Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Thema: ⫸ Essensfrage

13.12.2017
  1. #1
    Forumsüchtig
    Beiträge
    12.300
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ Essensfrage

    Da mein Mann und ich lange über das Thema gesprochen haben, aber nicht wirklich weitergekommen sind mit konstruktiven Lösungen, frage ich jetzt mal euch.
    Folgende Problematik:

    Felix isst (was Mengen und Vielfalt angeht) normal.
    Seit ein paar Wochen bleibt regelmässig auf seinem Teller was liegen, grade bei warmen Mahlzeiten.
    Er verkündet dann, dass er satt ist und für ihn ist das Thema durch.
    Bevor wir anfangen ist der Hunger natürlich riesengroß und dementsprechend gab es immer öfter Gemecker von seiner Seite, dass die Portion zu wenig sei.
    Vom Nachschlag blieb dann eben sehr oft ziemlich viel übrig und da ich ungern Essen wegschmeiße und auch nicht das Hausschwein sein möchte, das alles übrig gebliebene aufisst, haben wir ihn dann immer selber nehmen lassen.
    Sprich, er kann sich selbst auf den Teller tun, soviel, wie er essen möchte und kann.
    Mit der "Beigabe", dass das was man sich selber auffüllt, auch aufgegessen wird.

    So, jetzt zum eigentlichen Problem:
    Das funktioniert scheinbar auch nicht. Heute mittag musste er sich dann unbedingt noch eine zweite Portion Spaghetti holen, wiegesagt ER selber.
    Nach zwei Löffeln war er dann satt und ich bat ihn aufzuessen, da er sich das selber rausgenommen hat.

    Papa hat noch mitgeholfen (füttern findet er momentan wieder sehr toll), aber irgendwann war wohl wirklich kein Platz mehr im kleinen Bauch.


    Wie handhabt ihr das??
    Klappt das bei euch mit dem selber nehmen und aufessen?
    Und vor allem: ab wann ist ein Kind überhaupt in der Lage, einzuschätzen, wieviel es sich nehmen muss, damit es satt wird? Verlange ich zuviel von meinem 4jährigen??

    Ist euch das aufessen überhaupt wichtig??
    Versteht mich bitte nicht falsch, ich möchte ihn eben NICHT zu irgendwas zwingen, da er den natürlichen Umgang mit Essen, Hunger und Satt-sein weiterhin selbst entwickeln soll.
    Nur wie verhindere ich, dass regelmässig Essen übrig bleibt, dass er vorher unbedingt haben wollte?

    Ich freu mich auf Antworten und Austausch!!

    Anja


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Lisa2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    44
    Beiträge
    4.003
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Essensfrage

    Ist bei uns in letzter Zeit auch oft so.
    Ich glaube, bei Lilly ist es ein bisschen so, dass sie "Gesellschaftsesser" ist - wenn sie sieht, dass wir noch nicht fertig sind mit Essen, will sie auch noch was und merkt dann meist nach zwei, bis drei Bissen, dass sie satt ist.
    Ich finde es grundsätzlich nicht so dramatisch, wenn wir mal ein bisschen Essen wegschmeißen - zumal es ja auch nicht die Riesenmengen sind - außerdem schaffe ich auch nicht immer, alles aufzuessen.
    Trotzdem nervt es mich in letzter Zeit auch etwas, da es einfach Standard geworden ist. Ich finde, wenn man es nicht schafft aufzuessen, ist das eine Sache, aber unbedingt noch mehr haben wollen und dann nur noch zwei Bissen essen, das stört mich auch.
    Eine Lösung habe ich da noch nicht gefunden, bin gespannt, was andere so schreiben.

  3. #3
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Essensfrage

    Nein, zu fast allem was da steht.

    Nicht mal ich ess immer auf, was ich auffülle, in Restaurants, wo auch immer.

    Meistens sind die Augen größer als der Hunger (und bei vielem anderen auch...so Begehrlichkeiten etc. pp)

    Sie dürfen sich selber nehmen oder ich fülle auf, sagen tu ich NUR was, wenn sie verhälnismäßige Riesenportionen auf den Teller schaufeln.

    Vielleicht tust du ihm nur ein bißchen NAchschlag drauf...und dann nochmal wenn er wirklich noch mag? So ist die Menge wenigstens gering.

    Warum ist dir das wichtig? Also das bißchen was er nicht mehr isst, ich mein Nachschlag ist eh weniger, die Portion von 4jährigen auch?

    LG

    Amelie

  4. #4
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Essensfrage

    Hmmm, vielleicht wäre es eine Möglichkeit ihm bei der "ersten Ladung" freie Hand zu lassen und beim Nachschlag einzugreifen, bzw. zu helfen, damit er lernt, dass man auch mehrmals eine kleine Menge nachnehmen kann? Also nicht als Nachschlag einen ganzen weiteren Teller voll sondern nur 1 oder 2 Löffel und dann bei Bedarf eben nochmal 1-2 Löffel...

    Ich finde es auch ganz furchtbar, wenn man sich den Teller vollschlägt und dann ganz viel liegen lässt. Gerne gesehen bei verschiedenen Mitreisenden in Hotels am Buffet

  5. #5
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Essensfrage

    Ich habe bei uns den Eindruck, dass das "selber ausschöpfen/aufladen" das Interessante ist. Deshalb achte ich - besonders beim Nachschlag - darauf, dass sie wirklich nur noch sehr wenig nimmt. Ich sage dann immer dazu "Wenn du dann noch mehr Hunger hast, darfst du gern nochmal was nehmen". Das funktioniert hier ganz gut, so bleiben zumindest keine nennenswerten Mengen auf dem Teller übrig.
    Zum Aufessen zwingen gibt es hier nicht. Wer satt ist, darf aufhören - mache ich selber ja im Zweifelsfall auch.

  6. #6
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Essensfrage

    Ja nun, bei Erwachsenen ist das wohl eher eine andere Mentalität. Immer feste druff, wenns umsonst ist

  7. #7
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Essensfrage

    Zitat Zitat von Sonnenschnuckel Beitrag anzeigen
    Meistens sind die Augen größer als der Hunger (und bei vielem anderen auch...so Begehrlichkeiten etc. pp)
    Und ich finde, dass man gerade das vermitteln sollte: bevor man sich den Teller vollschaufelt erstmal nachdenken, ob man wirklich noch soviel Hunger hat...

    Natürlich bleibt auch mal was liegen, aber die Mengen der Reste sollten doch überschaubar sein und das kann man doch ohne weiteres verhindern, indem man sich von Dingen die man nicht kennt erstmal eine kleine Menge nimmt um zu probieren und beim Nachschlag erstmal nur kleinere Mengen nachnimmt.

  8. #8
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Essensfrage

    Zitat Zitat von Jill Beitrag anzeigen
    Zum Aufessen zwingen gibt es hier nicht. Wer satt ist, darf aufhören - mache ich selber ja im Zweifelsfall auch.
    Jepp, das ist bei uns auch so!

  9. #9
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Essensfrage

    nein, aufessen ist nicht wichtig!
    ein kind in dem alter kann noch nicht abschätzen, ob das, was es sich auftut, wirklich reinpasst. ich selbst esse auch nicht immer auf.
    ich würde die portionen etwas kleiner auftun und beim nachschlag gleich nochmal weniger als bisher.

  10. #10
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Essensfrage

    Zitat Zitat von Schokoladenkuchen Beitrag anzeigen
    nein, aufessen ist nicht wichtig!
    ein kind in dem alter kann noch nicht abschätzen, ob das, was es sich auftut, wirklich reinpasst. ich selbst esse auch nicht immer auf.
    ich würde die portionen etwas kleiner auftun und beim nachschlag gleich nochmal weniger als bisher.
    Das unterschreib ich so!
    Emily macht sich auch nichts selbst auf den Teller. Sie hat so "Probleme" mit dem Essen. Hat sie sich selbst aufgetan, dann immer große Portionen und obwohl niemand von ihr verlangt hat dass sie aufisst, war sie dann danach immer frustriert weil sie ihren Teller nicht leer bekommen hat.
    Nun machen wir ihr kleine Protionen drauf und wenn sie mag bekommt sie dann einen Nachschlag, den sie aber auch nicht aufessen muss.

    Ich finde die Idee von Tanja ganz gut dass er sich die erste Protion selbst auftun darf und Du dann den Nachschlag auftust.

    Ich denke mit 4 Jahren ist das auch ganz normal dass die Kinder da noch kein Maß haben wieviel sie tatsächlich auch schaffen. Daher find ich es auch normal wenn er nicht aufessen kann/will.

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige