Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: ⫸ Erfahrung gesucht: KISS / Blockierte Halswirbel bei älterem Kind?

12.12.2017
  1. #1
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Happy_M
    Alter
    41
    Beiträge
    4.268
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Frage ⫸ Erfahrung gesucht: KISS / Blockierte Halswirbel bei älterem Kind?

    Ihr Lieben,

    wir drehen hier langsam etwas am Rad. Da wollte ich gerne mal die wertvolle "Forumsmeinung" hören.

    Bei unserem 5jährigen ist nun endlich - nach 5,5 Jahren! - etwas diagnostiziert worden, was von vielem die Ursache sein könnte: Blockierte Halswirbel.

    Es paßt perfekt ins Bild, da er ja bereits als Baby viel gebrüllt hat und sich die letzten Jahre seine Feinmotorik schlecht entwickelte. Bislang waren wir auch recht entspannt und dachten, dass sich das schon "zurecht wächst". Doch die Ergotherapeutin kam nach erfolglosen 1,5 Jahren (!) nun mal auf diese Idee, nachdem auch der Kindergarten neurologische Untersuchungen vorschlug, da es wohl nicht am kognitiven liegt und keine Entwicklung zu sehen ist. Die Impulse der Augen werden durch die Blockade nicht korrekt an den restlichen Körper weitergegeben.

    Der Orthopäde schob gestern zum 3. Mal die Wirbel an die richtige Stelle. Allerdings stellt sich mir die Frage, ob es ausreicht, wenn alle 8 Wochen die Wirbel zurecht gerückt werden bzw. vor allem, was wir unterstützend tun können.

    Wir waren nun bei einer sehr guten Ostheopathin, Päpki steht im Raum, das SPZ ist ab März dran. Aber mich macht der Stillstand langsam nervös, da die Schule im Sommer ja startet... Ich will das Kind ja auch nicht "übertherapieren", aber es muss etwas passEs wäre ja nicht schlecht, wenn er dann zuverlässig einen Stift halten könnte.

    Wer von euch hat da Erfahrung mit den blockierten Wirbeln? Mit KISS, PÄPKI, etc.?
    Oder Zuspruch...

    Liebe Grüße von Happy_M


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Erfahrung gesucht: KISS / Blockierte Halswirbel bei älterem Kind?

    Von mir gibts leider "nur" ein bißchen Zuspruch....
    Ich kenne mich mit den Krankheitsbildern gar nicht aus und hoffe einfach für Euch, dass ihm schnell geholfen werden kann und er dann in der Schule fit durchstarten kann.
    Dieser "Stillstand" würde mich auch nervös machen. Aber es stehen ja bald Behandlungen an - es wird was passieren!

  3. #3
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Happy_M
    Alter
    41
    Beiträge
    4.268
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Erfahrung gesucht: KISS / Blockierte Halswirbel bei älterem Kind?

    Auch etwas.

    Es ist beruhigend, dass man nun endlich etwas in der Hand hat, womit man arbeiten kann. Denn mit dem Schreikind hat die Ostheopatin damals nichts gefunden (allerdings hatte ich auch kein gutes Gefühl bei ihr... ). Die Kinderärztin, die wir eigentlich gut finden, wiegelte die feinmotorischen Störungen mit den Worten "wer so eloquent ist, hat keine Probleme" ab. Bei dem gemalten Bild bei der U9 hat die Arzthelferin den Stift geführt!

    Es fühlt sich so blöd an, dass ich nicht früher auf eine Untersuchung gedrängt habe. Ich will ja auch keine hysterische Mutter sein. Aber ich dachte immer, dass er einfach seine Stärken in anderen Bereichen hat. Er soll doch einfach nur fröhlich in die Schule starten können. Beim derzeitigen Stand wäre Stress programmiert.

  4. #4
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Erfahrung gesucht: KISS / Blockierte Halswirbel bei älterem Kind?

    Och menno...
    Aber mach dir keine Vorwürfe. Du wars mit ihm ja schon bei ner Ostheopatin bei Ärzten etc und natürlich vertraut man dann auch irgendwie auf die Aussagen der Fachleute. Würde ich auch. (zumindest mesitens - mein letzter Ostheopaten-Besuch war ja auch der totale Reinfall...)
    Falls Du noch nen guten Kinderarzt brauchst, ggf für ne weitere Meinung o.ä. - ich weiß da einen.

  5. #5
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Happy_M
    Alter
    41
    Beiträge
    4.268
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Erfahrung gesucht: KISS / Blockierte Halswirbel bei älterem Kind?

    Erzähl mal. Wir überlegen wirklich, nochmal einen anderen Mediziner zu fragen. Denn bei der Silvesterparty berichteten einige, von klaren Fehldiagnosen "unseres" Orthopäden. Das schafft auch nicht wirklich Vertrauen.
    Wir haben Dr. Schacht als 2. KiA im Hinterkopf. Aber der hat wohl auch ewig lange Vorlaufzeiten für Termine.

  6. #6
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Erfahrung gesucht: KISS / Blockierte Halswirbel bei älterem Kind?

    Ich schwöre ja auf Dr. Conradi. Schonmal was von gehört? Ist nicht jedermanns Sache, da er oft auch auf alternative Medizin zurückgreift, aber für mich ist das ne super Mischung. Und er geht Probleme wirklich von verschiedenen Seiten an - gerade letztes Jahr bei der Diagnose-Suche der Fructose-Unverträglichkeit meiner Großen erlebt...
    (Zu Dr.Schacht wurden wir dann auch überwiesen um diese Atemtests (Fructose, Lactose) durchzuführen. Das ist echt ne tolle Praxis und alle unglaublich lieb!)
    Hier mal die Seite von Dr.Conradi und seiner Frau.
    http://www.conradi-bremen.de/sites/K...rztpraxis.html

  7. #7
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Happy_M
    Alter
    41
    Beiträge
    4.268
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Erfahrung gesucht: KISS / Blockierte Halswirbel bei älterem Kind?

    Klingt interessant und gut. Beides. Danke!



    Hat Marika denn die Unverträglichkeit?

  8. #8
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Erfahrung gesucht: KISS / Blockierte Halswirbel bei älterem Kind?

    Wir waren bei einem Arzt von dieser Liste: http://kiss-kid.de/seiten/listen/liste_aerzte_de.html

    Ist euer Orthopäde da auch drauf? Und wurde er geröntgt vor dem Einrenken?

  9. #9
    Moderator
    Unterhaltungskünstler Avatar von Anni
    Beiträge
    12.331
    Feedback Punkte
    18 (100%)

    Standard ⫸ AW: Erfahrung gesucht: KISS / Blockierte Halswirbel bei älterem Kind?

    wir waren auch bei einem arzt von der liste ;-)
    auf eigene faust, mit unserer ersten ostheo war ich total unzufrieden und so sind wir dann gleich nach passau!
    maja wurde dann auch zweimal behandelt und alles war gut!

  10. #10
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Erfahrung gesucht: KISS / Blockierte Halswirbel bei älterem Kind?

    Auch unser Doc befindet sich auf der Liste. Ansonsten beschreibst Du quasi unsere Geschichte. Auch wir haben 5 Jahre gebraucht, um zu verstehen, was los war. Auch wir waren im Babyalter bei zwei Osteopathen, die nichts entdeckt haben und auch nicht auf der Liste oben stehen.

    Wir waren am Anfang auch recht oft da und man darf halt keine Riesenfortschritte erwarten. Es gab jetzt 5,5 Jahre eine Fehlstellung und nicht 5,5 Monate. Das dauert einfach recht lange, bis sich das alles wieder zurecht ruckelt. Um ehrlich zu sein, gibt es bei uns sicherlich auch einige Langzeitfolgen, die gar nicht mehr weggehen werden.

    Auch mich hat das schlechte Gewissen eine Zeitlang begleitet. Das kann ich sehr gut nachempfinden.

    Letztendlich hilft aber das auch nicht weiter, Du und ich wir haben damals den anderen Fachleuten vertraut und dachten, das ist dann halt so. Jetzt wissen wir es besser und neben einer sehr kritischen Einstellung (guter Nebeneffekt) geben wir unseren Kindern das Beste, was aktuell möglich ist.

    Ich wünsche Euch die Zeit, Energie und Kraft das Auszuhalten und die Geduld zu haben. Es wird sich Schritt für Schritt verändern, aber das wird (leider) Jahre dauern!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mutter-Kind Kur , Erfahrung ?
    Von linchen im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 69
  2. KISS-Syndrom??
    Von schmusetiger85 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 111
  3. Eingeklemmter Halswirbel
    Von Molly25 im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 4
  4. Fotobuch: Erfahrung bzgl. Auflösung gesucht
    Von Happy_M im Forum Beratung in Foto(buch) Angelegenheiten
    Antworten: 37

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige