Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: ⫸ @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

12.12.2017
  1. #11
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

    Zitat Zitat von Sabsi Beitrag anzeigen
    Bei einer professionellen Erzieherin, die den Anschein erweckt, sie wüsste was sie tut, würden wir uns vielleicht auch keinen Kopf machen Bei uns läuft einiges noch nicht so rund, wie es wünschenswert wäre, und wir denken nicht, dass das besser wird, wenn jetzt auch noch das eigene Kind mitkommt.
    Ok,das wusste ich ja so nicht.
    Aber ich weiss auch nicht ob man dagegen was "unternehmen" sollte.Die Chance die "Doppelbelastung" zu wuppen,sollte man ihr denk ich erst mal geben.Vorher und vor allem vielleicht noch hinter ihrem Rücken was zu unternehmen,fänd ich jetzt nicht so toll.

    @June: "strenger" war jetzt vielleicht ein bischen überspitzt ausgedrückt.Sie hatte halt extrem drauf geachtet dass sie ihre Tochter anderen nicht vorzieht.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

    Bei Janna in der Gruppe hatte eine (Aushilfs-)Erzieherin auch immer ihren Sohn dabei. Ich hab das erst sehr spät überhaupt gecheckt und es war mir auch piepegal ehrlich gesagt.
    Das Kind war allerdings im gleichen Alter wie alle anderen. In eurem Fall ist es natürlich schon ein wenig schwieriger, weil unter Umständen ihre Arbeitskraft für die anderen Kinder wirklich ein bisschen "verloren geht", in der Zeit wo sie ihren Sohn z.B. füttern muss oder eben mit ihm "Babykram" macht. Keine Ahnung, aber ich würde erstmal den Teufel tun und mich schon prophylaktisch unbeliebt machen .

  3. #13
    Experte Avatar von Silvia
    Beiträge
    8.782
    Feedback Punkte
    14 (100%)

    Standard ⫸ AW: @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

    Hallo Sabsi,

    Zur allgemeinen Frage, ich denke das es schon rechtens ist das eine Erzieherin ihr Kind mitbringt, sie sollte eben dann wirklich so professionell arbeiten das es keine Unterschiede zwischen ihrem Kind und denen in der Gruppe gibt.
    Allerdings gibt es, zumindest hier bei uns, so einen erziehermangel das der AG da schon etwas tun sollte, seine Angestellten wiederzubekommen, wenn sie aus der Elternzeit kommen.

    Bei mir ist es ja gerade sehr aktuell.
    Ich habe Fiona in meiner Arbeit direkt vormerken lassen als ich wusste das ich schwanger bin. Da ich ja ein BV bekommen hatte,war ich ja auch nicht länger in meiner Krippe tätig.
    Quartalsmäßig muss man sich ja immer zurückmelden ob man den Platz noch braucht und als ich nach geburt zu besuch dort war hab ich meine Kollegin gleich mal nachtragen lassen und da stand bei mir als Zusatz, Mitarbeiterkind, abklären welche Einrichtung. Ich hatte damals noch in der geschäftsstelle nachgefragt wie das ist mit Kind in die einrichtung nehmen, mir wurde erst gesagt das es nicht so gern gesehen wird. Von einer anderen Person dort habe ich dann gehört das es kein Problem ist. Also alles ein bisschen wiedersprüchlich. Von einer ehemaligen Kollegin (auch gleicher Träger) weiß ich aber auch, das ihre Tochter mit im gleichen Haus ist und das auch ohne probleme möglich war.

    Meine gedanken damals waren das ich es mir schon vorstellen könnte sie mit in die einrichtung zu nehmen, allerdings ist bei uns der Vorteil das wir auf verschiedenen Etagen sein könnten.
    Mittlerweile bin ich nicht einmal mehr sicher ob ich in meine alte Arbeit zurückkehre, das muss ich demnächst abklären, ggf. möchte ich mich versetzen lassen und schaue dann einfach wie es mit einem Platz aussieht.

    Ich habe sie zudem hier im Ort vormerken lassen und warte derzeit bis der Abgleich gemacht ist und der bescheid kommt ob wir einen Platz bekommen. Allerdings hat sich da heute eine neue Situation ergeben, das der Träger bzw. sogar die einrichtung extrem personalschwierigkeiten hat und erzieherinnen suchen. Meine Nachbarin hat mir das erzählt und mal vorgefühlt, ihr wurde gesagt ich solle mich bitte melden und wegen Krippenplatz würden sie dann schauen. Allerdings hat der gleiche Träger noch eine weitere Kita hier und vielleicht kann ich sie dann dorthin geben.

    Grundsätzlich möchte ich mein Kind nicht mit in meiner Gruppe haben, Einrichtung eigentlich auch nur zur Not, zur Not sage ich, weil es ja nunmal recht schwer ist krippenplätze zu bekommen deswegen darf man da glaube ich nicht zuviel Wunschdenken haben. Es ist doch immer ein anderes verhältnis wenn man das Kind in eine fremde Einrichtung gibt,als zu einem Kollegen in die gruppe.

  4. #14
    Senior Mitglied Avatar von Molly25
    Ort
    Hohenwarsleben
    Alter
    38
    Beiträge
    2.277
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

    Ich wurde auch schon gefragt, ob ich meine Tochter nicht mit in die Kita bringen möchte, wo ich arbeite. Ich persönlich möchte das aber nicht. Möglich ist es aber auf jeden Fall.

  5. #15
    Koryphäe
    Ort
    tief im Westen
    Alter
    43
    Beiträge
    6.841
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

    also wir haben zwei kinder, deren mütter in der einrichtung beschäftigt sind und die kinder sind jeweils in der gruppe der mutter.
    ob das nun gut oder schlecht ist, darüber scheiden sich die geister.

    lg conny

  6. #16
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

    Zitat Zitat von Jill Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung, aber ich würde erstmal den Teufel tun und mich
    schon prophylaktisch unbeliebt machen .
    Dafür ist es eh schon zu spät, ich bin denen ja gehörig auf den Keks gegangen durch meine Anwesenheit in den ersten Tagen Und weil ich nicht, wie sie vorgeschlagen hat, gegangen bin "auch wenn sie mal weint", sondern erst, als sie mich verabschiedet hat. Ich war zwei Tage komplett da - wobei der erste Tag bei einer anderen Erzieherin war, also nur einen Tag bei der jetzigen - und ab da haben wir die Abwesenheit täglich gesteigert, 50 Minuten, 1,5 Stunden, 2 Stunden. Jetzt bringen wir hin, sagen tschüß und gehen. Ein weinendes Kind habe ich noch nicht zurückgelassen.

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  7. #17
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

    Da lob ich mir unser Eingewöhnungssystem: wir fangen morgen an, jeden Mittwoch nachmittag 2 Stunden bis August und im September kann ich meinen Sohn dort guten Gewissens lassen.

  8. #18
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

    Zitat Zitat von BIBA Beitrag anzeigen
    Da lob ich mir unser Eingewöhnungssystem: wir fangen morgen an, jeden Mittwoch nachmittag 2 Stunden bis August und im September kann ich meinen Sohn dort guten Gewissens lassen.
    Wow, das ist ja echt ein Traum! *neid*

  9. #19
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

    Das nenn ich Planung. Wir haben am Donnerstag (25.02.) Post bekommen, dass wir ab Montag (01.03., Lenis Geburtstag, zu dem die Gäste bereits eingeladen waren, sprich der Tag wäre auch so schon aufregend und stressig genug gewesen) einen KiGa-Platz haben...

  10. #20
    Forumsüchtig Avatar von BIBA
    Beiträge
    15.374
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: @ Erzieherinnen: Eigenes Kind mit in der Gruppe?

    Noch haben wir den Luxus aber die Gemeinde will den Kiga abgeben und was dann kommt?!

    Wenn es mit Julian gut klappt, kann ich auch gehen. Wie es den Kindern gefällt ...

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. hier ist die Wichtelwerkstatt der GRUPPE 2
    Von Wichtel2011 im Forum Festtage - Tipps für Weihnachten, Ostern, ...
    Antworten: 646
  2. Wie das Kind erstmalig in einer Gruppe zurücklassen?
    Von Angie im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 18
  3. frage an mütter mit ca 5jährigen und erzieherinnen
    Von Schokoladenkuchen im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 10
  4. Der Erzieherinnen-Thread
    Von Jules im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige