Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: ⫸ @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

18.12.2017
  1. #1
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

    Hallo,

    ich habe jetzt schon mehrfach am Rande mitbekommen, dass Erzieherinnen ihre eigenen Kinder nicht selbst im KiGa betreuen dürfen. Da bei uns das Thema nun aktuell wird, möchte ich mal hören, ob es da eine gesetzliche Regelung gibt oder ob es im Ermessen der Leitung (sprich des AGs) liegt...

    Die Eckdaten bei uns: Neue Gruppe seit Anfang März mit aktuell 7 neuen Kindern zwischen 2 und 4 Jahren, neue Erzieherin in der Einrichtung. Und diese bringt ab nächster Woche ihren 1,5jährigen Sohn mit (er ist also auch noch das jüngste Kind). Ist das rechtens?

    Liebe Grüße,
    Sabsi


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

    bei uns in österreich ist das, denke ich, möglich - ich hab zumindest eine bekannte, die ihren sohn in ihrer gruppe hat.

    wenns gar nicht anders geht, darf man sogar als lehrer sein kind in der klasse unterrichten (aber wirklich nur in ausnahmen: meine freundin ging z.b. bei ihrer mutter in religion, weil die halt an der schule die einzige ev. religionslehrerin war und es somit keine ausweichmöglichkeit gab).

  3. #3
    Mitglied
    Beiträge
    879
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

    Hallo Sabsi,

    ich arbeite zwar schon seit Jahren nicht mehr im Kindergarten, kann mich an solch ein Gesetzt allerdings nicht erinnern. Ich kenne viele Erzieherinnen die das einfach nicht möchten, aber möglich ist es meines Wissens schon.

    Als ich im 1. Erzieherpraktikum im Kindergarten war, waren einige Mütter Erzieherinnen und haben ab und an aushilfsweise (z. B. bei längerer Krankheit einer Stammerzieherin) im Kindergarten gearbeitet, obwohl deren eigenen Kinder in der Gruppe waren.

    Viele Grüße,

    june

  4. #4
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

    ich denke nicht, dass es dazu ein Gesetz gibt, sondern, dass das von der Einrichtung entschieden wird. Genauso ob Geschwisterkinder gemeinsam in eine Gruppe dürfen oder nicht. Das ist sicherlich Ermessenssache der Leitung in Absprache mit der Erzieherin.

  5. #5
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

    Nein, das gibt es kein generelles Verbot, das kommt auf die Leitung, den Träger, die Erzieherin und das Kind an. Sprich: es ist eine Sache der Absprache aller Beteiligten.

  6. #6
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

    Okay, danke Euch. Also die Erzieherin selbst ist nicht begeistert und sagt, dass er dann ja nur an ihr klammern wird. Und wir Mamas finden es halt auch nicht so prall, auch weil es eben das jüngste Kind ist, das ja per se schon mehr Aufmerksamkeit braucht als die "Großen" und als eigenes Kind logischerweise noch mehr Sonderstatus haben wird. Aber dann wird man da wohl wenig machen können, denn einen Platz braucht sie, also muss sie froh sein, dass sie ihn so kurzfristig in dieser Gruppe bekommen hat - meine Freundin hat für ihren Sohn (2) keinen Krippenplatz ergattern können, obwohl er schon seit 1,5 Jahren angemeldet ist...

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  7. #7
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

    Was würdest du denn machen, wenn es nicht rechtens wäre? Beschwerde einlegen und Konsequenzen fordern? Ich denke es liegt doch auch immer an der Professionalität der Erzieherin, es heisst ja nicht automatisch, dass ihr Kind eine Extrawurst bekommt.

    Mir wäre das ehrlich gesagt total egal, ich glaube nicht dass mein Kind dadurch schlechter betreut würde...

  8. #8
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

    Also ob das Kind eine Extrawurst bekommt,hängt aber schwer von der Mutter ab.Als ich mein 4 Wöchiges Praktikum im Kiga gemacht hab,hatte auch eine Erzieherin ihre Tochter mit in der Gruppe und die Kleine hat definitiv keine Extrawurst bekommen.Im Gegenteil,sie war mit ihr eher noch strenger als mit den anderen.

    Ich denke alleine wegen dem Gedanke dass einem vorgeworfen werden könnte man würde das eigene Kind bevorzugen,passt man da doch auf und versucht erst recht alle gleich zu behandeln.

    Liebe Grüße,Jessi

  9. #9
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

    Bei einer professionellen Erzieherin, die den Anschein erweckt, sie wüsste was sie tut, würden wir uns vielleicht auch keinen Kopf machen Bei uns läuft einiges noch nicht so rund, wie es wünschenswert wäre, und wir denken nicht, dass das besser wird, wenn jetzt auch noch das eigene Kind mitkommt.

  10. #10
    Mitglied
    Beiträge
    879
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

    Das mit der "Extrawurst" finde ich extrem schwer. Wie soll man einem 1,5 Jährigen Kind verständlich machen, dass man von 7-13 Uhr nicht nur die Mama, sondern die Erzieherin in der Gruppe ist? Wieso sollte man dem eigenen Kind gegenüber "strenger" sein? Ich stelle mir das ganze schon sehr schwierig vor, gerade wenn man den Anspruch hat, allem und allen Gerecht zu werden...

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. hier ist die Wichtelwerkstatt der GRUPPE 2
    Von Wichtel2011 im Forum Festtage - Tipps für Weihnachten, Ostern, ...
    Antworten: 646
  2. Wie das Kind erstmalig in einer Gruppe zurücklassen?
    Von Angie im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 18
  3. frage an mütter mit ca 5jährigen und erzieherinnen
    Von Schokoladenkuchen im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 10
  4. Der Erzieherinnen-Thread
    Von Jules im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige