Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 93

Thema: ⫸ Emily und die Milchflasche...

16.12.2017
  1. #11
    Koryphäe
    Alter
    39
    Beiträge
    5.698
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Emily und die Milchflasche...

    Oh je, Jessi, ich hab zwar keine Tipps für Dich, da Felix ein relativ guter Esser ist, aber ich wünsch Dir viel Erfolg und starke Nerven.

    Liebe Grüße und einen dicken Drücker, Tanja


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Emily und die Milchflasche...

    @ Josiejane: Klar, ich finde auch, dass man den Kindern schon weitestgehend ihren eigenen Willen lassen sollte was das Essen angeht, weil Zwang nicht viel hilft. Gegen die Milch ansich hab ich z.B. auch nix, aber in dem Alter noch Fläschchen zu trinken (und diese Anzahl) ist alleine für die Zähne eine Katastrophe. Unsere Kinderzahnärztin hat schon jetzt bei Lennika schief geguckt als ich sagte, dass diese mindestens ein Fläschchen, manchmal aber auch 2 (morgens und abends) trinkt.

  3. #13
    Experte
    Ort
    da wo es sooo schön ist:-)
    Alter
    36
    Beiträge
    7.660
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Emily und die Milchflasche...

    oh je bis auf die flasche ist es genau mein Thama, Gabriel isst ja auch sehr schlecht,zur Zeit meckert er bei jedem essen dermassen rum das ich echt schon ANgst vor essen haben.Mein mann ist davon schon so genervt das wir echt kaum noch zusammen essen.

    Wir haben ja leider noch das stillen das haben ich jetzt aber tagsüber auch abgestellt essen tut er aber nciht wirklich besser.Tips habe ich nicht aber ich wollte dir nur sagen du bist nicht alleine.

    PS: danke nochmal für die liebe PN *knuddel*

  4. #14
    Senior Mitglied
    Alter
    43
    Beiträge
    2.624
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Emily und die Milchflasche...

    @Tanja:
    Das verstehe ich jetzt nicht, ganz ehrlich. Warum guckt deine Zahnärztin da schief? Wegen der Flasche an sich? Ein Zahnschiefstand durch eine Flasche ist exrem unwahrscheinlich. Da ist eher der Nucki oder der Daumen schuld. Aber wen es beunruhigt, der kann ja bechern.
    Oder wegen des Milchzuckers? Das ist ja noch unwahrscheinlicher. Wer sich ganz normal dreimal täglich Zähne putzt, muss sich da ja nun auch wenig Sorgen machen.
    Siehst du, es gibt immer verschiedene Meinungen. Zoes Zahnarzt hält solche Bedenken für unsinnig. Ich denke aber auch nicht, dass das der Hintegrrund für Jessis Überlegungen ist.

  5. #15
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Emily und die Milchflasche...

    Oh Gott, und mein Kind hat noch GAR keinen Zahnarzt, muss ich mir DA jetzt Gedanken machen???

    Scherz beiseite: Jessi, ich bin da im Grunde bei Josiejane. Druck und Zwang in Zusammenhang mit Essen würde ich echt soweit es irgendwie geht komplett vermeiden. Ich denke nicht, dass deine Tochter durch ihre Fläschchentrinkerei irgendwelche gravierenden Nachteile hat (und das wäre für mich der einzige Grund, etwas auf Krampf zu ändern).
    Wegen der Kita würde ich denken, dass sie dort wahrscheinlich gar nicht auf die Idee kommt, nach dem Fläschchen zu fragen. Sie kennt es ja nur von DIR und wenn dort alle anderen Kindern was anderes essen, wird sie das sicher ganz selbstverständlich auch tun.
    (Bei Müslis Lucy liegt der Fall da glaub ich etwas anders - die ist ja noch viel jünger und "kennt" im Prinzip ja noch gar kein anderes Essen als das Pürierte bzw. hat es bisher ja immer verweigert)

  6. #16
    Summersun
    Gast

    Standard ⫸ AW: Emily und die Milchflasche...

    Kinderzahnarztpraxis Rienhoff Hannover - Magic Dental -

    vielleicht hilft dir das ja weiter

    lg

  7. #17
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Emily und die Milchflasche...

    Zitat Zitat von Tanja75KR Beitrag anzeigen
    ..., aber in dem Alter noch Fläschchen zu trinken (und diese Anzahl) ist alleine für die Zähne eine Katastrophe. t.
    Tja, dass kann ich leider nur so unterstreichen!

    Es ist mehr als Schädlich fürs Milchgebiß! Da kann man noch so gründlich beim Putzen sein, dass hilft nichts, wenn die Zähne mit der Milch "dauerumspült" werden.

    Aber das hilft euch erstmal überhaupt nicht weiter, keine Frage.
    Sondern macht noch mehr schlechtes Gewissen.

    Eine Fehlstellung kann natürlich auch durch das Dauergenuckel einer Milchflasche entstehen. Denn der Nuckel der Milchflasche ist dem des Schnullers doch sehr ähnlich. Das aber nur nebenbei!
    Oberbergischer Kreis: 05.05.2004: Gerade Zähne, gerade jetzt !


    Jessi, ich kann dich einerseits verstehen, haben wir hier doch auch einen mehr als mäckeligen Esser.
    Nur ich kann auch nur den Spruch bringen: Kein Kind verhungert vor dem vollen Teller.


    Verdünnst du die Milch schon, oder bekommt sie die Milch pur?

    Lg Dany

  8. #18
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Emily und die Milchflasche...

    Dany: Kannst du bitte mal "Dauernuckeln" definieren? Zweimal am Tag ne Flasche zu trinken ist doch kein "Dauernuckeln" (nach der Morgen- und der Abendflasche wird ja sicherlich mehr oder weniger direkt Zähne geputzt).
    Darunter verstehe ich eher diese Trinklernbecher, die dann schön mit Saft oder süßem Tee gefüllt den ganzen Tag griffbereit fürs Kind bereistehen...

  9. #19
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Emily und die Milchflasche...

    Judith, dass kommt drauf an, wie lange die Flasche eben getrunken wird.

    Wird die Flasche zügig geleert ist das kein Thema. Mit zügig leeren weißt du was ich meine, oder?

    Wird aber die Flasche ständig im Mund behalten, damit herum gerannt um mal immer wieder ein Schlückchen zu nehmen, dass vesteht man unter Dauernuckeln.
    Dauernuckeln kann man eben auch mit der Nuckelflasche.

    Aber bei zweimal am Tag ist das kein Dauernuckeln und so war das auch nicht gemeint.
    Ich denke, Jessi wird ihre Tochter bestimmt auch nicht den ganzen Tag mit der Flasche herum rennen lassen.
    Nur sollte einfach bedacht werden, dass sehr wohl Zahnfehlstellungen durch Nuckelflaschen entstehen können.

    Und es gibt auch heute noch Eltern, die nichts lernen aus der wirklich umfassenden zahnmedizinischen Aufkärung und immer noch süßen Tee oder sogar puren Saft in eine Nuckelflasche geben nur um das Kind zu beruhigen.
    Wir haben jetzt erst wieder den Fall, dass alle Zähne bei einem 3 Jähren entfernt wurden und das Kind jetzt eine Kinderprothese bekommt.
    Aber das ist jetzt wirklich OT.
    Sorry Jessi...

    Lg Dany

  10. #20
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Emily und die Milchflasche...

    Wegen der Zähne ist es wirklich eine Frage, ob sie die Flasche einfach nimmt und leer trinkt, oder ob sie den ganzen Tag daran nuckelt. Ich hab Jessi jetzt so verstanden, dass Emily die Flaschen einfach nur trinkt, nicht dauernuckelt.

    Einen Rat hab ich nicht. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mir wegen so etwas die Nerven nicht kaputt machen würde. Ilenia trinkt morgens auch noch ihre Milchflasche. Ilenia hat auch noch den ganzen Tag ihren Schnulli im Mund und geht partout nicht aufs Töpfchen. Bisher finde ich das alles nicht so wichtig, dass ich mir und dem Kind da so einen Stress machen würde. Manchmal regeln sich solche Dinge ja von alleine. Zum Beispiel könnte es doch sein, dass Emily alleine davon aufhört, wenn sie in den Kindergarten kommt. Weil sich ihr ganzer Tagesablauf sowieso ändert.

    Ich würde mich da nicht so verrückt machen. Wir haben beispielsweise im Moment ein kleines Einschlafproblem mit Emilio. Er zappelt bis 22:00 Uhr munter bei uns herum, legt man ihn in sein Bett, brüllt er Land und Leute zusammen. Jeder sagt mir er müsse es ja lernen, es könne ja nicht angehen, dass ein Einjähriger abends bis 22:00 Uhr noch auf der Cocuh rumturnt etc. Aber um ehrlich zu sein, habe ich keine Lust auf ein anstrengendes Schlaftraining. Ich kann mit Emlio am späten Abend leben. Noch ist es nicht nötig, ihn und mich mit irgendwelchen aufgezwungenen Rythmen zu quälen.

    Ich wünsch dir, dass du eine gute Lösung findest, mit der ihr beide zufrieden seid.

    LG

    Angie

    PS: Judith, ich wurde von der Krankenkasse auch informiert, dass ich nun langsam mit Ilenia zum Zahnarzt müsse und hab sogar eine Prämie dafür gekriegt.

Seite 2 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Emily's Bautagebuch
    Von emily im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 103
  2. Nächtliche Milchflasche
    Von Meips im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige