Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: ⫸ Etwas Mut für alle, deren Babys auch noch nicht durchschlafen

13.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied
    Alter
    36
    Beiträge
    2.157
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ Etwas Mut für alle, deren Babys auch noch nicht durchschlafen

    Hallo,

    ich habe vor ein paar Tagen an Biggi Welter (Stillberaterin) aus dem rund-ums-baby.de forum geschrieben, weil die Kleine ja immer noch sehr oft nachts wach wird und ich habe eine, wie ich finde, wunderbare antwort bekommen, die mich super ge- und bestärkt hat.

    Vielleicht kann diese Antwort ja auch der ein oder anderen etwas mut machen:

    Liebe Steffi,

    wird dem Kind die Gelegenheit dazu gegeben, wird jedes Kind irgendwann seinen Weg zum Durchschlafen und alleine schlafen finden. Das eine früher, das andere später.

    Ich bin überzeugt, dass bis auf die wenigen Ausnahmen, die extrem "pflegeleichte" Kinder haben jede Mutter diesen Punkt kennt, an dem Du jetzt bist. Die Zweifel nagen und die Frage stellt sich "Will mein Kind mich nicht doch manipulieren?" "Wird es je anders werden?"

    Da es nicht nur jede Menge Menschen gibt, die der Meinung sind, dass ein Kind möglichst früh lernen muss "was Sache ist", sondern auch Bücher, die ein Kind vom ersten Lebenstag an als Wesen hinstellen, das nur darauf aus ist, mit den Eltern und ihren Bedürfnissen in Konflikt zu treten, ist es nur zu verständlich, dass sich alle Eltern, die nicht diesem Strom folgen, sondern einen anderen Weg im Umgang mit ihren Kindern suchen, in Zeiten besonderer Erschöpfung oder einfach dann, wenn auch noch andere Dinge das Nervenkostüm sehr dünn werden lassen, nachdenklich werden: ist unser Weg wirklich gut oder ziehe ich mir einen Tyrannen heran?

    Als dreifache Mutter von ebenfalls keineswegs immer "pflegeleichten" Kindern, kenne ich diese Gedanken nur zu gut. Doch inzwischen, wo mein ältester Sohn bereits ein junger Erwachsener ist, bin ich froh, nie auf die "andere Seite" übergelaufen zu sein. Ich bin überzeugt, dass der Weg, das Kind zu achten und auf seine Bedürfnisse einzugehen, richtig ist und das nicht nur, wenn ich mir meinen Großen anschaue (und mal wieder froh bin, dass er ungefragt dafür sorgt, dass die Blumen, die ich vergessen habe, gegossen werden, dass er den Streit zwischen den Kleineren schlichtet, ihnen etwas zu essen macht, weil Mutter am PC sitzt und unzählige Stillberatungen schreibt oder plötzlich mit einer Tasse Kaffee neben mir steht, weil "Du ihn jetzt sicher brauchen kannst"), sondern auch wenn ich andere Kinder und Jugendliche erlebe, die in ähnlicher Weise erzogen wurden und ebenfalls fröhliche und in sich ruhende Menschen sind.

    Sicher gibt es auch in unserer Familie Konflikte und auch unser Sohn hatte Pubertätskrisen, doch bis jetzt konnte ich immer auf ein festes Fundament unserer Beziehung vertrauen, das uns durch alle Krisen getragen hat und von dem ich mir wünsche, dass es weiter bestehen wird, auch wenn alle meine Kinder erwachsen sind.

    Ich schreibe das jetzt deshalb so detailliert, weil es mir ungemein geholfen hat, die älteren Kinder und Jugendlichen in den Familien von anderen LLL Stillberaterinnen zu erleben, als ich das Gefühl hatte, dass meine Kinder mich zuviel fordern und ich jetzt endlich auch mal wieder jede Nacht oder zumindest jede zweite schlafen will.

    Die Art, wie ein 16jähriger bei einem LLL Regionaltreffen liebevoll ein völlig außer sich geratenes kleines Geschwisterkind in den Arm nahm und beruhigte, werde ich nie vergessen, obwohl es schon Jahre her ist. Für mich, war es damals ein ungeheures Erlebnis, einen Teenager zu sehen, für den es selbstverständlich war, so einen Umgang mit seinen kleinen Geschwistern zu pflegen und heute höre ich manchmal von anderen Müttern "toll, wie euer Großer das macht".

    Auch hat es mir enorm geholfen, zu sehen, dass die Mütter von diesen Kindern keineswegs total aufgearbeitet und verbraucht aussehen, im Gegenteil.

    Es ist schwer, müde zu sein und jede Nacht x Male aufzuwachen, weil das Kind mich braucht und ich hätte zeitweise sehr viel dafür gegeben nur einmal einfach weiterschlafen zu können und am nächsten Tag nicht vor einem Berg unerledigter (Haus)Arbeit zu stehen. Doch es hat sich gelohnt, den Haushalt zurückzuschrauben, mir Nischen zu suchen, in denen ich auftanken konnte (sowohl körperlich als auch emotional) und zu akzeptieren, dass meine Kinder keine kleinen Roboter sind, die auf das Durchschlafen (o.a.) "programmiert" werden können.

    Überlege dir einmal zu einem Stillgruppentreffen zu gehen und tausch dich dort mit den anderen Müttern aus. Vielleicht hast Du sogar das Glück so wie ich vor Jahren dass Du dort Mütter oder eine Stillberaterin kennen lernst, die bereits ältere Kinder haben und Du kannst miterleben, dass es sich lohnt noch etwas durchzuhalten.

    Wenn Du mir deinen Wohnort mit Postleitzahl angibst, suche ich dir gerne die nächstgelegene LLL Stillgruppe heraus.

    Liebevolles Eingehen auf die Bedürfnisse der Kinder, ihnen die Zeit lassen, die sie brauchen, um jeweils den nächsten Schritt zu meistern, das ist der Tipp, den ich allen Eltern nur wärmstens ans Herz legen kann. Wir würden niemals an einer Blume ziehen, damit sie schneller wächst, denn jeder weiß, dass sie dann eingehen würde. An unseren Kindern sollten wir auch nicht "ziehen".

    Ich hoffe, der Text war dir jetzt nicht zu lange und wenn Du noch Lust zum Lesen hast, dann schau dir auch den angehängten Text von Dr. Paky an, der zeigt, dass lange nicht alle Kinderärzte der Meinung sind, dass "kontrolliertes Schreienlassen" in Ordnung geht.

    LLLiebe Grüße
    Biggi



    lg
    Isis


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    aufsteigender Junior
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    534
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Etwas Mut für alle, deren Babys auch noch nicht durchschlafen

    Puh, da kriege ich ja Gänsehaut. Das ist ja ganz toll geschrieben und macht betroffenen Mamis und Papis bestimmt Mut!

  3. #3
    Probezeit bestanden Avatar von DracoSodalia
    Ort
    Groß-Zimmern
    Alter
    38
    Beiträge
    226
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Etwas Mut für alle, deren Babys auch noch nicht durchschlafen

    Einfach wundervoll geschrieben und der wahrheit entsprechend! und ich finde es toll das sie sich solch eine mühe gemacht hat und eine richtig tiefgehende antwort geschrieben hat das machn nicht alle und vor allem nicht so ausführlich!

  4. #4
    Mitglied Avatar von Meli81
    Ort
    Duisburg
    Alter
    36
    Beiträge
    947
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Etwas Mut für alle, deren Babys auch noch nicht durchschlafen

    Das ist eine schöne Antwort und stärkt wirklich das Vertrauen, den richtigen Weg zu gehen. Meine Maus schläft zwar (im Moment) durch, aber dafür möchte sie in den Schlaf gekuschelt werden. Ich habe bei meiner Suche im Internet folgende Seite gefunden http://www.ferbern.de/ , die auch gut beschreibt, wie wichtig es ist, unsere Mäuse nicht schreien zu lassen, und das es ganz einfach in der Hinsicht kein Verwöhnen gibt. Ich denke, vieles wird sich einfach von selbst regeln. Komisch, das dennoch viele auf die Methode schwören.

    Liebe grüße,
    Meli

  5. #5
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Marina
    Ort
    nähe Herford
    Alter
    35
    Beiträge
    5.576
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Etwas Mut für alle, deren Babys auch noch nicht durchschlafen

    So schön...

    Auch wenn ich nicht stille, schläft mein Kleiner noch nicht immer durch. Erst vor etwa 3 Wochen fing er an länger als 5 Stunden am Stück zu schlafen. Meißt kriegt er noch gegen 21 Uhr seine Beruhigungsmilch (die braucht er zum Runterkommen... ist unser abendliches Ritual)... und dann wachte er spätestens um 1 uhr und dann noch mals gegen 5 Uhr auf um noch Essen zu bekommen. Seit gut 3 Wochen hat er von jetzt auf gleich die kleine Flasche um 1 Uhr Nachts weg gelassen... Trotzdem kommt es noch immer wieder mal vor, dass er wach wird. Meißt reicht etwas streicheln und Schnulli geben... aber eben nicht immer... ich bin oft sehr müde und kaputt, aber ich könnte niemals mein Baby weinen lassen um es zum Durchschlafen zu kriegen...

    LG, Marina

  6. #6
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Etwas Mut für alle, deren Babys auch noch nicht durchschlafen

    In der Tat eine Gänsehautantwort!!!

    Annika schläft ja mit ihren 14 Monaten auch noch nicht durch. Meist trinkt sie 1-2 Milch pro Nacht. Wenn sie nur wach wird, trinkt und weiter schläft, dann stört mich das nicht wirklich. Kritisch wird es, wenn sie zahnt und pro Nacht 2-3 Stunden wach ist und Aufmerksamkeit braucht! Das schlaucht richtig, schleichende Folter. Schlafmangel kann echt agressiv machen. Ich muß dann immer bewußt daran denken, dass sie es ja nicht mit Absicht tut - manchmal ist es echt schwer, nicht 3 Mal laut "Schei**e" zu Brüllen, damit es wieder geht.

    LG Cosima

  7. #7
    Junior Mitglied Avatar von Jenni
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    360
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Etwas Mut für alle, deren Babys auch noch nicht durchschlafen

    Liebe Isis,

    das ist echt ein superschöner Brief! Torben schläft auch noch nicht durch (obwohl er nachts nicht mehr trinkt, nur immer wieder seinen Schnuller braucht und zu uns ins Bett will). Das zieht zeitweise schon sehr an den Kräften, aber wir sagen uns auch immer, dass wir durchhalten! Es macht aber immer wieder mut, zu lesen, dass wir damit nicht alleine dastehen.

    LG Jenni

  8. #8
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Etwas Mut für alle, deren Babys auch noch nicht durchschlafen

    Annika ist grad mal wieder seit 2h wach, aber ich glaube, nun schläft sie weiter...

    LG Cosima

  9. #9
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Sutti
    Ort
    Kreis Mettmann
    Alter
    42
    Beiträge
    5.066
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Etwas Mut für alle, deren Babys auch noch nicht durchschlafen

    Ein wirklich wunderschöner Brief - und nicht nur wegen des Durchschlafens. Er bestärkt mich in dem Umgang den ich mit Sarah pflege. Ständig bekommt man von der "Außenwelt" zu hören man würde das Kind verwöhnen (das ewige Thema schreien lassen).
    Wenn mein Kind Kummer hat tröste ich es - und basta. Da ist es doch völlig egal ob sie auf meinem Arm einschläft oder im Bettchen. Natürlich bin ich froh, wenn sie mal alleine in ihrem Bettchen einschläft - aber Himmel noch mal: Sie ist doch auch erst 5 Monate alt.

    Auch muß sie nicht unbedingt ihr Fläschchen austrinken. Wenn sie nur 100 ml trinkt und nach zwei Stunden wieder Hunger hat, dann ist das halt so. Wir essen ja manchmal auch nur Kleinigkeiten und das öfter auf den Tag verteilt. Warum sollen die Kinder das Recht nicht auch haben anstatt in einen von den Erwachsenen gewollten Rhytmus gedrängt zu werden?

    LG
    Sabine

  10. #10
    Mitglied
    Beiträge
    892
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Etwas Mut für alle, deren Babys auch noch nicht durchschlafen

    Hi

    danke schön!!!

    Mein Zwerg ist jetzt knapp 13 Monate und schläft noch bei weitem nicht durch. Im Gegenteil, sie kommt sogar recht oft in der Nacht.
    Es ist für uns aber ansich meistens kein Problem.
    Trotzdem tut es gut so eine Nachricht zu lesen.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Für alle, die noch nicht das richtige gefunden haben ...
    Von Bettina im Forum Ihr Blumenstrauß
    Antworten: 1
  2. Vorsicht an alle Mütter, deren Kinder schon laufen!!!
    Von Bianca im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 8
  3. Tipp für alle die es bis heute nicht geschafft haben...
    Von schmusetiger85 im Forum Beratung in Foto(buch) Angelegenheiten
    Antworten: 2

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige