Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Umfrageergebnis anzeigen: Eure Wochenarbeitszeit

Teilnehmer
51. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • bis 10 Stunden

    5 9,80%
  • 10 - 20 Stunden

    12 23,53%
  • 20 - 25 Stunden

    8 15,69%
  • 25 - 30 Stunden

    9 17,65%
  • Mehr als 30 Stunden

    17 33,33%
Seite 4 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 51

Thema: ⫸ Eure Wochenarbeitszeit

15.12.2017
  1. #31
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von fluffi79
    Alter
    38
    Beiträge
    5.011
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Eure Wochenarbeitszeit

    Seit Jasmin 1 Jahr alt war, habe ich 27 Std die Woche gearbeitet. Der Hauptgrund ist, dass mir zuhause die Decke auf den Kopf gefallen ist. Ich brauch(t)e den Streß, die Abwechslung und die Bestätigung im Job. So ein typisches Hausfrau- und Mutterdasein ist absolut nichts für mich.
    Der finanzielle Aspekt ist natürlich auch nicht von der Hand zu weisen, da ich trotz der geringeren Stundenzahl mehr verdiene als mein Mann.

    Achso, Jasmin hat einen flexiblen Kita-Platz von 7:00 bis 17:00. Meist war sie von 8:30 bis 14:30 dort.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Eure Wochenarbeitszeit

    ich bin seit helene 1 monat alt war für 6 std. die woche wieder angemeldet, allerdings mit extrem-gleiten
    soll heissen, ich mach(t)e meine stunden, wenn es notwendig war bzw. ich zeit hatte. so kam es auch dazu, dass ich mehrere wochen hintereinander gar nicht gearbeitet hab oder sehr wenig.

    da eine kollegin den sommer über krank war musste ich wieder mehr arbeiten und hab jetzt meine "minus-stunden" die sich schon angehäuft hatten fast ganz aufgearbeitet. zur zeit arbeite ich montag und dienstag von ca. 9:30 bis 12:00 und 13:00 bis open end (meist gegen 16 oder 17 uhr), optional noch donnerstag nachmittag (so 2-3 stunden). helene ist in dieser zeit so gut wie immer bei schwiemu.

    ab nächstem sommer muss ich (das erforderte der job bzw. mein chef) mind. 20 stunden machen, wir werden dann wohl versuchen, helene im kiga unterzubringen. ich vermute aber, dass es mit dem "neuen" job nicht bei 20 stunden bleiben wird



    anfangs fiel es mir ganz schwer, "nur" zu hause zu sein und war um jeden kleinen auftrag aus der firma froh, ich hab sogar kleine lieferungen gemacht. heute genieße ich es fast, den ganzen tag in der firma zu sein und mal an was anderes als den haushalt und unsere süsse zu denken. andererseits bin ich auch froh um jeden vollen tag, den ich ganz zu hause verbringe, die sind nämlich selten geworden.

    natürlich leidet der haushalt schon unter dem arbeiten-gehen, allerdings wird mein mann wieder mehr mitanpacken müssen, wenn ich mehr arbeiten gehe, hat er ja früher auch gemacht. und einen perfekten haushalt hatten wir sowieso noch nie

    lg, karin

  3. #33
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Eure Wochenarbeitszeit

    Ich stimme mal nicht ab, aber bis vor kurzem hatte ich durchschnittlich eine 40h Woche...was aber nur auf dem Papier stand und auch so nie hinkam. 190-200h waren das Minimum im Monat.

    7 Monate nach Amy's Geburt hab ich 1 Jahr Teilzeit gearbeitet, mir den Dienstplan so gestaltet, wie ich ihn brauchte.
    Kenny ist in seinem letzten Kindergartenjahr ganztags in den Kindergarten gegangen. So hatten wir mit 2 Kindern und Jobs weniger Stress. Kenny bekam ungeteilte Aufmerksamkeit im Kindergarten, waehrend er sie zuhause mit Amy teilen musste. Amy bekam in den Stunden, in denen wir alleine waren, die Aufmerksamkeit, die Kenny waehrend seiner Zeit als Einzelkind bekam. So war's fuer uns perfekt.

    Im Mai hab ich dann wieder Vollzeit angefangen. Wochenende, Feiertage. Ich hatte dann das Glueck fast nur im Fruehdienst arbeiten zu duerfen. 5 Uhr Dienst, spaetestens um 15 Uhr zuhause, ausser am Wochenende - das ging von 7 bis 7.
    Fruehdienst war aber angenehmer fuer mich und die Kinder.

    Ken war ja zu dem Zeitpunkt sowieso schon zuhause....also musste ich mir keinen Kopf mehr um eine moegliche Betreuung machen.

    Zu Anni's Frage:
    Das Finanzielle war eigentlich immer der ausschlaggebende Punkt frueher wieder einzusteigen und auch wieder Vollzeit zu arbeiten. Wobei die Teilzeitstelle von der Chefin ausging, die dringend jemanden brauchte...und da die Betreuung problemlos zu regeln war, hatte ich zugesagt.

    Ich muss aber gestehen, frueher habe ich immer gesagt, dass es kein Problem fuer mich sei nur zuhause und "nur" Hausfrau zu sein.
    Aber ich finde im Nachhinein und nach 2 Kindern (mit 1 Kind ist es ja noch recht entspannt, wenn ich da von meiner Erfahrung mal ausgehen darf.) war ich viel ausgeglichener, wenn ich mal nicht den ganzen Tag um beide Kinder herum war und mal was anderes zu tun hatte als Aufraeumen, Putzen, Staubwischen usw.
    Die Arbeit war mein Ausgleich, auch wenn es im Vergleich zur Hausarbeit und den Kindern 1000x anstrengender war.

    Ich kann mir zwar immer noch vorstellen "nur" zuhause zu sein, aber da mir jetzt schon wieder die Decke auf den Kopf faellt, geniesse ich zwar noch die Zeit, die ich zuhause bin, hoffe aber, dass ich eine Stelle finde, die mich wieder etwas mehr fordert.

  4. #34
    Moderator
    Unterhaltungskünstler Avatar von Anni
    Beiträge
    12.331
    Feedback Punkte
    18 (100%)

    Standard ⫸ AW: Eure Wochenarbeitszeit

    danke für eure interessanten antworten !

    und in der tat dachte ich auch immer ich bleib 3 jahre daheim und bin nur mama, aber heute finde ich das doch nicht mehr so erstrebenswert, aber das weiss man ja vorher nicht und kann man auch nicht planen
    jetzt überleg ich echt stark, ob ich erstmal 1 jahr oder 2 jahre daheim bleibe .... verlängern kann man ja immer noch
    mal sehen, ich hab ja noch etwas zeit ;-)

    LG!
    anja

  5. #35
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Eure Wochenarbeitszeit

    Anni, wenn du zunächst nur 1 Jahr Elternzeit anmeldest muss dein AG bei einer Verlängerung zustimmen. Bei vorher 2 angemeldeten Jahren kannst du so auf 3 Jahre verlängern. Ich hatte Glück, mein AG war so kulant und hat ohne Probleme zugestimmt!

  6. #36
    Moderator
    Unterhaltungskünstler Avatar von Anni
    Beiträge
    12.331
    Feedback Punkte
    18 (100%)

    Standard ⫸ AW: Eure Wochenarbeitszeit

    danke für die info juule !
    da ich eher "nicht kulante" arbeitgeber habe denke ich dass ich dann doch eher 2 jahre einreichen werde ;-)

  7. #37
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Eure Wochenarbeitszeit

    Ich wusste das vorher auch nicht, aber die Frage hatte sich mir vorher ja auch gar nicht gestellt. Als es dann akut wurde, dass wir wieder weg gehen, war ich schon froh, dass mein AG ohne Probleme verlängert hat, obwohl ich wohl zu grösster Wahrscheinlichkeit eh nicht wieder zurück kommen werde.

  8. #38
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: Eure Wochenarbeitszeit

    Anja,
    klar, verlängern kannste immer noch, erstmal nur ein oder zwei Jahre zu beantragen, ist sicher sinnvoll.
    Ich persönlich dachte nie daran, vor Ablauf der drei Jahre wieder arbeiten zu gehen, habe aber - wegen der finanziellen Seite (weil wir`s ja nicht genau einschätzen konnten) , erstmal nur zwei Jahre beantragt, dann aber ziemlich schnell verlängert Ich könnt`s mir momentan auch überhaupt gar nicht vorstellen, Niki in eine Betreuung zu geben, nicht mal halbtags.
    Aber ich glaube, das hängt auch immer stark vom Kind ab. Es gibt Kinder, die sehr schnell und gut auf andere zugehen (seh ich in unserer Spielgruppe) , Niki ist da eher anders, noch zurückhaltend, vielleicht liegts auch daran, dass ich ihn jetzt niemals in "fremde Hände" geben könnte.
    Ich hoffe, ich schaff das in zwei Jahren , dann möchte ich wieder halbtags gehen.

    Dany,
    sorry für OT!

  9. #39
    Experte
    Ort
    da wo es sooo schön ist:-)
    Alter
    36
    Beiträge
    7.660
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Eure Wochenarbeitszeit

    Zitat Zitat von Isabel Beitrag anzeigen
    Anja,
    klar, verlängern kannste immer noch, erstmal nur ein oder zwei Jahre zu beantragen, ist sicher sinnvoll.
    Ich persönlich dachte nie daran, vor Ablauf der drei Jahre wieder arbeiten zu gehen, habe aber - wegen der finanziellen Seite (weil wir`s ja nicht genau einschätzen konnten) , erstmal nur zwei Jahre beantragt, dann aber ziemlich schnell verlängert Ich könnt`s mir momentan auch überhaupt gar nicht vorstellen, Niki in eine Betreuung zu geben, nicht mal halbtags.
    Aber ich glaube, das hängt auch immer stark vom Kind ab. Es gibt Kinder, die sehr schnell und gut auf andere zugehen (seh ich in unserer Spielgruppe) , Niki ist da eher anders, noch zurückhaltend, vielleicht liegts auch daran, dass ich ihn jetzt niemals in "fremde Hände" geben könnte.
    Ich hoffe, ich schaff das in zwei Jahren , dann möchte ich wieder halbtags gehen.

    Dany,
    sorry für OT!
    Genauso habe ich es auch gemacht erst 2 Jahr beantragt jetzt das 3 eingereicht!!Mir geht es genauso wie Isi ich kann es mir noch garnicht vorstellen Gabriel abzugeben,ich hoffe das wird besser!

  10. #40
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: Eure Wochenarbeitszeit

    Zitat Zitat von Katja Beitrag anzeigen
    Genauso habe ich es auch gemacht erst 2 Jahr beantragt jetzt das 3 eingereicht!!Mir geht es genauso wie Isi ich kann es mir noch garnicht vorstellen Gabriel abzugeben,ich hoffe das wird besser!
    Schön, dass man nicht allein als vermeintlich "klammernde Mama" dasteht - so zumindest komm ich mir momentan vor , rede mir aber ständig ein, dass es ganz bestimmt normal ist

Seite 4 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nehmen Eure Eltern / Schwiegereltern Eure Kinder?!
    Von Schokoladenkuchen im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige