Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: ⫸ Finanzvorsorge/ Versicherungen für die Kids

14.12.2017
  1. #1
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ Finanzvorsorge/ Versicherungen für die Kids

    Hallo zusammen,

    wir machen uns momentan Gedanken über Finanzvorsorge/ Versicherungen für klein Juule, und uns beschäftigen grad folgende Fragen:

    1. Vielleicht möchte es ja mal eine kostenintensive Ausbildung machen, und in 20 Jahren sind Studien-/ Schulgebühren etc. bestimmt recht happig. Wir hatten also gedacht irgendeine Form von Finanzvorsorge anzulegen.

    2. Was ist, wenn uns mal was passieren sollte, wie ist das Kind dann abgesichert?

    3. Über welche Versicherungen (Unfall, Invaliden etc.) fürs Kind sollte man nachdenken?

    Wie handhabt ihr das? Habt ihr was abgeschlossen, und wenn ja was?

    LG,

    Juule


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: Finanzvorsorge/ Versicherungen für die Kids

    Hi Juule!

    Irgendsolche Versicherung haben wir gar nicht abgeschlossen. Da gab`s immer irgendwelche Tücken bei, haben wir zumindest festgestellt: entweder ist dieser und jener Fall dann plötzlich doch nicht versichert, oder du schließt mit einer Versicherung noch was im Kleingedruckten ab, was du eigentlich gar nicht möchtest usw.

    Wir haben jetzt einfach ein Sparkonto bei der BMW Bank gemacht für Niki mit einem Startbetrag, auf den jetzt monatlich immer der gleiche Betrag draufkommt. Bei der BMW Bank wird sehr gut verzinst! Wir haben dort einige Konten. Erkundige dich mal!

  3. #3
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Finanzvorsorge/ Versicherungen für die Kids

    Wow, darum habe ich mir ja noch gar keine GEdanken gemacht. ?)

    also zu 1. (Naja, erst mal würde abwarten, ob die Großeltern was machen) Wenn nicht, hätte ich eigentlich in einen Fonds od. ähnliches investiert. Vor dem Hintergrund der Abgeltungssteuer würde ich mich aber noch mal schlau machen und das würde ich auch erst machen, wenn wir beide wieder voll arbeiten.

    zu 2. erst mal bekommt ein Kind staatliche Waisenrente. Dann könntet Ihr eine Lebensversicherung abschließen, deren Nutznießer das Kind ist. Und Euch gedanken machen, wer sich um das Kindkümmert, sollte Euch beiden was passieren. Das auch schriftlich festhalten.
    Aber ich gehe nicht unbedingt davon aus, dass gleich beiden Elternteilen was passiert. UNd für den Fall, dass sie Halbwaise wird, mache ich mir keine GEdanken, da wir beide immer arbeiten werden und dann das Einkommen auch eines reicht.
    Und ansonsten ist man über eine Berufsunfähigkeit oder Unfall doch ggf. ausreichend abgesichert und darüber auch das Kind.

    zu 3. Zu gegebener Zeit schließen wir eine Haftpflicht (falls es nicht über meine mitversichert ist) und evtl. eine Unfallversicherung ab. Das reicht.

    Ich denke, man kann auch ganz schnell überversichert sein und muss gut den Nutzen und die KOsten abwägen.

    Lg Uta

  4. #4
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Finanzvorsorge/ Versicherungen für die Kids

    Danke schon mal ihr beiden!

    Uns ist primär ein Kapitalaufbau für die Ausbildung wichtig, ich denke man kann bei so einer langen Laufzeit sicher einiges machen das über das klassische Sparbuch hinaus geht und eine gute Entwicklung hat.

    Es gibt echt zig Möglichkeiten.... *seufz*..

    Na mal sehen was andere hier so machen!

  5. #5
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Finanzvorsorge/ Versicherungen für die Kids

    Da gebe ich Dir recht, für einen langfristigen Kapitalaufbau würde ich auch über das übliche Sparbuch, so gut es auch verzinst sein mag, hinausgehen. Eine Versicherung sehe ich wie Isabel, teuer!

    Eigentlich bin ich bei so einer Laufzeit schon von Aktien und Fonds o.ä. überzeugt, nur blöd eben, dass zukünftig die Kursgewinne nicht mehr steuerfrei bleiben. Aber da so ein Kind ja noch keine eigenen Einkünfte hat, müsste man sehen, ob man eine Nichtveranlagungsbescheinigung für das Kind bekommt. Dann würde kein Abzug vorgenommen werden.

    LG Uta

  6. #6
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: Finanzvorsorge/ Versicherungen für die Kids

    Wir zahlen halt auch immer ein, wenn wir was an Geld für den Kleinen geschenkt bekommen. Was wir ausgerechnet haben, ist bis zum 16. oder 18. Geburtstag von Niklas schon ganz schön was zusammen - und das nur mit dem monatlichen Beitrag, ohne die zusätzlichen Einzahlungen.
    Wir haben verglichen und fahren persönlich so besser, als mit irgendwelchen Versicherungen oder so.

    Du kannst dich ja mal beraten lassen, allerdings läuft man da natürlich Gefahr, irgendwas aufgeschwatzt zu kriegen, wenn man nicht GENAU aufpasst...

  7. #7
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Finanzvorsorge/ Versicherungen für die Kids

    also wir haben uns schon infos über eine ausbildungsversicherung und eine unfallversicherung eingeholt. beides über die sparkasse, da zahlt man bis es 18 jahr ist ein (geht auch länger) und falls uns oder dem kind was passiert bekommt man die summe raus die man vorher festgelegt hat.
    bei der ausbildungsversicherung bekommt das kind das geld mit 18 (variabel).
    ist quasi eine gute geldanlegerei.

    dazu machen wir noch ein extra konto auf wo die familie je nach dem wer möchte immer was einzahlen kann. egal ob nur 5 euro im monat oder nur zum geburtstag.

  8. #8
    aufsteigendes Mitglied
    Alter
    40
    Beiträge
    1.157
    Feedback Punkte
    18 (100%)

    Standard ⫸ AW: Finanzvorsorge/ Versicherungen für die Kids

    Zur Ausbildungsvorsorge haben wir Meo einen Fonds eingerichtet, in den monatlich 100€ gehen.
    Das Geld gesplittet in einen Rentenfond und einen spekulativeren.

    Wir sparen selber viel in Fonds und haben es deshalb für ihn genauso gemacht, da wir auch mit teuren Studien-/Ausbildungsgebühren in 20 Jahren rechnen.

    lg
    melli

  9. #9
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Finanzvorsorge/ Versicherungen für die Kids

    Hallo

    wir haben nur eine normale HV und UV für finn. Als Geldanlage haben wir für ihn in private equity angelegt und noch andere spekulative Anlagen. Sein Geburtsgeld und so kommt auf ein normales Sparkonto.

    Unsere LVs decken den Todesfall ab und schuldenfrei ist das Haus dann auch.

    Wir denken das reicht aber das sieht wohl jeder anders wieviel reicht und notwendig ist.

    Lg

    Amelie

  10. #10
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Finanzvorsorge/ Versicherungen für die Kids

    Wir schauen einfach, daß wir alles Geld, daß übrigbleibt, immer zinsgünstig angelegt ist. Dann sollten wir auch imstande sein, die Ausbildung von Jonas zu finanzieren. Ein spezielles Produkt brauche ich nicht dafür.

    Geschenktes Geld kommt auf das Quartalssparkonto bei der Post, da hat er einerseits ein Sparbuch, was ich später für die Selbstverwaltung des Geldes ganz gut finde, andererseits sind dafür die Zinsen relativ hoch.

    Abgesichert ist Jonas durch meine Lebensversicherungen bzw. wenn nur seinem Dad was passiert durch mich und mein Einkommen. Dazu sitzejn wir im schuldenfreien Haus in einer sehr guten Münchmner Wohngegend, das sollte genug Absicherung sein.

    Evtl werden wir für ihn noch eine Unfallversicherung abschließen, da wollte ich mich mal informieren.

Ähnliche Themen

  1. Wie haben eure Kids die MMR-Impfung vertragen?
    Von Anika im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 28
  2. Wann habt ihr euren Kids die ersten Schuhe gekauft?
    Von Besita im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 13
  3. Sonnencreme für Kids.
    Von daje1906 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 8
  4. Habt ihr Versicherungen für eure Kinder???
    Von daje1906 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 12
  5. Für die Kids.....
    Von Naddel2302 im Forum Gastgeschenke
    Antworten: 4

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige