Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: ⫸ Ergotherapie

13.12.2017
  1. #1
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ Ergotherapie

    Hallo!

    Emily braucht wohl eine Ergotherapie.
    Bei unserem Entwicklungsgespräch im Kiga hat mich die Erzieherin darauf angesprochen dass sie der Meinung sind, dass Emily einige Defizite hat, die eine Ergotherapie erforderlich machen würden.

    Mir war selbst schon aufgefallen dass Emily mit dem Malen nicht voran kommt. Also es hat sich im letzten Jahr so gut wie nicht geändert. Sie malt überwiegend nur "krikel-krakel".
    Sie tut sich schwer sich selbst anzuziehen, das klappt einfach nicht vernünftig und sie braucht Ewigkeiten dazu, was nicht, wie ich anfänglich noch dachte, an Faulheit oder Trödelei liegt, sondern einfach daran dass sie es tatsächlich nicht kann.
    Außerdem fallen ihr Sachen wie Puzzle z.Bsp. unheimlich schwer, oder auch basteln, eine Schere richtig halten, usw.

    Leider hat Emily dadurch auch enorme Probleme mit dem Kiga an sich.
    Sie mag nicht gerne in den Kiga, was wohl, wie wir nach einigem Nachfragen und Forschen rausgefunden haben, daran liegt, dass sie vieles einfach nicht kann, wie die anderen Kinder, was wohl wahnsinnige Frustration in ihr auslöst.

    Man merkt richtig dass sie darunter leidet. Nicht selten kommt es vor dass sie etwas nicht hinbekommt und dann anfängt zu weinen und wenn man fragt warum, dann sagt sie "weil ich das nicht kann".
    Mir zerreist es das Herz dabei und ich versuch ihr immer Mut zu zu reden und sag ihr dass sie das auch noch lernen wird und es irgendwann kann.

    Wir waren dann auch direkt beim Kia, der erst mal der Meinung war dass Emily keine Ergo bräuchte, aber um das besser zu beurteilen erst mal mit dem Kiga reden wollte.

    Das hat er nun auch getan und sich wohl doch dafür entschieden. Ich warte nun auf einen Rückruf von ihm. Wir stehen auf der Telefonliste und bekommen wohl im Laufe der Woche einen Rückruf von ihm, aber wie sie im Kiga erzählt haben, sprach er sich wohl dafür aus.

    Das erleichtert mich irgendwie, weil ich dadurch hoffe dass Emily geholfen werden kann und es vor allem IHR dann besser geht mit der Situation und sich die Frustration bei ihr abbaut.

    Sie tut sich auch unheimlich schwer Kontakt mit den anderen Kindern aufzubauen. Sie hat zwar ein paar Kinder mit denen sie mittlerweile recht gut befreundet ist, aber es gestaltet sich generell sehr schwierig, was wohl auch mit ihren Problemen zusammen hängen könnte.

    Hat noch wer ein Kind das zur Ergo geht?
    Wie kann ich mir das vorstellen? Hab so gar keine Ahnung wo die ansetzen usw.
    Was war bei Euch der "Grund" warum die Ergo notwendig war?

    Liebe Grüße, Jessi


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Huhn im Korb :) Avatar von karina
    Alter
    38
    Beiträge
    6.091
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ergotherapie

    Hallo Jessi,

    wir gehen mit Mika zur Ergo, weil er eine sensomotorische Entwicklungsstörung hat. Das heißt, er hat eine Wahrnehmungsstörung der Haut und eine gestörte Körperwahrnehmung, was das Gleichgewicht betrifft. Das mit der Haut kann man sich in etwa so vorstellen, wie einen leichten Sonnenbrand. Er empfindet grobkörnige Sachen als extrem unangenehm und möchte z.B. Erde immer sofort von den Händen gewaschen bekommen. Das Problem mit dem Gleichgewicht versucht er durch Geschwindigkeit und Körperspannung auszugleichen, z.B. durch laufen auf den Zehenspitzen.

    Mika macht folgendes bei der Ergo: Klettern, durch Tunnel kriechen, über verschiedene Untergründe laufen, mit dem Rollbrett fahren, schaukeln, Dinge in einer Kiste suchen, die mit Kirschkernen gefüllt ist, mit Ton arbeiten... mehr fällt mir gerade nicht ein.

    Wir sind mittlerweile beim 3. Rezept (ein Rezept = 10 Terrmine) und Mika hat schon wahnsinnige Fortschritte gemacht. Viele Veränderungen konnte man bereits nach dem 1. Rezept feststellen.

    Bei uns hat die Ergo also richtig Erfolg gehabt und ich würde das jederzeit wieder machen!

    LG
    Karina

  3. #3
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    10.716
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ergotherapie

    moin,

    nur kurz, muss gleich weg. bei jp wars ähnlich, v.a. kam noch die sprachentwicklung dazu. ich würde frühförderung in anspruch nehmen. lass dich in einem beratungsgespräch beraten - ist kostenfrei. und sehen ob sie frühförderung oder einen i-platz im kiga bekommt. ergo ist immer gut! jp macht seit über einem jahr logo und fängt jetzt auch mit ergo an - und er hat riesen fortschritte gemacht!

    lg sabine

Ähnliche Themen

  1. Ergotherapie - auf was achten?
    Von dieBritta im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 4
  2. Frage wegen Ergotherapie
    Von ElaT im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 21

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige