Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 93

Thema: ⫸ Emily und die Milchflasche...

16.12.2017
  1. #21
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Emily und die Milchflasche...

    Angie: Cool, dann warte ich auf jeden Fall so lange, bis man mir auch eine Prämie anbietet


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Senior Mitglied
    Alter
    43
    Beiträge
    2.624
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Emily und die Milchflasche...

    Mädels, entschuldigt mal: ihr driftet völlig ab. Emily trinkt 2 Flaschen tagsüber. Nein, davon bekommt sie ganz sicher keine Fehlstellung und das ist auch bestimmt kein Dauernuckeln. Das ist doch eine völlig aus der Luft gegriffene Argumentation und geht nicht auf Zuckerschneckes Thema ein.

    Im übrigen habe ich hier nicht geschrieben um so eine blödsinnige Diskussion vom Zaun zu brechen. Ich habe Vorschläge zum POSITIVEN Entwöhnen gegeben und war gegen Stress. Und ich habe wenigstens was vorgeschlagen.

    @ Judith:
    Wir waren auch bloß beim Zahnarzt weil Zoes Patenonkel eine neue Zahnklinik eröffnet hat. Da haben wir das eine mit dem anderen verbunden. Du kannst dir aber getrost noch Zeit lassen.

  3. #23
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Emily und die Milchflasche...

    @Josie
    Ich glaube das hast Du falsch verstanden. Emily soll ja ihre 2 Flaschen täglich (morgens und abends) beibehalten. Das Problem waren ja die Flaschen "zwischendurch", die quasi Mittag- und Abendessen für Emily sind.
    Gegen die Morgen- und Abendflasche hat Jessi ja gar nichts gesagt.

    @Jessi
    Ach mensch. Ich bin da glaube ich von meiner Einstellung her ein Mittelding von allen hier. Einerseits kann ich dich sehr gut verstehen: du möchtest, dass Emily was "vernünftiges" ißt und ihre Mahlzeiten nicht durch die Milchflasche ersetzt.
    Andererseits: mach dir keinen Streß, aber versuche halbwegs konsequent zu bleiben.
    Bekommt sie Kuhmilch? Dann gib ihr doch "ihre" Milch in einer kleinen Menge (im Becher?) zum normalen Essen dazu. Aber wirklich nur in ner kleinen Menge, so dass sie davon allein nicht satt werden kann. Erklär ihr, dass "große Mädchen" das so machen oder so. Belohne sie, wenn sie es verstanden hat und mitmacht - vielleicht ist das ein Anreiz es dann wieder so zu machen?

    Ich wünsche dir viel Glück!

  4. #24
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Emily und die Milchflasche...

    @ josie: Wir triften ja gar nicht ab. Es wird ja nur nachgefragt und diskutiert, ob Emily denn dauernd an der Milchflasche nuckelt (wie rocca geschrieben hat geht es ja um weitere Flaschen statt der zwei) und inwieweit dies schädlich für die Zähne sein könnte. Das ist doch noch völlig beim Thema.

    Und vorgeschlagen hab ich an sich auch etwas: Nämlich sich keinen Stress zu machen und die Dinge ihren Lauf zu lassen. Das ist durchaus ernst gemeint. Ich hab nämlich des öfteren bemerkt, dass man sich einen Kopf über irgendwas macht, und plötzlich erledigt es sich von selbst.

    Jessi macht sich ja auch Sorgen darum, ob Emily überhaupt genügend Nahrung zu sich nimmt. Das auch so eine Sache, von der ich meine, dass man sich darum gar nicht so sorgen sollte, weil die meisten Kinder schon selbst dafür sorgen, dass sie bekommen, was sie brauchen.

    Off-Topic:

    Josie, ich hab manchmal das Gefühl, dass du auf viele Beiträge hier wenig entspannt reagierst. Es artet so schnell in Angriff- und Verteidigungshaltung bei dir aus.


    @ Jessi: Den Tipp von rocca find ich nicht schlecht. Wenn ich was von Ilenia will, versuche ich sie zu reizen. Emily ist doch ein richtiges Mädchen. Wie wäre es denn, wenn du ihr einen ganz tollen rosa Glitzerbecher (Prinzessin Lilyfee oder so) kaufst, aus dem sie zu den Essenszeiten auch Milch trinken darf? Ilenia kann man mit sowas gut ködern.

    @ Judith: Stell dir mal nicht allzu viel darunter vor. Die "Prämie" war eine Zahnputz-Sanduhr.

  5. #25
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Emily und die Milchflasche...

    ich habe jetzt nicht alles gelesen sondern nur den eingangspost.
    ich habe an erster stelle dran gedacht, das das bestimmt ganz von alleine aufhört mit den flaschen wenn sie denn in den kiga geht. (ich weiss jetzt nicht genau wann sie die flaschen immer trinkt) wenn es in der kigazeit fällt, dann denke ich das sie es dort einfach vergisst und es einfach schleichend abgewöhnt.
    wobei es natürlich auch sein kann das sie es dann zu anderen zeiten zu hause trinken möchte.

    ahh schweres thema...

  6. #26
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: Emily und die Milchflasche...

    Jessi,
    ich kann dich gut verstehen, ich hab es letztens sogar einfach nicht mehr eingesehen, dass Niki seine Frühstücksmilch aus dem Trinklernbecher trinkt - kann er doch in dem Alter genauso gut aus dem normalen Becher. Also stand morgens einfach mal der normale Becher da und er hat ihn GSD problemlos akzeptiert.
    Ich wüsste an deiner Stelle jetzt auch nicht, was ich machen würde, wäre von der Flasche in dem Alter aber genauso wenig begeistert wie du - weil`s einfach nicht mehr sein muss und nur Gewohnheit ist; nichts anderes als der Schnuller.
    Ich finds gut, dass du dir ne Frist gesetzt hast bis morgen und nicht nachgibst - einen Versuch ist es wert.
    Ich bin gespannt, was euer KiA dazu sagt! Drück dir die Daumen, dass deine Kleine letztendlich nachgibt
    Kann natürlich auch sein, dass sie die Flaschen tagsüber nicht mehr möchte, wenn sie sieht, dass im KiGa die anderen Kinder auch aus dem Becher trinken


    Josie,
    sei bitte nicht gleich immer so überempfindlich..

  7. #27
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Emily und die Milchflasche...

    Also,erst mal Danke für Eure Antworten!

    @Josie: Natürlich hab ich das schon versucht das ganz mit diversen Anreizen zu probieren die das "Großes Mädchen" Gefühl stärken sollen.So blöd bin ich jetzt auch nicht,dass ich von heute auf morgen komme und sage: So,jetzt gibt es keine Flasche mehr!
    Ich denke dass Du da auch bei Zoe ein wenig Glück hattest,oder sie einfach soweit war.Das klappt aber leider nicht bei jedem Kind.

    Zum Thema Dauernuckeln: Das war nie unser Problem.Emily leert die Flaschen zügig,das ist nicht das Problem.
    Klar mach ich mir da auch Gedanken um die Zahngesundheit,auch wenn sie nicht dauernuckelt.Dafür aber steht sie leider auf diese Trinkmahlzeiten.DIE find ich überflüssig.Die haben zwar keinen Kristallzucker drin,aber trotzdem ist da ein Zuckeranteil drin.
    Sie trinkt weder Kuhmilch noch andere Milch zum anrühren,sondern besteht auf diese Trinkmahlzeiten.
    Und ich finde da ist es mehr als genug wenn sie die morgens und abends jeweils vor dem Zähneputzen bekommt.
    Als ausgleich bekommt Emily keine anderen süßen Getränke und trinkt sonst wirklich fast ausschließlich Wasser.

    Emily hat auch einen Dickkopf und ich zwinge sie ja nicht SOFORT alle Flaschen weg zu lassen.Es geht ja "nur" um die beiden tagsüber.Klar,kann sein dass sie die von alleine weg gelassen hätte wenn sie in die Kita kommt,kann aber auch sein dass sie das nicht gemacht hätte.
    Ich finde es jetzt nicht schlimm ihr die Flaschen mal für 3 Tage zu verwehren und ihr Alternativen anzubieten.Ich seh ja ob sie anfängt zu essen oder nicht.Wenn sie bis morgen nicht isst bekommt sie ihre Flaschen wieder und ich rede mal mit unserem Kia.Der kann mir vielleicht noch andere Tipps geben oder mal schauen ob sie vielleicht essen will,aber nicht kann,also was gesundheitlich vorliegt.

    Ich will jetzt nicht dass der Eindruck entsteht dass ich Emily hier jetzt ganz streng zu was zwinge was sie wahnsinnig quält.Stundenlang würd ich sie nicht heulen lassen und in den 3 Tagen verhungert sie schon nicht.

    Heute hat sie bis jetzt nach der Frühstücksflasche eine halbe Banane gegessen.Ich bin gespannt was sie gleich von den Fischstäbchen isst.

    Liebe Grüße,Jessi

  8. #28
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Emily und die Milchflasche...

    Wir haben das auch so wie Isabel gemacht: am Samstag früh stand halt einfach eine kleine Tasse mit Milch auf dem Tisch. Evan hat auch nicht nach der Flasche verlangt. Aber selbst wenn er die Milch jetzt mal nicht aus der Tasse will, dann bleibts halt. Er isst ja so öfters Müsli oder Cornflakes mit Milch. Da bekommt er dann schon genug.
    jessy, an deiner Stelle wäre ich da wohl auch so konsequent. Denn dass dein großes Mädchen noch 4 Milchflaschen am Tag trinkt, finde ich schon sehr viel. Sie ist ja keine 7 Monate mehr.
    Du könntest ihr doch als Alternative nen Milchreis oder Griesbrei kochen. Oder mag sie das auch nicht? Für den Übergang zumindest schmeckt das doch auch sehr nach Milch. Wenn sie gesund ist, wird sie nicht vor dem vollen Teller verhungern. Ich denke auch, dass das echt nur eine (sorry ) blöde Angewohnheit ist, eben wie mit einem Schnuller.
    Was isst sie denn überhaupt? Wenn sie mittags und abends noch ne Flasche trinkt, bleibt ja gar nicht mehr viel übrig für normales Essen sie hat doch bestimmt auch Lieblingsgerichte. Dann würde ich in den nächsten Tagen einfach diese öfters machen.
    Ach, es ist irgendwie ganz schwierig das aus der Ferne zu beurteilen. V.a. wenn ich mir Emilys Reaktion nicht so richtig vorstellen kann. Und dass sie so gar nix anderes weiter mag, will mir einfach nicht in den Kopf. Es ist doch fast jedes Kind gern Breze, Obst, Jogurt, Nudeln *seufz*

    Ich drück dir die Daumen und schick dir mal ne Portion Durchhaltevermögen.

    Andrea

  9. #29
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: Emily und die Milchflasche...

    Zitat Zitat von Zuckerschnecke Beitrag anzeigen
    Ich will jetzt nicht dass der Eindruck entsteht dass ich Emily hier jetzt ganz streng zu was zwinge was sie wahnsinnig quält.
    ICH habe das nicht so aufgefasst
    Aber ich Rabenmutter finde auch nicht, dass man Kindern immer ihren Willen lassen muss, grade, wenn es um so einen Blödsinn wie Flasche und Schnuller ab einem gewissen Alter geht - da muss man manchmal einfach durchgreifen und Punkt.

    Blöder Vergleich, aber trotzdem kurz:
    Niki hatte seit Monaten seinen Schnuller auch tagsüber ganz oft und lange drin (war mein Fehler, ich hätte eher schalten müssen) . Seit einigen Wochen hat er angefangen, hysterisch danach zu schreien, wenn sein Didi mal nicht in Sichtweite war und dann war suchen angesagt. Ich hatte darauf dann echt keine Lust mehr (nur aus reiner Gewohnheit ein hysterisch schreiendes Kind um mich zu haben) und seit zwei Tagen kriegt er den Didi tagsüber nicht mehr: manchmal kurzes Geschrei "Didiiiii" und wenn ich dann sage, dass es den nur noch zum Schlafen gibt, ist Ruhe.

    Deshalb muss ich dir auch völlig recht geben, wenn du schreibst, dass sowas mit manchen Kindern eben einfacher geht und mit anderen halt nicht.
    Und wenn man selber so ein Problem nicht hatte, ist es leicht zu sagen "Geh es stressfreier an"

    Wie gesagt, ich kann dich gut verstehen und bin gespannt, was der KiA meint.

  10. #30
    Senior Mitglied Avatar von loonaluca
    Ort
    Aderstedt
    Alter
    39
    Beiträge
    2.878
    Feedback Punkte
    15 (100%)

    Standard ⫸ AW: Emily und die Milchflasche...

    Jessi, ich würde dir einfach raten (nachdem ich die anderen posts hier nur überflogen habe) dir einfach keinen Stress zu machen. Geh die Kindergartenzeit ganz entspannt an. Ich denke auch wenn sie dort sieht das die anderen Kidner keine Milchflasche mehr nehmen sondern am Tisch essen wird sie dies auch von ganz alleine wollen. Der Kindergarten ist schon ein aufregender und großer Schritt. Lass ihr die Sicherheit der Milchflasche, solange sie es möchte.

Seite 3 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Emily's Bautagebuch
    Von emily im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 103
  2. Nächtliche Milchflasche
    Von Meips im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige