Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Thema: ⫸ Fieberkrampf?

18.12.2017
  1. #11
    Experte
    Ort
    da wo es sooo schön ist:-)
    Alter
    36
    Beiträge
    7.660
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fieberkrampf?

    danke cinderalla für den ausführlichen bericht....ich hoffe so serh das es nie nie nie mehr kommt es war bei ihm aber auch nur kurz und er war nicht blau und meienr meinung nach auch nicht ohmächtig

    wie oft kam das bei euch nun vor?


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fieberkrampf?

    katja, vielleicht hatte gabriel ja nur starken schüttelfrost?
    lukas hatte ja gsd nie einen fieberkrampf aber durch die arbeit beim roten kreuz musste ich fieberkrämpfe leider auch schon miterleben.

  3. #13
    Vielschreiber Avatar von cinderella
    Alter
    39
    Beiträge
    2.836
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fieberkrampf?

    Wir hatten zwei große Phasen. Das erste mal war mit ca. 1 1/2 Jahren. Da hat er "nur" einmal gekrampft am Tag 3 eines Virusinfekts. Waren dann 1 Woche im Krankenhaus bis er komplett fieberfrei war. Da hatte er zusätzlich zu dem Virus noch ne heftige Bronchitis bekommen.

    Dann nochmal mit ca. 2 1/2 Jahren. Wobei er da mehrfach gekrampft hat. Zu Hause 2x und dann noch 2-3x im Krankenhaus bis sie es einigermaßen im Griff hatten. Hier wurden die Anfälle auch immer länger. Ursache bis heute nicht wirklich klar. Ein Virus auf jeden Fall, Magen-Darm und wahrscheinlich auch noch nen bakterieller Infekt. Er war da ca. 1 Woche auf Intensiv und dann noch ein paar Tage auf Normalstation. Durch die vielen Krämpfe hintereinander hat er da dann auch Schädigungen im motorischen Bereich (bei ihm lagen die Krämpfe in dem Bereich des Gehirns) davon getragen, was sich aber wie gesagt mittlerweile alles wieder verwachsen hat.

    Ich bin kein Arzt und auch keine Krankenschwester. Für mich hört sich euer Vorfall nicht nach einem "richtigen" Krampfanfall an. Eher so ne Vorstufe. Aber das ändert nichts daran, was man in so einer Situation für eine schei*** Angst hat.

    Man sagte uns auch, Fieberkrämpfe sind meistens harmlos, können aber auch Anzeichen für eine beginnende Krankheit (z.B. Epilepsie) sein. Und je eher man da gegensteuert umso besser. Wenn nochmal so etwas vorkommt sollen wir ruhig bleiben, auch wenn das schwer fällt, genau beobachten und aufpassen, dass er sich im Krampf nicht verletzt. Und dann auf jeden Fall den RTW rufen und in ein Kinderkrankenhaus fahren lassen. Dort können sie dann am ehesten Entscheiden ob es wirkich einer der harmlosen war oder eben nicht.

    Gott sei dank ist dieser Fall nicht wieder eingetreten. Mit ca. 4 1/2 hat er angefangen bei ansteigendem Fieber Schüttelfrost zu bekommen. Der uns behandelnde Arzt, bei dem wir dann halbjährlich auch zur EEG Kontrolle und Entwicklungsuntersuchung waren, meinte dass sich sein Körper wohl nun offensichtlich damit besser gegen den starken Fieberanstieg wehren kann und damit das Risiko eines erneuten Krampfanfalls deutlich sinkt. Wir mußten aber bis zum vollendeten 6. Jahr immer das Krampfmittel dabei haben. Auch im Kiga lag eins mit entsprechender Anweisung vom Arzt.

  4. #14
    Koryphäe Avatar von Milena
    Beiträge
    6.228
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fieberkrampf?

    Zitat Zitat von cinderella Beitrag anzeigen
    Mit ca. 4 1/2 hat er angefangen bei ansteigendem Fieber Schüttelfrost zu bekommen.
    Ist das wirklich so mit dem Schüttelfrost? Ich meine, dass die Fieberkrämpfe abnehemen? Nach Knutschis zweiten Anfall folgten heftige Schüttelfrost Attacken und seit dem hat er nie wieder einen Fieberkrampf gehabt. Seit gut 1 Jahr ist nix wieder gewesen.

  5. #15
    Experte
    Ort
    da wo es sooo schön ist:-)
    Alter
    36
    Beiträge
    7.660
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fieberkrampf?

    Zitat Zitat von Besita Beitrag anzeigen
    katja, vielleicht hatte gabriel ja nur starken schüttelfrost?
    lukas hatte ja gsd nie einen fieberkrampf aber durch die arbeit beim roten kreuz musste ich fieberkrämpfe leider auch schon miterleben.
    gabriel hatte es gsd noch nie samuel war der arme kerl....aber du hast ev recht caro meinte es ja auch.

  6. #16
    Experte
    Ort
    da wo es sooo schön ist:-)
    Alter
    36
    Beiträge
    7.660
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fieberkrampf?

    @cindrealle du schreibst das da eeg anfangs aufällig war da es kurz nach dem krampfen war wir haben donnerstag EEG dann ist der "krampf " gut 8 tage her kann es da trotzdem noch verfälscht sein(er ist wieder fieberfrei seit dem tag nach dem Krampft) was genau ist den eigentlich ein EEG,du scheinst dich ja gut auszukennen?

    @milena dann drück ich euch die daumen das es NIE NIE Mehr vorkommt!!!!

  7. #17
    Experte
    Ort
    da wo es sooo schön ist:-)
    Alter
    36
    Beiträge
    7.660
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fieberkrampf?

    noch ne frage welche Zäpfchen nehmt ihr den zum senken bei uns waren bisher immer die Weleda Zäpfchen oder virbocol erfolgreich aber ev sollte ich mal "härtere Geschütze " vorrätig haben einfach nur zur sicherheit

  8. #18
    Koryphäe Avatar von *Caro*
    Beiträge
    6.465
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fieberkrampf?

    Jonah bekommt Nurofen-Saft ab einer Temperatur von 38,5.
    Levin bekommt erstmal die Weleda-Zäpchen, wenn die nicht anschlagen kriegt auch er Nurofen-Saft oder Zäpfchen.

  9. #19
    Vielschreiber Avatar von cinderella
    Alter
    39
    Beiträge
    2.836
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fieberkrampf?

    EEG: Bie Linus wurden mittlerweile ja einige EEGs geschrieben. Dabei werden die Hirnströme meistens im Schlaf gemessen. Dabei bekommen die Kinder eine Haube mit vielen Dioden auf den Kopf und sind dann an verschiedenen Drähten/Kabeln angeschlossen. Linus bekam immer ein leichtes Schlafmittel, damit er ruhig leigen bleibt. Dauer ca. 20-30min. Es sieht ein wenig doof aus, tut aber nicht weh und ist auch sonst nicht weiter schlimm.

    hier noch ein Link zu wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Elektroenzephalografie

    Das EEG nach dem erstenmal war unauffällig. Das EEG direkt ca. 7 Tage nach den starken mehrfachen Anfällen war auch noch unauffällig, aber eben auch nicht ganz in Ordnung. Erst das Kontroll-EEG nach 6 Wochen war dann richtig auffällig. Danach wurden halbjährlich Kontrollen geführt. Nach einem Jahr waren die Aussätze dann weniger.

    Vielleicht noch wichtig: Ein auffälliges EEG ist keine definitive Aussage, dass eine Erkrankung vorliegt. Es kann immer nur im Zusammenhang mit Ausfällen/verzögerten Entwicklungen usw. betrachtet werden und bei der Beurteilung mit einbezogen werden. Trotzdem ist es ein wichtiger Hinweis. Man sagt auch, dass besonders intelligente Menschen, z.B. Albert Einstein auffällige EEGs haben können, da da eben im Hirn einiges anders läuft als normal

    Medikamente:
    Linus bekam bei Fieber immer abwechselnd Paracetamol Zäpfchen und Nurofensaft, da man beide nur nach mind. 6h eher 8h Abständen erneut geben soll und auch die Tagesmenge nicht überschreiten sollte. Bei nem richtig fießen Infekt/Virus war das notwendig um das Fieber unten zu halten. Mittlerweile bekommt er ersteinmal etwas Hömopathisches (Meistens Belladonna) und wir lassen ihn auch wieder ein wenig Fiebern. Allerdings bin ich dann jede halbe Stunde am Fiebermessen um mitzubekommen, wann es ansteigt. Er brauchte aber schon lange nichts mehr, denn er ist inzwischen richtig gut abgehärtet.

    Jannis bekommt Belladonna oder Ferrum Phos. je nachdem. Er hat in den ganzen 3 1/2 Jahren erst 2x ein Fieberzäpfchen benötigt. So unterschiedlich kann es sein.

    @Schüttelfrost: Er ist sicher keine Garantie dafür, dass es überhaupt nicht mehr auftritt, aber der Körper reagiert mit Schüttelfrost auf die ungewöhnlich hohe Körpertemperatur. Der Körper versucht sich damit quasi selbstzuhelfen. Die Ärzte meinten, wenn er das jetzt kann, und wie gesagt vorher hatte er den nie, wäre das ein sehr gutes Zeichen, dass der Körper einen Weg gefunden hat damit umzugehen und etwas "dazugelernt hätte"

    Ach ja und laut Statistik ist es wirklich so, dass ein Fieberkrampf meistens einmalig nur vorkommt.

  10. #20
    Koryphäe Avatar von Milena
    Beiträge
    6.228
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Fieberkrampf?

    @ cinderella
    Vielen Dank für die Info mit dem Schüttelfrost. Klingt logisch und was wahres ist bestimmt dran denn er hat seit ca. 1 Jahr immer Fieber mit Schüttelfrost und keinen Krampfanfall mehr gehabt.

    @ Medikamente
    Nurofensaft und Paracetamolzäpfchen im Wechsel.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Letzte Nacht hab ich den Notarzt gerufen...Fieberkrampf
    Von ich im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 43

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige