Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 115

Thema: ⫸ Essensverweigerin :-(

12.12.2017
  1. #21
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    11.700
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Essensverweigerin :-(

    Ganz einfach ignorieren... außerdem, was ist schlimm an "trockenem" Brot?


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Essensverweigerin :-(

    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    Aber da ich ja nie ein wirkliches Flaschekind hatte, weiß ich nicht ob das Wegnehmen so einfach ist, muss ich zugeben
    ne mit sicherheit ist das nicht einfach weils ja antrainiert wurde.(damit meine ich die flasche im späteren alter! nicht als säugling!)
    aber wenn angel damit gut zurecht kommt dann ist es so. mehr als anmerken kann man es ja nicht. wir sollten froh sein das unsere kinder dann etwas besser essen.

  3. #23
    Profi Avatar von Angel
    Alter
    38
    Beiträge
    3.248
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Essensverweigerin :-(

    @ Andrea: Ich hab es nicht als Angriff gesehen, aber der Ausdruck meines Aufgeschrieben ist nicht so gut wenn mehrere Sachen neben her laufen.
    Mein 1. Post sollte ganz uns gar nicht verzweifelt klingeln, denn wir haben uns mittlerweile mit der Situation abgefunden. Das Wort "Kampf" sollte auch nicht so klingen wie es da steht, wir kämpfen nicht ums essen. Samira bekommt wenn wir essen auch Ihren Teller und sie ißt soviel sie möchte. Als wir im Okt. aus dem Urlaub wieder da waren hat sie 2 Wochen lang nur die Flasche abends getrunken und tagsüber gar keine, immoment braucht sie ihre Flasche am Mittag eben wieder und bevor sie wieder drastisch abnimmt bekommt sie die Flasche.
    Unser KiA meinte zu dem Thema, die Milchflasche bis 3 Jahre liegt in der Norm und bevor das Kind Hungert soll sie ruhig die Milchflasche trinken. Es gibt auch Tage da ißt sie relativ gut und trinkt von Ihrer Milchflasche nur wengie ml, dann gibt es Tage wo sie sehr wenig ißt und eben mehr von der Milchflasche braucht.
    Klar, wenn ich wollte könnte ich die Milcheflasche ab sofort weglassen und Samira Hungern lassen in der Hoffnung das sie dann Anfängt soviel zu essen das sie 100 %ig satt ist, sie sagt ja nicht das sie jetzt ne Milchflasche will und wenn wir den ganzen Tag unterwegs sind beschwert sie sich nicht das sie keine Flasche bekommen hat, ich denke das abgewöhnen ist da das kleinere Problem, aber ich möchte mein Kind definitiv nicht Hungern lassen und wieder einen enormen Gewichtsverlußt riskieren. Aber das beste Beispiel ist ja das das Frühstück aus 150ml Kaba besteht, was sie nicht immer leer trinkt und dann 4 -4 1/2 Std. später erst Mittagessen gibt und sie trotzdem nicht viel ißt und normale Milch hat keinen so hohen Kalorienanteil das sie davon so lange satt ist.

  4. #24
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Essensverweigerin :-(

    Zitat Zitat von Sonnenschnuckel Beitrag anzeigen
    Das ist ne Phase
    Das kann ich so unterschreiben und diese Phasen kommen immer wieder mal.

    Keine Hilfe, ich weiß...... Aber ist halt so.

  5. #25
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Essensverweigerin :-(

    Ich finde es jetzt nicht tragisch, wenn ein Kleinkind eine Milchflasche bekommt. Anna trinkt im Moment morgens und abends ca. 200 ml Vollmilch aus einem Trinklernbecher beim Vorlesen. Das ist total gemütlich und friedlich und sicher nicht ungesund (also bestimmt besser als Pommes oder Teewurst oder Nutella ). Wenn ich das abschaffen oder reduzieren wollte, würde ich ihr die Milch aus einem normalen Becher geben. Ich bin ziemlich sicher, dass sie da weniger trinken würde.

    Anna hat übrigens ganz ausgeprägte Phasen, was das Essen angeht. Mal isst sie einige Tage lang recht viel (also eher "normal"), dann wieder wie gewohnt wenig. Macnhmal verlangt sie täglich drei Mandarinen, dann sind die wieder total out. Jetzt hatten wir nach ca. 3 Wochen zum ersten Mal wieder Kiwis - davon mussten es mindestens anderthalb pro Tag sein.

    Ich mache mir da keine Sorgen drum, es nervt höchstens, dass man vor dem Kochen nicht weiß, ob sie einem alle Nudeln wegfrisst oder gar nix will.

  6. #26
    Forumsüchtig Avatar von Anika
    Alter
    35
    Beiträge
    13.539
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Essensverweigerin :-(

    Hach, danke fürs Aufmuntern!

    @Obstteller
    hab ich auch schon versucht aber sie rührt nichts anderes an außer Heidelbeeren (davon könnte sie täglich 1kg essen wehe es gibt die irgendwann nicht mehr) wovon sie ein wenig Verstopfung bekommt, Weintrauben (wovon sie einen arg roten Po bekommt und Banane (aber auch nur am Stück und wenn die Schale noch runterbaumelt. Bricht sie ab und hängt nicht mehr an der Schale wird sie verweigert) die auch übelste Verstofpung macht. Apfel hab ich schon getestet. Wenn ich mega Glück habe dann beißt sie ein Ministück ab, lutscht den Saft raus und das trockene Fruchtfleisch spuckt sie aus. Mandarine wird zerquetscht und durch die Küche geworfen. Honigmelone ist Glückssache. Also viel isst sie auch an Obst nicht.
    Diese Früchtebecher mag sie auch nicht mehr dabei hat sie sie so geliebt!

    @Vollmilch
    wäre auch froh, wenn sie was Vollmilch zu Abendessen trinken würde da sie ja auch ein wenig satt macht aber sie probiert sie noch nichtmal :-(

    @zusammen kochen
    auf nem Hocker bleibt sie mir nciht stehen aber ich setz sie immer neben mich in ihrem Hochstuhl und drück ihr Kochlöffel und ne Schüssel in die Hand. Das macht ihr auch Spaß aber probieren tut sie nix. Biete ihr beim Kochen immer mal wieder das an was ich gerade schneide (Paprika, Möhre etc.).

    @Zwischenmahlzeit am Vormittag / Nachmittag
    Vormittags gibts keine Zwischenmahlzeit weil sie sonst mittags gar nichts isst. Sie ist vom Minifrühstück immer noch pappsatt. Nachmittags gibts dann nen kleinen Joghurt, ein Brötchen oder sowas in der Art.

    Das Problem ist, dass wenn sie tagsüber und vor allem abends nichts futtert sie nachts wach wird und natürlich Hunger hat. Dann will sie ihre Milch und davon will ich eigentlich langsam weg. Hab schon versucht sie zu verdünnen aber wirklich was gebracht hat es nix.

    Ne Nudelsoße zu variieren kam mir auch schon in den Sinn aber sie will Nudeln pur ohne Soße, seufz....

    Heute Morgen hat sie ne Scheibe Toast mit Butter (nachdem sie wieder jeden Belag verweigert hatte) gefuttert. Ich glaub so langsam echt, dass sie nicht weiß ob sie gefüttert werden möchte oder lieber selbst essen mag. Aber sie hasst Krümmel an den Händen und mag deswegen großartig kein Essen anpacken.

  7. #27
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Essensverweigerin :-(

    Zitat Zitat von Anika Beitrag anzeigen
    Aber sie hasst Krümmel an den Händen und mag deswegen großartig kein Essen anpacken.
    lukas mochte auch nie wirklich mit den fingern essen - er hat dann in dem alter schon prima mit gabel und löffel gegessen - da wurde das brot oft in kleine würfel geschnitten und er hats mit der gabel aufgespießt und in den mund gesteckt.
    (dafür isst er jetzt mit 3,5 jahren am liebsten mit den fingern und findet es lustig, nudeln oder frittaten etc... mit der hand aus der suppe zu fischen )

    und das mit der nächtlichen flasche ist dann auch so ein kreislauf - da holt sie sich dann nachts wohl die kalorien und mag am nächsten tag wieder nix essen.

    bei lukas haben wir die nachtflasche mit der verdünn-methode weggebracht - aber das musste wirklich super langsam und schleichend gehen: ca. alle zwei wochen hab ich einfach einen messlöffel pulver weniger auf die selbe menge wasser genommen. das ist ihm dann überhaupt nicht aufgefallen.
    und als wir dann bei nur mehr einem löffel auf 300ml wasser waren, haben wir es lange (sich 2-3 monate) so gelassen. und irgendwann hat er dann wasser alleine akzeptiert und binnen ein paar tagen brauchte er nachts dann plötzlich gar nichts mehr.

  8. #28
    Forumsüchtig Avatar von Anika
    Alter
    35
    Beiträge
    13.539
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Essensverweigerin :-(

    Ich gebe ihr zu jeder Mahlzeit einen Löffel in die Hand. das einzige was sie damit macht ist ihr essen noch toter zu kloppen. Sie käme gerade nie auf die Idee da was draufzuladen und sich in den Mund zu stecken. Und wenn dann doch mal was auf dem Löffel landet werden Mama oder Papa damit gefüttert oder sie nimmt den Löffel hoch und steckt sich das was auf dem Löffel ist dann mit den Fingern in den Mund.

    Gabel hab ich auch mal getestet aber sie fuchtelt da so wild mit rum dass ich Angst hatte das sie ihre Augen auspiekst.

  9. #29
    Forumsüchtig Avatar von Anika
    Alter
    35
    Beiträge
    13.539
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Essensverweigerin :-(

    Ach, und was mich auch noch nervt ist, dass meine Schwiegermutter dann wenn Finja so super wenig gefuttert hat, dass sie was essen muß und macht dann extra Kekse und Schokoladenkuchen für sie auf obwohl mein Mann und ich extra sagen, dass sie nichts davon bekommen wird. Aber trotzdem wird es aufgemacht und ich hab dann das tobende Kind weil sie keinen Kuchen bekommt. Wie macht man älteren Leuten klar, dass wir die Eltern sind und wir bestimmen was Finja bekommt ohne dass sie gleich eingeschnappt ist.

    Wenn Finja wenigstens anständig essen würde dann würde ich gegen 1-2 Löffel Kuchen oder nen Keks gar nichts sagen aber so? Süßes mag sie eh immer und überall aber das seh ich nicht ein sie damit vollzustopfen nur damit sie was im Bauch hat! Da bin ich dann auch hart!

  10. #30
    Unterhaltungskünstler Avatar von Danie
    Ort
    Altenburg
    Alter
    34
    Beiträge
    9.301
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Essensverweigerin :-(

    Bei Theresa hat sich das Essen im Kindergarten übrigens enorm verbessert. Anfangs hatten wir auch dort große Probleme (ich hatte da auch einen Thread zu gestartet), aber mittlerweile isst sie wohl dort ziemlich normal und zu Hause auch mehr (aber auch manches nicht, was sie in der Kita isst ). Ich mach mir da auch keinen Stress.Allerdings hat bei uns das nächtliche Abstillen (mit 16 Monaten) wirklich erst richtig dazu geführt, dass sie mehr gegessen hat. Und klar hatte sie da auch 2-3 Nächte nachts Hunger, aber es ging eigentlich besser als gedacht und anschließend hat sie sich tagsüber satt gefuttert. Ein Vielesser ist sie allerdings immer noch nicht.

    Das schon genannte Buch ist wirklich gut um lockerer zu werden. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Kind freiwillig vorm vollen Teller verhungert, wenn man die Milchflaschen reduziert.

    Liebe Grüße,
    Danie

Seite 3 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige