
    Das ist hauptsaechlich bei langen und schwereren Woertern der Fall. Andere werden schon mal angestrichen und korrigiert, vor allem, wenn sie schon im Unterricht vorkamen.

    Nun duerfen die Schueler auch mal zusammenarbeiten und da faengt's dann an. Kenny bekommt da regelmaessig seine kleine Krise, wenn er sieht, dass ein Mitschueler etwas falsch macht. Wenn etwas mal anders laeuft, kann er sich eigentlich ganz gut kontrollieren...aber wehe er sieht etwas, wovon er genau weiss, dass es falsch ist oder wenn er Dinge tatsaechlich besser weiss...da wird er schon mehr als nervoes.

    Das er jemanden korrigiert, ist okay, aber manchmal ist er nicht gerade freundlich. Er kann seine kleine Krise, die er dann hat, nicht gut verbergen.

    Wir haben ihm jetzt schon erklaert, dass er gerne jemanden darauf hinweisen darf, wenn er etwas sieht, was nicht stimmt. Das er sie aber nicht zwingen kann, dass sie es auch so sehen.
    Oder das er es einfach versucht zu ignorieren (er sagt, dass es schwer sei) und die Lehrer sich schon darum kuemmern wuerden.

    Die Lehrer erzaehlten, dass er es auch gerne bei ihnen macht. Er entdecke den noch so kleinsten Fehler der beiden und weist sie direkt daraufhin, was sie die beiden mit einem Lachen erzaehlt haben.
    Ihm entginge nichts.

    Ein grosses Problem ist es nicht. Ich sehe es auch nicht unbedingt als Problem, aber ich haette schon gerne, dass Kenny nicht irgendwann als nerviger Klugscheisser dasteht und keiner mit ihm zusammenarbeiten moechte.
    Im Moment scheint es noch im Rahmen zu sein, er hilft gerne und muntert die anderen auch immer wieder auf.

    Aber wehe ihn stoert ein grober Fehler,....das kann er so gar nicht haben. Egal, ob Schule oder zuhause.

    Ich hoffe ja, dass es sich vielleicht in der 2. Klasse etwas legt, aber wie handhabt man das am besten? Oder ist es einfach doch ein ganz normaler Prozess, den Kinder durchmachen muessen und es gibt sich tatsaechlich von ganz alleine?

    LG
    Claudi


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Frage an Lehrer/Erzieherinnen bzgl. Klugscheisserkind

    hm, meiner hat gerade erst geschafft sich zurückzunehmen, er kann das nämlich auch nicht ausstehen. Seine Lehrerin bemängelt das er sich zu sehr zurückzieht. Er schafft es aber sonst nicht "nix" zusagen. Es hat sich gebessert, aber z.B. beim Handball macht ihn das furchtbar wütend. Wenn dann auch noch das Team verliert, weil einer nicht macht was der Coach sagt, wird er so wütend das manchmal auch Tränen fliessen.
    Schlimm ist halt das sie im Kopf schon so groß sind und ich das ja auch selbst gefördert habe. Besser wurde es als er jetzt die 2 Tage in die höhere Klasse gehen konnte.
    Mich nervt das beide dauernd wissen was andere Falsch machen, aber selbst weniger auf sich schauen und meine Dauerplatte "achte auf dich selbst" hängt mir auch ziemlich zum Hals raus.

    Ein Rat war nicht dabei, sorry. Ich hoffe einfach das sich vieles noch auswächst.

  3. #3
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Frage an Lehrer/Erzieherinnen bzgl. Klugscheisserkind

    Zitat Zitat von claudi181 Beitrag anzeigen
    Kenny hat ja nun in 3 Tagen auch schon die 1. Klasse hinter sich gebracht.
    Er ist ganz vorne dabei und laut Beurteilung der Lehrer ist er auf dem Stand eines Zweitklaesslers am Ende der 2. Klasse.

    da gehts ja lustig zu bei euch einen echten rat hab ich auch nicht, aber irgendwie klingt das ganze, als ob kenny doch etwas unterfordert wäre, oder?

    lg, karin

  4. #4
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Frage an Lehrer/Erzieherinnen bzgl. Klugscheisserkind

    Claudi, ich musste trotz deines Problems doch bei der Überschrift lachen.

    Einen echten Rat hab ich irgendwie auch nicht. Ich denke, ihr tut euer Bestes, indem ihr es ihm halt immer sagt und ihn zumindest dafür sensibilisiert. Dass ein Erstklässler sich noch nicht recht zurücknehmen kann, ist bestimmt normal. Aber wenn ihr ihn konsequent daran erinnert, wird er es sicher im Laufe der Zeit lernen.

    Außerdem glaube ich, dass die Kinder so etwas auch im alltäglichen Miteinander zwangsläufig lernen, nämlich dann, wenn sie negative Resonanz ihrer Mitschüler ernten. So grausam das ist, aber wenn er erst mal "Klugscheißer" genannt wurde und daurch vielleicht nicht so schöne Erfahrungen macht, wird er es sich vielleicht doch eher überlegen, inwieweit er sich die Sympathien verspielt. Aber dafür ist es halt noch zu früh.

    Das erinnert mich übrigens an den kleinen Sohn von Freunden von mir, die selbst ziemlich "cool" sind. Ihr Sohn ist aber so ein richtig kleiner Streber, ein Klugscheißer, der Typ, der Mäppchenbarrikaden baut, damit niemand anschreiben kann.

    Ich musste schon lachen, als sein Vater irgendwann mal zu mir sagte: "Ist das nicht furchtbar? Solche Kinder wie Marvin hab ich früher verprügelt!"


  5. #5
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frage an Lehrer/Erzieherinnen bzgl. Klugscheisserkind

    Zitat Zitat von virgin Beitrag anzeigen
    da gehts ja lustig zu bei euch einen echten rat hab ich auch nicht, aber irgendwie klingt das ganze, als ob kenny doch etwas unterfordert wäre, oder?
    lg, karin
    Vielleicht hast du es ebenso falsch verstanden wie ich zuerst?! Ich glaube, Kenny hat die erste Klasse nicht innerhalb von 3 Tagen geschafft, sondern "in drei Tagen" ist die erste Klasse vorbei - Sommerferien.

    Claudi, ich hab nicht wirklich einen Rat, werde aber serkman mal auf den Thread ansetzen, ich glaub die hat da auch Erfahrung .

  6. #6
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Frage an Lehrer/Erzieherinnen bzgl. Klugscheisserkind

    Zitat Zitat von laluna75 Beitrag anzeigen
    hm, meiner hat gerade erst geschafft sich zurückzunehmen, er kann das nämlich auch nicht ausstehen. Seine Lehrerin bemängelt das er sich zu sehr zurückzieht. Er schafft es aber sonst nicht "nix" zusagen. Es hat sich gebessert, aber z.B. beim Handball macht ihn das furchtbar wütend. Wenn dann auch noch das Team verliert, weil einer nicht macht was der Coach sagt, wird er so wütend das manchmal auch Tränen fliessen.
    Schlimm ist halt das sie im Kopf schon so groß sind und ich das ja auch selbst gefördert habe. Besser wurde es als er jetzt die 2 Tage in die höhere Klasse gehen konnte.
    Mich nervt das beide dauernd wissen was andere Falsch machen, aber selbst weniger auf sich schauen und meine Dauerplatte "achte auf dich selbst" hängt mir auch ziemlich zum Hals raus.

    Ein Rat war nicht dabei, sorry. Ich hoffe einfach das sich vieles noch auswächst.
    wie alt ist dein Sohn nochmal, 10?
    Da muesste ich ja 2 1/2 Jahre warten bis sich da mal langsam ein Besserung einstellt. Ohoh...

    Traenen fliessen auch hin und wieder. Wenn ihn etwas richtig aergert und manchmal muss das gar nicht viel sein.
    Es muss ihn eben einfach so stoeren, dass aus so einer Krise ein richtiges Drama fuer ihn wird.

    Er kann einfach nicht abstellen auch noch die Fehler der anderen zu kommentieren. Mit sich selbst ist er manchmal ebenso hart und ich versteh' nicht mal warum...

    Wir sitzen nicht neben ihm und sagen, dass er immer der beste sein muss, dass er immer gewinnen muss, dass er nur dann toll ist, wenn er alles perfekt macht.
    Er bekommt Lob und er bekommt auch den Hinweis, dass er sich mal mehr anstrengen muss und Trost bekommt er genauso viel, wenn mal etwas nicht klappt. Es ist ja niemand perfekt, aber er hat irgendwie an sich den Anspruch alles perfekt und richtig machen zu wollen und das gilt ebenso fuer sein Umfeld.
    Und sobald jemand nicht so handelt, wie er es fuer sich als richtig empfindet oder wirklich etwas falsch macht. Dann geht der Spass los.

    Ich hoffe einfach, dass sich das irgendwie verwaechst.


    Zitat Zitat von virgin Beitrag anzeigen
    da gehts ja lustig zu bei euch einen echten rat hab ich auch nicht, aber irgendwie klingt das ganze, als ob kenny doch etwas unterfordert wäre, oder?

    lg, karin
    Das weiss ich eben nicht. Er hat, ohne jetzt ueberheblich klingen zu wollen, ueberall top Bewertungen mit nach Hause gebracht und hat sich kontinuierlich immer wieder verbessert und liegt weit ueber Durchschnitt.

    Wir wollten jetzt einfach mal abwarten, wie es in der 2. Klasse wird. Vielleicht pendelt es sich dann etwas ein. Sollte es so weitergehen, wollen wir schon ein Gespraech mit den Lehrern suchen, um zu schauen, was es fuer Moeglichkeiten gibt.

  7. #7
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Frage an Lehrer/Erzieherinnen bzgl. Klugscheisserkind

    Zitat Zitat von claudi181 Beitrag anzeigen
    wie alt ist dein Sohn nochmal, 10?
    Da muesste ich ja 2 1/2 Jahre warten bis sich da mal langsam ein Besserung einstellt. Ohoh...

    Traenen fliessen auch hin und wieder. Wenn ihn etwas richtig aergert und manchmal muss das gar nicht viel sein.
    Es muss ihn eben einfach so stoeren, dass aus so einer Krise ein richtiges Drama fuer ihn wird.

    Er kann einfach nicht abstellen auch noch die Fehler der anderen zu kommentieren. Mit sich selbst ist er manchmal ebenso hart und ich versteh' nicht mal warum...

    Wir sitzen nicht neben ihm und sagen, dass er immer der beste sein muss, dass er immer gewinnen muss, dass er nur dann toll ist, wenn er alles perfekt macht.
    Er bekommt Lob und er bekommt auch den Hinweis, dass er sich mal mehr anstrengen muss und Trost bekommt er genauso viel, wenn mal etwas nicht klappt. Es ist ja niemand perfekt, aber er hat irgendwie an sich den Anspruch alles perfekt und richtig machen zu wollen und das gilt ebenso fuer sein Umfeld.
    Und sobald jemand nicht so handelt, wie er es fuer sich als richtig empfindet oder wirklich etwas falsch macht. Dann geht der Spass los.

    Ich hoffe einfach, dass sich das irgendwie verwaechst.

    Ja, G. wird 10 im August.

    G. kennt alle Regeln an die man sich halten sollte, wie etwas gespielt werden sollte, wie man sich anderen gegenüber verhält und was sonst noch so mit Regeln ausgestattet werden kann. und wie du schon schreibst, wenn man das nicht so macht, dann wird er ganz schön aufbrausend.
    Abgesehen davon, wenn er nicht richtig behandelt wird, sein handeln nicht gleich verstanden wird oder aber jemand ihm böses unterstellt (obwohl er es nur gut meint) ist das gleich ein Weltuntergang.

    Wie gesagt es wurde jetzt schon langsam weniger, vorallem bei sich selbst und wir sind in der Phase "alle anderen sind schuld" angekommen - auch kein Spaß.
    ich kann keinen Rat bieten nur dir die Daumen drücken das es bald vorbei ist, aber die nächste Phase ist auch nur vorrübergehend besser

  8. #8
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Frage an Lehrer/Erzieherinnen bzgl. Klugscheisserkind

    Zitat Zitat von Angie Beitrag anzeigen
    Claudi, ich musste trotz deines Problems doch bei der Überschrift lachen.

    Einen echten Rat hab ich irgendwie auch nicht. Ich denke, ihr tut euer Bestes, indem ihr es ihm halt immer sagt und ihn zumindest dafür sensibilisiert. Dass ein Erstklässler sich noch nicht recht zurücknehmen kann, ist bestimmt normal. Aber wenn ihr ihn konsequent daran erinnert, wird er es sicher im Laufe der Zeit lernen.

    Außerdem glaube ich, dass die Kinder so etwas auch im alltäglichen Miteinander zwangsläufig lernen, nämlich dann, wenn sie negative Resonanz ihrer Mitschüler ernten. So grausam das ist, aber wenn er erst mal "Klugscheißer" genannt wurde und daurch vielleicht nicht so schöne Erfahrungen macht, wird er es sich vielleicht doch eher überlegen, inwieweit er sich die Sympathien verspielt. Aber dafür ist es halt noch zu früh.

    Das erinnert mich übrigens an den kleinen Sohn von Freunden von mir, die selbst ziemlich "cool" sind. Ihr Sohn ist aber so ein richtig kleiner Streber, ein Klugscheißer, der Typ, der Mäppchenbarrikaden baut, damit niemand anschreiben kann.

    Ich musste schon lachen, als sein Vater irgendwann mal zu mir sagte: "Ist das nicht furchtbar? Solche Kinder wie Marvin hab ich früher verprügelt!"

    Ich nenn' halt das Kind beim Namen.

    Und Streber? Die gehen ja mal gar nicht...
    Nein, Scherz...

    Sicherlich, irgendwann wird er auf ein Kind treffen, das sich nichts sagen laesst und entsprechend kontert. Aber irgendwie hoffe ich, dass das noch eine Weile dauern wird.

    Zitat Zitat von Judith Beitrag anzeigen
    Vielleicht hast du es ebenso falsch verstanden wie ich zuerst?! Ich glaube, Kenny hat die erste Klasse nicht innerhalb von 3 Tagen geschafft, sondern "in drei Tagen" ist die erste Klasse vorbei - Sommerferien.
    Genau, die Ferien beginnen bald. Da hab' ich mich bloed ausgedrueckt.
    Sorry...

  9. #9
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Frage an Lehrer/Erzieherinnen bzgl. Klugscheisserkind

    Zitat Zitat von laluna75 Beitrag anzeigen
    Ja, G. wird 10 im August.

    G. kennt alle Regeln an die man sich halten sollte, wie etwas gespielt werden sollte, wie man sich anderen gegenüber verhält und was sonst noch so mit Regeln ausgestattet werden kann. und wie du schon schreibst, wenn man das nicht so macht, dann wird er ganz schön aufbrausend.
    Abgesehen davon, wenn er nicht richtig behandelt wird, sein handeln nicht gleich verstanden wird oder aber jemand ihm böses unterstellt (obwohl er es nur gut meint) ist das gleich ein Weltuntergang.

    Wie gesagt es wurde jetzt schon langsam weniger, vorallem bei sich selbst und wir sind in der Phase "alle anderen sind schuld" angekommen - auch kein Spaß.
    ich kann keinen Rat bieten nur dir die Daumen drücken das es bald vorbei ist, aber die nächste Phase ist auch nur vorrübergehend besser
    Das klingt ja total nach meinem Spross. Zuhause kann man da ja noch bis zu einem gewissen Grad entgegenwirken, damit es eben nur ein kleiner Weltuntergang ist. Aber er muss ja lernen damit zu recht zu kommen, wenn keiner von uns dabei ist und ihn darauf hinweist, dass es eben nunmal so ist wie es ist.

    Danke fuer die Daumen....die naechste Phase mach' ich nicht mit. Ich werde vor Eintritt der Pubertaet auszuziehen.

  10. #10
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Frage an Lehrer/Erzieherinnen bzgl. Klugscheisserkind

    Zitat Zitat von Judith Beitrag anzeigen
    Vielleicht hast du es ebenso falsch verstanden wie ich zuerst?! Ich glaube, Kenny hat die erste Klasse nicht innerhalb von 3 Tagen geschafft, sondern "in drei Tagen" ist die erste Klasse vorbei - Sommerferien.
    Zitat Zitat von claudi181 Beitrag anzeigen
    Kenny hat ja nun in 3 Tagen auch schon die 1. Klasse hinter sich gebracht.
    Er ist ganz vorne dabei und laut Beurteilung der Lehrer ist er auf dem Stand eines Zweitklaesslers am Ende der 2. Klasse.
    @judith: nö, nicht falsch verstanden kenny ist fertig mit der 1. klasse, ist aber am stand ENDE 2. klasse

Ähnliche Themen

  1. Mal ne blöde Frage bzgl. Autositz
    Von Andrea im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 10
  2. Kurze Frage an die Lehrer/Lehreranwärter
    Von vonno im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 12
  3. Frage bzgl. Inhalieren mit Salzwasser
    Von Anika im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 6
  4. Frage an die Selbstständige bzgl. Buchhaltung
    Von Mella-h im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 3
  5. Frage an die Erzieherinnen- Kinderkarneval
    Von Aennche im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 3

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige